Einfahren

Diskutiere Einfahren im Wrangler JK Forum Forum im Bereich Wrangler Forum; Hallo zusammen, eröffne hier mal ein eigenen Thread für das Thema einfahren. Wie macht mans richtig? Danke und Grüße
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

maxjeep

Member
Threadstarter
Mitglied seit
15.06.2011
Beiträge
79
Danke
1
Standort
München
Hallo zusammen,

eröffne hier mal ein eigenen Thread für das Thema einfahren.
Wie macht mans richtig?

Danke und Grüße
 

fox01

Member
Mitglied seit
30.12.2011
Beiträge
67
Danke
4
Standort
Bayern
Wie macht mans richtig?
Gilt für Schalter

In der Einfahrphase bis max. 2/3 der angegebenen Höchstgeschwindigkeit.
Dabei zügig hochschalten. Grundsätzlich nicht schaltfaul fahren, sondern
zügig runterschalten. Überlandfahrten sind in der Einfahrphase besser als
monotone Geschwindigkeit auf der Autobahn. Motor(drehzah)l am "Gas" halten.
Nach der Einfahrphase langsames Heranführen an die Endgeschwindigkeit.

Wenn ich mich recht erinnere, wird für den 2,8 CRD eine Einfahrphase von
500 km angegeben. Mir persönlich erscheint das zu wenig. Ich fahre den
auf alle Fälle 1000 km ein, wobei ab 750 km die ersten Vollgasfahrtn gemacht
werden.

That's just my two cents.
 
simplydynamic

simplydynamic

Member
Mitglied seit
23.11.2009
Beiträge
3.029
Danke
479
Standort
Mönchengladbach
http://www.volkswage.../einfahren.html

Allerdings gibt es auch Hersteller die sagen, alles egal. Die Stellen die neuen Motoren direkt auf den Prüfstand, fahren die warm und dann wird auf dem Prüfstand volle Leistung abgefordert.
Ich werde mich auch daran halten. Muß ja eh von Nürnberg aus zurück.......
Tempomat rein , ab und an die Drehzahl/last was variieren und gut ist.
 

flusenschorsch

.
Mitglied seit
07.07.2011
Beiträge
663
Danke
114
hab nach 5000km das öl und filter wechseln lassen.

wenn schon bei geräten der "schlafende virus" mit eingebaut wird, der sich nach 24 monaten von alleine aktiviert und produkte dann inn eimer gehen.... wer weiß was bei autos so alles gemacht wird....

jajaaaaa, ich weiß: jk is kein auto. er ist............
 
Bodo XJ

Bodo XJ

Überzeugungstäter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
9.720
Danke
2.332
Standort
86732
Fahrzeug
JEEP - was sonst?
... die Motoren sind alle schon einmal auf dem Prüfstend 'volle Lotte' gelaufen.
Allerdings ist die Kombintion der Komponenten in der Motorperipherie neu.
Daher mach ein Einlaufen durchaus Sinn - mit 1.000 km muss aber Alles erledigt sein.

:wave:
Bodo
 

yjrenegade

Member
Mitglied seit
21.10.2011
Beiträge
183
Danke
16
Standort
Langenfeld
Fahrzeug
Wrangler JKU
Hallo maxjeep
das meiste ist gesagt und richtig.So wie Schorsch das Öl frühzeitig zu wechseln
ist auch kein Fehler.Bekannterweise hat man bei den ersten KKM den höchsten Verschleiss
bzw. Abrieb.Wichtig für die Langlebigkeit, gerade beim Diesel, ist meiner Meinung nach
die Karre bis auf wenige Ausnahmen immer betriebswarm zu fahren !!Hier sollte man nicht
nach dem Wassertemperaturzeiger gehen,sonder das Öl muss die richtige Temperatur haben.
Kurzstrecken sind generell mittel und langfristig tödlich.Daher sollte man zu Anfang überlegen
welche Strecken man fährt und welche Motorisierung am besten passt,wobei die 3,8 und 3,6 L Motoren
auch nicht nach 5KM betriebswarm sind.
Also:3 Regeln-warmfahren, hohe Drehzahlen meiden und die Ölwechselintervalle (das richtige Öl natürlich)
einhalten.Ich denke, damit fährst Du gut.
Viel Spass und allzeit gute Fahrt (wenn er da ist)
Greets
Andy
 

