Dachzelt - welches ist empfehlenswert.

Diskutiere Dachzelt - welches ist empfehlenswert. im Modification Tech Forum im Bereich Jeep Modelle & Technik; Und sehr praktisch beim Gordigear ist das schnell mit Reißverschluss zu montierende Vorzelt. :)

darkrecon

Member
Mitglied seit
01.07.2019
Beiträge
11
Danke
1
Und sehr praktisch beim Gordigear ist das schnell mit Reißverschluss zu montierende Vorzelt. :)
 

JensH67

New Member
Mitglied seit
07.03.2018
Beiträge
4
Danke
0
Standort
Nordheide
Habe bei mir ein Sheepie Jimba drauf und bin super zufrieden damit. Vorzelt oder auch nur Sonnensegel lassen sich genauso wie das Zelt in kürzester Zeit aufbauen. Plane runter vom Zelt, Riemen gegenüber der Einstiegsseite lösen und schon drücken die Gasdruckdämpfer das Zelt hoch. Fertig. Kein zusätzliches Gestänge für irgendwas. Leiter anstellen und fixieren unddc ie Aussicht genießen. Und da das Zelt vollflächig auf dem Dachgepäckträger montiert ist, kann man ohne Probleme sich auch bei aufgebauten Zelt einen optimalen Standort suchen.
 
Rubipit

Rubipit

Member
Mitglied seit
02.03.2020
Beiträge
12
Danke
5
Standort
Donaueschingen
Fahrzeug
Jeep Wrangler Unlimited Rubicon JL
Ich habe mich mit mehreren Dachzelten beschäftigt und für mich entschieden, dass es ein Hartschalenzelt sein soll. Gegen das Skycamp habe ich mich als Seitenschläfer wegen der relativ dünnen Matratze entschieden.
Dann war ich beim Maggiolina Grand Tour, aber da ist mir beim 160er die Matratze zu kurz.
Die Entscheidung fiel dann auf das 160er James Baroud Evasion, welches ich aber erst übernächste Woche bekomme. Werde weiter berichten.
 
Onuree

Onuree

Member
Mitglied seit
01.06.2019
Beiträge
204
Danke
123
Standort
Reutlingen
Fahrzeug
Jeep Wrangler JKU Final Edition 3.6
BJ 2018
Ich habe seit kurzem Alucab drauf - habe mir einen Durchstieg aus dem Fahrzeuginneren bauen lassen.

Dachzelt aus Aluminium, absut stabil!
Kannst noch zusätzlich Sachen auf das Dachzelt laden was bei GFK oder bei den klappbaren Zelten nicht funktioniert.

Bei Regen kann man ohne nass zu werden ins Bett gehen 👍
 

Anhänge

Spud59

Spud59

Member
Mitglied seit
22.03.2019
Beiträge
232
Danke
277
Standort
Lower Alabama
Ich habe mir das Wanaka 55 von Guana Equipment bestellt. Bin schon ganz gespannt wie es wird...Hartschale ging nicht, weil ich das Sunrider drauf habe und die Funktion behalten will.
 
JEEPSander

JEEPSander

Member
Mitglied seit
21.12.2008
Beiträge
1.249
Danke
62
Standort
BW.
Auch Gordigear Plus (165er)
In Schottland, Ostsee, Kroatischer Raum sowie Frankreich gewesen. Sturm, Starkregen Hitze, Hagel aber noch kein Schnee durchgestanden.
Dachzelt super dicht. Bei Sturm flattert natürlich das Überdach, aber bei Sturm ist alles laut.

Vorzelt hat, wenn es nicht perfekt gerafft ist am Eingangsbereich etwas Wasserprobleme die, wenn sie z.B. auf dem Boden liegen oder sich eine Wulst gebildet hat, durch den Reißverschluss durchkommt.
 
TaRei66

TaRei66

Member
Mitglied seit
23.08.2020
Beiträge
76
Danke
42
Standort
Reutlingen
Fahrzeug
Jeep rubicon 2.8
Hi HerrLing,
bin seit 5 Jahren mit den Gordigear Plus unterwegs. Infos auf der Gordigear Webseite. Gutes Dachzelt und deutscher Ansprechpartner Super Service (Herr Puffer).
Auf jeden Fall die Plus Version ins Auge fassen. Vordach lässt ein bei Regen trocken ins Zelt steigen.
Bei Youtube sind auch einige Berichte über das Dachzelt verfügbar. Vielleicht konnte ich dir bei der Auswahl etwas helfen.
Gruß Fred LK.Sigmaringen
Anhang anzeigen 62106
Hallo Fred wo seit ihr denn so unterwegs
 
hellikopter

hellikopter

Jeep fetzt.
Mitglied seit
30.03.2020
Beiträge
380
Danke
160
Standort
Sachsen
Fahrzeug
Cherokee XJ 1999 4.0
Nachtrag meinerseits. Ich habe mittlerweile gewechselt, da ich mit dem Featherlight von Frontrunner nicht zufrieden war. Der Boden war extrem weich, Dellen waren das Ergebnis. Außerdem wird es in China gefertigt, wie 99% des Gesamtmarktes. Egal ob Gordigear, ICamper oder Primetech. Alles Asiaproduktion.

