Dachgepäckträger

Diskutiere Dachgepäckträger im Wrangler JK Forum Forum im Bereich Wrangler Forum; Kein Problem, dafür sind wir doch zusammen hier um uns bei sowas zu helfen. Den Träger (meinen) kannst Du Dir übrigens auch Live ansehen, wenn Du...
ChristophX3M

ChristophX3M

Member
Mitglied seit
11.06.2012
Beiträge
896
Danke
284
Standort
Darmstadt
Kein Problem, dafür sind wir doch zusammen hier um uns bei sowas zu helfen.
Den Träger (meinen) kannst Du Dir übrigens auch Live ansehen, wenn Du nach Südhessen kommst ;)
 
Hamilkar

Hamilkar

Member
Mitglied seit
25.10.2014
Beiträge
904
Danke
387
Standort
Nähe Ffm
(...) Gibt es Erfahrungswerte zum Sherpa Roof Rack ? (...)
Das Front Runner Dachzelt wird am Dachträger mit Klammern befestigt:
1618335605839.png
Die blauen Channel Plates werden in C-Schienen an der Zeltunterseite eingefädelt, die Schrauben ragen links und rechts am Querträger (hier schematisch grün) vorbei. Das Gegenblech mit den 4 Löchern kommt dann von unten gegen den grünen Querträger und wird dann mit U-Scheibe+Mutter verschraubt.

Für diese Art der Befestigung wird ein gewisser Mindestabstand zwischen Querträger und Fahrzeugdach benötigt, diesen sehe ich hier nicht gegeben:
1618335791154.png

Nicht vergessen werden darf, dass man für die Montage ebenfalls Platz braucht, um an die Schrauben zu kommen.
Der Abstand zwischen Dach und Träger erscheint sehr gering, bei der Art der Konstruktion wird es vermutlich zum Kontakt zwischen Dachzelt und Fahrzeugdach kommen, spätestens, wenn sich im Zelt Personen aufhalten.

Welche Vorteile erwartest Du davon, dass man den Träger nach hinten klappen kann?

Dem Sherpa Roof Rack fehlt im hinteren Bereich jegliche Abstützung, daher kann sich der Rahmen bei Beladung und entsprechender Belastung seitlich verschieben. Gobi hat nicht umsonst eine Abstützung hinten, um dem zumindest einigermaßen entgegenwirken zu können:
1618336602029.png

Bedenke, dass das Cover beim Feather-Lite an der Klappseite in eine Kederschiene eingezogen wird:
1618336119233.png
Das Einfädeln des Covers ist relativ fummelig, dementsprechend sollte ausreichend Platz vorhanden sein. Gleiches gilt für den Reißverschluss, mit welchem das Cover geschlossen wird - auch hier sollte genügend Platz vorhanden sein für ein zumindest einigermaßen komfortables Handling.

Gruß
:)
 
Nice'N'Clean

Nice'N'Clean

Member
Mitglied seit
08.06.2020
Beiträge
102
Danke
5
Standort
Nähe Kassel
Fahrzeug
Jeep Wrangler JK 3,6l
Oha krasses Feedback.
Dank dir dann muss ich doch noch etwas Tiefer in die Materie gehen :rail:
 

davorngehtsweiter

Member
Mitglied seit
19.04.2021
Beiträge
139
Danke
45
Hallo zusammen,

wir sind auch am Dachträger dran. Wir wollen Dachzelt und Krempel raufpacken - Zargesboxen, Kanister etc.
Mit dem Gewicht orientieren wir uns an den 120kg dyn. JLU Last, die bei einem der Hersteller genannt wurden.
Von der Fläche bleiben da wohl nur Gobi und Frontrunner. Gobi ist mMn viel zu teuer und hat viel zu viel Eigengewicht.
Bleibt der Frontrunner.
Ich habe 2 Fragen an euch:

a) um neben dem Zelt noch Platz auf den Träger zu haben, bietet es sich doch an, das Zelt nicht bündig zu montieren, sondern hinten über das Dach hinausstehen zu lassen? Bis zum Ende des Ersatzrades dürfte kein Problem darstellen, oder?

b) gibt es wirklich 100% absolut unabdingbar no matter what, so oder so dichte Benzinkanister? Ich kenne bisher nur welche die man so fest zudrehen kann wie man will und die trotzdem irgendwann bei Temperaturschwankungen (Sonne / Nachts) anfangen zu lecken und zu stinken. Habe aber Stahl in guter Qualität noch nicht ausprobiert.
 
