Defekte Batterie nach Werkstatt

Diskutiere Defekte Batterie nach Werkstatt im Wrangler JK Forum Forum im Bereich Wrangler Forum; Hello Görlz & Boyz :) sagt mal, ich bin etwas verunsichert: Ich hatte meinen JK (Benziner 2017) letzte Woche bei der Inspektion und habe mir...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Brian090375

New Member
Threadstarter
Mitglied seit
12.04.2021
Beiträge
1
Danke
0
Hello Görlz & Boyz :)
sagt mal, ich bin etwas verunsichert:
Ich hatte meinen JK (Benziner 2017) letzte Woche bei der Inspektion und habe mir zusätzlich eine Anhängerkupplung gegönnt - Kostenpunkt schlappe 2k 🤨 Ausführender Betrieb: ein offizieller Jeep Vertragspartner.
Drei Tage später springt mein JK nicht mehr an. Null Komms Null. ZERO! Batterie komplett leer gelutscht. Da hilft auch keine Überbrückung und ne einstündige Stadtrundfahrt ☹
Erneuter Werkstattbesuch soll erneut 600€ kosten.
Die Jeep Werkstätten in meiner Gegend haben in der Szene nicht den besten Ruf.....aber mal im Ernst: kann es da irgendein Zusammenhang geben? Ich werde bei so etwas immer nervös. Das ist wie zum Arzt gehen und danach krank werden. Bitte hier mal um eure werte Einschätzung. Danke 🙏
 
Dreamland

Dreamland

Member
Mitglied seit
10.02.2015
Beiträge
1.882
Danke
601
Standort
Kiel
Du hast dir für knapp 2000 Euros ne AHK gekauft mit Inspektion?
Neuer Werkstatt Besuch 600?
Das ist doch jetzt Märchenstunde
 

skaut

Member
Mitglied seit
01.02.2007
Beiträge
507
Danke
166
Standort
Mittelfranken
Boah könnt ihr bitte Mal mit diesem nervigen "nasse Ärmel" Unfug aufhören! Hier Ein paar grundsätzliche Dinge zur Nutzung dieses Forums steht nix drin das jemand der eine Frage hat erst eine inquisitorische Befragung zu seiner Person erdulden muss.
Interessanterweise ist dieses Verhalten im JK/JL Abteil besonders ausgeprägt.
Wer Angst hat jemandem zu Antworten der nur Infos absaugen will kann auch einfach Mal die Finger still halten.
 
Bodo XJ

Bodo XJ

Überzeugungstäter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
9.373
Danke
1.829
Standort
86732
Fahrzeug
JEEP - was sonst?
.... Inspektion und habe mir zusätzlich eine Anhängerkupplung gegönnt - Kostenpunkt schlappe 2k 🤨 Ausführender Betrieb: ein offizieller Jeep Vertragspartner.
Drei Tage später springt mein JK nicht mehr an. Null Komms Null. ZERO! Batterie komplett leer gelutscht. Da hilft auch keine Überbrückung und ne einstündige Stadtrundfahrt ☹
....
Das Szenario will ich mal nicht kommentieren ....
.... aber vorstellbar ist es, dass eine Batterie nach 4 Jahren plötzlich den Anker wirft.
Da kann evtl. die Werkstatt gar nichts dafür.

Daher - evtl. mal einen Batterie-Check machen bei einem, der auch einen Belastungstest machen kann.
Dann hat man erst einmal eine Gewissheit zur Batterie :coolman:
 
Headman

Headman

4x4 Bembel
Mitglied seit
18.09.2014
Beiträge
1.657
Danke
1.706
Standort
Rhein-Main
Boah könnt ihr bitte Mal mit diesem nervigen "nasse Ärmel" Unfug aufhören! Hier Ein paar grundsätzliche Dinge zur Nutzung dieses Forums steht nix drin das jemand der eine Frage hat erst eine inquisitorische Befragung zu seiner Person erdulden muss.
Interessanterweise ist dieses Verhalten im JK/JL Abteil besonders ausgeprägt.
Wer Angst hat jemandem zu Antworten der nur Infos absaugen will kann auch einfach Mal die Finger still halten.
Moin,

also ich finde das einen ganz schönen Brauch auch wenn nicht gleich jeder diesen Insidergag versteht. Kurz vorstellen und die Signatur ausfüllen bringt keinen um und macht Sinn.
Dann sollte man das mit der Vorstellung eben mit in die Forenregeln aufnehmen.

