Getriebeölwechsel

Diskutiere Getriebeölwechsel im Grand Cherokee WK2 Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; kauft das teil doch direkt bei einer zf niederlassung. dann ist es preislich um die 100€, und garantiert original.
Steira

Steira

Member
Mitglied seit
29.03.2018
Beiträge
1.244
Danke
592
Standort
am Berg
kauft das teil doch direkt bei einer zf niederlassung. dann ist es preislich um die 100€, und garantiert original.
 
catmanjag

catmanjag

hopeless case
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
17.966
Danke
1.448
Standort
16321 Bernau b.Berlin
Kann mich ja irren......ist das Dorman-Teil nicht für ein Dodge-Getriebe?

Und ob das Teil bei ebay qualitativ wenigstens Dorman-Niveau hat steht auch in den Sternen.....
 

Fuessener

Guest
wenigstens Dorman-Niveau
Was heißt eigentlich "wenigstens" Dorman-Niveau. Dorman spielt in der Welt-Spitzenliga der Erstausrüster-Zulieferer und haben, wie praktisch alle, auch Werke in China - dort, wo Dein vermutliches iPhone hergestellt wird. Ich bin immer wieder überrascht, wie hier an einfachsten Produkten Zweifel geschürt werden.
 
MadMax120963

MadMax120963

Member
Mitglied seit
17.08.2019
Beiträge
48
Danke
19
Standort
Östlichster Ort in RLP
Bin überzeugt, dass FCA auch einen Großteil der Teile in China dengeln lässt und nur umlabelt.
 
tom58

tom58

Member
Mitglied seit
27.02.2011
Beiträge
1.764
Danke
815
Standort
Mallorca
China, Indien, Vietnam, Mexico, Moparteile werden überall gefertigt wo es billig ist. Aber wenigstens findet bei den großen Herstellern eine ordentliche Qualitätssicherung statt.
 
Rubi42

Rubi42

Member
Mitglied seit
16.09.2019
Beiträge
348
Danke
171
Standort
Olten
Fahrzeug
Wrangler JK '07 2.8 CRD Rubicon
Wir reden hier über die Qualität von einem Stück Blech, oder?
 
  • Like
Reaktionen: Mik
Mik

Mik

Co-Admin a.D.
Mitglied seit
07.11.2012
Beiträge
2.741
Danke
3.044
Standort
Bad Vilbel
Fahrzeug
Jeep GC WG 2.7 CRD
Final Edition Bj. 12/2004
Nur Crossfire, Chrysler 300- und WH-CRD und der alte SRT hatten das NAG1 von Mercedes, mit dem WK2 endete die Mercedes Ära und es wurden andere Getriebe verbaut. Z.T. von ZF.
...
Korrigiere:
der WK2 Diesel der ersten Generation (Mj. 2010-2012?) hatte sehr wohl und ausschließlich noch das MB NAG1 (722.6 / W5A580) verbaut.
Nur beim guten alten, bewährten MB Diesel-Motor (OM 642) endete die Mercedes Ära leider mit dem WH.
Was mich im übrigen auch davon abhält, den WK2 in Erwägung zu ziehen, obwohl er mir optisch gut gefällt.
Nur mal so am Rande, auch wenn es hier keine Relevanz hat...

Mik
 
Zuletzt bearbeitet:

TonyJeep

Member
Mitglied seit
03.03.2018
Beiträge
238
Danke
60
Standort
Bayern
Korrigiere:
der WK2 Diesel der ersten Generation (Mj. 2010-2012?) hatte sehr wohl und ausschließlich noch das MB NAG1 (722.6 / W5A580) verbaut.
Nur beim guten alten, bewährten MB Diesel-Motor (OM 642) endete die Mercedes Ära leider mit dem WH.
Was mich im übrigen auch davon abhält, den WK2 in Erwägung zu ziehen, obwohl er mir optisch gut gefällt.
Nur mal so am Rande, auch wenn es hier keine Relevanz hat...

Mik
nicht nur der Diesel auch der 3,6 Benziner sowie der SRT haben bis zum FL 2013 das NAG 5-Gang Mercedes Getriebe verbaut.
also alle vor FL bis auf dem HEMI.
So wie es auch bereits Post #32 geschrieben wurde
 