Hamilkar

Hamilkar

Member
Mitglied seit
25.10.2014
Beiträge
904
Danke
387
Standort
Nähe Ffm
Moin,

zu a), das ist grunsätzlich erst mal kein Problem, hängt aber vom Dachzelt ab.
Beim FR Dachträger musst Du das Zelt dann die 2cm anheben, um über den den (hinteren) Rand der Plattform zu kommen.
Sollte das Dachzelt zufälligerweise genau zwischen die beiden Längs-Ränder passen, könnte man auch drüber nachdenken, das Abschlußprofil (7) des Slimline durch eine normale Planke (9) zu ersetzen, und so die Problematik mit dem hinteren Rand ganz entspannt umgehen:
1620489964404.png
Die hinteren Ecken (6) entfallen dann auch.

zu b)
Haben mit diesen Kanistern gute Erfahrungen gemacht. Soweit dicht, ob das auch unter Nomatterwhat-Bedingungen so ist, vermag ich nicht zu beurteilen.
https://www.amazon.de/Metall-Krafts...467162&sprefix=metallkanister,aps,157&sr=8-12
Gruß
:)
 

davorngehtsweiter

Member
Mitglied seit
19.04.2021
Beiträge
139
Danke
45
Gibt es für den FR keine Halter für die Planken um daran widerrum querträger zu installieren?
So dass der Rand nicht mehr stört?

Bzw kann man das Zelt nicht am Rand befestigen?

Hmmm... klingt kompliziert im Detail.
Warum tut FR das?
Wie wird das FR eigene Zelt montiert?

Ich glaube da muß ich mal youtube bemühen...
 
Hamilkar

Hamilkar

Member
Mitglied seit
25.10.2014
Beiträge
904
Danke
387
Standort
Nähe Ffm
Welches Zelt soll es denn bei Dir werden?

Du kannst auf der Zelt-Unterseite zum Beispiel die Hartschalenzelt Erhöhungsschienen TBMK009 montieren, dann kommt das Zelt um die Höhe des Slimline-Randes höher. Solltest Du ein Hart-Schalen Dachzelt im Blick haben, wird es allerdings etwas komplizierter, sofern das Zelt höher kommen soll, denn die Unterschale muss bis zur Außenkante aufliegen. Die Bilder bei TBMK009 sind da sehr irreführend, der Hinweis Die Garantie des Herstellers kann ggf. erlöschen, wenn das Zelt nicht ausreichend gestützt wird ist ernst zu nehmen.

Ein normales James Baroud passt übrigens von der Breite her exakt auf die Slimline II Plattform, ohne Höhen-Adapter.

Man könnte die RRSTJ12 Plattform 1425mm(W) x 2368mm(L) evtl. gegen eine längere RRSTJ13 1425mm(W) x 2570mm(L) tauschen.

Das eigene Dachzelt montiert FR mit dem Befestigungskit TBMK001.

Gruß
:)
 

davorngehtsweiter

Member
Mitglied seit
19.04.2021
Beiträge
139
Danke
45
Du bist Experte?

Cool! Ich habe nämlich noch nie ein dachzelt in Natur gesehen.... Kein Quatsch jetzt.
Wir waren bisher im Kastenwagen unterwegs und wegen corona noch keine zelte testen.

Ich wollte ein gebrauchtes ikamp 2 kaufen.
Unsere reiseerfahrung (mit Autos und boote ) sagt:
Es muss schnell gehen. Es muss gross sein und hoch.

Deswegen ikamp 2.
Für andere Tips sind wir sehr offen wegen des Preises.

Ich bin bisher davon ausgegangen das ein dachzelt 2 max 3 querträger braucht... so wie jede Standard Dachbox.

Und keine flächige Unterstützung über die gesamte hartschale?!
 

davorngehtsweiter

Member
Mitglied seit
19.04.2021
Beiträge
139
Danke
45
Baroud finden wir auch cool.
Aber ohne xxl ist das alles ziemlich klein oder?

Beim unimog haben einige ein autohome aircamp auf der fahrkabine.

