Grand Cherokee WL 2020/2021 Daten/Fakten/Getratsche

Diskutiere Grand Cherokee WL 2020/2021 Daten/Fakten/Getratsche im Grand Cherokee WL Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Weder hat das mit dem WL zu tun, noch hast du das Wort Hybrid verstanden?!
Dave1989

Dave1989

Prinzessin Lada
Threadstarter
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
5.648
Danke
7.023
Standort
Sauerland
Fahrzeug
XJ 1999 4.0 Limited Automatik
Weder hat das mit dem WL zu tun, noch hast du das Wort Hybrid verstanden?!
 
Trailhawk

Trailhawk

Member
Mitglied seit
24.03.2017
Beiträge
107
Danke
70
https://www.electrive.net/2021/10/04/jeep-grand-cherokee-kommt-2022-als-phev/
Es ist eine reinelektrische Reichweite von 40 km angestrebt mit einer Akkukapazität von 17 kWh.

Die PHEV-Idee finde ich (sofern das Fahrprofil des Nutzers passt) gar nicht so schlecht, aber 40 km (im Winter und mit Heizung wohl deutlich weniger) halte ich für zu wenig.

GLE 350 e / de zeigen, wie es besser geht.

Gruß, Stephan
 
guzzi97

guzzi97

Member
Mitglied seit
25.04.2017
Beiträge
1.674
Danke
441
Standort
Münster / NRW
hmm, ab 2022 müssen die PHEVs min. 60km schaffen um in den Genuss der Förderung zu kommen..
Wenn nicht, dann vermute ich mal, bleiben sie wie Blei bei den Händlern stehen..
Denn, ausser der Förderung, gibt es doch keinen Grund, so ein Teil zu kaufen.
 
Trailhawk

Trailhawk

Member
Mitglied seit
24.03.2017
Beiträge
107
Danke
70
Denn, ausser der Förderung, gibt es doch keinen Grund, so ein Teil zu kaufen.

Kommt drauf an.

Wenn man häufig Kurzstrecken fahren muss, spart man viele Kaltstarts, schont den Verbrenner, hat nicht den hohen Kurzstreckenverbrauch und kann lokal emissionsfrei fahren.

Trotzdem hat man die Verbrenner-Reichweite für Langstrecken an Bord und ist nicht auf langwierige Ladestopps angewiesen.

Bei Motortalk gibt es einen Thread zum GLE 350 e / de. Dort schreiben viele Leute, dass sie erstaunt sind, wie hoch der reinelektrische Betriebsanteil ist.

Wenn man aber nicht konsequent auflädt oder / und überwiegend Langstrecke fährt, dann ist ein PHEV wenig sinnvoll.

Gruß, Stephan
 

SRBZ

Member
Mitglied seit
27.09.2019
Beiträge
23
Danke
6
Denn, ausser der Förderung, gibt es doch keinen Grund, so ein Teil zu kaufen.
Aktuell ist es doch so, dass die Hersteller die Förderung auf den Preis draufschlagen. Wenn es bei den 40 km bleibt (und bisher ist auch nichts anderweitiges zu vernehmen), fallen alle Jeeps aus der Förderung. Somit müsste man am Listenpreis drehen, um konkurrenzfähig zu werden.
 

GreyHome

Neu hier
Mitglied seit
09.12.2014
Beiträge
13
Danke
2
Standort
Hamburg
Fahrzeug
GC Limited 3.0 CRD, BJ 15
Anscheinend verzögert sich der 4xe weiter: auf Jeep.com heißt es nun
Coming Spring 2022

dann wird es hier wohl eher Q3 oder Q4…
 

BerndS99

neu hier aber ansonsten schon älter
Mitglied seit
06.01.2022
Beiträge
387
Danke
226
Fahrzeug
Compass 4xe S, MJ 21
mein Händler hat mir erzählt, dass man ab Ende Q3 bestellen kann
auf die Förderungssumme wird bewußt seitens Jeep (wie beim Wrangler auch) verzichtet werden, weil die Reichweite NICHT erhöht wird

das wird (wie beim Wrangler) wohl der Todesstoss für das Auto hier in D werden
 
Trailhawk

Trailhawk

Member
Mitglied seit
24.03.2017
Beiträge
107
Danke
70
Das zeigt, wie unbedeutend der hiesige Markt für Jeep ist.

