Größere Reifen auf Grand Cherokee WK2

Diskutiere Größere Reifen auf Grand Cherokee WK2 im Grand Cherokee WK2 Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Ich habe mal sehr interessiert mitgelesen. Sobald meine Cooper AT3 runter sind kommen wohl fürs Gelände 265/70r18 drauf. War letztens auf nem...
Valnaar

Valnaar

Member
Mitglied seit
08.03.2021
Beiträge
67
Danke
21
Standort
Niederrhein
Fahrzeug
Grand Cherokee IV 3.0 CRD Overland,Bj. 2011,
1004 ADG
Ich habe mal sehr interessiert mitgelesen. Sobald meine Cooper AT3 runter sind kommen wohl fürs Gelände 265/70r18 drauf. War letztens auf nem Offroadtag in Weeze und hab Blut geleckt. Überlege noch den Dicken höher zur legen mit den Spacern bei Allrad-Pauli, aber das wäre hier jetzt zu sehr OT.
Vielen Dank für den Link zum Reifenrechner, erspart einem das selber rechnen :)

P.S.: Also, ich habe spaßeshalber mal nachgerechnet und komme irgendwie auf andere Werte als der Reifenrechner.
Bei 265/70r18 komme ich auf einen Umfang von ~260,18cm (82,82cm Durchmesser x Pi) Beim Durchmesser stimmt wie Website auch noch mit mir überein. Allerdings nicht beim (Abroll)umfang. Da steht dort 251,8cm Wird beim Abrollumfang noch eine fixe Aufstandsfläche oder irgendwas abgezogen?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: JGC
JGC

JGC

Member
Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2020
Beiträge
54
Danke
10
Standort
Bodensee
Fahrzeug
Jeep Grand Cherokee WK2 3.0 CRD Overland
@Micha1405 lustige Story auf jeden Fall - musste n paar Mal lachen :laugh:

Woher hast du die 4 TPM Sensoren für 60 Euro herbekommen? Hab nur bei Ebay welche für 75 Euro gefunden, sind aber keine Originalen. Die Platin Felgen hab ich bei Felgenoutlet auch schon gesehen. Sind preislich echt ok!

Zum Thema "Und je weiter südöstlich desto TÜV egal" stimm ich dir schon zu, aber wenn ich hier in D rumfahre und es doch irgendwann mal zu nem Unfall kommen sollte - bisher nie passiert - und die Cops genauer hinschauen, hätte ich mir die Versicherung halt auch sparen können.

Aber wie du schon gesagt hast - da ich die Reifenfreigabe schon hab, brauch ich ja nur noch passende Felgen und dann macht mir der TÜV auch keine Probleme. Ich will die BF Goodrich halt dauerhaft fahren und die Straßenreifen, die jetzt drauf sind, garnicht mehr drauf machen.

Freigängigkeit? Kein Thema - in den Radhäusern ist reichlich Platz.
Jetzt nachdem ich mich eh verrechnet hab und die Höherlegung nur ca. 1,3 cm beträgt, seh ich da auch kein Problem mehr.

Antriebsstrang und elektronische Helferlein? Die interessiert es genau null - Hauptsache an allen 4 Ecken ist der Abrollumfang identisch, damit keine Drehzahlunterschiede die Mechanik belasten und die Elektronik verwirren. Ansonsten ist denen die marginal größere Bereifung völlig egal.
Auch hier stimmt ich dir voll zu. Deine Erklärung dazu ist für mich definitiv schlüssig. Wäre nur ein Problem, wenn die Bereifung vorne und hinten Unterschiedlich wäre.

Ich hab vorher mal bei Ebay nach originalen 18 Zoll Jeep Felgen geschaut und hab dann welche für 380 Euro mit Winterreifen drauf gefunden. Wenn ich die kauf und dann die BF Goodrich mit 265/65R18 drauf mach, dann sollte es doch eigentlich passen oder?

Teilenummer: 1HX65TRMAB 1RV66TRMAA
Dimension: 18X8JX56.4
Lochzahl: 5

Mehr steht leider nicht dabei. Der Lochkreis ist nicht angegeben. Ich bräuchte ja 127. Ich such mal noch weiter... vielleicht find ich noch Daten dazu über die Teilenummern...

