Größere Reifen auf Grand Cherokee WK2

Diskutiere Größere Reifen auf Grand Cherokee WK2 im Grand Cherokee WK2 Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Hallo Leute, seit Juni bin ich stolzer Besitzer von einem GC WK2 V6 Diesel (2015). Jetzt, da der Winter schon fast da ist, hab ich mich (ja ich...
JGC

JGC

Member
Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2020
Beiträge
54
Danke
10
Standort
Bodensee
Fahrzeug
Jeep Grand Cherokee WK2 3.0 CRD Overland
Hallo Leute,

seit Juni bin ich stolzer Besitzer von einem GC WK2 V6 Diesel (2015). Jetzt, da der Winter schon fast da ist, hab ich mich (ja ich weiß, viel zu spät) auf die Suche nach Winterreifen gemacht. Ich hatte auf meinem WJ schon die BF Goodrich drauf und die will ich für meinen WK2 auch wieder haben.

Jetzt mein Problem, mit dem ich mich schon Tage lang auseinandersetze:

Die Standard-Bereifung 265/60R18 ist extrem rar geworden und daher müsste ich 380 Euro pro Reifen zahlen.
Nach langer Recherche habe ich rausgefunden, dass ich auch die 265/65R18 drauf machen könnte, wenn ich, laut TÜV, eine Reifenfreigabe von BF Goodrich/Michelin bekomme. Die Reifenfreigabe habe ich heute per Mail bekommen und damit wäre es jetzt kein Problem mehr das Ganze einzutragen.

Die Bereifung gibt es für 240 Euro pro Reifen und hat noch den Vorteil, dass ich eine 2,5cm Höherlegung dadurch habe.

In dem Dokument von BF Goodrich steht unten folgender Text:
HINWEIS: Bitte beachten Sie die abweichenden Reifendurchmesser im Vergleich zur Serienbereifung. Vor Montage ist folgendes zu prüfen: Tachoabweichung, Freigängigkeit, Funktion der elektronischen Regelsysteme und des Antriebstranges.
Tachoabweichung wusste ich schon davor und ist ja auch logisch, weil die Reifen höher sind. In einem anderen Thread hier im Forum hab ich gelesen, dass jemand den Tacho mit Hilfe von einem VGate 4.0 Dongle und der App JScan einstellen könnte. Sollte also passen.

Meine offenen Fragen:
- Die Freigängigkeit sollte bei ca. 2,5cm höheren Reifen ja noch gegeben sein, oder? Wie kann ich das testen bzw. macht mir der TÜV an der Stelle Probleme?
- Funktion der elektronischen Regelsysteme und des Antriebstranges? Absolut keine Ahnung wie ich das prüfen soll...

Abgesehen davon brauche ich auch noch Felgen dazu. Erst wollte ich die Dotz Dakar kaufen, aber die passen scheinbar so oder so nicht - auch nicht mit Standard-Bereifung. Insgesamt würde ich gerne max. um die 1000 Euro für die Felgen ausgeben. Für Tipps wäre ich euch sehr dankbar!

Danke und Gruß
Sebastian
 
JeepDesaster

JeepDesaster

Member
Mitglied seit
29.07.2021
Beiträge
20
Danke
8
Standort
Thüringen/ Deutschland
Fahrzeug
GC WK2 MY15 Summit 3.0CRD
Wie sieht es denn einfach mit der Standartbereifung 265/50 R18 aus? Die kannst Du problemlos ohne Auflagen oder Änderungen fahren. Und noch dazu gibts die auchnauf einigen Plattformen für gute 1000 Öcken als Komplettsatz (brauchbar). Noch dazu wage ich zu bezweifeln, dass die von Dir angedachte Reifenmarke einen vernünftig fahrbaren Winterreifen kann…zumindest nicht für einen 2,5t schweren GC WK2 (meine Meinung)
 
Steira

Steira

brute force does not get you faster anywhere!
Mitglied seit
29.03.2018
Beiträge
2.462
Danke
1.354
Standort
am Berg
Fahrzeug
Jeep
cooper weathermaster wsc gibts in 18“ für dein auto. ein echter winterreifen, der noch dazu deutlich weniger kostet als der bfg.
wenn du natürlich den bfg willst, weils cool ausschaut, dann ist das wieder was anderes.
 
