Crand 3.0 CRD Bj2006 hat keine Leistung mehr...

Diskutiere Crand 3.0 CRD Bj2006 hat keine Leistung mehr... im Grand Cherokee WH, WK / Commander XK Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Hallo Allerseits,   heute morgen beim losfahren hat mein Jeep keine leistung mehr gehabt.   Musste schon fast Vollgas geben um mit 30km/h wieder...

Steff77

Member
Threadstarter
Mitglied seit
26.12.2009
Beiträge
61
Danke
2
Hallo Allerseits,
 
heute morgen beim losfahren hat mein Jeep keine leistung mehr gehabt.
 
Musste schon fast Vollgas geben um mit 30km/h wieder heim zu kommen. Bin nur ca. 1 Km weit gefahren.
 
Es wurde kein Fehler angezeigt. Beim aussteigen roch es nach Schwefel oder ähnlichem Geruch. Hab ihn nun stehen lassen.
 
Partikelfilter zu ???
 
Hat jemand ne Idee bevor ich heute mittag den Freundlichen aufsuche ?
 
Gruß Steffen
 
Zauberfee

Zauberfee

Member
Mitglied seit
17.01.2019
Beiträge
214
Danke
45
Standort
Saarland/Grossrosseln
Könnte u. a. mit dem VTG-Stellmotor zusammenhängen (Stichwort "EKAS" bzw. Dichtring am Turbo).
Partikelfilter würde eine Fehlermeldung kommen. Bzw die glühwedel würden dann blinken.
Wirst wohl beim freundlichen Auslesen lassen müssen.

Das hatte ich vor kurzem an einem e 320 cdi. Waren etwa die gleichen Symptome.
 

Fuessener

Guest
Hallo Steffen,

sorry, aber diese Schilderung reicht für gar keine qualifizierte Antwort.

1. Welche Laufleistung hat er?

2. War er im Notprogramm? Das bedeutet er fährt nur im 2. Gang?

3. Was bedeutet kein Fehler angezeigt? Keine Kontrolllampe oder keiner ausgelesen?

4. Gab es eine Vorgeschichte?

Ich schätze, es wurde nicht der Fehlerspeicher ausgelesen, dann wäre das der erste Schritt.

Als Zwischenlösung empfehle ich das Kabel zum Luftmengenmesser am Luftfilterkasten abzuziehen. Läuft er dann?
 
OldTom

OldTom

Member
Mitglied seit
07.09.2015
Beiträge
1.364
Danke
884
Standort
MZ
Wenn es nach Schwefel riecht, kann auch der Katalysator kaputt sein. Aber das ist ohne genaue Fehleranalyse auch nur eine unqualifizierte Vermutung.
 

Steff77

Member
Threadstarter
Mitglied seit
26.12.2009
Beiträge
61
Danke
2
Hallo,

Danke schon mal für eure Antworten. Hab ihn heute Abend nach der Arbeit nochmal gestartet. Gleich wie heute Morgen, keine Leistung. Dann Motor abgestellt und wieder gestartet. Jetzt brennt die Orange Motorleuchte... er hat 120.000km. Werde morgen in eine Werkstatt fahren und mal auslesen lassen.

Hoffe mal es hält sich in Grenzen...

Gruß Steffen
 

Fuessener

Guest
Wieso kaufst Du nicht für einen fufziger einen OBD2 Scanner? Dann bist Du autark und das nimmt Dir die Werkstatt fürs Auslesen auch ab.
 
