Hab die Schnauze voll. Brauche Hilfe. Motorproblem 2.2 Turbodiesel

Diskutiere Hab die Schnauze voll. Brauche Hilfe. Motorproblem 2.2 Turbodiesel im Wrangler JL, JLU, JT Forum Forum im Bereich Wrangler Forum; Ich denke auch diese Art der Analyse ist der einzig zielführende Weg dem Fehler auf die Schliche zu kommen. Wie auch Det schon angemerkt hat, ohne...
Mik

Mik

Co-Admin a.D.
Mitglied seit
07.11.2012
Beiträge
3.890
Danke
4.430
Standort
Bad Vilbel
Fahrzeug
Jeep GC WG 2.7 CRD
Final Edition Bj. 12/2004
...
Die FCA Werkstatt sollte normalerweise einen Trigger haben, welcher an den Micropod angeschlossen wird. Mit diesem Trigger können 90 Sekunden Datenblöcke aufgezeichnet werden.

...
Ich denke auch diese Art der Analyse ist der einzig zielführende Weg dem Fehler auf die Schliche zu kommen.
Wie auch Det schon angemerkt hat, ohne Live-Daten während der Fehler auftritt wird man nicht weiter kommen.
Evtl geht das auch ohne die Gerätschaften der Werkstatt mithilfe einer geeigneten OBDII Software/App wie z.B. JScan?
Interessant wären dabei die jeweiligen Werte u.a. für LMM, Ladedruckfühler, Raildruckfühler u. -regler, etc. ob da einer aus dem Sollbereich wandert.

Auch den Verstellmechanismus vom Turbo-Wastegate (Variable Turbinen Geometrie) sollte man mal prüfen.
Das EKAS (sofern vorhanden) und das AGR-System können auch Probleme machen, sorgen aber i.d.R. nicht für Aussetzer und/oder Leistungsabfall.
Gaspedal-Stellungsfühler ist auch so ein Kandidat, aber der würde ja bereits erwähnt.

Was für ein Getriebe ist denn verbaut und stimmt der ATF-Füllstand?
Aber Getriebeschlupf ist denke ich nicht ursächlich für das Problem, dann würde ja auch die Motordrehzahl hoch gehen bei ausbleibendem Vortrieb.

Bleibt natürlich schwierig bei sehr sporadischen und nicht provozierbaren Fehlern, wenn man die auslösenden Faktoren nicht eingrenzen kann und kein Fehlercode abgelegt wird...
Leider kenne ich mich auch mit dem 2.2l VM Diesel so garnicht aus.

Beim WG 2.7 CRD kommt es z.B. öfter zu Problemen mit Luftblasen im Railsystem, die den Raildruck kurzzeitig abkacken lassen oder auch ein aufgescheuerter Kabelbaum, der etwas unglücklich über der Lenkwelle verlegt wurde.
Natürlich könnte auch ein simples Masseproblem (Kontakt) vorliegen.

Sehr nervig, das glaube ich dir -
viel Glück beim suchen und beheben des Fehlers!

Mik
 
Zuletzt bearbeitet:
Norsfyr

Norsfyr

Grizzly 4x4
Mitglied seit
03.11.2014
Beiträge
838
Danke
596
Standort
Ammersbek
Fahrzeug
JLU Rubicon
Wo mir das allerdings noch nie passiert ist, ist im Gelände in der Untersetzung.
 
TangoRomeo7688

TangoRomeo7688

Member
Mitglied seit
07.01.2021
Beiträge
736
Danke
488
Fahrzeug
WranglerJL Rubicon 2.2
Das Problem mit JSCAN ist... da der Wagen noch Garantie hat, wird die Werkstatt mit diesen Daten nichts anfangen können, da für FCA nicht relevant / kompatibel.

Getriebe ist beim 2.2L Diesel das ZF 8Gang, allerdings von FCA überarbeitet ( andere, größere Ölwanne aus Blech mit größerem Filter ). Das Getriebe nennt sich

8HP50RE ( RE steht vermutlich für ReEnforced, also verstärkt ). Andere Erklärung für den Zusatz kann ich mir nicht erschließen. Aus der Literatur geht dazu nichts hervor.