Wäre ich Jeep-Händler, würde ich mich ziemlich ärgern.
 
tom28865

tom28865

Member
Mitglied seit
26.08.2009
Beiträge
1.406
Danke
1.274
Standort
Bremen und umzu
...oder mir die Hände reiben?
Wie schon in einem anderen Thread erwähnt, meinte meine freie US-Werkstatt "klagend" (na ja, mit einem Schmunzeln) das sie gar nicht mehr nachkommen mit Umbauten/Wartung.
Der Verkauf von importierten Dodge, RAM, Cadi&Co läuft wie geschnitten Brot und daraus folgender Service. Wird ähnlich sein wie bei den anderen etablierten Experten in München, Allgäu und Co.
Und ganz ehrlich...bei so manchem Ex-Händler war der Service ehh nicht so pralle, oder ? Dumm nur das die Entfernungen dann groß sind.
 

Buschtaxi

Member
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
584
Danke
220
Der Verkauf und die Wartung von Importkisten ist ein absolutes Nischenprodukt. Und das, wo Jeep hierzulande eh schon eine Nischenmarke ist.

Keinem Fahrzeughersteller der Welt kann Europa „egal“ sein; schon gar nicht Stellantis.
Dass die Prioritäten allerdings woanders liegen ist offensichtlich.

Nur noch Hybrid; aber dann mit so einem Drecks-Antriebsstrang inklusive zu kleiner Batterie.
Jämmerlich.

GLE 350de für sehr sparsam oder X5 45e für Spaß mit Sparsamkeit gepaart zeigen, wie’s geht (wenn man Hybrid möchte).

Wenn Jeep nicht schnell einen soliden Antrieb nachlegt (der ja bereits in der Schublade liegt), war’s das für den GC in Europa.
 
Holger K

Holger K

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
504
Danke
455
Standort
Wilkinson, Indiana, USA
Fahrzeug
2015er RAM 1500 Limited
2017er Grand Cherokee Trailkawk
Nur noch Hybrid; aber dann mit so einem Drecks-Antriebsstrang inklusive zu kleiner Batterie.
Jämmerlich.

GLE 350de für sehr sparsam oder X5 45e für Spaß mit Sparsamkeit gepaart zeigen, wie’s geht (wenn man Hybrid möchte).

Wenn Jeep nicht schnell einen soliden Antrieb nachlegt (der ja bereits in der Schublade liegt), war’s das für den GC in Europa.
Ich denke, dass ihnen da die Absatzzahlen in Europa nicht reichen werden, um nachzulegen. In den USA spielt Elektro keine Rolle.
Die Absatzzahlen fuer Elektros incl. Hybride war 2021, je nach Quelle, irgendwo bei oder ueber 4 Prozent, das ist eigentlich nichts, trotz Tesla.
 

Buschtaxi

Member
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
584
Danke
220
In den USA wurde 2021 eine halbe Million Elektrofahrzeuge und Derivate neu zugelassen. Steigerung rund 125% ggü. Vorjahr.
Das ist auf den Gesamtmarkt betrachtet immer noch sehr wenig, aber halt schon erheblich mehr, als dass es „keine Rolle spielt“ und eben auch dort rasant steigend.
Europa und China sind (natürlich im Wesentlichen durch Subventionen) quasi auf dem Weg in ein reines E-Zeitalter.

Ich persönlich glaube, dass die Batteriegeschichte in der Retrospektive als Fehler angesehen werden wird, aber ob ich damit richtig liege, werde ich nicht mehr erleben bzw. erfahren.

Und weder ich, noch so ein Weltkonzern wie Stellantis werden diese Entwicklung aufhalten. Es ist politisch so gewollt und entsprechend wird es auch so kommen - jedenfalls kurz- bis mittelfristig.
In Europa, in China und - auch in den USA.
Und dann bleiben quasi nur noch Schwellenländer; da kann man zwar Stückzahlen machen, aber nichts verdienen.

Jeep hat mit dem „Tornado“ - der Name ist motorenseitig seit knapp 100 Jahren vorbelastet - einen Reihensechszylinder als Hybrid in der Schublade. Damit wäre man zumindest für den Moment auf Augenhöhe.
BMW verkauft den X5 45e wie geschnitten Brot. Lieferzeit rund 1 Jahr. Wird gefördert - auch 22 noch - fällt unter die 0,5% Regelung und selbst wenn man den deutschen Tellerrand verlässt - auch übern Teich ein gefragtes Produkt.

Warum ich mich so aufrege?

Ich fahre seit vielen Jahren Grand Cherokee.
Gerne. Trotz der vielen Unzulänglichkeiten.
Nun den vierten in Folge.
Die Partnerschaft mit dem Händler ist lang gewachsen. Ich mag das Produkt.
Und ich bin auch kein Elektro-Freund.
Also wenn die das nicht mitmachen wollen - ok.
Dann schraub da n Diesel rein.
Oder son alten 5,7 Dinosaurier.