Das lastet doch sich nur auf 2 schienen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Todi

Todi

Member
Mitglied seit
14.06.2020
Beiträge
1.783
Danke
3.609
Standort
Unterallgäu
Fahrzeug
JLU Rubicon 2,2 Diesel MY 2020
Baroud finden wir auch cool.
Aber ohne xxl ist das alles ziemlich klein oder?
… aber das XXL macht sich gut auf dem Wrangler… bei mir mit Falcon 250 auf Rhinorack… aber zusätzliches Gepäck auf der Plattform ist damit nicht, weder platz- noch gewichtsmäßig…

220742FC-FF7C-4EC6-B931-EC19CDDD5616.jpeg 45C479DF-2FA4-47CE-BA2D-A91A0FB5695C.jpeg


Gruß
Todi

PS… jetzt doch ein JLU? Bisher wars doch ein JKU?… erst das Auto festlegen, dann den Rest…
 

davorngehtsweiter

Member
Mitglied seit
19.04.2021
Beiträge
139
Danke
45
Nach langem... schwierigem.. und etwas frustrierendem Hin und Her gibt es nur einen Entscheidungsbaum.

Jk Schalter oder 8 Gang.
Die verfügbaren Schslter sind im Vergleich viel zu teuer. Leider der jlu sowieso noch.
Daher wird es jetzt wohl der billigste zu kriegende jlu rubicon.

Bleibt nur die Frage Benzin oder Diesel.
Beide fahren super. Der Diesel ist die vernünftigere Wahl. Aber ab und zu hat er mir zu wenig dampf.
Der Benziner hat die Leistung die mich in einem kurz übersetzten Auto befriedigt, aber dafür zahlt man an der Tanke.

Montag will ich mich endgültig entscheiden.

Das sieht sehr sehr cool aus auf deinem Auto Todi! Will auch haben! ,-)
Ist das nicht rhino rack die 120 kg dynamisch angeben?

Der Markise entnehme ich das ihr auch mal länger irgendwo bleibt?
Wir nie. Länger als 8 bis 10h sind wir selten an einem Standort.
Daher schleppen wir gerne Autarkie mit.
Wasser etc. Auch n Kanister Sprit schadet nicht.
Dauernd Wasser suchen nervt.


Davon ab... wenn ich sehe das Leute mit 4 Fahrrädern auf dem Dach 150kmh fahren oder 200 mit Dachbox dann have ich absolut null bedenken auf dem wrangler mit dem frontrunner 150kg bei max 120kmh rumzukutschieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Todi

Todi

Member
Mitglied seit
14.06.2020
Beiträge
1.783
Danke
3.609
Standort
Unterallgäu
Fahrzeug
JLU Rubicon 2,2 Diesel MY 2020
Ist das nicht rhino rack die 120 kg dynamisch angeben?
Na dann Glückwunsch zur Entscheidung…

So ist es… Rhinorack Backbone mit Pioneer Plattform. Herstellerangabe bis 120 kg Dachlast dynamisch (onroad). Offroad halbiert Rhinorack die Angabe… das hat aber wohl nur Haftungsgründe… ich habe mit meinem Aufbau noch keine Probleme gehabt - auch nicht offroad.

Der Markise entnehme ich das ihr auch mal länger irgendwo bleibt?
Das ist richtig… wenn wir Zeit haben (Urlaub) haben wir unsere Motorräder auf dem Trailer dabei… dann bleibt der Wrangler auch schon mal 2-3 Tage als Basislager auf dem Campingplatz während wir auf 2x2 Rädern die Umgebung erkunden… ;)

101BFEAC-0DFF-4452-8E3A-89A84CFF3FC2.jpeg 17E536D9-63D6-402E-8606-31EF891E1BA7.jpeg 7A20FD4B-DCFF-4974-9B4C-5E7C7D5255E2.jpeg
 
Hamilkar

Hamilkar

Member
Mitglied seit
25.10.2014
Beiträge
904
Danke
387
Standort
Nähe Ffm
(...)
Ich habe nämlich noch nie ein dachzelt in Natur gesehen.... Kein Quatsch jetzt.
Wir waren bisher im Kastenwagen unterwegs und wegen corona noch keine zelte testen.

Ich wollte ein gebrauchtes ikamp 2 kaufen.
Unsere reiseerfahrung (mit Autos und boote ) sagt:
Es muss schnell gehen. Es muss gross sein und hoch.

Deswegen ikamp 2. Für andere Tips sind wir sehr offen wegen des Preises.

Ich bin bisher davon ausgegangen das ein dachzelt 2 max 3 querträger braucht... so wie jede Standard Dachbox. Und keine flächige Unterstützung über die gesamte hartschale?!
Ok, in dem Fall sollte die Reihenfolge in etwa so aussehen: Auto anschaffen. Dann überlegen, welches Zelt es werden soll, und warum. Dabei nicht den Preis als wesentliches Argument für/gegen ein Zelt ansehen sondern danach schauen, welches (Dach-)Zelt den eigenen Bedürfnissen entspricht. Hartschalen Dachzelte sind grundsätzlich schnell auf- und abgebaut.