Interessant ist, dass die Blechölwanne mit Filter knapp 400€ kostet ohne Öl.. Das ZF Service Kit, welches nicht passt, kostet 200€ inkl. Öl.
 
Luigi

Luigi

Member
Threadstarter
Mitglied seit
11.01.2020
Beiträge
508
Danke
902
Standort
München
Fahrzeug
2019er Sahara, 2,2 Diesel
Moin. Immerhin weiß ich jetzt das ich mit dem Problem nicht alleine dastehe. Wie oben schon geschrieben, im Alltagsgebrauch stört es nicht sonderlich. Im Gelände schon. Hatte es auch schon beim hochfahren von nem steilen Hügel. Leistung weg, Karre steht. Schon mal vielen Dank für die Ideen. (Ralf, Tobi👍👍👍👍)
 
LB56

LB56

Wir lassen keinen zurück
Mitglied seit
13.01.2014
Beiträge
463
Danke
240
Standort
NRW
Fahrzeug
JKU CRD My 2012
Sehr sehr gerne halt mich auf dem laufenden

Lg Ralf
 
MARB0911

MARB0911

Member
Mitglied seit
05.05.2019
Beiträge
360
Danke
210
Standort
Düsseldorf
Ich habe das Problem zwar nicht, aber ich habe auf YT bei Wayalife schon mal etwas Ähnliches gesehen. Die fuhren allerdings alle Benziner, den 3,6 l.
Und zwar ging reihenweise beim Hochfahren eines Hügels aus Lava/Asche die Leistung weg und die Wagen blieben stehen. Eddie hat von Automatik (D) auf Manuell geschaltet und ist am Ende hochgekommen.
Da sah es so aus, als wenn beim Erreichen eines bestimmten Zustands einfach die Elektronik das Gas wegnimmt.
Das Video ist noch auf YT zu finden. Ist Teil der ersten JL Experience Serie, glaube ich.
Falls es das gleiche Problem ist, ist es nicht auf Diesel beschränkt.
Dann würde ich sagen, dass es etwas mit der Software zu tun hat und anscheinend bei den EU-Benzinern (oder generell zu einem späteren Zeitpunkt) geändert wurde.

Viele Grüße, Roland
 

AndeH

Member
Mitglied seit
03.08.2020
Beiträge
30
Danke
4
Standort
Wolfenbüttel
Fahrzeug
Wrangler JLU 2018
2.2 Diesel
Ich hatte den Leistungseinbruch 2 mal am Anfang unserer Beziehung. Die Leistung fehlte auf einer Strecke von über 1km, bis zum
Neustart des Motors. Zu der Zeit habe ich einiges am Jeep kontrolliert und nachgezogen.
Die Schellen und Verschraubungen rund um den Ansaugtrakt waren recht lose. Des Weiteren konnten etliche Sicherungen und Relais
im Sicherungskasten um einige mm eingedrückt werden.
Seitdem ca. 3000km gefahren, ohne dass der Fehler wieder auftrat. Ich warte drauf.
 
Luigi

Luigi

Member
Threadstarter
Mitglied seit
11.01.2020
Beiträge
508
Danke
902
Standort
München
Fahrzeug
2019er Sahara, 2,2 Diesel
Du kannst das Ganze also auch nicht reproduzieren. Für den Techniker ist es damit fast unmöglich, das Problem einzugrenzen. Die müssten quasi den ganzen Tag mit dem Datenlogger rumfahren, in der Hoffnung, dass der Fehler auftritt.
ich könnte mal versuchen meine Besuchs Intervalle beim Mechaniker zu verkürzen. Irgendwann wird es für die Werkstatt billiger einen ganzen Tag spazieren zu fahren und auf zickerei vom Auto zu warten. 😜


Bilde mir ein das es kommt wenn ich den JL mal "hart ran nehme" oder oft an der Leistungsgrenze fahre - kann aber auch "Einbildung" sein.
[/QUOTE]
möglicherweise tritt das häufiger auf und es wird nur von der momentanen Gaspedalstellung überdeckt.
 