JGC

JGC

Member
Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2020
Beiträge
54
Danke
10
Standort
Bodensee
Fahrzeug
Jeep Grand Cherokee WK2 3.0 CRD Overland
Nur, dass wir uns richtig verstehen. Ich will ein "stolligeres" Profil. Die genaue Bezeichnung ist BF Goodrich All-Terrain KO2.

@JeepDesaster ich hab mittlerweile das Ganze Internet durchsucht und m.M.n. gibt es die Reifen in der Dimension 265/50R18 nicht.

@Steira wie gesagt, mir geht es um das Profil. Die von dir vorgeschlagenen Reifen sind ja eher Straßenreifen.
 
JGC

JGC

Member
Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2020
Beiträge
54
Danke
10
Standort
Bodensee
Fahrzeug
Jeep Grand Cherokee WK2 3.0 CRD Overland
@JeepDesaster ja ok, die 265/50R20 gibts natürlich, aber auch hier muss ich mittlerweile 400-500 Euro pro Reifen hinlegen. Und letztendlich macht es im Gelände (Steine) ja mehr Sinn kleinere Felgen mit höheren Flanken zu nehmen...
 
JeepDesaster

JeepDesaster

Member
Mitglied seit
29.07.2021
Beiträge
20
Danke
8
Standort
Thüringen/ Deutschland
Fahrzeug
GC WK2 MY15 Summit 3.0CRD
Okay, ich habe 4 neue HANKOOK Winter icept evo3x für knapp 800 vorletzte Woche in der Bucht bekommen
 
JGC

JGC

Member
Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2020
Beiträge
54
Danke
10
Standort
Bodensee
Fahrzeug
Jeep Grand Cherokee WK2 3.0 CRD Overland
Ja ich weiß schon - die ganz normalen Straßenreifen gibts haufenweise zu vernünftigen Preisen, aber ich will keine reinen Winterreifen, sondern Ganzjahres Offroad-Reifen. Ich weiß halt aus eigener Erfahrung, dass die BF Goodrich richtig gut sind und auch ewig halten. Ein Reifenhändler bei mir um die Ecke hat auch die BF auf seinem Ranger und ist absolut zufrieden damit.
 
JeepDesaster

JeepDesaster

Member
Mitglied seit
29.07.2021
Beiträge
20
Danke
8
Standort
Thüringen/ Deutschland
Fahrzeug
GC WK2 MY15 Summit 3.0CRD
@JGC Da erübrigt sich natürlich meine Empfehlung, die Strassenwinterreifen sind für den Offroadbereich natürlich weniger bis überhaupt nicht geeignet. Dann doch eher Deine Variante mit den 18“ern
 
  • Like
Reaktionen: JGC
Antonracing

Antonracing

Member
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
50
Danke
14
Standort
Betzenstein
Fahrzeug
GC Trailhawk WK2 07/20
Hallo Leute,

seit Juni bin ich stolzer Besitzer von einem GC WK2 V6 Diesel (2015). Jetzt, da der Winter schon fast da ist, hab ich mich (ja ich weiß, viel zu spät) auf die Suche nach Winterreifen gemacht. Ich hatte auf meinem WJ schon die BF Goodrich drauf und die will ich für meinen WK2 auch wieder haben.

Jetzt mein Problem, mit dem ich mich schon Tage lang auseinandersetze:

Die Standard-Bereifung 265/60R18 ist extrem rar geworden und daher müsste ich 380 Euro pro Reifen zahlen.
Nach langer Recherche habe ich rausgefunden, dass ich auch die 265/65R18 drauf machen könnte, wenn ich, laut TÜV, eine Reifenfreigabe von BF Goodrich/Michelin bekomme. Die Reifenfreigabe habe ich heute per Mail bekommen und damit wäre es jetzt kein Problem mehr das Ganze einzutragen.

Die Bereifung gibt es für 240 Euro pro Reifen und hat noch den Vorteil, dass ich eine 2,5cm Höherlegung dadurch habe.

