Grand Cherokee 3.0 CRD - Getriebe schaltet nicht mehr!

Diskutiere Grand Cherokee 3.0 CRD - Getriebe schaltet nicht mehr! im Grand Cherokee WH, WK / Commander XK Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Interessant die spanischen Videos- auch wenn man leider nix versteht. Ich hab die rote Leitung am Shifterkabel gemessen - 12 Volt vorhanden. das...

Bugbear

Member
Threadstarter
Mitglied seit
20.09.2019
Beiträge
24
Danke
6
Interessant die spanischen Videos- auch wenn man leider nix versteht. Ich hab die rote Leitung am Shifterkabel gemessen - 12 Volt vorhanden. das ist es also auch nicht. Jetzt hab ich testweise mal die zweite (alte) Shifterpaltine angeschlossen, da war der Fehler nun weg. Allerdings war vorher der Fehler auch bei dieser Platine schon öfter da. Möglicherweise sind beide Platinen fehlerhaft.
 

Bugbear

Member
Threadstarter
Mitglied seit
20.09.2019
Beiträge
24
Danke
6
Der fehler war die letzten tage wieder da, aber heute war er nach einschalten der zündung weg. ich hab aber trotzdem die heute erhaltene schaltplatine von dreamland eingebaut, und sogleich war der fehler wieder da.
ich glaub nicht dass eine der (mittlerweile 3) getesteten platinen defekt ist. es ist bestimmt irgendwo ein wackler oder ähnliches. komisch ist auch, dass an allen besagten kabeln 12volt anliegen. vielleicht liegts auch am getriebesteuergerät. das ist unter dem sicherungkasten im motorraum wenn ich das aus dem spanischen video richtig sehe. vielleicht tausche ich das auch noch, falls ich irgendwo in der bucht ein bezahlbares finde. ansonsten bin ich soweit, dass ich den karren als bastlerauto verkaufe, so kotzt mich das mittlerweile an...
lg
tom

Hat das jemand von euch verstanden, was der Typ in dem spanischen Video da gemacht hat ? Denn genau das könnte bei mir auch der Fehler sein. Der hat doch auf die rote Leitung 12Volt gegeben, und dann war der Fehler weg, seh ich das richtig ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Fuessener

Fuessener

Immer zügig unterwegs
Mitglied seit
16.03.2016
Beiträge
1.653
Danke
757
Standort
München
Fahrzeug
bis 03.2018 WH CRD danach ML 500. Und Moped
Diese Zwischendurcherfolge liegen wohl daran, dass durch die Rumwerkerei mit Abstecken von Komponenten ein Reset durchgeführt wird, der das temporär heilt.

Steck doch die Batterie längere Zeit ab. Wenn er sich dann auch so verhält, hätte ich ein Steuergerät und nicht irgendwelche 12V Leitungen in Verdacht.
 

Bugbear

Member
Threadstarter
Mitglied seit
20.09.2019
Beiträge
24
Danke
6
Das mit dem abklemmen der batterie hab ich schon versucht. Brachte nichts. Der Fehler ist nicht reproduzierbar bzw kommt und geht unberechenbar.
Wo laufen denn die Kabel vom Schaltmodul hin ? Gehen die direkt zu dem gerät unter dem rücksitz ?
 
Fuessener

Fuessener

Immer zügig unterwegs
Mitglied seit
16.03.2016
Beiträge
1.653
Danke
757
Standort
München
Fahrzeug
bis 03.2018 WH CRD danach ML 500. Und Moped
Das Getriebesteuergerät/Modul ist via CAN-Bus mit anderen Steuergeräten und dem FDCM verbunden. Da gibt es keine Direktvervindung zum FDCM. Am FDCM wiederum sind die Aktoren angeschlossen, die selbiges beeinflusst.
 

Bugbear

Member
Threadstarter
Mitglied seit
20.09.2019
Beiträge
24
Danke
6
Also kann man nicht mal eben mit einfachen Mitteln Leitung für Leitung durchmessen. Dann werd ich mich mal auf die Suche nach einem Getriebesteuergerät machen. Was soll ich auch sonst machen ...
 