Dreamland

Dreamland

Member
Mitglied seit
10.02.2015
Beiträge
2.115
Danke
721
Standort
Kiel
Pedalbox verbaut?
Hast du Mal die Getriebe lerneinstellung zurück gesetzt? Beim AT Getriebe kann ja das Fahrprofil resettet werden. Über Pedal und zundung
 
al.ex

al.ex

Member
Mitglied seit
21.05.2020
Beiträge
92
Danke
45
Fahrzeug
Wrangler JLU 2.2 CRDi Rubicon MY20
...
Bilde mir ein das es kommt wenn ich den JL mal "hart ran nehme" oder oft an der Leistungsgrenze fahre - kann aber auch "Einbildung" sein.
...
Ist bei definitiv so. Z.B. enge relativ steile Serpentine, 2H, sehr langsam fast im Stand, einschlagen, beschleunigen und dann sofort der kurze "Leistungsabfall". Ca. 1 Sekunde und dann ist die Leistung sofort wieder da. Ich bin mir sicher, das ist beim AT-Schaltvorgang vom 1. in den 2.Gang.
 
Luigi

Luigi

Member
Threadstarter
Mitglied seit
11.01.2020
Beiträge
508
Danke
902
Standort
München
Fahrzeug
2019er Sahara, 2,2 Diesel
Pedalbox verbaut?
Hast du Mal die Getriebe lerneinstellung zurück gesetzt? Beim AT Getriebe kann ja das Fahrprofil resettet werden. Über Pedal und zundung
Nö. Keine Box eingebaut.

Ist bei definitiv so. Z.B. enge relativ steile Serpentine, 2H, sehr langsam fast im Stand, einschlagen, beschleunigen und dann sofort der kurze "Leistungsabfall". Ca. 1 Sekunde und dann ist die Leistung sofort wieder da. Ich bin mir sicher, das ist beim AT-Schaltvorgang vom 1. in den 2.Gang.
ist bei mir nach dem Schaltvorgang. Und ja auch im manuellen Betrieb.
 
adventuredriver

adventuredriver

Member
Mitglied seit
01.09.2019
Beiträge
175
Danke
293
Fahrzeug
JLU 2.0 Rubicon
Moin, es ist bitter und da es ja wohl bei mehren Auftritt ein Versuch. Eigentlich nicht per Ferndiagnose zu lösen, ich schreib hier was ich machen würde falls es nicht schon bei irgendjemanden so gemacht wurde und trotzdem nicht zum Erfolg führte. Keine Ahnung ob irgendein Händler sowas in Betracht zieht.

Das Auto über das OBD an den Updateserver hängen, alle für mich Sinnvollen und wirklich Notwendigen Updates der einzelnen Steuergeräte laden und danach die ganze Kiste einem Komplettreset unterziehen (sozusagen Zurückstellen auf Werkseinstellungen). Danach können sich sämtliche Sensoren und Steuereinheiten die es für nötig halten wieder neu anlernen auf mein Benutzerverhalten. Vor allen Dingen lernen sie aus dem jetzigen Zustand heraus und nicht aus dem Neuzustand, vielleicht verschluckt sich ja schon was an „zu lange weitergelernt“. Irgendwas passt nicht mehr in vorgegebene Kennlinien. Danach läuft das Auto ein „paar Tage“ etwas anders als gewohnt und dann passt es wieder. Das ist im Prinzip so wie es Dreamland oben meinte mit der Getriebelerneinstellung nur eben für alles andere Steuermodule auch.

Stellt euch ein bekanntes Betriebssystem im Computer vor, ihr füttert es immer weiter mit Updates, es wird immer langsamer und irgendwann hilft nur noch eine Neuinstallation. Nix anderes ist ein modernes Auto heutzutage. Mit beschriebener Vorgehensweise habe ich einen Fehlercode der Luftansaugung bei mir gelöst, nachdem selbst ein dafür vorgesehenes Update immer wieder zu dem Fehler führte. Kein einziges Teil musste getauscht werden. Diesen Reset führe ich jährlich aus (ist aber offiziell leider nicht vorgesehen soweit ich weiss), ob es was hilft weiss ich nicht. Was ich aber weiss, die Kiste läuft super ohne jegliche Auffälligkeiten.