In dem Dokument von BF Goodrich steht unten folgender Text:


Tachoabweichung wusste ich schon davor und ist ja auch logisch, weil die Reifen höher sind. In einem anderen Thread hier im Forum hab ich gelesen, dass jemand den Tacho mit Hilfe von einem VGate 4.0 Dongle und der App JScan einstellen könnte. Sollte also passen.

Meine offenen Fragen:
- Die Freigängigkeit sollte bei ca. 2,5cm höheren Reifen ja noch gegeben sein, oder? Wie kann ich das testen bzw. macht mir der TÜV an der Stelle Probleme?
- Funktion der elektronischen Regelsysteme und des Antriebstranges? Absolut keine Ahnung wie ich das prüfen soll...

Abgesehen davon brauche ich auch noch Felgen dazu. Erst wollte ich die Dotz Dakar kaufen, aber die passen scheinbar so oder so nicht - auch nicht mit Standard-Bereifung. Insgesamt würde ich gerne max. um die 1000 Euro für die Felgen ausgeben. Für Tipps wäre ich euch sehr dankbar!

Danke und Gruß
Sebastian
 
Antonracing

Antonracing

Member
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
50
Danke
14
Standort
Betzenstein
Fahrzeug
GC Trailhawk WK2 07/20
Hallo Leute,

seit Juni bin ich stolzer Besitzer von einem GC WK2 V6 Diesel (2015). Jetzt, da der Winter schon fast da ist, hab ich mich (ja ich weiß, viel zu spät) auf die Suche nach Winterreifen gemacht. Ich hatte auf meinem WJ schon die BF Goodrich drauf und die will ich für meinen WK2 auch wieder haben.




Jetzt mein Problem, mit dem ich mich schon Tage lang auseinandersetze:

Die Standard-Bereifung 265/60R18 ist extrem rar geworden und daher müsste ich 380 Euro pro Reifen zahlen.
Nach langer Recherche habe ich rausgefunden, dass ich auch die 265/65R18 drauf machen könnte, wenn ich, laut TÜV, eine Reifenfreigabe von BF Goodrich/Michelin bekomme. Die Reifenfreigabe habe ich heute per Mail bekommen und damit wäre es jetzt kein Problem mehr das Ganze einzutragen.

Die Bereifung gibt es für 240 Euro pro Reifen und hat noch den Vorteil, dass ich eine 2,5cm Höherlegung dadurch habe.

In dem Dokument von BF Goodrich steht unten folgender Text:


Tachoabweichung wusste ich schon davor und ist ja auch logisch, weil die Reifen höher sind. In einem anderen Thread hier im Forum hab ich gelesen, dass jemand den Tacho mit Hilfe von einem VGate 4.0 Dongle und der App JScan einstellen könnte. Sollte also passen.

Meine offenen Fragen:
- Die Freigängigkeit sollte bei ca. 2,5cm höheren Reifen ja noch gegeben sein, oder? Wie kann ich das testen bzw. macht mir der TÜV an der Stelle Probleme?
- Funktion der elektronischen Regelsysteme und des Antriebstranges? Absolut keine Ahnung wie ich das prüfen soll...

Abgesehen davon brauche ich auch noch Felgen dazu. Erst wollte ich die Dotz Dakar kaufen, aber die passen scheinbar so oder so nicht - auch nicht mit Standard-Bereifung. Insgesamt würde ich gerne max. um die 1000 Euro für die Felgen ausgeben. Für Tipps wäre ich euch sehr dankbar!

Danke und Gruß
Sebastian
Beim Wechsel von 60 auf 65 sollte die Tachoangleichung unnötig sein da sie noch in der Tolleranz liegt
Exakt prüfen kannst du das hier reifenrechner.at
 
PlayfulBird

PlayfulBird

Member
Mitglied seit
06.06.2018
Beiträge
1.600
Danke
1.837
Standort
Bavaria
Fahrzeug
Grand Cherokee WH 3.0 CRD
Gladiator Rubicon JT 3.6
Du könntest die auch mal die Nokians angucken.
EntwederHakkapeliitta oder die Outpost AT mit 3pmsf
1669279075109.png

Ich weiß nicht recht wie man auf die 2.5 cm höher kommt? Bei 265/65R18 zu 265/60R18 ist der Unterschied, glaube ich mich zu erinnern von meinen Recherchen (vor ein paar Jahren) für WH GC, etwas mehr als ein Zoll gesamt Größe des Reifen.
 