Für ein Hartschalen Dachzelt reichen zwei, besser drei, Querträger, diese müssen bis zur seitlichen(!) Außenkante reichen. Es ist keine vollflächige Plattform nötig.
Auf Todis Bilden sieht man es gut, dass das XXL Dachzelt die komplette Plattform abdeckt. Sofern der Dachträger für nichts außer dem Zelt benutzt werden soll, ist die Montage mit drei Querträgern vorzuziehen, aus finanziellen und gewichtstechnischen Gründen.

Wenn Auto und Dachzelt geklärt sind, dann kann über den Dachträger nachgedacht werden.
Für den JKU bzw. JLU würde ich (sofern nur für das Dachzelt) das Rhino Rack Backbone System wählen, mit 3 Querträgern und flachen Füßen.
Wenn auch mal was anderes drauf soll, Rhino Rack Backbone mit Pioneer Plattform.

Die von Rhino Rack angegebene Belastbarkeit des Backbone-Kits von 120kg (onroad) bzw. 80 kg (offroad) ist inkl. der Querträger, d.h. abzüglich von 7.5 kg Eigengewicht der Querträger inkl. Füßen zu verstehen. Die Front Runner sowie die Rhino Plattform wiegen inkl. Füße etwa 30kg, diese sind dementsprechend abzuziehen. Grundsätzlich sollte die Dachlast so gering wie möglich sein.

@Todi:
Hast Du evtl ein Bild, wie die Markise an der Plattform befestigt ist?

Gruß
:)
 
Todi

Todi

Member
Mitglied seit
14.06.2020
Beiträge
1.783
Danke
3.609
Standort
Unterallgäu
Fahrzeug
JLU Rubicon 2,2 Diesel MY 2020
Für ein Hartschalen Dachzelt reichen zwei, besser drei, Querträger, diese müssen bis zur seitlichen(!) Außenkante reichen. Es ist keine vollflächige Plattform nötig.
Servus.

wenn es nur um das Zelt geht, bin ich vollständig bei dir... dann hätten die 3 Querträger auf dem Backbone gereicht...

Hast Du evtl ein Bild, wie die Markise an der Plattform befestigt ist?
genau das war die entscheidende Frage, die mich letztendlich zur Plattform hat greifen lassen... ich habe meinen Aufbau grad demontiert und eingelagert, aber ich glaube zu wissen was dich interessiert und versuche das mal zu erklären und mit "bestmöglichen" Bildern zu unterlegen...

In der Montageanleitungen der Falcon 250 (siehe Anlage) sind folgende maximalen Überhänge an den Befestigungen genannt:

vorne = max. 70 cm
hinten = max. 40 cm

Natürlich kann man Montage-/Herstellerempfehlungen ignorieren, wollte ich aber wegen eventueller Garantieansprüche und auch wegen der eigenen Sicherheit nicht. Diese Befestigungsabstände sind aber mit 3 Querträgern auf dem Backbone nicht zu realisieren...

Ich habe also nach einer Lösung gesucht und das ganze dann wie folgt umgesetzt (alles mit den bei der Markise mitgelieferten Befestigungsteilen):

die Pioneer-Plattform hat 5 verstellbare Querstreben (ab Werk) - 3 davon nehmen die Füße zur Befestigung auf dem Backbone auf. Diese sind so ausgerichtet, dass die Plattform hinten mit dem Hardtop abschließt

Strebe 4 ist ganz vorne montiert (so, dass der Markisenhalter nicht über die Plattform übersteht) und nimmt den vorderen Markisenhalter auf (mit M8-Nutsteinen)
Strebe 5 ist (in Fahrtrichtung) direkt vor der hinteren Fußaufnahme montiert, so dass sich der hintere Markisenhalter noch mit den Nutsteinen montieren lässt (siehe Bild) - hier sind auch die 2 "mitgelieferten" Winkel montiert (leicht angepasst damit sie über das Rhino-Profil passen) um die Befestigung in der Nähe des Drehgelenkes zu stabilisieren (die von oben kommenden Schrauben). Hinten sitzen also 2 Querstreben mit nur wenigen cm Abstand.