Dawidos

Dawidos

New Member
Mitglied seit
30.10.2019
Beiträge
3
Danke
2
Standort
25541
Fahrzeug
Grand Cherokee WK2 Overland 3.0 CRD Bj. 2014
So Leut´s ... ihr erlebt einen getriebespülungsbegeisterten Jeeper! Hab den Dicken gerade abgeholt und ne kleine Runde ca. 30 km gedreht. Der Unterschied ist deutlich positiv! spürbar. Ich dachte erst, die haben mir ein neues Auto hingestellt. Obwohl ich vorher behauptet hätte, dass er ganz normal "für sein Alter" schaltet ist der Unterschied zu jetzt riesig. Also falls jemand zweifelt ob spülen oder nicht, ich kann die Spülung (auch im Vergleich zum normalen Wechsel) wärmstens empfehlen. Das Ganze hat mich jetzt 720,00 € gekostet. Verteilt auf die Jahre bis jetzt und die nächsten 100000km denke ich ist das gerechtfertigt. Nächste Woche kommen noch die Diffs dran. Vermutlich komm ich mir dann vor wie im Raumschiff Entenpreis, weil alles wieder so schön flutscht.
So Long, und freudiges Spülen! :up:
Wurde bei dir die Ölwanne und der Filter gewechselt oder nur das Öl sammt Spülung?
Hat die Werkstatt das zf 8 oder mopar Öl verwendet?
Habe auch bei einer freien Werkstatt nachgefragt, die wollen mir ein Valvoline oder liquidmoly Öl mit entsprechender Freigabe für das zf Getriebe einfüllen.
Bin nun etwas verunsichert nachdem man hier so alles ließt.
Kosten soll das ganze sammt Spülung ca. 400 Euronen.Es sollte aber nur der innenliegender Filter gewechselt werden wenn ich ihn richtig verstanden habe 🤔❔
 
Heftischlumpf

Heftischlumpf

Member
Mitglied seit
26.07.2011
Beiträge
78
Danke
20
Standort
Großraum Stuttgart
Fahrzeug
Jeep GC S-Limited BJ 2012 3.0 CRD 241 PS
...bei mir wurde die Wanne und der Filter mitgewechselt. Welches Öl kann ich gar nicht 100% sagen nachdem das nicht auf der Rechnung speziell ausgewiesen wurde. Nachdem sich aber die freie Werkstatt auch die Wanne und den Filter passend organisiert hat, gehe ich davon aus, dass das die richtige Viskosität hat. Außerdem machen die auch Getriebeservice für Audi, VW und jegliche andere Marken und informieren sich ausgiebig über Teile und Öle. Für die Wanne und Filter wurden mir zusammen knapp 100,00 € berechnet. Ist halt keine Klitsche, sondern macht nen vernünftigen Eindruck, der sich bisher bestätigt. Wie man hier liest hängt der Preis wohl auch von der Region ab. Also, sofern die Viskosität stimmt und die Teile richtig bestellt werden, kannst Du über 400,00 € + 100,00 € für Wanne, Dichtung und Filter wohl nicht meckern. Ein bissle Vertrauen gehört bei jedem Werkstattgang dazu.
…und um´s nochmal zu wiederholen. Für mein Empfinden lohnt sich die Verbesserung....
 
Dawidos

Dawidos

New Member
Mitglied seit
30.10.2019
Beiträge
3
Danke
2
Standort
25541
Fahrzeug
Grand Cherokee WK2 Overland 3.0 CRD Bj. 2014
So, Spülung ist erledigt.
Getriebe wurde mit dem Liqui Moly top tec 1800 Getriebeöl gespült und befüllt.
Neue Ölwanne verbaut. Bei der neuen Ölwanne kann jetzt nur die Filtereinheit gewechselt werden nicht mehr die ganze Wanne. Fahrerdaten wurden zurückgesetzt.
Zur allerletzt wurde das überschüssige Öl bei ca. 50°C an der Einfüllstelle abgelassen.
Der Spaß hat mich 420 Euro gekostet.
Mein Wagen hat jetzt 115 tkm auf der Uhr und das war wohl der erste wechsel wenn ich mir das alte Getriebeöl so anschaue.
Besseres Schaltverhalten konnte ich bis jetzt nicht wirklich feststellen aber das Wechselinterval war fällig.

Anbei ein paar Bilder.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
wuestenfuchser

wuestenfuchser

Member
Mitglied seit
03.08.2013
Beiträge
416
Danke
136
Standort
Wartenberg
Das neue Öl sieht nicht lange so aus. Vermutlich ist das in einigen Wochen schon wieder schwarz. Die Farbe sagt gar nichts aus.
Was ist denn das vom Hersteller vorgeschriebene Wechselintervall für das Getriebeöl?
 
Dawidos

Dawidos

New Member
Mitglied seit
30.10.2019
Beiträge
3
Danke
2
Standort
25541
Fahrzeug
Grand Cherokee WK2 Overland 3.0 CRD Bj. 2014
Das neue Öl sieht nicht lange so aus. Vermutlich ist das in einigen Wochen schon wieder schwarz. Die Farbe sagt gar nichts aus.
Was ist denn das vom Hersteller vorgeschriebene Wechselintervall für das Getriebeöl?
Die Empfehlung ist ca. Alle 60 tkm meine ich. Laut ZF.
 

Richard1801

Member
Mitglied seit
20.01.2020
Beiträge
17
Danke
0
Und was für ein Interval ist für Getriebeoel wechseln bitte?
 
Steira

Steira

Member
Mitglied seit
29.03.2018
Beiträge
1.244
Danke
592
Standort
am Berg
schreibt er doch: 80-120tkm. je nach einsatz.
leider ist der ausbau etwas bescheiden, da die vorderen schrauben der wanne kaum zugänglich sind. als entschädigung gibts eine ablaßschraube fürs öl.
die füllprozedur is das nächste. ich vermisse den meßstab.....
 
Thema:

Getriebeölwechsel

Oben