Probieren kann man es ja, das kostet einen mit Leidenschaft arbeitenden Mechatroniker ein lächeln und halt je nach Aufwand Zeit. Wobei auch das wie beim Computersystem ist, zweimal klick machen und der Rest geht von alleine. Die Leidenschaft fehlt aber leider oftmals. Ich habe gelernt das mein modernes Spielzeug nicht schlechter ist als mein 30 Jahre altes Spielzeug sofern man sich auf das „neumoderne“ Zeugs einlässt. Früher brauchte ich mehr Werkzeug und heute mehr Computer ;).
 
Rob_Cassel

Rob_Cassel

Member
Mitglied seit
14.04.2021
Beiträge
24
Danke
33
Ich habe absolut den identischen Fehler und dachte ich stehe alleine damit dar. Total nervig und wie du schon beschrieben hattest @Luigi, Serpentinen fahren ist eine Katastrophe.
Mir ist noch aufgefallen das irgendwas am regeln ist, man hört irgendwas zischen oder regeln, als wenn er über das wastegate was korrigiert. Natürlich konnte mir bei meinem Händler auch noch nicht geholfen werden.
Dazu kommt dass er im volllast Bereich bei 120km/h und Vollgas stottert, kommt nur schwer auf 130km/h und das aber nur manchmal. Im Stand hat meiner ab und zu eine sehr tiefe und bassige Frequenz was sich eigentlich nach abgasdruck anhört aber nur ein laues Lüftchen am Endrohr rauskommt, das ist auch gepaart mit sporadischen Aussetzern die im Stand immer intensiver werden sodass die Nadel von Drehzahlmesser sich bewegt.
 
al.ex

al.ex

Member
Mitglied seit
21.05.2020
Beiträge
92
Danke
45
Fahrzeug
Wrangler JLU 2.2 CRDi Rubicon MY20
Komische Sache. Ich war dieses Wochenende in der Hellsklamm und das ist offroad pur mit anständigen Belastungen. Das Stocken ist kein einziges mal aufgetreten.
 

Wuchtbrumme

Member
Mitglied seit
23.05.2013
Beiträge
1.183
Danke
267
Standort
Hessen, Deutschland
Wenn irgendwas zischt, gehen bei mir die Alarmglocken in Richtung Turboschläuche. Das muss im Stand gar nicht sichtbar sein. Aber wenn die sich dann aufblasen gehts los. Hatte das auch schon durch.
 
Luigi

Luigi

Member
Threadstarter
Mitglied seit
11.01.2020
Beiträge
508
Danke
902
Standort
München
Fahrzeug
2019er Sahara, 2,2 Diesel
Hab heute von meiner Werkstatt Bescheid bekommen das FCA das Austauschen von allem was die Abgasreinigung betrifft empfiehlt. (Bitte nicht fragen was im speziellen. Hab da echt zu wenig Ahnung) Teile sind schon bestellt und müssten nächste Woche alle da sein. Den Zusammenhang mit dem kurzfristigen Leistungsverlust seh ich da zwar nicht, aber ich lass mich überraschen. Wenn die meinen das es auf diese Art vernünftig ist mögliche Ursachen auszuschließen, werd ich sie nicht aufhalten.
 
LB56

LB56

Wir lassen keinen zurück
Mitglied seit
13.01.2014
Beiträge
463
Danke
240
Standort
NRW
Fahrzeug
JKU CRD My 2012
Ich mir auch nicht aber lass sie machen 👍
 
Rüssel

Rüssel

Member
Mitglied seit
03.05.2020
Beiträge
81
Danke
45
Standort
Worblingen
Fahrzeug
MY19 Wrangler Sahara JLU 2,2l CRD
Beim Nicht-Zusammenhang-sehen bist du nicht alleine
 
Udo´s Jeep JL

Udo´s Jeep JL

Member
Mitglied seit
02.04.2020
Beiträge
205
Danke
51
Standort
Mittelhessen
Fahrzeug
Wrangler JL
Meiner geht im Januar zum Gutachter . Ist schon vom Gericht beschlossen . Ich werde denen Beine machen !
Ich habe kurz vorm Ablauf des halben Jahres meine Anwältin konsultiert . Das war scheinbar wichtig und richtig . (Beweisumkehr)
Da geht es um Garantie ! Mal schauen was der Gutachter findet . Ich werde berichten .
 
