Geländegängigkeit Sahara

Diskutiere Geländegängigkeit Sahara im Wrangler JL, JLU, JT Forum Forum im Bereich Wrangler Forum; Hallo, Ich habe mal eine Frage zur Geländegängigkeit des Wrangler JL Sahara. Im Moment fahre ich einen SUV Freelander 2 nun möchte ich aber mehr...

bepap

New Member
Threadstarter
Mitglied seit
09.01.2019
Beiträge
1
Danke
1
Fahrzeug
Freelander 2
Hallo,

Ich habe mal eine Frage zur Geländegängigkeit des Wrangler JL Sahara. Im Moment fahre ich einen SUV Freelander 2 nun möchte ich aber mehr Offroad fahren.Wenn ich zB. in die Karpaten, Korsika oder Polen fahren möchte auch schon etwas anspruchsvolleres Gelände, reicht da der Sahara mit AT Reifen und der Differenzialsperre an der Hinterachse oder sollte man dann doch lieber gleich den Rubicon nehmen.
Gibt es da Sahara-Fahrer die damit schon Erfahrung gemacht haben, positive oder negative?
 
Christian72

Christian72

Member
Mitglied seit
29.08.2019
Beiträge
11
Danke
1
Standort
Berlin
Der Frage schließe ich mich mal an.
Ist nämlich genau auch meine Überlegung.
 

JoergMoeller

Member
Mitglied seit
31.05.2013
Beiträge
343
Danke
218
Standort
Edesbüttel
Hallo,

ein Bekannter hat seinen JKU Rubicon für eine Fahrt mit TC-Offroad durch die Karpaten extra auf 3,5" FW und 285/70 umbauen lassen und nachher gemeint, dass es ohne 3,5" FW für ihn nicht fahrbar gewesen wäre.
Aber das hängt natürlich auch sehr von den individuellen Geländegegebenheiten und vor allem dem fahrerischen Können ab. In richtig tiefen Matsch sind MTs besser, in richtig tiefem Sand ATs ... kommt halt drauf an .. gute Fahrer holen im Rahmen des physikalisch Möglichen immer mehr aus dem Material heraus als man mit Geld Upgrades kaufen kann ;-) Guck Dir mal die alten Camel Trophy Filme auf YT an. Die holen aus den alten Kisten mit den Schubkarrenräderm mehr raus als sich die meisten mit ihren hochgelegten Eisdielenposern trauen.

Wichtig wäre zu wissen ob Du von einem 2 oder 4 Türer ausgehst ;-) Das ist vielleicht ein größerer Unterschied als zwischen Sahara und Rubicon.

Gruss
Jörg
 
Dave1989

Dave1989

Fährste quer, siehste mehr...
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
1.378
Danke
1.556
Standort
Sauerland
Fahrzeug
XJ 1999 4.0 Limited
Natürlich ist mit einem 3,5 Zoll Fahrwerk und zwei sperren alles vorher unfahrbar gewesen. Das möchte man natürlich so sehen (und glauben)... Und dann steht oben auf dem Berg ein Corsa B Family.

Das meiste liegt beim Fahrer und an den Reifen. Der niedrigste Punkt ist das Differential. Und beim U ist halt der Bauch dann das Problem...

Ich bin mit meinem Stock XJ ohne sperren Kroatien und Korsika gefahren. Hat alles geklappt. Ob man im Urlaub über zwei Wochen tiefen Sumpf fahren muss...
 
Steira

Steira

Member
Mitglied seit
29.03.2018
Beiträge
884
Danke
373
Standort
am Berg
wozu gibt es skid plates? 2“ reichen sogar für heftigeres gelände.
unser xj war 4 1/2“ höher. hat cool ausgesehen, gebraucht haben wir es nie. und da war heftiges gelände dabei
 
Thema:

Geländegängigkeit Sahara

Werbepartner

Oben