GC ab 2022 in EU nur als Plug-In

Diskutiere GC ab 2022 in EU nur als Plug-In im Grand Cherokee WL Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Quelle siehe hier. 40 Kilometer rein elektrisch: Jeep Grand Cherokee nur noch als PHEV - n-tv.de

GCSummitDulmania

Member
Mitglied seit
20.04.2015
Beiträge
568
Danke
89
Standort
Dülmen
Um in die staatliche Förderung zu kommen, muss er mindestens 60 km elektrisch schaffen.
 

förster

Member
Mitglied seit
18.09.2006
Beiträge
863
Danke
88
Bevor ich einen 4 Zylinder Hybrid kaufe, schaue ich lieber den neuen Defender mit 6R Diesel an…
 

Buschtaxi

Member
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
574
Danke
210
Den Grenadier habe ich mal „vorbestellt“.
Kostete nur n paar € und die waren auch noch voll erstattungsfähig.
Allerdings kommt der erst Mitte 22; übers Händlernetz ist noch genauso wenig bekannt wie über Preise und Fahrverhalten onroad. Ohne Probefahrt kaum möglich.
 
Trailhawk

Trailhawk

Member
Mitglied seit
24.03.2017
Beiträge
99
Danke
59
@Buschtaxi

Preise, Vertrieb und Servicenetz des Grenadier sind zwischenzeitlich zumindest eckpunktmäßig bekannt.


Gruß, Stephan
 

Heinz01

Member
Mitglied seit
07.06.2016
Beiträge
67
Danke
17
Standort
Österreich-NÖ
Wichtig sind auch technische Daten.
Anhängelast, usw. ....
 
Dave1989

Dave1989

Prinzessin Lada
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
4.656
Danke
5.323
Standort
Sauerland
Fahrzeug
XJ 1999 4.0 Limited Automatik
Hier geht es um den neuen WL. Dankeschön!
 
tom28865

tom28865

Member
Mitglied seit
26.08.2009
Beiträge
1.271
Danke
1.076
Standort
Bremen und umzu
Moin,
habe jetzt nach einigeeen Tagen auch eine Antwort von Stellantis zum GC (L) bekommen : nö, Kunden interessieren uns ...nicht wirklich.

Sehr geehrter Herr ...,
vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme mit der Jeep Kundenbetreuung.

Die Produktion des Grand Cherokee MY19 (Modellcode WK) wurde Mitte 2019 eingestellt.

Der neue Jeep Grand Cherokee wurde in Detroit am 07/01/2021 vorgestellt und wird ausschließlich auf dem amerikanischen Markt vertrieben.

Die Einführung des neuen Grand Cherokee L in Europa ist zur Zeit nicht vorgesehen.
Als Automobilhersteller bzw. Importeur freuen wir uns immer über Anregungen und konstruktive Kritik, um unsere Produkte optimal – und damit kundenorientiert – entwickeln zu können.

Natürlich möchten wir unsere Produkte für alle Kunden so interessant wie möglich gestalten. Dabei versuchen wir, die Wünsche der Mehrheit unserer Kunden zu berücksichtigen. Wir dürfen versichern, dass wir gemeinsam mit der Handelsorganisation stets an der Optimierung unserer Fahrzeugmodelle arbeiten.

Ihre Kritik haben wir aufmerksam gelesen und umgehend zur Kenntnisnahme an die hierfür zuständige Fachabteilung in Italien weitergeleitet. Dort wird geprüft, ob und welche Kundenvorschläge oder Verbesserungsmaßnahmen sich sinnvoll umsetzen lassen.

Aufgrund der komplexen betrieblichen Ablaufprozesse, die den reibungslosen und optimalen Ablauf in unserem Unternehmen gewährleisten, und aufgrund der Vielzahl von Anfragen ist es leider nicht möglich, eine individuelle Rückmeldung an den Kunden zu realisieren. Hierfür bitten wir um Ihr Verständnis.