Bugbear

Member
Threadstarter
Mitglied seit
20.09.2019
Beiträge
24
Danke
6
Ich werd noch irre. Hab das halbe Auto zerlegt und finde dieses beschis.... Getriebesteuergerät nicht ! Googel mir auch schon nen Wolf, aber finde auch im I-net nix. Kann mir jemand helfen wo beim 2005er WH 3.0CRD das TCM sitzt ?

EDIT: Ich habs gefunden. Unter der Lenksäule, unter einer Abdeckung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Fuessener

Fuessener

Immer zügig unterwegs
Mitglied seit
16.03.2016
Beiträge
1.653
Danke
757
Standort
München
Fahrzeug
bis 03.2018 WH CRD danach ML 500. Und Moped
Versuchs hier
 
Dreamland

Dreamland

Member
Mitglied seit
10.02.2015
Beiträge
1.146
Danke
295
Standort
Kiel
So scheint es auszusehen...
Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?

 

Bugbear

Member
Threadstarter
Mitglied seit
20.09.2019
Beiträge
24
Danke
6
@Dreamland: Das Teil sieht eher so aus wie das Steuergerät das vorne am Sicherungskasten besfestigt ist. Glaub das ist das Motorsteuergerät.
Das Getriebesteuergerät (TCM) is unten bei der Lenksäule.
Ich hab jetzt eh die Schnauze voll. Habe mittlerweile getauscht:
- Getriebesteuergerät (TCM), gebraucht
- Wählhebelplatine (3x), gebraucht
- FDCM (unter Rücksitz), gebraucht
- Conductorplatte im Getriebe (Neuteil)
- die besagten Stromkabel gemessen, alle 12Volt
Ich glaube der Fehler liegt an irgend einem CAN-Bus Kabel. Aber damit kenne ich mich damit nicht aus, und kanns auch nicht messen. Und ich kenne auch keinen der es messen kann. Ich kann den Fehler also leider nicht finden. Aber irgendwie muss es ja weitergehen. Deshalb:
Wen sich jemand zutraut den Fehler zu finden, hier angeboten ein gut erhaltener 3.0 CRD in schwarz, EZ 2006, 191 000 km, der kann sich melden.
Hätte gerne noch 4500 €VHB . 4x Winterreifen auf Alufelgen sind auch noch dabei. Ein neues Android-Radio mit Rückfahrkamera ist auch drin.
Nochmal danke an alle, die versucht haben mir zu helfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Explorer1

Member
Mitglied seit
24.11.2013
Beiträge
22
Danke
4
Hi Bugbear,

würde mal das Androide komplett rausschmeißen mit alle Adaptern. Hier könnte der Fehler liegen.
 
Fuessener

Fuessener

Immer zügig unterwegs
Mitglied seit
16.03.2016
Beiträge
1.653
Danke
757
Standort
München
Fahrzeug
bis 03.2018 WH CRD danach ML 500. Und Moped
würde mal das Androide komplett rausschmeißen mit alle Adaptern. Hier könnte der Fehler liegen.
Selbsteingebaute Fehler sind die schlimmsten und es wäre nicht das erste Mal, dass ein Multimediasystem den CAN-Bus reitet.

War denn der Fehler schon beim Fahrzeugkauf vorhanden?
 

Bugbear

Member
Threadstarter
Mitglied seit
20.09.2019
Beiträge
24
Danke
6
Am Radio liegts mit Sicherheit nicht, da der Fehler schon vorher mit dem Originalradio vorhanden war.
 
Dreamland

Dreamland

Member
Mitglied seit
10.02.2015
Beiträge
1.146
Danke
295
Standort
Kiel
Ich kann das verstehen, würde mich auch total nerven. Sowas kann zum finanziellen Fiasko werden.
 