Aber entweder 2Ltr 4Zyl Scheisshaus oder - ja, ohne oder.
Es gibt nur den einen Krückenantrieb.
Friss oder stirb.

Da sterb ich lieber und muss jetzt schweren Herzens der Marke, dem Händler, meinem Verkäufer und dem allmorgendlichen 7Slot den Rücken kehren.

Schade.
 
LuxSRT

LuxSRT

Member
Mitglied seit
30.09.2016
Beiträge
439
Danke
339
Standort
Luxemburg
Fahrzeug
2016 Grand Cherokee SRT (Verkauft)
1995 Wrangler YJ 4.0 Aut.
wenn ich sehe das es schon Händler gibt welche über US Import ein WL Lang Summit (mit 7 Sitzen) mit V8 (5.7L) für 78k anbieten können, habe ich noch Hoffnung

LuxSRT
 
tom28865

tom28865

Member
Mitglied seit
26.08.2009
Beiträge
1.406
Danke
1.274
Standort
Bremen und umzu
wenn ich sehe das es schon Händler gibt welche über US Import ein WL Lang Summit (mit 7 Sitzen) mit V8 (5.7L) für 78k anbieten können, habe ich noch Hoffnung

LuxSRT
hmm...78K ???? Wer & Wo ? In DE sind (noch) alle im 6-stelligen Bereich ?
 
Holger K

Holger K

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
504
Danke
455
Standort
Wilkinson, Indiana, USA
Fahrzeug
2015er RAM 1500 Limited
2017er Grand Cherokee Trailkawk
In den USA wurde 2021 eine halbe Million Elektrofahrzeuge und Derivate neu zugelassen. Steigerung rund 125% ggü. Vorjahr.
Das ist auf den Gesamtmarkt betrachtet immer noch sehr wenig, aber halt schon erheblich mehr, als dass es „keine Rolle spielt“ und eben auch dort rasant steigend.
Europa und China sind (natürlich im Wesentlichen durch Subventionen) quasi auf dem Weg in ein reines E-Zeitalter.
Da man nicht alle Fakten hier nennen darf und mein Beitrag geloescht wurde nun also nochmal in einer anderen Version. :banghead:

Die vor dir genannte Steigerung von 125% sind ausgerechnet 3.3% an den gesamten Zulassungen und darin sind ja auch halle Hybride enthalten, dass sehe ich mal als sehr gering an und man kann es sich ja ausrechnen, wenn die jaehrliche Zunahme bei gleichbleibendem Tempo weitergeht, wie lange es dauert, bis sich etwas signifikant aendert und Benzinpreise nicht durch Steuern erhoeht werden.
 

Buschtaxi

Member
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
584
Danke
220
Bleiben wir mal bei den Fakten.
2020 0,22 Millionen Neuzulassungen
2021 0,5 Millionen Neuzulassungen
Hybride inkludiert.
Sollte ( Glaskugel und so) das so weitergehen; was nun niemand unterschreiben wollen würde- in keine der beiden möglichen Richtungen, liegen wir

2022 bei 1,1 Millionen
2023 bei 2,5 Millionen
2024 bei gut 5 Millionen Neuzulassungen.
Nur USA.

Damit wären wir in sehr absehbarer Zeit (2024) bei 1/3 der Neuzulassungen (teil-) elektrisch.

Ich persönlich hoffe ja, dass es nicht so kommt, aber falls - Zitat -
„ die jaehrliche Zunahme bei gleichbleibendem Tempo weitergeht“
ändert sich rasant schnell und signifikant etwas.

Schlimm ist, dass Jeep für beide Szenarien Stand heute nicht gewappnet ist.

Reine Verbrenner sind auf dem Stand von vor 20 Jahren, Hybride bisher nur in Kinderschuhen und rein Elektro gar nicht vorhanden.

Wenn Jeep in 3 Jahren ein zukunftssicheres Paket geschnürt hat, komme ich gegebenenfalls wieder.
Allein mir fehlt der Glaube.
 
Holger K

Holger K

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
504
Danke
455
Standort
Wilkinson, Indiana, USA
Fahrzeug
2015er RAM 1500 Limited
2017er Grand Cherokee Trailkawk
Bleiben wir mal bei den Fakten.
2020 0,22 Millionen Neuzulassungen
2021 0,5 Millionen Neuzulassungen
Hybride inkludiert.
Sollte ( Glaskugel und so) das so weitergehen; was nun niemand unterschreiben wollen würde- in keine der beiden möglichen Richtungen, liegen wir

2022 bei 1,1 Millionen
2023 bei 2,5 Millionen
2024 bei gut 5 Millionen Neuzulassungen.
Nur USA.