Für weitere Fragen können Sie auf diese E-Mail antworten oder uns unter der Jeep Rufnummer 0080004265337 kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Kundenbetreuung Jeep
 
tom58

tom58

Member
Mitglied seit
27.02.2011
Beiträge
2.594
Danke
1.789
Standort
Holland u Polen
Betrifft das jetzt nur die L Version oder bedeutet das das es den Grand Cherokee zukünftig nur noch in Amerika gibt??
 
tom28865

tom28865

Member
Mitglied seit
26.08.2009
Beiträge
1.271
Danke
1.076
Standort
Bremen und umzu
Moin,
ein klares "jein" ... ich hatte konkret nach dem "L" gefragt, aber auch zum neuen "kurzen" GC nachgehakt: also nur "PHEV" und sonst nichts ?
Antwort siehe oben, ein paar Textbausteine vom Praktikanten zusammengeklickt. Meine Lieblingsstelle "... die Wünsche der Mehrheit unserer Kunden zu berücksichtigen. Wir dürfen versichern, dass wir gemeinsam mit der Handelsorganisation stets an der Optimierung .." Schenkelklatscher vom Feinsten.

Wir dummen Europäer bekommen definitiv nur noch den GC mit dem 2.0t PHEV aus dem Wrangler. Keinerlei reinen Benziner mehr und der Diesel wurde sowieso abgeschossen. Auf die Idee wie der Dodge/Ram Vertriebspartner AEV Europe "V8 mit LPG" kommt keiner ..

Sorry, aber ein GC mit 4-Zylinder und (mind.) 10.000 Euro PHEV Aufpreis (s.Wrangler) - das bedeutet für mich das Jeep in DE keinen GC mehr anbietet.
Und für alle SRT-Fans dito..

Ok, bei VW & Co tuckern auch 1.x l MickeyMouse Motoren unter der Haube - aber ich esse ja auch einen Burger und kein Veggieburger mit einer 3-seitigen Zutatenliste. "FunFact" Mr.VW-Diess macht sich nach mehreren Mill. verkauften Dieseln auf einmal stark für den Wegfall des "Diesel(Steuer)privilegs" ab 2023 damit er seine überteuerten dämlichen ID's verscherbeln kann.
Warum der Sinneswandel ? Hmm...Elektroautos könnten große Gewinne einfahren, zeigt eine Studie
 
OldTom

OldTom

Member
Mitglied seit
07.09.2015
Beiträge
2.364
Danke
1.705
Standort
MZ
Fahrzeug
Jeep und noch ein paar andere.
Mögen sie ihre PHEV verkaufen an wen sie wollen. Ich denke die Mehrheit der echten Jeep Fans hier im Forum, würde keinen GC mit „Mickey Mouse Motor“ und elektrischem Hilfsantrieb kaufen, auch wenn er 10.000.- Euro günstiger wäre, wie ein echter Jeep mit richtigem Motor.:boid:
 

SRBZ

Member
Mitglied seit
27.09.2019
Beiträge
22
Danke
5
Was habt Ihr denn erwartet? Die Abgasvorschriften in der EU lassen es praktisch nicht mehr zu ein Fahrzeug, wie den Grand, als reinen Verbrenner zu verkaufen. Dafür kann aber Jeep nichts. Das können wir Blöd finden, trifft letztlich aber alle Hersteller.
 
armin

armin

Member
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
763
Danke
120
Standort
Limburg
Ist ja klar, daß sich auch Jeep hier den Europäischen "Gegebenheiten" in Sachen CO2 anpassen muss.
Allerdings sollte man dann, zumindest wenn seine Kunden behalten will, wenigstens Fahrzeuge auf den Markt bringen das Kundeprofil treffen.

Für mich sieht es so aus, daß Jeep und ich nach 20 Jahren und 6 neuen Grand Grand Cherokees im Frühjahr getrennte Wege gehen werden.
Einfach deshalb weil das Fahrzeug meine Anforderungen nicht mehr erfüllt und Jeep überhaupt kein Fahrzeug mehr im Programm hat, dass das kann.