So zum Problem. Wie Bodo schon sagt - sehe ich das auch so - eben noch ganz - dann kaputt. 4 Jahre hat zb meine auch nur knapp überlebt. Theoretisch könnte natürlich auch ein technisches Problem dahinter stecken - einfach mit der dann wahrscheinlich neuen Batterie mal den Ruhestrom prüfen lassen. Im übrigen würde ich sicher keine Batterie beim freundlichen kaufen. Das geht auch für unter einem Drittel vom Preis. Einfach mal die Sufu bemühen, da gibt es genug Alternativen an passenden Batterien.

G Heiko
 
OldTom

OldTom

Member
Mitglied seit
07.09.2015
Beiträge
2.125
Danke
1.489
Standort
MZ
Fahrzeug
Jeep und noch ein paar andere.
Mal abgesehen davon, dass €2000.- für eine AHK inkl. Einbau ein Vielfaches dessen ist, was so etwas überlicherweise kostet, kann es schon sein, dass die Werkstatt beim Einbau des Kabelsatzes einen Fehler gemacht hat, der dafür sorgt, dass sich die Batterie entlädt. Besonders wenn eine 13polige Steckdose verbaut wurde, bei der bekanntlich auch Dauerplus anliegt. Eigentlich kann man das sehr einfach rausfinden, durch z.B. ziehen von Sicherungen bzw. abstecken des Kabelsatzes und messen der Stromaufnahme. Warum die (verursachende) Werksatt dann aber nochmal €600. haben möchte, ist nicht vermittelbar und m.E. Abzocke. Wenn ich den Fehler nicht selbst lokalisieren könnte, würde ich mir eine andere Werkstatt oder einem Bosch Dienst suchen.
 
Mike63

Mike63

Jeepdriver
Mitglied seit
09.04.2009
Beiträge
4.551
Danke
866
Standort
Solingen
Welcher Hacken wurde montiert .... Ausführung und Hersteller?
FZA Werkstatt oder Freier Laden .?

Da kann man ggf. mal den preis vergleichen .... bis hin zu AHK am Auto fertig montiert ... ca: 850 Taler
in Abnehmbar!

Schau selber ....


Batterie kann immer mal Verrecken ..... aber das jetzt in der Kombi mit der Montage .... Grübel?!


Gruß Michael
 
ManEater666

ManEater666

Member
Mitglied seit
17.10.2014
Beiträge
563
Danke
130
Jo ... mal wieder stundenlangmit Zündung an und laufendem Radio in der Werkstatt gestanden ... die Helden sterben halt nie aus ... die "neuen" Kistchen halten das halt nur bedingt aus ... ist nicht mehr wie früher
 
OldTom

OldTom

Member
Mitglied seit
07.09.2015
Beiträge
2.125
Danke
1.489
Standort
MZ
Fahrzeug
Jeep und noch ein paar andere.
Jo ... mal wieder stundenlangmit Zündung an und laufendem Radio in der Werkstatt gestanden ... die Helden sterben halt nie aus ... die "neuen" Kistchen halten das halt nur bedingt aus ... ist nicht mehr wie früher
Wäre eine Möglichkeit! Aber auch dann wäre die Werkstatt der Verursacher des Schadens.
 