Survivor

Survivor

Member
Mitglied seit
25.02.2017
Beiträge
125
Danke
37
Standort
Stuhr - bei Bremen
Mir fällt gerade ein hatte mal was Ähnliches beim BMW Mini. Da war es am Ende, das ein Plastikformteil der Ansaugung. welches in der Nähe des Kühlers lang lief durch Produktionsfehler an einer Stelle deutlich dünnwandiger war wie normal. Das hatte zur Folge, das wenn man an warmen Tagen an der Ampel stand und losfuhr durch den Unterdruck kurzzeitig implodierte. Dadurch viel auch kurz die Leistung weg. Optisch konnte man nichts sehen nur wenn man drauf gedrückt hat merkte man, dass es an der Stelle deutlich weicher war. Fehler wurde keiner angezeigt. BMW hatte damals auch lange rumgesucht und Teile getauscht. Vlt liegt hier auch was Ähnliches vor?
 
Thema:

Hab die Schnauze voll. Brauche Hilfe. Motorproblem 2.2 Turbodiesel

Hab die Schnauze voll. Brauche Hilfe. Motorproblem 2.2 Turbodiesel - Ähnliche Themen

  • Jetzt hats mein W erwischt, schnauze voll.

    Jetzt hats mein W erwischt, schnauze voll.: Hallo, vor ein paar Tagen stellte ich fest das mein Kurbelwellensimerring vorn undicht ist, da es doch viel arbeit ist mal eben die Werkstatt...
  • "Chrom-Schnauze" Frontstoßstange???

    "Chrom-Schnauze" Frontstoßstange???: moin, nach nem stoßstangentausch (mülltonne kam mir entgegen) hab ich nun folgendes "problem": aus kostengründen hab ich eine frontstoßstange vom...
  • XJ hängt die schnauze

    XJ hängt die schnauze: Seit dem anbau meiner etwas gewichtigeren ARB winchbump hängt mein indi vorne.Gibt es alternativ stärkere federn für vorne?Habe ein 4,5 Lift mit...
  • schnauze langsam voll.....

    schnauze langsam voll.....: hi leute, komm mal wieder mit meinem wrangler hier angeschlichen um nach rat zu fragen. hab den kompletten non ho antrieb aus m xj eingebaut...
  • Schnauze voll - Verdeck runter....

    Schnauze voll - Verdeck runter....: Am Wochenende hatte ich die Schnauze vom Winter voll! Winterreifen runter, AT auf schwarzer Felge aufgezogen und das Hardtop zum "einsommern"...
  • Ähnliche Themen

    • Jetzt hats mein W erwischt, schnauze voll.

      Jetzt hats mein W erwischt, schnauze voll.: Hallo, vor ein paar Tagen stellte ich fest das mein Kurbelwellensimerring vorn undicht ist, da es doch viel arbeit ist mal eben die Werkstatt...
    • "Chrom-Schnauze" Frontstoßstange???

      "Chrom-Schnauze" Frontstoßstange???: moin, nach nem stoßstangentausch (mülltonne kam mir entgegen) hab ich nun folgendes "problem": aus kostengründen hab ich eine frontstoßstange vom...
    • XJ hängt die schnauze

      XJ hängt die schnauze: Seit dem anbau meiner etwas gewichtigeren ARB winchbump hängt mein indi vorne.Gibt es alternativ stärkere federn für vorne?Habe ein 4,5 Lift mit...
    • schnauze langsam voll.....

      schnauze langsam voll.....: hi leute, komm mal wieder mit meinem wrangler hier angeschlichen um nach rat zu fragen. hab den kompletten non ho antrieb aus m xj eingebaut...
    • Schnauze voll - Verdeck runter....

      Schnauze voll - Verdeck runter....: Am Wochenende hatte ich die Schnauze vom Winter voll! Winterreifen runter, AT auf schwarzer Felge aufgezogen und das Hardtop zum "einsommern"...
    Oben