Somit komm ich dann auf jeden Fall mit rund 1500 Euro raus und bin absolut zufrieden mit der Kombi :D
 
Zuletzt bearbeitet:
JGC

JGC

Member
Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2020
Beiträge
54
Danke
10
Standort
Bodensee
Fahrzeug
Jeep Grand Cherokee WK2 3.0 CRD Overland
Hab anhand der Teilenummern noch mehr Daten auf einer anderen Webseite gefunden. Scheint schon 5x127 Lochkreis zu sein, also die Felgen sollten passen, aber die Frage mit den 65er Reifen ist noch offen. Bei den Felgen bei Ebay sind 265/60R18 drauf... 60 oder 65 dürfte den TÜV doch jetzt auch nicht mehr jucken oder?
 
JGC

JGC

Member
Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2020
Beiträge
54
Danke
10
Standort
Bodensee
Fahrzeug
Jeep Grand Cherokee WK2 3.0 CRD Overland
Also Leute ich hab mich jetzt entschieden :judge:

Reifen: https://www.autodoc.de
Felgen: https://wheelscompany.com
RDKS: https://www.autodoc.de

Hab alles mehrfach kontrolliert. Zusammen mit der Reifenfreigabe sollte die Kombi beim TÜV keine Probleme machen.
Vielleicht kann mir das ja jemand von euch bestätigen - morgen früh werde ich aber auf jeden Fall mal beim TÜV anrufen und wenn ich grünes Licht bekomm, dann bestell ich gleich alles :smilie048:
 

Pushkick

Member
Mitglied seit
14.11.2010
Beiträge
503
Danke
110
Standort
49° 2′ N, 10° 58′ O
Also Leute ich hab mich jetzt entschieden :judge:

Reifen: https://www.autodoc.de
Felgen: https://wheelscompany.com
RDKS: https://www.autodoc.de

Hab alles mehrfach kontrolliert. Zusammen mit der Reifenfreigabe sollte die Kombi beim TÜV keine Probleme machen.
Vielleicht kann mir das ja jemand von euch bestätigen - morgen früh werde ich aber auf jeden Fall mal beim TÜV anrufen und wenn ich grünes Licht bekomm, dann bestell ich gleich alles :smilie048:
Moin, sieht alles plausibel aus! Ja, sprich mal mit dem TÜV, vermutlich werden die aber sagen dass du mit allem vorbei kommen musst. Aber generell sollte die Eintragung kein Problem sein schätze ich.

Ein Hinweis von meiner Seite - ich habe früher die BFG AT (in anderer Größe) viele Jahre auch als Ganzjahresreifen gehabt. Sie sind in den meisten Situationen echt super, insbesondere im Gelände natürlich. Im Winter sind sie allerdings schon gern mal etwas rutschig, je nachdem wie die Schneebeschaffenheit ist. Aber ich würde sie auch jetzt wieder fahren und deine Konfiguration regt mich gerade zum Nachdenken darüber an :) Diese Reifen sind sehr widerstandsfähig aber auch weich zugleich (was die Gummimischung betrifft). Insbesondere beim WK2 solltest du langsam in enge Kurven gehen weil schon viel Masse ansonsten auf die Flanken drückt was zu übermäßiger Abnutzung führen kann/wird.

Halt uns mal auf dem Laufenden!

VG
 
JGC

JGC

Member
Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2020
Beiträge
54
Danke
10
Standort
Bodensee
Fahrzeug
Jeep Grand Cherokee WK2 3.0 CRD Overland
Servus, danke dir für die Einschätzung!

Was den TÜV angeht hast du recht. Entweder vorbei kommen oder per Mail. Sonst fahr ich morgen einfach vorbei und frag direkt nach. Die kennen mich eh schon :laugh:

Dein Hinweis kann ich so unterschreiben. Ich hatte die BFG ja auch schon auf meinem WJ Benziner und bei Regen rutschen die echt gut rum, aber im Gelände sind die einfach der Hammer. Die fressen sich gut in den Boden rein und Steine können denen auch nichts anhaben :)

Mit langsam in die Kurven fahren geb ich dir recht - macht ja eh kein Spaß mit dem GC so zu heizen. (ausgenommen SRT8)

Ich halt euch auf dem Laufenden und sobald alles über die Bühne ist, gibt's auch paar Bilder!
 