Wenn ich jetzt analog der Montageanleitung messe, ergeben sich bei mir folgende Überhänge (die Bilder verzerren etwas)

Vorne = 56 cm
hinten = 30 cm

Ich bin mit dieser Montage also absolut im vom Hersteller vorgegebenen Rahmen.. Probleme habe ich bisher nicht feststellen können - auch keine Instabilität auf den Offroadtracks auf Sardinien in 09/2020.

Ich habe das alles selbst umgesetzt.. falls du also weitere Fragen hast... gerne ;)

Gruß
Todi

PS. wenn es für die Mods hier (Frage nach Dachträger) unpassend erscheint, bitte entsprechend verschieben...

Markise hinten unten.jpeg Markise hinten.jpeg Markise vorne.jpeg
 

Anhänge

davorngehtsweiter

Member
Mitglied seit
19.04.2021
Beiträge
139
Danke
45
Edit.... leider vorhin nicht abgeschickt...Also Überschneidung

Hallo Hamilkar,

Genau das wäre mein favorit:
Unterm Zelt nur backbones neben dem Zelt eine Plattform für Kram.

Spart Gewicht und Geld.

Wenn die Befestigung bis zur äußeren kante gehen soll wird es natürlich schwierig mit dem hinten überstehen lassen....

Wobei das ikamp 2 den Charme hätte das man ja quer zum Auto liegen würde und den "freihängenden" Part nur mit Klamotten etc belasten könnte und die Körpergewichte über den Trägern zur Ruhe bettet.


EDIT ENDE

Jetzt kapiere ich es. Es liegt nicht an der Theorie sondern an der Praxis durch die von Rhino festgelegten befestigungspunkte.
Ich bin im Kopf immer fälschlich von verschiebbaren Trägern wie bei einer regenrinne ausgegangen

Todi... wie lang ist denn der Abstand zwischen dem 1. Haltepunkt mitte Dach und dem letzten am Heck?

Wie lang ist das gesamte Wrangler Dach?

Ich komme also vermutlich nicht umhin das grosse 2,50m rack zu nehmen, das Zelt bis zum Reifen hinten zu schieben (oder eben 40cm zu.b.) und vorne dann mein Zeug zu stapeln!?
 
Zuletzt bearbeitet:
Hamilkar

Hamilkar

Member
Mitglied seit
25.10.2014
Beiträge
904
Danke
387
Standort
Nähe Ffm
@ Todi,
vielen Dank, auch für die ausführliche Erklärung. Genau die Stelle meinte ich, schön gelöst :up:

@ davorngehtsweiter,
Beim Rhino Rack hast du fixe Punkte, auf denen die Querträger bzw. die Plattform montiert werden:
1620582996295.png

Das Backbone ist der Teil des Trägers, der im Fahrzeug verbaut wird, so dass sich der Träger an B-, C- und D-Säule abstützen kann:
1620583349337.png
Die verdere Aufnahme ist im Bereich der B-Säule. Von daher wirst Du mit einer Kombination aus Querträgern und Plattform beim JKU nicht hinkommen.

Sofern zusätzliche Ausrüstung aufs Dach soll, bleibt nur eine Plattform-Lösung. Die Rhino Plattform selbst ist dabei 1828mm lang:
1620583104173.png
(Das Bild zeigt noch die alte Plattform, Abmessungen sind aber identisch)

Die nächste Länge (52104) ist dann 2128mm lang, man kann darüber nachdenken, diese als längere Option zu verbauen.
Platz und Überhang vor dem vorderen Fuß vergrößern sich dann entsprechend um ca 30cm, die Belastung sollte dementsprechnd im Rahmen halten werden.

Wenn das nicht reicht, würde ich das so wie oben beschrieben mit dem Front Runner machen.
Du kannst, um Gewicht zu sparen, ggf. ein paar Planken weg lassen oder diese nach vorne gerlegen, dann erhälst Du im vorderen Bereich eine (nahezu) geschlossene Fläche.

Aber wie schon gesagt, nicht den dritten vor dem ersten Schritt machen ;)

Gruß
:)
 

davorngehtsweiter

Member
Mitglied seit
19.04.2021
Beiträge
139
Danke
45
Wenn es von rhino keine lange Plattform mit stützen an der a Säule gibt bleibt wohl nur FR mit 2.50m komplett Plattform.

Danke!
 
Salvo

Salvo

Neu hier
Mitglied seit
10.05.2022
Beiträge
6
Danke
0
Hallo zusammen, kann mir da jemand behilflich sein?
wo kann ich das Dachgepäckträger Teraflex Nebo mit 2 -3 Streben kaufen?