1. Anhängelast nur max. 2700KG
2. Verbrauch im Anhängerbetrieb mindestens +15 Liter
2. Preis als Hybrid voraussichtlich knapp unter 100KEuro und erfüllt nicht die Anforderungen an die 0,5% Dienstwagen Regelung?

Das 1. ist eigentlich schon ein KO Kriterium für mich...der Rest dann der Todestoß :judge:

Schade aber so ist das dann halt....
 

Buschtaxi

Member
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
574
Danke
210
Kann ich 1:1 so unterschreiben.
Nach vier neuen GC in Folge und 500tkm ist Ende März Schluss mit Jeep.
Habe einen herausragenden Händler gehabt und war auch mit den Autos größtenteils zufrieden, daher gehe ich auch mit einem weinenden Auge.
Hätte den neuen gerne genommen, aber er kann einfach nicht, was ich brauche.

Nun wird’s ein X5 40d.
Ob dieser fahrende Prozessor dauerhaft 3,5to am Haken im Bergischen verkraftet, weiß ich in 3 Jahren :D
 

Captain56

Member
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
862
Danke
96
Standort
bei die Nordseewellen
Es ist zum heulen, wie sich JEEP den traditionellen Ruf versaut. Kein normaler Mensch kauft für diesen Preis ein Auto, dass mit dem Hybrid schon nicht mehr Zeitgemäss ist und mit dem Mickey Mouse Motor ohnehin nicht. Frage mich, weshalb es überall auf der Welt einen passablen 3.0 D und 3.6 B gibt und hier in Deutschland geht angeblich nichts. Ein trauriges Kapitel Jeep Geschichte - vergleichbar mit dem damaligen 2.4 Motörchen von Renault. ich frage mich, was für Manager diese Entscheidungen treffen.
 
wjrobby

wjrobby

Member
Mitglied seit
19.07.2015
Beiträge
4.507
Danke
3.116
Standort
Sulzemoos
Bin mir jetzt nicht sicher, ob das alleine an den Managern liegt; oder auch an den EU-Vorgaben/Verordnungen/Neuregelungen bezüglich „Klimaschutz“.. :boid:

Aber mal als Irre Idee für zwischendurch:
Einfach mal ein Auto Kaufen und länger als 2/4 Jahre fahren?

Auch eine Lösung - zumindest für mich..
Mein 4,7er ist jetzt 22 Jahre „Alt“ und ich freu mich jeden Tag wenn ich ihn fahr…
Und dass wird auch in Zukunft so sein.
 
Trailhawk

Trailhawk

Member
Mitglied seit
24.03.2017
Beiträge
99
Danke
59
Aber mal als Irre Idee für zwischendurch:
Einfach mal ein Auto Kaufen und länger als 2/4 Jahre fahren?
Vermutlich laufen die meisten neuen GC über Firmenleasing, was die Haltedauer limitiert.

Mein WK2 Trailhawk 3.6 ist gekauft und wenn ich mir die Entwicklung so anschaue, werde ich ihn noch länger behalten.

Ein GC PHEV mit dem 3.6 und um die 100 km reinelektrischer Reichweite wäre top, aber das aktuell Gebotene ist ein Trauerspiel.

Gruß, Stephan
 
tom28865

tom28865

Member
Mitglied seit
26.08.2009
Beiträge
1.271
Danke
1.076
Standort
Bremen und umzu
Zunächst einmal können wir uns bei der EU bedanken für deren beschxxx Vorgaben.

Jeep musste nach der langen Laufzeit des jetzigen GC endlich eine komplette Neuauflage hinstellen und kann jetzt (US/CAD website) erstmalig die Option 2-row (GC) oder 3-row (GC L) anbieten. Habe keinen Zweifel das beide im Mutterland laufen wie geschnitten Brot. Und da hat man erst mal einfach die bewährten Motoren (5.7; 3.6) beibehalten weil die dort passen und Motorenentwicklung sauteuer ist. Dazu der 4e für die Überleitung in die Zukunft, ist ja schon entwickelt.
Preislich passt der neue GC, Aufpreise zum aktuellen sind drüben angemessen, hier nur für uns hier wird's richtig teuer wegen 4e-only. Und die meistens eher mittelmäßigen Händler dürften damit endgültig überfordert sein, Danke nein.