MadMax120963

MadMax120963

Burn rubber and eat my dust
Mitglied seit
17.08.2019
Beiträge
988
Danke
404
Standort
Altrip
Jo ... mal wieder stundenlangmit Zündung an und laufendem Radio in der Werkstatt gestanden ... die Helden sterben halt nie aus ... die "neuen" Kistchen halten das halt nur bedingt aus ... ist nicht mehr wie früher
Also mei GC kappt auch t eingeschalteter Zündung nach einer gewissen Zeit die Stromzufuhr zum Headunit. Dieses "Erlebnis" habe ich selbst gemacht, als ein UConnect-Update aufgespielt habe, was insgesamt ca. 1h gedauert hat.
Da muss dann schon jemand aktiv nachnelfen und die Zündung erneut aktivieren.
 
joda

joda

Member
Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
928
Danke
343
Standort
im schönen Schleswig - Holstein
Fahrzeug
91er XJ Limited 4.0 HO
Jo ... mal wieder stundenlangmit Zündung an und laufendem Radio in der Werkstatt gestanden ... die Helden sterben halt nie aus ... die "neuen" Kistchen halten das halt nur bedingt aus ... ist nicht mehr wie früher

...man darf nicht drüber nachdenken, das man mit so 'nem PopelGolf den dreiviertel Abend Parkplatz Disco machen konnte...
Und danach einfach losfuhr.
Obwohl die heutigen Batterien quasi 1.21 GigaWatt mehr haben sind die RatzeFatz leer :confused:

Aber zum Ursprung - Wenn nach 'ner Std die Batterie nicht ein wenig erholt ist, ist die wohl tatsächlich hinne.

Die Sache mit dem Ruhestrom ist auf jeden Fall interessant.
Ebenso vielleicht ein Bildchen wie die Nobelschmiede die Elektrik angeschlossen hat?
 
Deichschaf

Deichschaf

dodging the reaper
Mitglied seit
05.11.2011
Beiträge
1.120
Danke
628
Standort
21217
Warum die (verursachende) Werksatt dann aber nochmal €600. haben möchte, ist nicht vermittelbar und m.E. Abzocke
Genau soviel habe ich für eine neue Batterie in der Werkstatt auch bezahlt. Das war denen selbst so peinlich, daß sie mir einen 100,- Gutschein für die nächste Inspektion gaben.
 
OldTom

OldTom

Member
Mitglied seit
07.09.2015
Beiträge
2.125
Danke
1.489
Standort
MZ
Fahrzeug
Jeep und noch ein paar andere.
... Das war denen selbst so peinlich, daß sie mir einen 100,- Gutschein für die nächste Inspektion gaben.
Na wenigsten haben sie sich für die Unverschämtheit geschämt.
Die meisten Werkstätten handeln nach dem alten Sprichwort: "Pecunia non olet".
 

skaut

Member
Mitglied seit
01.02.2007
Beiträge
507
Danke
166
Standort
Mittelfranken
also ich finde das einen ganz schönen Brauch auch wenn nicht gleich jeder diesen Insidergag versteht. Kurz vorstellen und die Signatur ausfüllen bringt keinen um und macht Sinn
Schöner Brauch bin ich ja dabei, ich würde mich im wirklichen Leben auch erst Mal vorstellen und dann mit der Frage ums Eck kommen - das sieht aber jeder anders. Hat sicher was mit Umgangsformen zu tun, aber was hilfts mir bei einem technischen Problem zu wissen daß der Fragende 32Jahre alt ist und Kind und Hund hat. Wenn er das nicht preisgeben will - so what?
Was nur wirklich nervt ist das dogmenhafte wiederholen der nassen Ärmel, ohne Not.
Bin ich der Meinung daß sich derjenige vorstellen sollte bevor er eine Frage stellt und er tut's nicht - dann antworte ich halt einfach nicht und verkneife mir auch alles andere.
Und wie gesagt in den anderen Unterabteilungen sind die User scheinbar nicht so neugierig 😉
 
Buster3

Buster3

Redneck Garage
Mitglied seit
20.07.2014
Beiträge
2.100
Danke
785
Standort
46325 Borken
Fahrzeug
WJ 4.0, 2 Zoll lift
YJ 2.5, 6 Zoll lift
YJ 4.0, 2 Zoll lift
Denke mal die haben die AHK falsch angeklemmt, so das sie dir die Batterie in null, nix leergesaugt hat.
Dann noch 600 Euro für ne neue, was soll man da sagen, solange die doofe Kunschaft ohne zu murren zahlt,
wird das bei vielen Werkstetten so gehandhabt! Nach dem Motto, der Kunde zahlt auch unsere Schlapperei
und das ist gut für uns, da bekommen wir mehr Kohle.

