Freilaufnabe sperren beim JL ...

Diskutiere Freilaufnabe sperren beim JL ... im Technik allgemein Forum im Bereich Jeep Modelle & Technik; ... müssen wir ja nicht. Ich sehe das immer wieder in Videos, dass ältere Fahrzeuge oder Fahrzeuge mit Zubehörachsen immer die "Hubs locken", also...
MARB0911

MARB0911

Member
Threadstarter
Mitglied seit
05.05.2019
Beiträge
414
Danke
274
Standort
Düsseldorf
... müssen wir ja nicht. Ich sehe das immer wieder in Videos, dass ältere Fahrzeuge oder Fahrzeuge mit Zubehörachsen immer die "Hubs locken", also die Freilaufnaben sperren.

Was ist denn beim JL anders, das wir das nicht müssen?

Viele Grüße, Roland
 
TheoYJ

TheoYJ

Member
Mitglied seit
28.03.2019
Beiträge
376
Danke
404
Standort
Niederrhein bei Wesel
Fahrzeug
JL 2-Türer
Viele ältere Fahrzeuge hatten Permanent-Allradantrieb, d.h. die vordere Kardanwelle wurde beim Fahren immer mit angetrieben und gab die Kraft dann auch über das vordere Differenial an die Vorderachse weiter. Wollte (oder musste) man dann nur mit Hinterrradantrieb fahren (z B. auf festem Untergrund um bei Kurverfahrten Verspannungen zu vermeiden) mussten die Vorderräder über diese "Hubs/Schalter" in den Radnaben vom Antriebsstrang getrennt werden, d.h. die Vorderräder liefen frei. Und zum Zuschalten des Allradantriebs mussten die dann jedesmal wieder manuell "gelockt" werden.

Da haben wir es heute echt bequemer.... ;)
 
SnoWhite

SnoWhite

Member
Mitglied seit
19.02.2021
Beiträge
302
Danke
281
Standort
Rheinland
Fahrzeug
JLU Sahara
Viele ältere Fahrzeuge hatten Permanent-Allradantrieb, d.h. die vordere Kardanwelle wurde beim Fahren immer mit angetrieben und gab die Kraft dann auch über das vordere Differenial an die Vorderachse weiter. Wollte (oder musste) man dann nur mit Hinterrradantrieb fahren (z B. auf festem Untergrund um bei Kurverfahrten Verspannungen zu vermeiden) mussten die Vorderräder über diese "Hubs/Schalter" in den Radnaben vom Antriebsstrang getrennt werden, d.h. die Vorderräder liefen frei. Und zum Zuschalten des Allradantriebs mussten die dann jedesmal wieder manuell "gelockt" werden.

Da haben wir es heute echt bequemer.... ;)
Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, aber ein System mit permanentem Allrad, aber ohne offenes Mitteldifferential (mit einem solchen gäbe es auch auf trockenem Untergrund keine Verspannungen) - das halte ich für ein Gerücht…:idea1:

Ich denke eher, dass es bei den Freilaufnaben darum ging, bei nicht permanenten Allradsystemen im 2H-Betrieb übermäßigen Verschleiss nicht benötigter Bauteile (= alles zwischen Radnabe und Mitteldifferential) zu vermeiden.

Abgeschafft wurden die dann im Laufe der Zeit vermutlich aus denselben Gründen wie manuelle Fensterheber, aber vielleicht erleben sie ja aus Spritspargründen demnächst ein Revival…;)
 
V8Jeeper

V8Jeeper

Darnell's Garage
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
2.827
Danke
1.049
Standort
Selb
Viele ältere Fahrzeuge hatten Permanent-Allradantrieb, d.h. die vordere Kardanwelle wurde beim Fahren immer mit angetrieben und gab die Kraft dann auch über das vordere Differenial an die Vorderachse weiter. Wollte (oder musste) man dann nur mit Hinterrradantrieb fahren (z B. auf festem Untergrund um bei Kurverfahrten Verspannungen zu vermeiden) mussten die Vorderräder über diese "Hubs/Schalter" in den Radnaben vom Antriebsstrang getrennt werden, d.h. die Vorderräder liefen frei. Und zum Zuschalten des Allradantriebs mussten die dann jedesmal wieder manuell "gelockt" werden.