MiSaJa

MiSaJa

Member
Mitglied seit
03.03.2018
Beiträge
37
Danke
18
Standort
Wolfsburg
Guten Morgen,
ein Thema,was mich ebenfalls interessiert.
Wie handhabt Ihr das dann mit dem Geschwindigkeitsindex ?
Zur Zeit fahre ich die Geolander 265/60 R 18,die mit H angegeben sind.
Bei 265/65 R18 bei den BF wäre der Index R.
Gibt es dann einen Vermerk im Fahrzeugschein?
Bekommt man die Freigabe von BF direkt ?
Dankeschön und Gruß
Michael
 
JGC

JGC

Member
Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2020
Beiträge
54
Danke
10
Standort
Bodensee
Fahrzeug
Jeep Grand Cherokee WK2 3.0 CRD Overland
@MiSaJa Ob es einen Vermerk im Fahrzeugschein gibt, kann ich dir aktuell noch nicht beantworten, aber folgender Satz steht in der Reifenfreigabe, die ich von BF Goodrich bekommen habe:

Gem. §36 StVZO Abs. 5 ist ein M+S Aufkleber mit VMax = 170 km/h anzubringen.
Und hier der passende Gesetzestext dazu:

(5) Bei Verwendung von Reifen im Sinne des Absatzes 4 oder Geländereifen für den gewerblichen Einsatz mit der Kennzeichnung „POR“, deren zulässige Höchstgeschwindigkeit unter der durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs liegt, ist die Anforderung des Absatzes 1 Satz 1 hinsichtlich der Höchstgeschwindigkeit erfüllt, wenn

1. die für die Reifen zulässige Höchstgeschwindigkeit
a) für die Dauer der Verwendung der Reifen an dem Fahrzeug durch ein Schild oder einen Aufkleber oder
b) durch eine Anzeige im Fahrzeug, zumindest rechtzeitig vor Erreichen der für die verwendeten Reifen zulässigen Höchstgeschwindigkeit,
im Blickfeld des Fahrzeugführers angegeben oder angezeigt wird und

2. diese Geschwindigkeit im Betrieb nicht überschritten wird.
(Quelle)

Bekommt man die Freigabe von BF direkt ?
Ja. Einfach bei der Hotline von BF Goodrich anrufen und sagen, dass du eine Reifenfreigabe für dein Fahrzeug brauchst. Dann fragen die dich nach deiner E-Mail Adresse und senden dir eine Standard-Mail mit den benötigten Daten. Im Grund genommen einige Daten aus dem Fahrzeugschein, also kannst optional auch einfach ein Foto davon im Anhang zurückschicken. Hab die Freigabe schon am nächsten Tag gehabt.
 
Micha1405

Micha1405

Member
Mitglied seit
27.10.2021
Beiträge
34
Danke
16
Standort
Rosenheim
Fahrzeug
WK2 '19, YJ '89
Also Leute ich hab mich jetzt entschieden :judge:
Felgen: https://wheelscompany.com
Hmmmm, die kommen mir irgendwie bekannt vor! ;-) Preislich sicher mit das Attraktivste, was man bekommen kann. Und sehen auch annehmbar aus. Der einzige Nachteil im Gelände - wenn man es so nennen will - sind die etwas nach außen, über die Reifenflanke ragenden Speichen. Die waren bei meinem "Ausrutscher" auch der Grund für die Kampfspuren.
Eigentlich bevorzuge ich für den Geländeeinsatz Felgen, bei denen nach dem Felgenhorn der Felgentopf tief nach innen gezogen ist. So wie ich auch die 15" mit 33" Reifen auf dem YJ habe. Am liebsten 2 teilig geschraubt mit Reifenhalterfunktion. Allerdings hab ich nix preislich Annehmbares für den GC gefunden. Und außerdem werde ich den Summit mit all dem Plastikgedönse dran auch bestimmt nicht in ernsthaftem Gelände zum Einsatz bringen, das den Einsatz solcher Räder verlangt. Da nehm ich lieber den YJ auf'm Hänger mit, bevor ich den GC im Gelände Teile spucken lass.
Und hier der passende Gesetzestext dazu:
(Quelle)
Genau - Pickerl am Armaturenbrett und gut ist.
Woher hast du die 4 TPM Sensoren für 60 Euro herbekommen? Hab nur bei Ebay welche für 75 Euro gefunden, sind aber keine Originalen. Die Platin Felgen hab ich bei Felgenoutlet auch schon gesehen. Sind preislich echt ok!

