Gel-Batterie

Diskutiere Gel-Batterie im Cherokee / Liberty KJ, KK Forum Forum im Bereich Cherokee Forum; Hallo ! Habe seit den letzten kalten Tagen das Gefühl, dass mein 2007er KJ 2.8 Diesel eine neue Batterie benötigt. Wenn er mal 2 oder 3...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

sSternchen

Member
Threadstarter
Mitglied seit
29.03.2007
Beiträge
72
Danke
0
Standort
im Ländle
Hallo !

Habe seit den letzten kalten Tagen das Gefühl, dass mein 2007er KJ 2.8 Diesel eine neue Batterie benötigt. Wenn er mal 2 oder 3 Tage steht und es kalt ist, springt er ganz widerwillig an. Irgendwie fehlt es an der Anlasser-Drehzahl. Zumindest die letzten Winter hat er diese Symtome nicht gehabt - trotz Standzeiten.

Aber welche der OPTIMA Red Top ist die Richtige ? Auf der HP von Optima sind höhere Kaltstartleistungen angegeben als auf dem Original-Akku. Schätze eine der "R... 4.2" müsste passen. Aber welche ...? Habe lediglich eine Mopar-Nummer auf der Batterie stehen.

Ich sage schon mal Danke für euren Tipp
und wünsche euch VIEL SPASS mit eurem Cherokke diesen Winter !

sSternchen
 
Hanning

Hanning

Member
Mitglied seit
22.04.2008
Beiträge
600
Danke
1
Standort
Wartenberg
Richtig die 4.2 mit 50 Ah + 1000 A Kaltstartstrom ist die Richtige.
Die unterschiedlichen Buchstaben geben lediglich Auskunft an welcher Seite sich der Pluspol befindet.

Der Kaltstartstrom ist hier das entscheidende Kriterium ! Und die vorgegebene Einbaufläche ! Ohne Umbau, einfach raus rein fertig !

Preise schwanken im Netz sehr, hatte seinerzeit einen regionalen Anbieter bevorzugt und etwas mehr bezahlt.

Jeder Bosch Händler hat die im Programm, da Optima mit zur Bosch Gruppe gehört.

http://aa.bosch.de/a...ptima/index.htm

Benutz mal die Suche hier im Forum, hatte mal das gleiche Problem ...

Viel Erfolg
 

quebecdelta

Member
Mitglied seit
20.10.2009
Beiträge
91
Danke
0
Standort
Germersheim
Hallo, ich habe hier schon oft gelesen, dass manche Jeeper ein Batterieproblem haben. Ich zum Glück nicht, ... und durch Zufall bin ich auf diese Seite gestoßen:


http://bi-automotiv.de/de/sicherheit/battery-brain


Vielleicht hilft es ja den einen, oder anderen.


Schönen Tag noch.

Gruß Steffen
 

idurz

Member
Mitglied seit
24.11.2011
Beiträge
47
Danke
7
Hallo, ich habe hier schon oft gelesen, dass manche Jeeper ein Batterieproblem haben. Ich zum Glück nicht, ... und durch Zufall bin ich auf diese Seite gestoßen:


http://bi-automotiv....t/battery-brain


Vielleicht hilft es ja den einen, oder anderen.


Schönen Tag noch.

Gruß Steffen
Hallo Steffen,

toller Link! Kann ich für den Jeep mit Autogasanlage (die braucht auch Strom im Stand) sowie fürs Wohnmobil gebrauchen.

Grüße
Rudolf
 

AOG

Member
Mitglied seit
21.09.2011
Beiträge
101
Danke
2
Standort
im "Alten Land"
Ich habe vorgestern aus den gleichen Gründen die Optima Red Top RT-U 4.2 eingebaut. Kälteprüfstrom 815A.
Passt in die Halterung, kostet aber grausig!

Jetzt weiß ich aber auch, weshalb der Vorbesitzer da eine 08/15-Batterie eingebaut hat. Dem war die richtige Batterie zu teuer.
 
Hanning

Hanning

Member
Mitglied seit
22.04.2008
Beiträge
600
Danke
1
Standort
Wartenberg
Gute Wahl.

Mir wäre allein der Umbau der Halterung zu aufwändig.
 

McKancy

Member
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
722
Danke
35
Standort
Leipzig
...was muss ich denn da umbauen? Habe ein gutes Angebot für nur 143,85 + 5,95 Versandkosten.

OPTIMA ® RedTop RT S 4,2 (BCI34) Gesamtlänge: 254mm, Höhe inkl. Pole: 200mm, Gesamtbreite: 175mm, Nennspannung: 12V Kaltstartstrom: 815 (EN), Kapazität: 50 Ah (EN), Reservekapazität (BCI) min: 110, Pluspol: links

Wobei der Pluspol durch drehen der Batterie auch wieder egal sein drüfte.

 
Hanning

Hanning

Member
Mitglied seit
22.04.2008
Beiträge
600
Danke
1
Standort
Wartenberg
Wenn du die Optima nimmst, brauchst du nichts umzubauen ! Nur wenn du eine andere verbaust, muss die Schale verändert werden, wg. der Länge.

Und drehen musst du die Batterie nicht. Wenn wäre es aber sicher nicht so einfach, da die Pole ziemlich seitlich liegen.

An der Bezeichnung bzw. den Buchstaben (S ) ist die Seite erkennbar wo der Pluspol angeordnet ist.

Wenn du die S hast, so hast du keine Probleme
 

McKancy

Member
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
722
Danke
35
Standort
Leipzig
so ein Anruf bei Optima hat alle Unklarheiten beseitigt, ich kann die OPTIMA ® RedTop RT nicht ohne Befestigungs-Adapter montieren. Ein weiterer Anruf bei einem Zubehörhandel brachte dann die Ernüchterung, das benötigte Teil für die Bodenbefestigung der Optima kostet 80,00 €. Nun müßte ich alles für gesamt 235,80 € bestellen und mit Garantien mich immer online herum ärgern bzw. immer alles über den Versand regeln. Weil ich auf den Kram aber kein Bock habe, habe ich kurzer Hand wieder eine Mopar Gel Batterie bei Jeep einbauen lassen, dabei eine Tasse Kaffee geschlürft und gerade mal 7,06 € mehr bezahlt. Nix umbauen, kein Versand wenn was damit ist und passt definitiv.


 
Hanning

Hanning

Member
Mitglied seit
22.04.2008
Beiträge
600
Danke
1
Standort
Wartenberg
Na sicher auch eine gute Wahl.
Bei wir war original schon die Optima samt Halter drin - daher kam auch wieder eine Optima Red rein.
Hatte auch versucht online das beste Angebot herauszufischen, jedoch ist es dann auch beim örtlichen Händler geblieben wg. evtl. Umtausch usw.
War aber nicht nötig - rein und passt und springt an. Sogar heute morgen -22° ohne Probleme.

Gruß Thomas
 

McKancy

Member
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
722
Danke
35
Standort
Leipzig
ich weiß das die KJ's mit ordentlichen Batterien ausgeliefert werden, mein Vormodell war 6 Jahre alt und hatte ja auch eine Mopar drin. Ich denke das mein Vorgänger eine andere Verwendung für die original Batterie hatte, entweder sein Boot oder für seinen Dodge.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Gel-Batterie

Oben