Ein Neuer und gleich eine Frage. Jeep Cherokee CRD 2.8, Bj 2004

Diskutiere Ein Neuer und gleich eine Frage. Jeep Cherokee CRD 2.8, Bj 2004 im Cherokee / Liberty KJ, KK Forum Forum im Bereich Cherokee Forum; Hallo als erstes, ich bin neu hier im Forum und mach mal gleich ein "Hallo an alle". Ich bin gerade dabei mir ein Jeep Cherokee CRD 2.8 extrem...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Perego

Member
Threadstarter
Mitglied seit
12.01.2012
Beiträge
97
Danke
0
Hallo als erstes, ich bin neu hier im Forum und mach mal gleich ein "Hallo an alle".

Ich bin gerade dabei mir ein Jeep Cherokee CRD 2.8 extrem Sport von Bj. 2004 zu kaufen.
Probefahrt habe ich schon gemacht und einiges festgestellt.

Da es mein erster Jeep ist weis ich nicht ob das eigentlich normal ist.
Mir ist das Auto beim Fahren recht laut vorgekommen, kann ja die Abrollgeräusche von den Reifen sein, denke ich. Als ich dann in ein Kreisel gefahren bin, war hinten ein rauschen /schleifen zu hören.
Der Besitzer sagte mir, daß das Geräusch erst auftrat als er die Winterreifen /Felgen aufziehen lies. Er hätte es überprüfen lassen und die Räder wären zu fest angezogen.

Sowas habe ich noch nie gehört, ich denke eher an Radlager oder sowas.
Wenn man an den Hinterrädern wackelt spürt man nichts.


Das Auto hat 110000km drauf und ist Scheckheftgepflegt,Unfallfrei, Tüv /AU war erst im Nov. 2011.
Auf den Papieren steht, alles ohne Mängel.
Aussehen ist astrein für mich und preislich ist er auf 6500 Euro runter gegangen.
Was fehlt sind die original Alufelgen, ich denke die verkauft er so.

Was denkt ihr was da defekt ist?
Der Preis dürfte doch sehr gut sein,oder?

Kann da jemand bitte was dazu sagen.
Danke.

Gruß
stef
 
Hanning

Hanning

Member
Mitglied seit
22.04.2008
Beiträge
600
Danke
1
Standort
Wartenberg
Mit dem Wissen wächst der Zweifel ...
 

McKancy

Member
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
722
Danke
35
Standort
Leipzig
Abrollgeräusch ja, kann sein, kommt immer auf die Reifen an und wie laut das mit zunehmender Fahrt ist und wie es klingt wenn er nur rollt. Man hört es mit offenen Fenster in leeren Straßen mit hohen Häusern oder unter langen Brücken am besten, weil das Geräusch da schön reflektiert wird. Rauschen / Schleifen bei einer Kurvenfahrt kann nicht normal sein! Zum Preis noch ein Hinweis, überlege Dir gut, wo und für was Du den Jeep nutzen willst (siehe hier), denn der wird mit Sicherheit keinen Filter haben.
 

Perego

Member
Threadstarter
Mitglied seit
12.01.2012
Beiträge
97
Danke
0
Abrollgeräusch ja, kann sein, kommt immer auf die Reifen an und wie laut das mit zunehmender Fahrt ist und wie es klingt wenn er nur rollt. Man hört es mit offenen Fenster in leeren Straßen mit hohen Häusern oder unter langen Brücken am besten, weil das Geräusch da schön reflektiert wird. Rauschen / Schleifen bei einer Kurvenfahrt kann nicht normal sein! Zum Preis noch ein Hinweis, überlege Dir gut, wo und für was Du den Jeep nutzen willst (siehe hier), denn der wird mit Sicherheit keinen Filter haben.
Danke für die Antwort und Hinweis.
Wegen dem Umweltschild mach ich mir hier kein Kopf.
Das Auto nehm ich trotzdem.
Ich denke aber, daß ich gleich eine Werkstatt aufsuchen kann. Weil das Rauschen hinten dürfte nicht normal sein.
Wär natürlich schlecht, wenn da ein großer Schaden gleich dran wäre.
Deshalb habe ich ja nochmal hier gefragt, ob bei dem Modell und den km eigentlich "standartmässig" dort was hinüber geht.

Gruß
stef
 

mccorner

Member
Mitglied seit
17.09.2010
Beiträge
869
Danke
21
Standort
Düsseldorf
ich gehe davon aus, das der Allrad draussen war bei der Fahrt mit den "komischen" Geräuschen, also nur Heckantrieb...
 