Da haben wir es heute echt bequemer.... ;)
genau so ist es, die meisten hatten einen Drehknopl auf der Nabe den man l & r 1/2 Drehung umschalten musste, war besonders lustig wenn man das im Dreck nicht vorher machte und in der Pampe danach suchen musste :biglaugh:
 
V8Jeeper

V8Jeeper

Darnell's Garage
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
2.827
Danke
1.049
Standort
Selb
@ SnoWhite,
die Freilaufnaben (sagt ja eigentlich der Name) koppelte die Antriebswelle mit der Radnabe :bier:
also trotz permanent angetriebener Achse kein Radantrieb (vorne)
d.h. wenn die Hinterachse schlupf hat geht nix mehr, selbst bei einer offenen Nabe solange die V-Achse keine Sperre hat und noch übler H-Achse ohne Sperre reicht ein Rad das durchdreht für Stillstand ;) :biglaugh:
 
SnoWhite

SnoWhite

Member
Mitglied seit
19.02.2021
Beiträge
302
Danke
281
Standort
Rheinland
Fahrzeug
JLU Sahara
@ SnoWhite,
die Freilaufnaben (sagt ja eigentlich der Name) koppelte die Antriebswelle mit der Radnabe :bier:
also trotz permanent angetriebener Achse kein Radantrieb (vorne)
d.h. wenn die Hinterachse schlupf hat geht nix mehr, selbst bei einer offenen Nabe solange die V-Achse keine Sperre hat und noch übler H-Achse ohne Sperre reicht ein Rad das durchdreht für Stillstand ;) :biglaugh:
Hallo @V8Jeeper,

mir ist schon klar, was eine Freilaufnabe macht, aber es ging @MARB0911 ja darum, warum sie es macht bzw. heute nicht mehr macht (jedenfalls habe ich seinen Beitrag so verstanden). Ich sehe es nach wie vor so, dass es keinen Sinn macht, 50% der Kraft permanent über ein (geschlossenes) Mitteldifferential nach vorne zu schicken und vordere Kardanwelle, Vorderachsdifferential und vordere Achsantriebe permanent mitdrehen zu lassen, um dann an den Naben (= dem letzten möglichen Übergang) die Kraft verpuffen zu lassen.

Ich denke daher nach wie vor, dass Sinn und Zweck der Freilaufnaben war zu verhindern, dass bei einem Zuschalt-Allrad in 2WD vordere Achsantriebe, Vorderachsdifferential und vordere Kardanwelle ständig (von den Rädern angetrieben!) mitdrehen (müssen).

Und schon stellt sich in der Tat die Frage, die @MARB0911 eingangs gestellt hat, nämlich wie das beim JL gelöst ist (der auch keinen „echten“ permanenten Allradantrieb hat). Bei der Antwort muss ich leider passen, bin mir aber sicher, dass es irgendwer hier weiß. Ich meine, ich hätte im US-Forum mal gelesen, dass die Verbindung an den Achsantrieben (oder am Vorderachsdifferential ?) automatisch „gekappt“ wird…

Viele Grüße

Micha
 
SnoWhite

SnoWhite

Member
Mitglied seit
19.02.2021
Beiträge
302
Danke
281
Standort
Rheinland
Fahrzeug
JLU Sahara
PS: AVM sieht’s übrigens genauso wie ich:

„Bei Fahrzeugen mit zuschaltbaren Allradantrieb kann, unter Verwendung von Freilaufnaben, der gesamte Antriebsstrang (Antriebswellen, Differenzial, Allradgetriebe) im 2WD Betrieb still gelegt werden. Der Vorteil, weniger Verschleiß im vorderen Antriebsstrang und an den Vorderreifen, leichteres Lenken sowie weniger Kraftstoffverbrauch durch geringeren Rollwiderstand.“
 
SnoWhite

SnoWhite

Member
Mitglied seit
19.02.2021
Beiträge
302
Danke
281
Standort
Rheinland
Fahrzeug
JLU Sahara
@MARB0911: Ich war selbst neugierig und habe nochmal im US-Forum gesucht:

Beim JL ist die beifahrerseitige Achsantriebswelle und wird bei 2WD elektronisch gesteuert entkoppelt. Das beifahrerseitige Rad dreht dann nur noch die (halbe) Achsantriebswelle, das auf der Fahrerseite die fahrerseitige Antriebswelle und über das Vorderachsdifferential (gegenläufig!) die andere Hälfte der beifahrerseitigen Achsantriebswelle. Ring & Pinion (und vordere Kardanwelle) ruhen.

Beim JK/U war das wohl schon genauso, aber durch Vakuum-Technik gesteuert anstatt durch einen elektronischen Stellmotor.

Jetzt verstehe ich auch, warum beim Umschalten von 2H auf 4H immer eine „Gedenksekunde“ vergeht…

Wer‘s nicht nur lesen, sondern auch sehen will:


Viele Grüße

Micha
 
MARB0911

MARB0911

Member
Threadstarter
Mitglied seit
05.05.2019
Beiträge
414
Danke
274
Standort
Düsseldorf
Hallo ihr alle,

vielen Dank für eure Beiträge. Was eine Freilaufnabe macht, war mir schon klar. :biggrin::biggrin::biggrin:
Und wie SnoWhite richtig bemerkt hat, ging es mir mehr darum, wie es beim JL gelöst ist.
@SnoWhite, vielen Dank für das Video, das hat mir das Ganze ziemlich klargemacht. Jetzt habe ich auch verstanden, warum in 2H auf der Hebebühne beim Raddrehen das andere Rad bei offenem Diff nicht gegenläufig gedreht hat, bei 4H oder 4L aber schon. Das hatte mich schon etwas verwundert.

Vielen Dank, schönes WE und viele Grüße, Roland
 
last try

last try

Member
Mitglied seit
12.08.2006
Beiträge
144
Danke
11
Standort
Münster
Funktioniert ähnlich der Entkoppelung beim YJ. Der hat die rechta Antriebswelle zweigeteilt und wird per Vacuum (glaube so ist es richtig) geschlossen. Somit hast Du eine durchgehende Welle und dann 4-Rad Antrieb.

Viele Grüße
 

landyhannes

Member
Mitglied seit
12.03.2019
Beiträge
272
Danke
153
Zitat:
"Beim JL ist die beifahrerseitige Achsantriebswelle und wird bei 2WD elektronisch gesteuert entkoppelt. Das beifahrerseitige Rad dreht dann nur noch die (halbe) Achsantriebswelle, das auf der Fahrerseite die fahrerseitige Antriebswelle und über das Vorderachsdifferential (gegenläufig!) die andere Hälfte der beifahrerseitigen Achsantriebswelle. Ring & Pinion (und vordere Kardanwelle) ruhen.
Beim JK/U war das wohl schon genauso, aber durch Vakuum-Technik gesteuert anstatt durch einen elektronischen Stellmotor. "


Hmmmm, jetzt verstehe ich etwas nicht: was bitte, soll bei meinem JKU durch Vakuum oder Elektrisch betätigt gekoppelt bzw. getrennt werden ?