maxjeep

Member
Threadstarter
Mitglied seit
15.06.2011
Beiträge
79
Danke
1
Standort
München
Hallo maxjeep
das meiste ist gesagt und richtig.So wie Schorsch das Öl frühzeitig zu wechseln
ist auch kein Fehler.Bekannterweise hat man bei den ersten KKM den höchsten Verschleiss
bzw. Abrieb.Wichtig für die Langlebigkeit, gerade beim Diesel, ist meiner Meinung nach
die Karre bis auf wenige Ausnahmen immer betriebswarm zu fahren !!Hier sollte man nicht
nach dem Wassertemperaturzeiger gehen,sonder das Öl muss die richtige Temperatur haben.
Kurzstrecken sind generell mittel und langfristig tödlich.Daher sollte man zu Anfang überlegen
welche Strecken man fährt und welche Motorisierung am besten passt,wobei die 3,8 und 3,6 L Motoren
auch nicht nach 5KM betriebswarm sind.
Also:3 Regeln-warmfahren, hohe Drehzahlen meiden und die Ölwechselintervalle (das richtige Öl natürlich)
einhalten.Ich denke, damit fährst Du gut.
Viel Spass und allzeit gute Fahrt (wenn er da ist)
Greets
Andy
Danke Danke,

was ist denn das "richtige" Öl?
 

yjrenegade

Member
Mitglied seit
21.10.2011
Beiträge
183
Danke
16
Standort
Langenfeld
Fahrzeug
Wrangler JKU
Ups

frag mich jetzt nicht nach der Spezifikation.Steht aber im Handbuch.Kannst Du da entnehmen.
Muss auf jeden Fall ein Aschearmes sein !!! Wenn die Spezifikation stimmt, spielt der Hersteller
keine Rolle.Ich bringe mein Öl zur Inspektion immer mit,da kannst Du exorbitant viel Geld sparen.
Der Freundliche hat ja einen nassen Hut auf, bezueglich der Ölpreise.....
 

pc964

Member
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
487
Danke
89
Standort
Fürth
hi

also am schmierstoff würde ich zu allerletzt das sparen anfangen.
klar kann man bei obi ein 5w40 für 2 euro pro liter kaufen, während das 5w40 bei zb shell 16 euro pro liter kostet. die "DIN-11111" kann die gleiche sein, aber das legt lediglich die mindestanforderung fest.
beim öl sind es die additive, die qualitätssteigernd sind und letztendlich darüber entscheiden, wie gut der motor läuft und wie lange er letztendlich halten wird.
beim treibstoff ist es ja ähnlich. die premiumprodukte führen einfach zu einem ruhigeren lauf, damit zu weniger verschleiss und zu einem niedrigeren verbrauch.

was das einfahren betrifft........kein motor ist bei km 1000 "eingefahren".
ich habe alle meine fahrzeuge wesentlich länger "eingefahren" .mit dem ergebniss, dass der verbrauch im vergleich zu vielen anderen baugleichen fahrzeugen signifikant niedriger ist. ausserdem läuft ein gut eingefahrener motor auch mit hohem km stand noch soft wie ein uhrwerk.
was den jk betrifft, war das meine erste praktische dieselerfahrung. für mein empfinden war der erst nach ca. 25.000 km so richtig locker.
3000 bis 4000 km einfahren. zahlt sich in jeder beziehung aus. die kiste macht dann einfach mehr spass.

gruss aus fürth
manfred
 

Nighthawk1967

Member
Mitglied seit
08.09.2011
Beiträge
287
Danke
4
Standort
Raum Stuttgart
hi

also am schmierstoff würde ich zu allerletzt das sparen anfangen.
klar kann man bei obi ein 5w40 für 2 euro pro liter kaufen, während das 5w40 bei zb shell 16 euro pro liter kostet. die "DIN-11111" kann die gleiche sein, aber das legt lediglich die mindestanforderung fest.
beim öl sind es die additive, die qualitätssteigernd sind und letztendlich darüber entscheiden, wie gut der motor läuft und wie lange er letztendlich halten wird.
beim treibstoff ist es ja ähnlich. die premiumprodukte führen einfach zu einem ruhigeren lauf, damit zu weniger verschleiss und zu einem niedrigeren verbrauch.