Ivo76

Ivo76

Member
Mitglied seit
13.07.2016
Beiträge
712
Danke
390
Standort
Schweiz
@Dreamland: Das Teil sieht eher so aus wie das Steuergerät das vorne am Sicherungskasten besfestigt ist. Glaub das ist das Motorsteuergerät.
Das Getriebesteuergerät (TCM) is unten bei der Lenksäule.
Ich hab jetzt eh die Schnauze voll. Habe mittlerweile getauscht:
- Getriebesteuergerät (TCM), gebraucht
- Wählhebelplatine (3x), gebraucht
- FDCM (unter Rücksitz), gebraucht
- Conductorplatte im Getriebe (Neuteil)
- die besagten Stromkabel gemessen, alle 12Volt
Ich glaube der Fehler liegt an irgend einem CAN-Bus Kabel. Aber damit kenne ich mich damit nicht aus, und kanns auch nicht messen. Und ich kenne auch keinen der es messen kann. Ich kann den Fehler also leider nicht finden. Aber irgendwie muss es ja weitergehen. Deshalb:
Wen sich jemand zutraut den Fehler zu finden, hier angeboten ein gut erhaltener 3.0 CRD in schwarz, EZ 2006, 191 000 km, der kann sich melden.
Hätte gerne noch 4500 €VHB . 4x Winterreifen auf Alufelgen sind auch noch dabei. Ein neues Android-Radio mit Rückfahrkamera ist auch drin.
Nochmal danke an alle, die versucht haben mir zu helfen.
. Deine Suche in Ehren...aber bei den ganzen gebrauchten Teilen die du getauscht hast weisst du ja zum vornherein schon soviel wie danach. Da kann doch keiner sagen ob die in Ordnung sind oder eben nicht 🤷🏼‍♂️
 

Bugbear

Member
Threadstarter
Mitglied seit
20.09.2019
Beiträge
24
Danke
6
Da hast du nicht unrecht. Aber diese Teile alle neu zu kaufen würde wohl alle Wirtschaftlichkeit sprengen. Zumal nichtmal gesagt ist, dass der Fehler dann weg ist. Könnte ja auch ganz banal ein Kabelfehler sein
 
Ivo76

Ivo76

Member
Mitglied seit
13.07.2016
Beiträge
712
Danke
390
Standort
Schweiz
Da hast du nicht unrecht. Aber diese Teile alle neu zu kaufen würde wohl alle Wirtschaftlichkeit sprengen. Zumal nichtmal gesagt ist, dass der Fehler dann weg ist. Könnte ja auch ganz banal ein Kabelfehler sein
. Aus deiner Auflistung kann ich konkret ein Teil nennen das ich selber dieses Jahr getauscht habe. Das FDCM hab ich direkt aus den Staaten für rund 200$ neu gekauft. Der Preis vom freundlichen wäre wesentlich unfreundlicher gewesen. 🤷🏼‍♂️... klar summiert sich das bei all deinen ersetzten Komponenten aber dafür wüsstest du was Sache ist. Auf lange Dauer gesehen vielleicht eine Überlegung wert ? 🤷🏼‍♂️🙋🏼‍♂️
 

Bugbear

Member
Threadstarter
Mitglied seit
20.09.2019
Beiträge
24
Danke
6
Hab mich entschlossen die Kiste zum örtlichen Bosch-Dienst zu bringen. Hab mich dort mit einem jungen Mitarbeiter unterhalten, der grade Meisterschule macht. Der meinte, er würde die Fehlerquelle sicherlich mittels Oszilloskop ausfindig machen. Klang ganz zuversichtlich.
Naja, jedenfalls bring ich ihm nächsten Freitag mal das Auto. Werde dann berichten.
 
Fuessener

Fuessener

Immer zügig unterwegs
Mitglied seit
16.03.2016
Beiträge
1.653
Danke
757
Standort
München
Fahrzeug
bis 03.2018 WH CRD danach ML 500. Und Moped
Gute Idee! Viel Erfolg.
 
Thema:

Grand Cherokee 3.0 CRD - Getriebe schaltet nicht mehr!

Werbepartner

Oben