Damit wären wir in sehr absehbarer Zeit (2024) bei 1/3 der Neuzulassungen (teil-) elektrisch.
Tja, nur, dass man so nicht rechnen kann, weil es im Umkehrschluss bedeuten würde, dass die Fertigungskapazitäten genau so wachsen würden, was natürlich nicht Mal im Ansatz möglich ist. 😉

Wird also noch einige Zeit dauern
 
tom28865

tom28865

Member
Mitglied seit
26.08.2009
Beiträge
1.406
Danke
1.274
Standort
Bremen und umzu
Moin,
habe in den letzten Tagen auf YT Beiträge zur Autoshow in NYC gesehen. U.a. Vorstellung des neuen R6-Twinturbo "Hurricane" mit 420/517 Pferdchen (je nach Ausführung). Kommt erstmal im Grand Wagoneer, dann wohl querbeet.
Jeep hatte ja früher mit einem R6 (natürlich ohne Turbo) schon mal was feines unter der Haube. Bin gespannt wie der Neue geworden ist...Hit or Flop ? Sparsamer als der Hemi und mehr Power klingt ja erstmal nicht soo schlecht....

Und dann noch ein Grand Wagoneer "L" ... Mann da brauche ich außer einem dicken Bündel Scheine auch 'nen Busschein. Was ein Riesending...
 
Ivo76

Ivo76

Member
Mitglied seit
13.07.2016
Beiträge
2.084
Danke
2.791
Standort
Schweiz
Der teilt sich ja die Plattform mit dem 1500 RAM und wird auch da gebaut.
Etwas anders als ein 8 Zylinder Hemi käme mir bei dem Auto nie ins Haus 🤷🏼‍♂️
 

GreyHome

Neu hier
Mitglied seit
09.12.2014
Beiträge
13
Danke
2
Standort
Hamburg
Fahrzeug
GC Limited 3.0 CRD, BJ 15
Der neue Grand Cherokee ist inzwischen in DE bestellbar, der Konfigurator ist auch Online:
Grand Cherokee Plug-in Hybrid | Auto-Konfigurator | Jeep® Deutschland

Die Preisliste ist auch Online. Werden wohl mal mit dem Händler sprechen - aber bei den Listenpreisen müssen die Rabatte hoch sein. Sonst kann man auch einen X5 Hybrid oder Land Rover Defender nehmen. Der alte GC war ~20 TEUR günstiger als ein X5. Jetzt kann man froh sein, wenn er gleichauf ist...
 
Thema:

Grand Cherokee WL 2020/2021 Daten/Fakten/Getratsche

Grand Cherokee WL 2020/2021 Daten/Fakten/Getratsche - Ähnliche Themen

  • Biete: NOX 2 Sensor 68249511AB, OVP, JEEP GRAND CHEROKEE IV 3.0 CRD

    Biete: NOX 2 Sensor 68249511AB, OVP, JEEP GRAND CHEROKEE IV 3.0 CRD: Verkaufe nicht benötigten NOX Sensor für den JEEP GRAND CHEROKEE IV 3.0 CRD SKU: 68249511AB Other Names: Sensor Description: NITROGEN OXIDE...
  • Grand Cherokee neuling mit einigen Fragen

    Grand Cherokee neuling mit einigen Fragen: Moin Leute Vorgestellt hab ich mich schon, wie es sich gehört. Der Titel sagt es schon. Ich bin seit letztem Wochenende Besitzer eines 2000er...
  • JEEP Grand Cherokee 3.0 CRD Multijet Bj 2020 Anhängerkupplung

    JEEP Grand Cherokee 3.0 CRD Multijet Bj 2020 Anhängerkupplung: Hey Leute, ich brauche euer Schwarmwissen. Ich überlege mir einen GC 3.0 CRD Diesel Multijet zu kaufen, Bj 2020 mit einer Laufleistung von 55k...
  • Jeep Grand Cherokee 2020

    Jeep Grand Cherokee 2020: Hallo, Möchte mir einen Jeep grand cherokee kaufen ich war bei einen Händler und der sagte mir das der Grand Cherokee nicht mehr hergestellt wird...
  • Ist das der 2020 Grand Cherokee WL ?

    Ist das der 2020 Grand Cherokee WL ?: Habe folgendes im Netz gefunden; sieht dem Modell, das es nur für Asien gibt sehr ähnlich
  • Ähnliche Themen

    Oben