JGC

JGC

Member
Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2020
Beiträge
54
Danke
10
Standort
Bodensee
Fahrzeug
Jeep Grand Cherokee WK2 3.0 CRD Overland
@Antonracing danke für den Tipp! Hab mal die Daten eingetragen und die Abrollumfang-Differenz würde bei +3,4% liegen. Dazu gibt es noch einen Hinweis:
Bei einer Änderung von mehr als -2,5% und mehr als +1,5% ist eine Kontrolle und eventuell Tachoangleichung nötig.
Die Geschwindigkeitsabweichung würde bei -3,3% liegen, also bei Tachoanzeige von 100 km/h wären es echte 96,7 km/h. Aktuell hat mein GC nur eine Abweichung von etwa 1-2 km/h, also schon ziemlich genau, aber mit der neuen Bereifung würde ich dann im worst-case bei 94,7 km/h liegen.

Laut Gesetz ist eine Tachoabweichung von max. 7% noch zulässig. Eine Anpassung macht m.M.n. trotzdem Sinn...


@PlayfulBird Danke dir, ich schau mir die Reifen mal genauer an. Die 2,5cm höher sind nicht korrekt - hab an der Stelle was falsch gerechnet. So wie's aussieht, hab ich den Wert x2 genommen. Laut reifenrechner.at liegt die Höherlegung bei +1,3cm, was ja ungefähr der Hälfte meiner Angabe entspricht.
 
PlayfulBird

PlayfulBird

Member
Mitglied seit
06.06.2018
Beiträge
1.600
Danke
1.837
Standort
Bavaria
Fahrzeug
Grand Cherokee WH 3.0 CRD
Gladiator Rubicon JT 3.6
Wollt nu nachhaken, weil manchmal will man ja höher(Jeep ja fast immer) freut man sich und dann ist es montiert und nicht so wie gewollt.
Finde Nokian preislich meist sehr fair 🤷‍♂️
 
  • Like
Reaktionen: JGC
Micha1405

Micha1405

Member
Mitglied seit
27.10.2021
Beiträge
37
Danke
21
Standort
Rosenheim
Fahrzeug
WK2 '19, YJ '89
Ich hab unserem Dicken für die Balkantour im September nen Satz 18" mit 265/65/18 Nankang FT7 gegönnt, weil ich die anstehenden Offroadstrecken in Montenegro und Albanien nicht mit den 20" Rädern machen wollte. Bei Tacho 100 zeigte das GPS 97km/h. Also alles im grünen Bereich. Ggü der 20" Bereifung kommt er ca 1,5cm höher. War auch die richtige Entscheidung, wenn ich mir die Kampfspuren an den Felgen ansehe. Hätte mich in den Selbigen gebissen, wenn ich die teuren Original Alus so zugerichtet hätte. Da der 18" Satz für 900€ komplett her ging, tut's nicht ganz so weh....IMG_20220910_133805.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
PlayfulBird

PlayfulBird

Member
Mitglied seit
06.06.2018
Beiträge
1.600
Danke
1.837
Standort
Bavaria
Fahrzeug
Grand Cherokee WH 3.0 CRD
Gladiator Rubicon JT 3.6
  • Like
Reaktionen: JGC
Micha1405

Micha1405

Member
Mitglied seit
27.10.2021
Beiträge
37
Danke
21
Standort
Rosenheim
Fahrzeug
WK2 '19, YJ '89
Leider sind die aber meines Wissens Sommerreifen
Ja, natürlich, da hast Du vollkommen recht. Und deren Nässeperformance legt auch einen gemütlichen Fahrstil nahe. Es ging mir nur um den Abrollumfang/Tachoabweichung.
Winterräder habe ich die Hankook icept evo3 in 265/55/19. Mit "langweiliger Strassenoptik" :) Haben letzten Winter bei uns in den Alpen einwandfrei funktioniert. Bin gespannt, wie sie sich bei der anstehenden Nordkaptour im Dezember schlagen.
 