Stutz

Stutz

Member
Mitglied seit
23.03.2009
Beiträge
1.150
Danke
80
Standort
Bayern
Hallo stef,

das war mal eine sehr kreative Aussage des Verkäufers, "die Räder wären zu fest angezogen" : Das ist natürlich völliger Unsinn.

Ansonsten würde ich auf das hintere Differential tippen - das ist normalerweise nicht gerade anfällig, trotzdem kann es eine sehr teure Macke haben.

Grüße von Otto
 

HJL

Member
Mitglied seit
18.12.2011
Beiträge
437
Danke
3
Standort
50129
Eine Ferndiagnose ist bei Geräuschen immer schwierig.
Wenn es eine Radlager ist, wirst Du das Geräusch bei Lastwechsel, also Rechts- bzw. Linkskurve unterschiedlich laut hören. Bei Entlastung des betreffenden Lagers wird das Geräusch leiser. Außerdem könnte dann auch eines der Radlager wärmer sein. Musst Du halt mal fühlen. Wenn es ein Radlager ist, ist das jedenfalls keine große Sache.

Die Bremsen kommen für Geräusche auch in Frage, aber die Liste der Möglichkeiten ist sicher länger. Nimm das Auto auf ne Bühne, Gang rein und schau halt nach, das muß zu finden sein.

Wenn der Wagen sonst wirklich ok ist, würde mich so ne Sache nicht vom Kauf abschrecken. Allerdings sollten die Reparaturkosten beim Kaufpreis berücksichtig werden. Ansonsten finde ich den Preis ok.

Gruß
Joachim
 

mccorner

Member
Mitglied seit
17.09.2010
Beiträge
869
Danke
21
Standort
Düsseldorf
also bei besten Willen kann ich mir das nicht vorstellen, denn ich fahre fast nur als Heckschleuder und der klingt nicht anders mit beim Allrad.
aber in Kurven/Kreiseln mit Allrad auf trockener Strasse gibt schon komische Geräusche (bei Part-Time - nicht bei Full-Time)
 
Hanning

Hanning

Member
Mitglied seit
22.04.2008
Beiträge
600
Danke
1
Standort
Wartenberg
Also ich hatte auch mal dieses ständige "Surren" in der Hinterachse ... da war das Eingangslager defekt. bei knapp 150 tsd.
habe dann die achse komplett neu auslagern und einstellen lassen. - 1000 €

Nur mal so als Hausnummer.

Wenn es etwas mitschleift kann es auch von den Bremsen kommen , z.B. fester Bremssattel, das wäre noch die günstogste Variante. Den kann man unter Umständen sogar wieder "Gängig" machen. Oder die Handbremse hat was z.B. feder ab das da was hängt und ständig schleift.

Räder zu fest geht nicht.

gruß thomas

2.8 ist ne geile laute Kiste !! :newlaugh:

macht Spaß !
 

McKancy

Member
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
722
Danke
35
Standort
Leipzig
aber in Kurven/Kreiseln mit Allrad auf trockener Strasse gibt schon komische Geräusche ( - nicht bei Full-Time)
ja sicher, bei Part-Time sind beide Achsen mechanisch verblockt, drehen also mit gleicher Geschwindigkeit und das hört man bei engen Kurvenfahrten auf festen Untergründen auch, :judge: sollte man richtig oft machen, das bekommt der Technik besonders gut. Mein Jeep-Verkäufer riet mir sogar ab, so z.B. mit der klassischen Variante (neben das letzte Fahrzeug, dann rückwärts, rechts/links Einschlag, drin) ein zu parken und ähnliche Terze zu machen.
Aber bei Full-Time fährt man mit Längsdifferenzial so können Vorder- und Hinterräder sich unterschiedlich drehen, da dürfte es keine Geräusche geben und nur mit Hinterrad erst recht nicht.

2.8 ist ne geile laute Kiste !! :newlaugh:

macht Spaß !
...mir gefällt's auch!
 

Perego

Member
Threadstarter
Mitglied seit
12.01.2012
Beiträge
97
Danke
0
Hi, danke für die Antworten. B)
Ich werde das Auto nochmal Probe fahren und auf eure Ratschläge achten/hören.
Am Samstag weis ich mehr. Denke er muß preislich noch was machen.

Ich zeig mal ein Bild , wenn ich ihn habe :party:
 

Perego

Member
Threadstarter
Mitglied seit
12.01.2012
Beiträge
97
Danke
0



Ich habe mir das Auto nun gekauft.
Der Verkäufer war nochmal in der Werkstatt und hat die Felgen neu aufziehen lassen und das Schleifen ist nun weg!
Nochmal die gleiche Strecke wie zuletzt gefahren, durch den Kreisel bis mir schlecht wurde.
Nichts mehr zu hören, verrückt aber es ist so.
Alle Stellen abgesucht was Rost und Kratzspuren betrifft. Unten hat er nichts, das einzigste was ich gefunden habe ist hinten an der Kotflügelverbreiterung ein mini Kratzer und ein Halter bei der Sonnenblende ist abgebrochen.
Dafür hat er mir noch eine Freisprechanlage mitgegeben, war sehr anständig.
Gleich mal 200km gefahren, astrein.
Danke nochmal für eure Antworten hier auf meine Laienfragen.
 