MfG
 

kb1089

Member
Mitglied seit
11.09.2016
Beiträge
713
Danke
477
Standort
Traunstein
Hallo zusammen, kann mir da jemand behilflich sein?
wo kann ich das Dachgepäckträger Teraflex Nebo mit 2 -3 Streben kaufen?


MfG
4x4-Experts
ASP Eberle
usw...

2-3 Streben gibt es nicht. Entweder 4 oder 6. Einzelstreben sind so teuer das es keinen Sinn hat die nachzukaufen,
 
JKU72

JKU72

Neu hier
Mitglied seit
06.11.2019
Beiträge
8
Danke
0
Standort
Schweiz
Fahrzeug
2014er Jeep Wrangler Sahara Unlimited (JKU) 3.6L Automatik
Hallo zusammen, kann mir da jemand behilflich sein?
wo kann ich das Dachgepäckträger Teraflex Nebo mit 2 -3 Streben kaufen?


MfG
Hallo Salvo
Ich hatte im August bei ASP-Eberle in Möglingen (D) die beiden Produkte TER4722010 (Reling, schwarz) und TER4722062 (4 Querstreben, schwarz) bestellt. Vorgängig hatte ich mehrfachen, sehr freundlichen Kontakt per E-Mail gehabt (weil ich mich nach der Lieferung in die Schweiz erkundigen musste). Die ganze Abwicklung inkl. Lieferung hat zügig und ohne Probleme funktioniert. Kann ich sehr empfehlen.
Beachte: Die Installation hat tatsächlich mehr als 8 Stunden in Anspruch genommen.
 
Thema:

Dachgepäckträger

Dachgepäckträger - Ähnliche Themen

  • Dachgepäckträger

    Dachgepäckträger: Hallo, ich habe einen Grand Cherokee von 2019 Mit schwarzen Kunststoff Schienen auf dem Dach! Weiß jemand welchen Dachgepäckträger wie montieren kann?
  • Dachgepäckträger und Dachmarkise

    Dachgepäckträger und Dachmarkise: Ein erneutes MOIN MOIN in die Runde... Jeep Commander 5,7 2008 Welche Möglichkeiten gibt es für Dachgepäckträger und entsprechende Markisen...
  • dachgepäckträger

    dachgepäckträger: nur mal so zur info mit solchen schrauben gummitüllen und muttern ist der dachgepäckträger befestigt :newlaugh: wurde geändert :hehe:
  • xj Suche endkappen für Dachgepäckträger

    xj Suche endkappen für Dachgepäckträger: Ist für nen 89er xj Vielleicht hat die noch wer 2 Stück brauch ich
  • Erledigt Jeep Wrangler JL / JK - Thule Dachgepäckträger ( auch Ford Transit)

    Erledigt Jeep Wrangler JL / JK - Thule Dachgepäckträger ( auch Ford Transit): https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/jeep-wrangler-jl-jk-thule-dachgepaecktraeger-auch-ford-transit/1705263195-223-3122?utm_source=mail&utm_...
  • Ähnliche Themen

    • Dachgepäckträger

      Dachgepäckträger: Hallo, ich habe einen Grand Cherokee von 2019 Mit schwarzen Kunststoff Schienen auf dem Dach! Weiß jemand welchen Dachgepäckträger wie montieren kann?
    • Dachgepäckträger und Dachmarkise

      Dachgepäckträger und Dachmarkise: Ein erneutes MOIN MOIN in die Runde... Jeep Commander 5,7 2008 Welche Möglichkeiten gibt es für Dachgepäckträger und entsprechende Markisen...
    • dachgepäckträger

      dachgepäckträger: nur mal so zur info mit solchen schrauben gummitüllen und muttern ist der dachgepäckträger befestigt :newlaugh: wurde geändert :hehe:
    • xj Suche endkappen für Dachgepäckträger

      xj Suche endkappen für Dachgepäckträger: Ist für nen 89er xj Vielleicht hat die noch wer 2 Stück brauch ich
    • Erledigt Jeep Wrangler JL / JK - Thule Dachgepäckträger ( auch Ford Transit)

      Erledigt Jeep Wrangler JL / JK - Thule Dachgepäckträger ( auch Ford Transit): https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/jeep-wrangler-jl-jk-thule-dachgepaecktraeger-auch-ford-transit/1705263195-223-3122?utm_source=mail&utm_...
    Oben