Zum Thema "Und je weiter südöstlich desto TÜV egal" stimm ich dir schon zu, aber wenn ich hier in D rumfahre und es doch irgendwann mal zu nem Unfall kommen sollte - bisher nie passiert - und die Cops genauer hinschauen, hätte ich mir die Versicherung halt auch sparen können.

Aber wie du schon gesagt hast - da ich die Reifenfreigabe schon hab, brauch ich ja nur noch passende Felgen und dann macht mir der TÜV auch keine Probleme. Ich will die BF Goodrich halt dauerhaft fahren und die Straßenreifen, die jetzt drauf sind, garnicht mehr drauf machen.
Tja, mein Lieber - alles wird teurer! Genau die Teile aus der Bucht hab ich im August für 60,-€ bekommen.
Deine Entscheidung, das alles mit TÜV Eintragung zu "befrieden", ist in deinem Falle, da du die Räder dauerhaft fahren möchtest, sicher die Beste. Hab den Schritt mit Zähneknirschen ob der deutschen Krümelkackerei bei unseren Vetten auch gemacht und je 3 verschiedene Rad/Reifensätze eintragen lassen. Obwohl alles Original Corvette Teile war es ein Gschieß. Egal. Da die Teile leider bei gewissen Angehörigen der Trachtengruppe einen Kontrollreflex auslösen, bin ich da auf Nummer sicher gegangen. Ein Phänomen, das beim Anblick des GC zum Glück nicht so ausgeprägt ist.
 
JGC

JGC

Member
Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2020
Beiträge
54
Danke
10
Standort
Bodensee
Fahrzeug
Jeep Grand Cherokee WK2 3.0 CRD Overland
@Micha1405 Ja, sind halt die einzigen, die preislich ok sind, passen und ok aussehen. ;)

Dass eine geringere Einpresstiefe besser ist für's Gelände, ist mir bewusst, aber wie gesagt: gibt halt nicht viel Auswahl für nen vernünftigen Preis. Für die Delta Klassik oder Klassik B müsste ich halt gleich mal 500 Euro für eine Felge auf den Tisch legen. Dann lieber 500 für alle vier und die ein oder andere Macke müssen die halt dann einstecken.

Stimmt schon, alles wird teurer. Die RDKS von Ridex kosten mich jetzt 80 Euro, von daher macht mich das jetzt auch nicht arm.

Hab dem TÜV heute morgen ne Mail geschrieben. Mal sehen, ob die heute noch antworten...
 
MiSaJa

MiSaJa

Member
Mitglied seit
03.03.2018
Beiträge
37
Danke
18
Standort
Wolfsburg
@ JGC
Vielen Dank!
Dann werde ich das wohl bald mal in Angriff nehmen!
Gruß
 
  • Like
Reaktionen: JGC

Cherokee-Novize

Member
Mitglied seit
02.04.2020
Beiträge
36
Danke
7
Standort
Hessen
Fahrzeug
2015 GC 3,0 Diesel Overland
(korrigiert, weiß' leider nicht wie ich den Beitrag löschen kann)
 
JGC

JGC

Member
Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2020
Beiträge
54
Danke
10
Standort
Bodensee
Fahrzeug
Jeep Grand Cherokee WK2 3.0 CRD Overland
Leute ich bin grad echt auf 180!

War gerade beim TÜV hier vor Ort und hab zusätzlich zur Mail mal nachgefragt.
Alles ausgedruckt und mitgenommen.

Erstmal haben die natürlich wegen der Tachoabweichung rumgeheult. Dann kam noch ein ganz neues Thema auf: Abgasausstoß wird mehr :icon-smile-lachuh:

Mir wurde auch noch die Schuld zugewiesen, dass die Steuerungssoftware manipuliert wurde und er jetzt mehr ausstößt, als erlaubt.

Wegen der Tachoabweichung meinte ich, dass sich das erstens einstellen lässt und zweitens sind laut Gesetz bis zu 7% Abweichung legal. Darauf hin wurde ich belehrt, dass ich Sätze zu Ende lesen soll. Seine Aussage: "Bis zu 7%, WENN..." - nach dem "wenn" kam natürlich nichts mehr von ihm, weil er halt keine Ahnung hat, was er da redet.