Perego

Member
Threadstarter
Mitglied seit
12.01.2012
Beiträge
97
Danke
0
Komme gerade wieder vom Fahren.
Boah, mit Licht ist´s echt geil im Innenraum. Alles so grün von den Anzeigen her :party: .

Was nicht ohne ist, sind die dunklen Scheiben. Wenn´s draußen dunkel ist, sieht man fast nichts hinten raus.
Und

nach 30 Jahren wieder ein Automatic :cold: , muß mich voll umgewöhnen und extrem aufpassen, daß ich nicht die Kupplung latsche.
Wär hier ja eine Vollbremsung.

Wir sind begeistert :inlove:
 

HJL

Member
Mitglied seit
18.12.2011
Beiträge
437
Danke
3
Standort
50129
Sorry, falsche Taste erwischt! Jetzt sind die Bilder 2 x drin und ich krieg das nicht gelöscht.

Schönes Auto, Perego, gratuliere zum neuen Jeep!
Viel Spaß damit.
Ich hab meinen auch gerade erst gekauft und bin bisher wirklich zufrieden mit dem Wagen.
Ich versteh einfach nicht, warum dieser Jeep so belächelt wird.
An dem Auto ist alles dran, was man braucht, die Verarbeitung ist bis auf Kleinigkeiten prima, die Technik relativ simpel und wenn ich mir die Schwachstellen anderer Allrad-Fahrzeuge so ansehe, schneidet der Cherokee aber mal richtig gut ab. Pflege braucht jedes Fahrzeug und die 4x4 sowieso.

Da müssen aber andere Reifen drauf, oder?
Wie man auf nem 4x4 solche Socken fahren kann........mir ein Rätsel.

Gruß
Joachim
 

Perego

Member
Threadstarter
Mitglied seit
12.01.2012
Beiträge
97
Danke
0
Hi Joachim,
ja die Felgen sind auch nicht mein Geschmack. Sind halt Winterreifen und Amen.

Ich werde eh nach Sommerreifen suchen.

Kennt jemand was da noch drauf darf, im Brief steht nur 235/70 R16 104S .

Also Sommer und Winterreifen die gleiche Größe?

Was für Felgen passen da überhaupt ?

Warum belächelt, man wird evt. angelächelt. Dann lacht man halt zurück.
Was andere denken interessiert mich nicht, das Teil gehört mir und ist bezahlt.
Auch nicht schlecht, denke ich.




Gruß
Stefan
 

HJL

Member
Mitglied seit
18.12.2011
Beiträge
437
Danke
3
Standort
50129
Hi Stefan,

genau so ist das. Für den Preis eines gebrauchten Cherokee bekommst Du von anderen Marken nur Schrott.

Das Reifenproblem steht bei mir auch gerade aktuell an.
Bisher hab ich folgendes in erfahrung bringen können:
Felgen sind wohl 7 x 16 oder 7,5 x 16 serienmäßig drauf, Stahl oder Alu.

Bei den Reifen hat man ohne Höherlegung nicht viel Auswahl.
Es passen 235/70 x 16 u. 245/70 x 16 drauf.
Bei anderen Größen, insbesondere bei 245/75 x 16, die ich gerne wg. mehr Bodenfreiheit gefahren hätte, schleift der Reifen im Radhaus an der Vorderachse. Das ist wohl bei allen 75zigern so. Ohne Höherlegung geht nix, wobei die +40 mm Federn von H&R nichts bringen sollen, sagt das Forum.

Ich werde jetzt 235/70 x 16 MT mit 40 mm Spurverbreiterungen montieren.

Die Bodenfreiheit beim Cherokee ist ein echtes Problem, wenn man tatsächlich im Gelände unterwegs ist. Hab heute erst wieder ordenlich aufgesetzt. Um einen Unterfahrschutz werde ich wohl nicht herum kommen. Die Anhängerkupplung ist bei mir schon ab, sonst kommst Du kaum nen Hügel rauf.

Wenn mich das zu sehr nervt, kommt doch noch ein höheres Fahrwerk rein.

Gruß
Joachim
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Ein Neuer und gleich eine Frage. Jeep Cherokee CRD 2.8, Bj 2004

Werbepartner

Oben