JGC

JGC

Member
Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2020
Beiträge
54
Danke
10
Standort
Bodensee
Fahrzeug
Jeep Grand Cherokee WK2 3.0 CRD Overland
@Micha1405 super, danke dir für die Info! Somit hast du ja genau das gemacht, was ich vorhabe.

Ein paar Fragen dazu:
  • welche Felgen hast du da drauf? Bei 900 Euro für den Komplettsatz, müssen die ja n Schnäppchen gewesen sein
  • wie hast du das alles mit dem TÜV geregelt? Hast du dir auch eine Reifenfreigabe besorgt?
  • hast du irgendwas angepasst? Um auf meine anfänglichen Fragen zurück zu kommen...
Meine offenen Fragen:
- Die Freigängigkeit sollte bei ca. 2,5cm (1,3cm!!) höheren Reifen ja noch gegeben sein, oder? Wie kann ich das testen bzw. macht mir der TÜV an der Stelle Probleme?
- Funktion der elektronischen Regelsysteme und des Antriebstranges? Absolut keine Ahnung wie ich das prüfen soll...
 
Micha1405

Micha1405

Member
Mitglied seit
27.10.2021
Beiträge
37
Danke
21
Standort
Rosenheim
Fahrzeug
WK2 '19, YJ '89
Ja, war wirklich nen Schnapper!
Hatte im August mal spaßeshalber geschaut, was Originalfelgen mit der original Conti Bereifung kosten - und Schnappatmung bekommen beim Gedanken, damit die etwas anspruchsvolleren Strecken rund um Sarajevo, im Durmitor und albanischen Nordosten zu befahren. Da waren wir schon im Juni nur mit den Mopeds unterwegs gewesen, wollten aber im September Tauchausrüstung und Kajak und die Mopeds dabei haben. Bißchen Dekadenz schad ja nie... :) Also musste was Günstiges her, was mit 18" und etwas gröberen ATs auch etwas Gelände kann. Hab dann diese Platin Alus für 130,-€ das Stück gefunden. Und in der Bucht stand der Nankang FT7 Satz mit DOT2018 für 400,-€. Dazu noch 4 TPM Sensoren für 60€ und der Kas war gebissen. Mit Montage am Ende also ca 1.000,-€.
TÜV? Die Felgen haben Freigabe für den WK2, die Reifen haben die ausreichende Traglast und.... fertig! Zum §21 Termin sind sowieso die 20" Räder drauf. Diese Q-Index Reifen benutze ich nur, wenn wir entsprechende Touren machen. Und je weiter südöstlich desto TÜV egal.
Wenn Du hier auf Nummer Sicher gehen willst und ne Freigabe seitens des Reifen - Herstellers hast, kannst Du damit natürlich zum TÜV und wirst sie sicher auch eingetragen bekommen.
Freigängigkeit? Kein Thema - in den Radhäusern ist reichlich Platz.
Antriebsstrang und elektronische Helferlein? Die interessiert es genau null - Hauptsache an allen 4 Ecken ist der Abrollumfang identisch, damit keine Drehzahlunterschiede die Mechanik belasten und die Elektronik verwirren. Ansonsten ist denen die marginal größere Bereifung völlig egal. Da hätte ich viel mehr Bauchschmerzen, wenn ich mal das original Ersatzrad mit 245/65/18 in Anspruch nehmen müßte und würde damit nur die absolut notwendige Strecke fahren.
Ansonsten hat der Radsatz auf über 5tkm zur Zufriedenheit seine Aufgaben erfüllt, der Dicke war vollgepackt bis unters Dach mit Trailer hinten dran. Und hat einige offroadkilometer mit 6 Pasagieren an Bord hervorragend gemeistert. Naja eher 5 1/2 bei den laufenden 152cm im Kofferraum. In einem sehr steilen, gerölligen Anstieg bei Kotor ist er vorne seitlich weg gegangen und ein Felsbrocken hat die rechte, vordere Felge "etwas" verziert. Passiert halt mal bei artgerechter Haltung. Leider gibt's von dem Teil natürlich wieder keine Fotos/Videos, denn zwei Mann waren draußen am scouten, Schwägerin am quieken und beten, Nutzlast im Kofferraum mit Festhalten beschäftigt und Chefin am Beifahrersitz konzentrierte sich auf "Wenn, dann sterben wir gemeinsam!" :hehe:IMG_20220917_125016.jpg
Sorry für die vielen Worte....bin gerade am Foto/Video bearbeiten und schwelge etwas... :)
Nur, wie gesagt, bei Nässe sind die Nankangs nicht der Brüller. Sind am selben Tag noch die Himmelsleiter bei Kotor hoch, feuchte Fahrbahn, je nach Gaseinsatz hat er damit über die Vorderräder geschoben oder den Arsch rausgestellt - was angesichts der Topografie / Abgründe wieder zu panischen Lautäußerungen der Schwägerin führte :)
IMG_20220915_134514.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Größere Reifen auf Grand Cherokee WK2