Jetzt habe ich ein Autocamp Trophy 160, gefertigt in Gauting bei München. Alle Teile kommen aus Deutschland, der Stoff aus Sachsen :)
Gebaut für die Ewigkeit. In der 160er Variante nur 40kg, also 5 kg leichter als das "Federleicht" von Frontrunner.


Kann es nur empfehlen, mit dem Innenzelt und somit komplett Insektengeschützt fühlt man sich wie auf ner Wüstenexpedition.

Meine zweite Wahl wäre Beduin gewesen. Die fertigen in Griechenland.
 
Luigi

Luigi

Member
Mitglied seit
11.01.2020
Beiträge
145
Danke
181
Standort
München
Fahrzeug
2019er Sahara, 2,2 Diesel
Falls es noch aktuell ist.... ich hab auch ein Dachzelt von AutoCamp. Ist mittlerweile knapp 30 Jahre alt. Immer noch dicht. Notfalls ist es auch mal möglich es alleine aufs Auto zu montieren. Auch die Plane ist ausreichend stabil so das es mal nen Ast aushält. Es gibt bestimmt Dachzelte die bequemer zum auf- und zuklappen sind. Aber wenn ich unterwegs bin, hab ich die 5 Minuten mehr auch noch Zeit. Nur über den Boden muss ich mir mal Gedanken machen. Der ist durch die verschiedenen Fahrzeuge auf denen das Zelt montiert war schon ziemlich zerlöchert. Das einzige was von AutoCamp nicht so gut ist, sind die Matratzen. Die waren nach nur einer Session durch. Für dieses Jahr gibt es welche von ThermaRest. Bin gespannt ob die im Klappzelt funktionieren.
 
hellikopter

hellikopter

Jeep fetzt.
Mitglied seit
30.03.2020
Beiträge
380
Danke
160
Standort
Sachsen
Fahrzeug
Cherokee XJ 1999 4.0
Ich bin mittlerweile auf Beduin gewechselt, da mir das Autocamp Marco Polo zu teuer war und ich unbedingt ein Zelt mit überdachtem Einstieg wollte.

Die Matratze ist besser als bei Autocamp und die Verarbeitung genauso gut.



IMAGE_621ea34e-487e-4572-b10d-656c1f7e0145.jpg
 
Thema:

Dachzelt - welches ist empfehlenswert.

Dachzelt - welches ist empfehlenswert. - Ähnliche Themen

  • Dachzelte: Thule Tepui Autana vs. iKamper Skycamp 2.0

    Dachzelte: Thule Tepui Autana vs. iKamper Skycamp 2.0: Hallo, wir planen 2021 mit Dachzelt zu verreisen, d.h. ich will ein Thule Tepui Autana oder ein iKamper Skycamp 2.0 kaufen (oder mieten). Damit...
  • Dachzelt - Matratze im Winter?

    Dachzelt - Matratze im Winter?: WIe handhabt ihr das - Nehmt ihr die Matratze im Winter aus dem Zelt heraus? Wird Feuchtigkeit ein Problem?
  • Reisebericht: Mit dem Dachzelt nach Sardinien

    Reisebericht: Mit dem Dachzelt nach Sardinien: Hallo liebe Jeepler, wir waren wieder unterwegs und möchten das euch natürlich nicht vorenthalten :) Diesmal ging es Dank Corona (keine Ironie!)...
  • Dachzelt Jeep YJ

    Dachzelt Jeep YJ: Hallo, also es soll keiner sagen es geht kein Dachzelt auf dem YJ ich hab es gemacht für das Pomerania Weekend jetzt ✌️✌️👍
  • Welches dachzelttaugliche Trägersystem an Serienstoßstange

    Welches dachzelttaugliche Trägersystem an Serienstoßstange: Hallo, auf der Suche nach einem dachzelttauglichen Dachträgersystem stelle ich fest, dass sich wohl manche Träger nicht mit der...
  • Ähnliche Themen

    • Dachzelte: Thule Tepui Autana vs. iKamper Skycamp 2.0

      Dachzelte: Thule Tepui Autana vs. iKamper Skycamp 2.0: Hallo, wir planen 2021 mit Dachzelt zu verreisen, d.h. ich will ein Thule Tepui Autana oder ein iKamper Skycamp 2.0 kaufen (oder mieten). Damit...
    • Dachzelt - Matratze im Winter?

      Dachzelt - Matratze im Winter?: WIe handhabt ihr das - Nehmt ihr die Matratze im Winter aus dem Zelt heraus? Wird Feuchtigkeit ein Problem?
    • Reisebericht: Mit dem Dachzelt nach Sardinien

      Reisebericht: Mit dem Dachzelt nach Sardinien: Hallo liebe Jeepler, wir waren wieder unterwegs und möchten das euch natürlich nicht vorenthalten :) Diesmal ging es Dank Corona (keine Ironie!)...
    • Dachzelt Jeep YJ

      Dachzelt Jeep YJ: Hallo, also es soll keiner sagen es geht kein Dachzelt auf dem YJ ich hab es gemacht für das Pomerania Weekend jetzt ✌️✌️👍
    • Welches dachzelttaugliche Trägersystem an Serienstoßstange

      Welches dachzelttaugliche Trägersystem an Serienstoßstange: Hallo, auf der Suche nach einem dachzelttauglichen Dachträgersystem stelle ich fest, dass sich wohl manche Träger nicht mit der...
    Oben