Mein JKU hat doch serienmässig einen klassischen Zuschaltallrad (genauso wie mein Land Cruiser oder mein Suzuki Samurai-die beiden HABEN allerdings ab Werk Freilaufnaben)
die vordere Kardanwelle des JKU dreht im Staßen 2 WD Modus immer mit,ich kann bei jeder Geschwindigkeit den Hebel nach hinten ziehen und in 4H schalten....ich hätte auch keine Druckluftleitung oder elektrische Anschlüsse an meiner Vorderachse gesehen (außer Die Sperrenbetätigung und der Geber für Sperre eingerastet oder nicht)
und das ist beim JLU anders ???
Gruss vom Hannes
 
SnoWhite

SnoWhite

Member
Mitglied seit
19.02.2021
Beiträge
302
Danke
281
Standort
Rheinland
Fahrzeug
JLU Sahara
Zitat:
"Beim JL ist die beifahrerseitige Achsantriebswelle und wird bei 2WD elektronisch gesteuert entkoppelt. Das beifahrerseitige Rad dreht dann nur noch die (halbe) Achsantriebswelle, das auf der Fahrerseite die fahrerseitige Antriebswelle und über das Vorderachsdifferential (gegenläufig!) die andere Hälfte der beifahrerseitigen Achsantriebswelle. Ring & Pinion (und vordere Kardanwelle) ruhen.
Beim JK/U war das wohl schon genauso, aber durch Vakuum-Technik gesteuert anstatt durch einen elektronischen Stellmotor. "


Hmmmm, jetzt verstehe ich etwas nicht: was bitte, soll bei meinem JKU durch Vakuum oder Elektrisch betätigt gekoppelt bzw. getrennt werden ?

Mein JKU hat doch serienmässig einen klassischen Zuschaltallrad (genauso wie mein Land Cruiser oder mein Suzuki Samurai-die beiden HABEN allerdings ab Werk Freilaufnaben)
die vordere Kardanwelle des JKU dreht im Staßen 2 WD Modus immer mit,ich kann bei jeder Geschwindigkeit den Hebel nach hinten ziehen und in 4H schalten....ich hätte auch keine Druckluftleitung oder elektrische Anschlüsse an meiner Vorderachse gesehen (außer Die Sperrenbetätigung und der Geber für Sperre eingerastet oder nicht)
und das ist beim JLU anders ???
Gruss vom Hannes
Hallo Hannes,

mein Fehler: Der JK hat - wenn ich das richtig sehe - tatsächlich keinerlei Freilauf, d.h. bei 2WD laufen die Achsantriebswellen links und rechts, das Vorderachsdifferential und die vordere Kardanwelle (von den Rädern angetrieben) immer mit. Das mit dem Vakuum-betätigten „Front Axle Disconnect (FAD)“ war offensichtlich schon beim Yps (siehe den Post von @last try), war aber wohl etwas fehleranfällig und wurde daher beim JK komplett weggelassen bzw. beim JL - wahrscheinlich um aktuelle Abgasvorschriften und/oder Vorgaben zum Flottenverbrauch zu erfüllen - durch ein elektronisch durch einen Stellmotor betätigtes System ersetzt (siehe Video in Post #9).

Der JK hat demnach zwar ein sehr robustes System, das aber Spritverbrauch und Verschleiß erhöht.

Ich hoffe, nun sind alle Klarheiten, äh, ich meine Unklarheiten beseitigt… ;)

Viele Grüße

Micha
 
Todi

Todi

Member
Mitglied seit
14.06.2020
Beiträge
1.096
Danke
1.923
Standort
Unterallgäu
Fahrzeug
JLU Rubicon 2,2 Diesel MY 2020
[…]Beim JK/U war das wohl schon genauso, aber durch Vakuum-Technik gesteuert anstatt durch einen elektronischen Stellmotor.[…]
[…]Hmmmm, jetzt verstehe ich etwas nicht: was bitte, soll bei meinem JKU durch Vakuum oder Elektrisch betätigt gekoppelt bzw. getrennt werden ?[…]
Da wurde jetzt ein klein bisschen was durcheinander gebracht zum „Front Axle Disconnect“ (FAD) ;)