Die Standart-TÜV-Mitarbeiter-Frage wurde mir natürlich auch an den Kopf geworfen: "was spricht dagegen, die werksseitige Bereifung drauf zu lassen?"
Was wohl? Wenn ich im Gelände fahren will, machen Straßenreifen wenig sinn!

Dann hat er noch gefragt, wieviel das Auto fährt - ich hab gesagt 200 - dann hat er sich direkt überheblich umgedreht und gesagt: "Ja dann geht's eh nicht!" - ich hab ihn dann auf den §36 StVZO Abs. 5 hingewiesen. Aber davon wollte er nichts wissen. Wie die Vollprofis beim TÜV halt so sind. Eingebildet und allwissend.

Jetzt kann ich nur noch nach einer anderen Kombination aus Felgen und Reifen schauen, dass der Abrollumfang der selbe ist, wie mit 265/60R18, ODER ich brauch laut denen noch irgend ein anderes Gutachten für die Felgen, dass die Reifen und die Felgen und das Auto TÜV-Berfriedigend in Einklang sind. :angryfire:

Vielleicht bekomme ich aber auch noch eine Zusage für die Eintragung als Antwort auf meine Mail von heute morgen. Dann geh ich halt damit zu nem anderen TÜV :hehe:

Also langsam bin ich echt raus. Dann hol ich mir für den Winter halt irgendwelche schrottigen Standart-Kompletträder und schau, ob die Reifen mit der 60er Höhe nächstes Jahr wieder günstiger sind.
 
JGC

JGC

Member
Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2020
Beiträge
54
Danke
10
Standort
Bodensee
Fahrzeug
Jeep Grand Cherokee WK2 3.0 CRD Overland
Hab mal interessehalber nach "größere Reifen Abgasgutachten" gesucht und das erste Ergebnis war das:
Abgasgutachten bei Reifengrößeänderung

Absolut sinnlos da weiter zu machen. Ich fahr jetzt Fahrrad!
 
MiSaJa

MiSaJa

Member
Mitglied seit
03.03.2018
Beiträge
37
Danke
18
Standort
Wolfsburg
Bei mir in der Nähe gibt es die Firma
DK-Reifenservice.
Die machen so einiges möglich,was Fahrwerk und Reifen angeht.
Mal sehen,was die dazu sagen….!?
Ich gebe Rückmeldung!
 
  • Like
Reaktionen: JGC
Frosch

Frosch

Hubraumenthusiast
Mitglied seit
13.10.2022
Beiträge
121
Danke
141
Standort
Bayern
Fahrzeug
07' JK CRD
Um Gottes Willen, Wechsel einfach den Prüfer. Ich musste auch meine Erfahrung machen mit verkappten Fachidioten... woanders gehts dann auf einmal, wenn man sich mal mit der Materie beschäftigt. Zumal der Otto-Normal-TÜVer einfach keine Ahnung und keinen Bock hat. Such dir wen mit Ahnung von Geländewägen.
 
JGC

JGC

Member
Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2020
Beiträge
54
Danke
10
Standort
Bodensee
Fahrzeug
Jeep Grand Cherokee WK2 3.0 CRD Overland
@MiSaJa alles klar, mal sehen, was die sagen. Bin gespannt!

@Frosch ich war vorher einfach echt sauer, aber jetzt geht’s wieder. Bin ne Runde Jeep gefahren und bin wieder entspannt 😎

Mich nervt sowas einfach, wenn jemand keine Ahnung hat, irgendeinen bullshit in den Raum wirft und dann beleidigt wegläuft, wenn ich ganz normal mit ihm über die Sache diskutieren will.

Ich kenn hier in der Umgebung auch noch ne kleine Werkstatt. Der kennt sich extrem gut mit Jeep aus. Bei dem fährst du auf den Hof und er weiß sofort was kaputt ist. Da fahr ich morgen mal hin und frag nach, was er noch so in der Trickkiste hat.

Melde mich dann nochmal.
 