Mal sehen wie sich der Importmarkt entwickelt, aktuell sind die Preise noch Mondpreise. Ein 5.7 Summit Reserve für 105k Euro bei US-VK ~70K USD ...ähmm ?

Davon abgesehen, auch der Dodge Chef hat bestätigt das bereits 2023 die hellcat-Motoren Historie sind und man an full-e arbeitet. Natürlich mit reichlich Power und Reichweite. Und davon wird dann auch der GC profitieren. Man darf gespannt sein.
 
Thema:

GC ab 2022 in EU nur als Plug-In

GC ab 2022 in EU nur als Plug-In - Ähnliche Themen

  • Save the Date: Jeep-Forum goes Westalpen 2022

    Save the Date: Jeep-Forum goes Westalpen 2022: Servus zusammen, wir sind immer noch am Sortieren der Bilder aus dem September 2021 (Album folgt demnächst) und das Orgateam hat bereits das...
  • JEEP WRANGLER XTREME RECON - NEU IN 2022

    JEEP WRANGLER XTREME RECON - NEU IN 2022: Der Jeep Wrangler soll als Willys Xtreme Recon zu seinen militärgeschichtlichen Wurzeln zurückkehren. Zur Werksausstattung gehören 35-Zoll- BF...
  • Verkaufseinstellung in Europa für Jeep Wrangler ab 2022

    Verkaufseinstellung in Europa für Jeep Wrangler ab 2022: Liebe community, mit Erschrecken habe ich gestern in einem Wirtschaftsforum einer Bank 17:02 Uhr gelesen, dass Jeep ab dem Jahr 2022 den Verkauf...
  • Das plant FCA bis 2022

    Das plant FCA bis 2022: Offenbar plant FCA einen mächtig großen Aus- und Umbau der Flotte. Insbesondere Jeep soll, den Berichten zufolge, weiter in Richtung...
  • CO2 Vorgabe ab 2022: SRT um 22.000 € teurer?

    CO2 Vorgabe ab 2022: SRT um 22.000 € teurer?: Hallo, ab 2022  dürfen alle Modelle eines Herstellers im Mittel nur 95 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen. Wird dieser Wert verfehlt, müssen die...
  • Ähnliche Themen

    • Save the Date: Jeep-Forum goes Westalpen 2022

      Save the Date: Jeep-Forum goes Westalpen 2022: Servus zusammen, wir sind immer noch am Sortieren der Bilder aus dem September 2021 (Album folgt demnächst) und das Orgateam hat bereits das...
    • JEEP WRANGLER XTREME RECON - NEU IN 2022

      JEEP WRANGLER XTREME RECON - NEU IN 2022: Der Jeep Wrangler soll als Willys Xtreme Recon zu seinen militärgeschichtlichen Wurzeln zurückkehren. Zur Werksausstattung gehören 35-Zoll- BF...
    • Verkaufseinstellung in Europa für Jeep Wrangler ab 2022

      Verkaufseinstellung in Europa für Jeep Wrangler ab 2022: Liebe community, mit Erschrecken habe ich gestern in einem Wirtschaftsforum einer Bank 17:02 Uhr gelesen, dass Jeep ab dem Jahr 2022 den Verkauf...
    • Das plant FCA bis 2022

      Das plant FCA bis 2022: Offenbar plant FCA einen mächtig großen Aus- und Umbau der Flotte. Insbesondere Jeep soll, den Berichten zufolge, weiter in Richtung...
    • CO2 Vorgabe ab 2022: SRT um 22.000 € teurer?

      CO2 Vorgabe ab 2022: SRT um 22.000 € teurer?: Hallo, ab 2022  dürfen alle Modelle eines Herstellers im Mittel nur 95 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen. Wird dieser Wert verfehlt, müssen die...
    Oben