- Der YJ hatte ein vakuumgesteuertes FAD (und meines Wissens einige Cherokee der 80er)
- Bei TJ und JK(U) wurde kein FAD verbaut
- Beim JL(U) hat man die Technik “reanimiert“ (jetzt elektronisch gesteuert)

Also keine Sorge Hannes… du hast nichts übersehen… ;)

Gruß
Todi

@SnoWhite Micha… jetzt warst du (endlich) mal schneller… :corkysm21: :beerchug:
 

landyhannes

Member
Mitglied seit
12.03.2019
Beiträge
272
Danke
153
Alles klar
Gruss an alle
H.
 

Jeepwilly

Member
Mitglied seit
01.03.2020
Beiträge
75
Danke
5
Standort
Südtirol
Fahrzeug
JKU-F.E. Benzin
Hallo, Freilaufnaben hätten auch den vorteil im 4L modus nur mit hinterachse (2H) zufahren.
Also im kriechgang auf festen strassen zu rangieren zb.
Es gibt als zubehör vorderachsen mit freilaufnaben auch für den wrangler.
 
Thema:

Freilaufnabe sperren beim JL ...

Freilaufnabe sperren beim JL ... - Ähnliche Themen

  • Freilaufnaben

    Freilaufnaben: Guten Tag allerseits,   Frage, beim Austausch der Radlager vorne rechts war mir auch ein "zerbröseltes" Kunststoffteil innerhalb der Freilaufnabe...
  • Freilaufnaben kaufen........nur wo????

    Freilaufnaben kaufen........nur wo????: Hey Leute, ich bin auf der Suche nach Freilaufnaben für meinen 91er nur kann ich nirgends welche finden. Hat jemand einen Link für mich? Grüße
  • Freilaufnabe

    Freilaufnabe: Hallo zusammen,   bei meinem CJ7 BJ 85 ist mir bei letzten Geländeeinsatz die Freilaufbuchse mit allen Schrauben abgerissen. Ich habe gestern...
  • Freilaufnabe der Lichtmaschine

    Freilaufnabe der Lichtmaschine: Hallo Guten Tag ! Kann mir jemand sagen, wo ich eine Freilaufnabe für meine Lichtmaschine bekommen kann ? Die Lim funktionier sehr gut aber leider...
  • Freilaufnaben an Vorderachse

    Freilaufnaben an Vorderachse: Hallo Jungs, hab schon im Forum gesucht und doch nichts passendes gefunden. Möchte meinen XJ Bj.´99 2,5TD so modifizieren, dass ich im...
  • Ähnliche Themen

    • Freilaufnaben

      Freilaufnaben: Guten Tag allerseits,   Frage, beim Austausch der Radlager vorne rechts war mir auch ein "zerbröseltes" Kunststoffteil innerhalb der Freilaufnabe...
    • Freilaufnaben kaufen........nur wo????

      Freilaufnaben kaufen........nur wo????: Hey Leute, ich bin auf der Suche nach Freilaufnaben für meinen 91er nur kann ich nirgends welche finden. Hat jemand einen Link für mich? Grüße
    • Freilaufnabe

      Freilaufnabe: Hallo zusammen,   bei meinem CJ7 BJ 85 ist mir bei letzten Geländeeinsatz die Freilaufbuchse mit allen Schrauben abgerissen. Ich habe gestern...
    • Freilaufnabe der Lichtmaschine

      Freilaufnabe der Lichtmaschine: Hallo Guten Tag ! Kann mir jemand sagen, wo ich eine Freilaufnabe für meine Lichtmaschine bekommen kann ? Die Lim funktionier sehr gut aber leider...
    • Freilaufnaben an Vorderachse

      Freilaufnaben an Vorderachse: Hallo Jungs, hab schon im Forum gesucht und doch nichts passendes gefunden. Möchte meinen XJ Bj.´99 2,5TD so modifizieren, dass ich im...
    Oben