Antonracing

Antonracing

Member
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
48
Danke
12
Standort
Betzenstein
Fahrzeug
GC Trailhawk WK2 07/20
Ich hab damals meinen Renegade Trailhawk von 60 auf 65 umgerüstet.
10 % Abweichung nur bei Voreilung des Tachos erlaubt nachgehen ins minus 0% ansonsten muss er angeglichen werden bei mir war die Tachovoreilung so dass ich letztendlich nichts machen musste. Schadstoffaustoss usw hat nicht interessiert
 
JGC

JGC

Member
Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2020
Beiträge
54
Danke
10
Standort
Bodensee
Fahrzeug
Jeep Grand Cherokee WK2 3.0 CRD Overland
Ich hab damals meinen Renegade Trailhawk von 60 auf 65 umgerüstet.
10 % Abweichung nur bei Voreilung des Tachos erlaubt nachgehen ins minus 0% ansonsten muss er angeglichen werden bei mir war die Tachovoreilung so dass ich letztendlich nichts machen musste. Schadstoffaustoss usw hat nicht interessiert
Ok das ist wenigstens ein nachvollziehbares Argument. Und wie hat der TÜV das dann getestet? Probefahrt?
 
Thema:

Größere Reifen auf Grand Cherokee WK2

Größere Reifen auf Grand Cherokee WK2 - Ähnliche Themen

  • GC Trailhawk AT Reifen Größe auf 18" Felge

    GC Trailhawk AT Reifen Größe auf 18" Felge: Hallo zusammen. ich bin neu hier und auch erst seit 4 Monaten bekennender Jeep WK2 Fahrer. Ich fahre einen WK2 Trailhawk ohne Schnick und...
  • Reifen für CJ5 in Grösse 6.00-16

    Reifen für CJ5 in Grösse 6.00-16: Hallo zusammen ! Ich bin auf der suche nach Reifen für meinen CJ5 , es ist im Schein diese Größe eingetragen 6.00-16 Der Cj5 ist mit 120km/h...
  • Tachoanpassung an größere Reifen 275 65 r18

    Tachoanpassung an größere Reifen 275 65 r18: Moin moin, ich habe auf meinem GC 2013 Reifen montiert, die einen deutlich größeren Umfang haben, als die Serienbereifung. Dabei handelt es sich...
  • WH Höherlegung Fahrwerk + größere Reifen

    WH Höherlegung Fahrwerk + größere Reifen: Ausgeschnitten aus dem Build-Up: Grand Cherokee WH Offroad und Fernreiseumbau... Sehr geil, dass macht schon vorfreude auf den Umbau bei mir. Wie...
  • Reifen Good Year Wrangler DuraTrac in der Größe 31x10.5x15

    Reifen Good Year Wrangler DuraTrac in der Größe 31x10.5x15: Hallo an die YJ Gemeinde, ich suche dringend 1 Good Year Wrangler DuraTrac in der Größe 31x10.5x15 .. Wird angeblich von Good Year in dieser Größe...
  • Ähnliche Themen

    • GC Trailhawk AT Reifen Größe auf 18" Felge

      GC Trailhawk AT Reifen Größe auf 18" Felge: Hallo zusammen. ich bin neu hier und auch erst seit 4 Monaten bekennender Jeep WK2 Fahrer. Ich fahre einen WK2 Trailhawk ohne Schnick und...
    • Reifen für CJ5 in Grösse 6.00-16

      Reifen für CJ5 in Grösse 6.00-16: Hallo zusammen ! Ich bin auf der suche nach Reifen für meinen CJ5 , es ist im Schein diese Größe eingetragen 6.00-16 Der Cj5 ist mit 120km/h...
    • Tachoanpassung an größere Reifen 275 65 r18

      Tachoanpassung an größere Reifen 275 65 r18: Moin moin, ich habe auf meinem GC 2013 Reifen montiert, die einen deutlich größeren Umfang haben, als die Serienbereifung. Dabei handelt es sich...
    • WH Höherlegung Fahrwerk + größere Reifen

      WH Höherlegung Fahrwerk + größere Reifen: Ausgeschnitten aus dem Build-Up: Grand Cherokee WH Offroad und Fernreiseumbau... Sehr geil, dass macht schon vorfreude auf den Umbau bei mir. Wie...
    • Reifen Good Year Wrangler DuraTrac in der Größe 31x10.5x15

      Reifen Good Year Wrangler DuraTrac in der Größe 31x10.5x15: Hallo an die YJ Gemeinde, ich suche dringend 1 Good Year Wrangler DuraTrac in der Größe 31x10.5x15 .. Wird angeblich von Good Year in dieser Größe...
    Oben