Also ich bekomme für 600 Euro ca. 7 Batterien und jede davon hält 5 bis 7 Jahre, da würde ich
bei einem Fahrzeug den Rest meines lebens mit klar kommen, aber mal ganz locker.
 
guzzi97

guzzi97

Member
Mitglied seit
25.04.2017
Beiträge
1.526
Danke
371
Standort
Münster / NRW
Denke mal die haben die AHK falsch angeklemmt, so das sie dir die Batterie in null, nix leergesaugt hat.
Dann noch 600 Euro für ne neue, was soll man da sagen, solange die doofe Kunschaft ohne zu murren zahlt,
wird das bei vielen Werkstetten so gehandhabt! Nach dem Motto, der Kunde zahlt auch unsere Schlapperei
und das ist gut für uns, da bekommen wir mehr Kohle.

Also ich bekomme für 600 Euro ca. 7 Batterien und jede davon hält 5 bis 7 Jahre, da würde ich
bei einem Fahrzeug den Rest meines lebens mit klar kommen, aber mal ganz locker.
jou, aber nicht beim freundlichen...ist ein "normaler" Preis, dabei egal ob Jeep, VW oder Benz..
Habe mir dann einfach eine AGM Varta vom örtlichen für ca. 120€ geholt und in 10min war sie eingebaut.

Zurück zur leeren Batterie,
was noch bleibt wärem die Batterie mit einem entsprechenden Ladegerät zu laden, welches auch tiefentladene Batterien laden kann.
Sollte das auch nicht klappen, dann ist die Batterie "hinüber", was durchaus bei 4-Jahren alter, vorkommen kann.
Btw. in meinem Alfa 159er war die Orig. Batterie schon nach 3.5 JAhren Platt, die neue, eine BOSCH lebt interssanterweise schon 6-Jahre...

Auf jedenfall würde ich dann, wenn die Batterie wieder voll / getauscht wurde, mal die Anschlüsse des AHK Stecker "prüfen" / lassen,
ob sie auch korrekt angeschlossen wurde.
 
ChristophX3M

ChristophX3M

Member
Mitglied seit
11.06.2012
Beiträge
755
Danke
173
Standort
Darmstadt
Habe meine Batterie in Spanien bei Freundlichen tauschen lassen.
Auf dem Weg in den Urlaub ist sie zu heiß geworden und war dann nach 7 Jahren Tot.
Neue Yellow Top incl. Einbau - 275,-€
 
Bodo XJ

Bodo XJ

Überzeugungstäter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
9.373
Danke
1.829
Standort
86732
Fahrzeug
JEEP - was sonst?
.... zur Thematik Batterie noch eine kleine Episode aus diesem Jahr.
Zu Jahresbeginn habe ich mir ein kleines Geschenk gemacht - völlig sinnbefreit, ein 'Habenwollen'.
Ich wollte das Teil selbst abholen - Anfahrtszeit so ca. 75 Min.
Nach so 60 Min. habe ich eine Tanke angesteuert, nicht weil es knapp war, sondern weil ich gut in der Zeit lag
und es für den Rückweg evtl. knapp werden könnte bzw. sicherlich am nächsten Morgen.
Also an der Zapfsäule die Vorräte aufgefüllt, bezahlt .... und beim Versuch des Wegfahrens gescheitert.
Der Anlasser brachte nicht mehr die Power, um den Motor zu drehen :frust:

Bis dahin - ich hätte nicht geglaubt, dass so etwas möglich ist.
  • KW01/2021
  • die kalte Nacht überstanden
  • den nicht so kalten Tag überstanden
  • theoretisch voll geladen hat die Batterie die Arbeit verweigert ...
o.k. - diese Batterie war noch Erstausstattung und inzwischen 9 Jahre alt.
Da sei er dieser plötzliche 'Phlegmatismus' zugestanden ... :coolman:
 

TenHouse

Member
Mitglied seit
27.07.2010
Beiträge
214
Danke
23
... an dem Punkt, an dem man selber zahlen muss z.B. nach ca. 10 Jahren und geringer Nutzung jetzt im Winter war meine YellowTop auch am Ende, habe es dann gewagt, für 210 EUR eine neue im Versand zu bestellen und selbst zu tauschen. Batterie kam gut und sicher an und die alte kann man kostenfrei in der Versandverpackung wieder zurückschicken :biglaugh:

 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Defekte Batterie nach Werkstatt

Defekte Batterie nach Werkstatt - Ähnliche Themen

  • defekte Wegfahrsperre / Transponder am Jeep Wrangler YJ Projekt

    defekte Wegfahrsperre / Transponder am Jeep Wrangler YJ Projekt: Hallo Gemeinde, seit geraumer Zeit befindet sich mein Jeep (YJ von 1996 mit einem 2.5L Motor) in einer Sanierungsfase und es geht nun allmählich...
  • Defektes Motorsteuergerät WJ

    Defektes Motorsteuergerät WJ: Hallo Mitstreiter, ich fahre einen GC WJ 4,7 Bj. 2000, an dem plötzlich alle Lichter flackerten. Ich habe daraufhin eine Werkstatt aufgesucht zum...
  • Defektes elektronisches Stoff-Schiebedach

    Defektes elektronisches Stoff-Schiebedach: Hallo zusammen, vorab kurze Vorstellung zu mir: ich heiße Michael bin stolzer Besitzer eines Jeep Cherokee KK, Bj 2008, Benziner 3,7l...
  • Defekter ABS-Sensor?

    Defekter ABS-Sensor?: Hallo, neulich, als ich aus der Garage rausfahren wollte, bemerkte ich eine leuchtende ABS Lampe. Bei der einige Tage zuvor vorangegangen Fahrt...
  • Starthilfe bei defekter Batterie

    Starthilfe bei defekter Batterie: Hallo Fangemeinde :-) Mir ist da was passiert, was ich gerne mal diskutieren möchte. Icfh war mit meinem ZJ unterwegs und habe den Motor...
  • Ähnliche Themen

    • defekte Wegfahrsperre / Transponder am Jeep Wrangler YJ Projekt

      defekte Wegfahrsperre / Transponder am Jeep Wrangler YJ Projekt: Hallo Gemeinde, seit geraumer Zeit befindet sich mein Jeep (YJ von 1996 mit einem 2.5L Motor) in einer Sanierungsfase und es geht nun allmählich...
    • Defektes Motorsteuergerät WJ

      Defektes Motorsteuergerät WJ: Hallo Mitstreiter, ich fahre einen GC WJ 4,7 Bj. 2000, an dem plötzlich alle Lichter flackerten. Ich habe daraufhin eine Werkstatt aufgesucht zum...
    • Defektes elektronisches Stoff-Schiebedach

      Defektes elektronisches Stoff-Schiebedach: Hallo zusammen, vorab kurze Vorstellung zu mir: ich heiße Michael bin stolzer Besitzer eines Jeep Cherokee KK, Bj 2008, Benziner 3,7l...
    • Defekter ABS-Sensor?

      Defekter ABS-Sensor?: Hallo, neulich, als ich aus der Garage rausfahren wollte, bemerkte ich eine leuchtende ABS Lampe. Bei der einige Tage zuvor vorangegangen Fahrt...
    • Starthilfe bei defekter Batterie

      Starthilfe bei defekter Batterie: Hallo Fangemeinde :-) Mir ist da was passiert, was ich gerne mal diskutieren möchte. Icfh war mit meinem ZJ unterwegs und habe den Motor...
    Oben