Größere Reifen auf Grand Cherokee WK2 - Ähnliche Themen

  • GC Trailhawk AT Reifen Größe auf 18" Felge

    GC Trailhawk AT Reifen Größe auf 18" Felge: Hallo zusammen. ich bin neu hier und auch erst seit 4 Monaten bekennender Jeep WK2 Fahrer. Ich fahre einen WK2 Trailhawk ohne Schnick und...
  • Reifen für CJ5 in Grösse 6.00-16

    Reifen für CJ5 in Grösse 6.00-16: Hallo zusammen ! Ich bin auf der suche nach Reifen für meinen CJ5 , es ist im Schein diese Größe eingetragen 6.00-16 Der Cj5 ist mit 120km/h...
  • Tachoanpassung an größere Reifen 275 65 r18

    Tachoanpassung an größere Reifen 275 65 r18: Moin moin, ich habe auf meinem GC 2013 Reifen montiert, die einen deutlich größeren Umfang haben, als die Serienbereifung. Dabei handelt es sich...
  • WH Höherlegung Fahrwerk + größere Reifen

    WH Höherlegung Fahrwerk + größere Reifen: Ausgeschnitten aus dem Build-Up: Grand Cherokee WH Offroad und Fernreiseumbau... Sehr geil, dass macht schon vorfreude auf den Umbau bei mir. Wie...
  • Reifen Good Year Wrangler DuraTrac in der Größe 31x10.5x15

    Reifen Good Year Wrangler DuraTrac in der Größe 31x10.5x15: Hallo an die YJ Gemeinde, ich suche dringend 1 Good Year Wrangler DuraTrac in der Größe 31x10.5x15 .. Wird angeblich von Good Year in dieser Größe...
  • Ähnliche Themen

    • GC Trailhawk AT Reifen Größe auf 18" Felge

      GC Trailhawk AT Reifen Größe auf 18" Felge: Hallo zusammen. ich bin neu hier und auch erst seit 4 Monaten bekennender Jeep WK2 Fahrer. Ich fahre einen WK2 Trailhawk ohne Schnick und...
    • Reifen für CJ5 in Grösse 6.00-16

      Reifen für CJ5 in Grösse 6.00-16: Hallo zusammen ! Ich bin auf der suche nach Reifen für meinen CJ5 , es ist im Schein diese Größe eingetragen 6.00-16 Der Cj5 ist mit 120km/h...
    • Tachoanpassung an größere Reifen 275 65 r18

      Tachoanpassung an größere Reifen 275 65 r18: Moin moin, ich habe auf meinem GC 2013 Reifen montiert, die einen deutlich größeren Umfang haben, als die Serienbereifung. Dabei handelt es sich...
    • WH Höherlegung Fahrwerk + größere Reifen

      WH Höherlegung Fahrwerk + größere Reifen: Ausgeschnitten aus dem Build-Up: Grand Cherokee WH Offroad und Fernreiseumbau... Sehr geil, dass macht schon vorfreude auf den Umbau bei mir. Wie...
    • Reifen Good Year Wrangler DuraTrac in der Größe 31x10.5x15

      Reifen Good Year Wrangler DuraTrac in der Größe 31x10.5x15: Hallo an die YJ Gemeinde, ich suche dringend 1 Good Year Wrangler DuraTrac in der Größe 31x10.5x15 .. Wird angeblich von Good Year in dieser Größe...
    Oben