was das einfahren betrifft........kein motor ist bei km 1000 "eingefahren".
ich habe alle meine fahrzeuge wesentlich länger "eingefahren" .mit dem ergebniss, dass der verbrauch im vergleich zu vielen anderen baugleichen fahrzeugen signifikant niedriger ist. ausserdem läuft ein gut eingefahrener motor auch mit hohem km stand noch soft wie ein uhrwerk.
was den jk betrifft, war das meine erste praktische dieselerfahrung. für mein empfinden war der erst nach ca. 25.000 km so richtig locker.
3000 bis 4000 km einfahren. zahlt sich in jeder beziehung aus. die kiste macht dann einfach mehr spass.

gruss aus fürth
manfred
Kannst du dann mal deine Einfahrmethode beschreiben?
Da gibt es auch verschiedene Meinungen wie mir scheint.
 

schwarz22

Member
Mitglied seit
16.12.2009
Beiträge
246
Danke
11
reinsetzen, starten, und losfahren... und das alles mit gesundem Menschenverstand sollte bei "heutigen" Motoren wohl mehr als reichen...
 

Nils1973

Guest
Mal so nebenbei: diese Sache mit Reifen vorne nach hinten et vice versa wechseln, bei wieviel km sollte man sowas warum machen?
 
JEEPSander

JEEPSander

Member
Mitglied seit
21.12.2008
Beiträge
1.255
Danke
63
Standort
BW.
Also den Motor kann man Einfahren wie schon erwähnt, doch noch wichtiger ist die ganze Mechanik im Antriebsstrang, daß die Eingefahren wird.

Sache mit Reifen vorne nach hinten et vice versa wechseln
Wegen dem Verschleiß
Die hinteren Verschleißen stärker, da Antrieb.
Die vorderen Verschleißen außen, da hohes Gewicht bei Kurven.

Ich Wechsel immer von vorne nach hinten,wenn ich von Sommer auf Winter und wieder zurück wechsle :blink:

Gruß :wave: Alex
 

pc964

Member
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
487
Danke
89
Standort
Fürth
Kannst du dann mal deine Einfahrmethode beschreiben?
Da gibt es auch verschiedene Meinungen wie mir scheint.
hi

ich bin bis zum ersten ölwechsel ( 2000 km ) kaum über ca. 110 kmh bzw. über 2.200 rpm gefahren. nach dem starten den ersten kilometer durch die 30er zone rollen lassen. gerade bei diesem ersten kilometer hat man ganz markant gehört, dass nach ca. 600 m das dieseln fast schlagartig weg war. das schöne am wrangler ist ja, dass man den motor hört.
zwischen 2500 und 4000 km hab ich die drehzahl langsam erhöht, allerdings nicht über 3000 rpm. was er dicke läuft, hab ich glaub ich erst getestet, als ich fast 6000 km drauf hatte. lt. gps 178 kmh.
also in gewisser weise hab ich den dicken fast 6000 km eingefahren.
schnurrt absolut soft, keine vibrationen....und braucht selbst bei absolut neurotischer fahrweise lediglich 11 liter. habe ich extra ein paar tage getestet, weil hier viele von 12 bis 14 liter verbrauch schreiben. keine ahnung wie das gehen soll.
ich halte das einfahren für wichtig. mir machen fahrzeuge einfach keinen spass, die nicht so gut laufen, wie sie könnten, weil man sie vom kaltstart ab geschunden hat.

gruss aus fürth
manfred
 

pc964

Member
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
487
Danke
89
Standort
Fürth
Mal so nebenbei: diese Sache mit Reifen vorne nach hinten et vice versa wechseln, bei wieviel km sollte man sowas warum machen?
hi

lt kundendienstheft werden die reifen bei jedem kundendienst, also alle 20.000 km getauscht.

gruss aus fürth
manfred
 
defendercruiser

defendercruiser

Member
Mitglied seit
24.08.2008
Beiträge
620
Danke
30
Standort
aschaffenburg
Alle meine fahrzeuge Haben bis auf den jk weit uber 250000 km auf dem tacho.
Und ich habe keinen motor eingefahren.... Entweder er vereckt.... Dann hast du garantie oder er halt.
Aber das richtige ol ist wichtig. Keinen dreck.
 