Dreamland

Dreamland

Member
Mitglied seit
10.02.2015
Beiträge
1.191
Danke
313
Standort
Kiel
Wenn DPF zu, muss keine Meldung kommen. Er hat einen 2006er, vlt ja ein Modell 2005 mit dem Nachrüst DPF. Der ist rein passiv, damit meine ich ohne Freibrennen, Regeneration etc. Habe aber noch nie gehört das die zu sind. Selbst bei 300tkm
 
EKAS oder Turbosteller, wäre auch eine Mutmaßung.
Aber Fehlercodes auslesen sollte etwas Klarheit bringen
 

Steff77

Member
Threadstarter
Mitglied seit
26.12.2009
Beiträge
61
Danke
2
Sodele,

hab mein Wägelchen letzte Woche von der Werkstatt zurück bekommen. EKAS und Turbosteller wurden gewechselt samt Turboschlauch mit Dichtung. EKAS ist neu, Turbosteller überholt von eBay. 3 Tage lief alles super. Heute ging Motolampe wieder an. PO244 zeigt er an... bekomm die Krise

Gruß Steffen 😬😬😬
 
Det65

Det65

Jetzt erst recht
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
9.219
Danke
2.811
Standort
46519 Alpen
Ja dann nimm jetzt nen ganzen Turbo.....
 

Fuessener

Guest
Sodele,

Turbosteller überholt von eBay. 3 Tage lief alles super. Heute ging Motolampe wieder an. PO244 zeigt er an... bekomm die Krise
Hallo Steffen!

Wenn ich lese "Turbosteller überholt", frage ich mich: was wurde da wohl "überholt". Dieses Wort kaschiert oft, dass es sich um ein gebrauchtes Teil handelt. Nicht mehr und nicht weniger. Und die wenigsten gebrauchten Teile werden auf Funktion geprüft. Wie soll das auch gehen, wenn das Spenderfahrzeug nicht mehr tut.

Ich würde da ansetzen. Den Turbo habe ich weniger in Verdacht. Das ist ein simples Teil. Entweder er läuft - oder nicht. Aber schau ihn Dir nochmal an, das ist ja einfach.
 

Steff77

Member
Threadstarter
Mitglied seit
26.12.2009
Beiträge
61
Danke
2
So,
Hab heute mal den Turbosteller ausgebaut und auf fehlerhafte Lötstellen überprüft. Alles sieht einwandfrei aus...
Alles wieder zusammen gebaut, Fehler gelöscht. Auto lief einwandfrei, durchzugstark mit vollem Turbo Einsatz. Nach 20 km Fahrt fängt es wieder von vorne an. Leistung weg, nur noch 3000 Umdrehungen. Nach 3 mal neu starten leuchtet nun die Motorleuchte wieder. Jetzt ist noch P0607 hinzu gekommen. Vorher war nur P0244...

Volle Katastrophe...
 

Anhänge

Dreamland

Dreamland

Member
Mitglied seit
10.02.2015
Beiträge
1.191
Danke
313
Standort
Kiel
Mein Turbosteller von Turbolader Pfalz (eBay), auch Original und überholt bzw aufgearbeitet, hielt keine 4 Wochen und keine 5tkm Urlaub.
Reklamiert und neuen eingebaut und nun wieder alles ok: hoffen der hält dann länger.
Hast Du das VTG Gestänge überprüft? Nicht das das schwergängig ist.
 
Zauberfee

Zauberfee

Member
Mitglied seit
17.01.2019
Beiträge
214
Danke
45
Standort
Saarland/Grossrosseln
Das hatte ich auch bereits oben erwähnt. Lässt auf das fehlerbild schließen.
 

Steff77

Member
Threadstarter
Mitglied seit
26.12.2009
Beiträge
61
Danke
2
Moin,
VTG Gestänge ist das untere das hinterm turbo sitzt?
Das obere Gestänge vom Turbosteller lief ganz leicht. Hatte ich probiert als er ausgebaut war...
 

Fuessener

Guest
Es gibt nur einen Turbosteller und nur ein Gestänge. Die Hauptfehlerquelle liegt aber nicht im Gestänge, sondern in der Stelleinheit. Ob die einen thermischen oder sonstwie temporären Fehler hat, kannst Du nicht feststellen und ich glaube behaupten zu können: der der das Ding "überholt" auch nicht.

Warum reklamierst Du das Teil nicht beim Verkäufer?

Und: Was verstehst Du unter VTG-Gestänge?
 
Thema:

Crand 3.0 CRD Bj2006 hat keine Leistung mehr...

Werbepartner

Oben