defendercruiser

defendercruiser

Member
Mitglied seit
24.08.2008
Beiträge
620
Danke
30
Standort
aschaffenburg
hi

ich bin bis zum ersten ölwechsel ( 2000 km ) kaum über ca. 110 kmh bzw. über 2.200 rpm gefahren. nach dem starten den ersten kilometer durch die 30er zone rollen lassen. gerade bei diesem ersten kilometer hat man ganz markant gehört, dass nach ca. 600 m das dieseln fast schlagartig weg war. das schöne am wrangler ist ja, dass man den motor hört.
zwischen 2500 und 4000 km hab ich die drehzahl langsam erhöht, allerdings nicht über 3000 rpm. was er dicke läuft, hab ich glaub ich erst getestet, als ich fast 6000 km drauf hatte. lt. gps 178 kmh.
also in gewisser weise hab ich den dicken fast 6000 km eingefahren.
schnurrt absolut soft, keine vibrationen....und braucht selbst bei absolut neurotischer fahrweise lediglich 11 liter. habe ich extra ein paar tage getestet, weil hier viele von 12 bis 14 liter verbrauch schreiben. keine ahnung wie das gehen soll.
ich halte das einfahren für wichtig. mir machen fahrzeuge einfach keinen spass, die nicht so gut laufen, wie sie könnten, weil man sie vom kaltstart ab geschunden hat.

gruss aus fürth
manfred
 
defendercruiser

defendercruiser

Member
Mitglied seit
24.08.2008
Beiträge
620
Danke
30
Standort
aschaffenburg
Also bei mir geht bei 173 der drehzahlbegrenzer rein...........
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Einfahren

Einfahren - Ähnliche Themen

  • Morgen ist es soweit :-) Einfahren? Echt unter 80kmh?

    Morgen ist es soweit :-) Einfahren? Echt unter 80kmh?: Hallo Leute, Morgen ist es soweit: ich kann meinen 19er SRT abholen Jetzt bin ich ja brav, und hab mir die Bedienungsanleitung mal durchgelesen...
  • GC Summit - Einfahren und andere Fragen

    GC Summit - Einfahren und andere Fragen: Guten Morgen,   ich habe seit gestern einen nagelneuen GC Summit und stelle mir so einige Fragen. Es wäre super von euch ein paar Erfahrungen zu...
  • Einfahren

    Einfahren: Um Missverständnisse zu vermeiden:  ein Motor fährt/läuft nicht ein auf den Autobahn !   Das Einlaufprozess erfolgt ausschliesslich während den...
  • Lieferzeit SRT und wie einfahren

    Lieferzeit SRT und wie einfahren: War gestern sehr überrascht, als ich einen Anruf von meinem   :)  bekam "DEIN AUTO IST GEBAUT" Datum 26.04.2015 Hieß es doch das wird nichts vor...
  • Ölwechsel nach Einfahren

    Ölwechsel nach Einfahren: Moin Zusammen,   bekomme übermorgen meinen ersten Jeep (einen nagelneuen Summit) ausgeliefert und frage mich, ob es Sinn macht einen Ölwechsel und...
  • Ähnliche Themen

    • Morgen ist es soweit :-) Einfahren? Echt unter 80kmh?

      Morgen ist es soweit :-) Einfahren? Echt unter 80kmh?: Hallo Leute, Morgen ist es soweit: ich kann meinen 19er SRT abholen Jetzt bin ich ja brav, und hab mir die Bedienungsanleitung mal durchgelesen...
    • GC Summit - Einfahren und andere Fragen

      GC Summit - Einfahren und andere Fragen: Guten Morgen,   ich habe seit gestern einen nagelneuen GC Summit und stelle mir so einige Fragen. Es wäre super von euch ein paar Erfahrungen zu...
    • Einfahren

      Einfahren: Um Missverständnisse zu vermeiden:  ein Motor fährt/läuft nicht ein auf den Autobahn !   Das Einlaufprozess erfolgt ausschliesslich während den...
    • Lieferzeit SRT und wie einfahren

      Lieferzeit SRT und wie einfahren: War gestern sehr überrascht, als ich einen Anruf von meinem   :)  bekam "DEIN AUTO IST GEBAUT" Datum 26.04.2015 Hieß es doch das wird nichts vor...
    • Ölwechsel nach Einfahren

      Ölwechsel nach Einfahren: Moin Zusammen,   bekomme übermorgen meinen ersten Jeep (einen nagelneuen Summit) ausgeliefert und frage mich, ob es Sinn macht einen Ölwechsel und...
    Oben