Compass ruckelt im kalten Zustand

Diskutiere Compass ruckelt im kalten Zustand im Compass/Patriot MK Forum Forum im Bereich Compass / Patriot Forum; Hallöchen zusammen. Wir haben einen Compass aus 2014 als Benziner mit 170PS.  In letzter Zeit fällt uns auf, dass der gute im kalten Zustand und...

sc00z

Member
Threadstarter
Mitglied seit
19.12.2017
Beiträge
5
Danke
0
Hallöchen zusammen.
Wir haben einen Compass aus 2014 als Benziner mit 170PS. 
In letzter Zeit fällt uns auf, dass der gute im kalten Zustand und niedrigen Drehzahlen ruckelt und das Gas nicht mehr so gut annimmt.
Mein OBD Gerät erkennt keine Fehler.
Haben jetzt 64000km drauf.
 
Hat von Euch vielleicht jemand eine Idee, wonach ich suchen muss? Ich meine, dass ich über google mal was über einen fehlerhaften Temperatursensor gefunden hatte, der falsche Werte liefert.....
 
Cheers
Tim
 
Mike63

Mike63

Jeepdriver
Mitglied seit
09.04.2009
Beiträge
3.738
Danke
557
Standort
Solingen
Tim kann dein Lesegerät keine live Daten lesen .... sollte bei den OBD mit angezeigt werden.
 
Denn sollte man auch sehen ob der Sensor was plausibles liefert.
 
Willkommen im Jeep Forum hier aber ....
 
gesehen wird eigentlich eine kurze Vorstellung deiner seits.
 
 
 
Gruß Michael
 
 

Labrador

Member
Mitglied seit
05.10.2017
Beiträge
194
Danke
15
Moin, meiner hatte das auch. Das lag bei meinem an der verotterten Drosselklappe und an der verotterten Ansaugbrücke. Da hängen dann die Swirlklappen.
Ich hab das mit einer Dose Drosselklappenreiniger wegbekommen. Einfach wie beschrieben mit der langen Sprühsonde die dabei war, bei laufendem Motor bei ca. 2 Tsd U/min stoßweise einsprühen.
Hat super funktioniert, rucken weg, Leerlauf wieder gut und der Motor nimmt deutlich bissiger Gas an.
 

Labrador

Member
Mitglied seit
05.10.2017
Beiträge
194
Danke
15
Ich habe danach noch einen Ölwechsel gemacht, weil ich befürchtet habe, das sich das Öl verdünnt. War auch so.
 

sc00z

Member
Threadstarter
Mitglied seit
19.12.2017
Beiträge
5
Danke
0
Labrador schrieb:
Moin, meiner hatte das auch. Das lag bei meinem an der verotterten Drosselklappe und an der verotterten Ansaugbrücke. Da hängen dann die Swirlklappen.
Ich hab das mit einer Dose Drosselklappenreiniger wegbekommen. Einfach wie beschrieben mit der langen Sprühsonde die dabei war, bei laufendem Motor bei ca. 2 Tsd U/min stoßweise einsprühen.
Hat super funktioniert, rucken weg, Leerlauf wieder gut und der Motor nimmt deutlich bissiger Gas an.
Leerlauf ist super. Keinerlei Rucken oder sonstwas. Ist nur im kalten Zustand ein wenig ruckeln, wenn man mit niedrigen Drehzahlen fährt (aufgefallen bei bergauf Fahrten)
 

Labrador

Member
Mitglied seit
05.10.2017
Beiträge
194
Danke
15
Ja genau so war das bei mir auch. Immer nur auf den ersten 4-5 Km und ganz besonders bei bergauf Fahrt
 
CarstenM

CarstenM

Z wie Tsunami
Mitglied seit
20.03.2019
Beiträge
520
Danke
269
Standort
Dinslaken
Fahrzeug
'97 ZJ V8 5.2
Ist jetzt zwar ein ganz anderes Auto, aber wenn beim ZJ der Leerlaufsteller und oder Drosselklappen verschmockt sind läuft er kalt auch fürn Herren... wenn er warm ist geht es dann besser (weil die Mocke weicher wird)

Woher ich das weiß?
 

sc00z

Member
Threadstarter
Mitglied seit
19.12.2017
Beiträge
5
Danke
0
Danke für Eure Antworten.
Könnt ihr mir ein Reiniger empfehlen?
Und wäre es nicht besser die Drosselklappe auszubauen und zu reinigen? Dann spart man sich auch den Ölwechsel. Oder ist das arg viel Arbeit?
Cheers
Tim
 
tom58

tom58

Member
Mitglied seit
27.02.2011
Beiträge
1.578
Danke
615
Standort
Mallorca
Wieso spart man sich den Ölwechsel wenn man die Drosselklappe ausbaut??
 

sc00z

Member
Threadstarter
Mitglied seit
19.12.2017
Beiträge
5
Danke
0
tom58 schrieb:
Wieso spart man sich den Ölwechsel wenn man die Drosselklappe ausbaut??
Naja. Wenn ich die Drosselklappe ausgebaut sauber mache, verdünnt der Reiniger nicht das Öl.
 
Mike63

Mike63

Jeepdriver
Mitglied seit
09.04.2009
Beiträge
3.738
Danke
557
Standort
Solingen
sc00z schrieb:
Naja. Wenn ich die Drosselklappe ausgebaut sauber mache, verdünnt der Reiniger nicht das Öl.
 
Wenn ich Reiniger der - super Brennt und sich schnell Verflüchtigt - was das Zeug nun mal macht in den 
Ansaugtrakt vom Motor bei ca. 2000 U,min stoßweise einblase .....
 
Wie soll das das Motoröl bitte schön verdünnen ..... Denn müsste der Motor beim fahren das selbige mit Benzin also 
während der fahrt auch immer machen. :closedeyes:
 
Das dass Öl dünner ist wenn man das den gemacht hat liegt daran dass das öl warm geworden ist ... wie auch während 
des normalen Betriebes auch und denn ist es dünner wie das Zeug was wieder neu rein kommt aus dem Kanister.
 
Klugscheiß an ...
Motoröl sollte man immer im warmen Zustand wechseln kurz nach der Fahrt ... denn sind Partikel noch im Öl am 
schweben und haben sich noch nicht abgelagert.
 
Wenn das Öl gewechselt wird und der Wagen steht denn länger bis es gemacht wird ist es mit dem Schwebeteilchen vorbei 
und es können Rest - Partikel beim wechseln drin bleiben.
 
Zum Schluss noch bemerkt das bei dem geringen Preis für den Ölfilter ich persönlich diesen jedesmal mit ersetze ....
was natürlich laut Hersteller oder die Werkstätten nicht eigenständig erledigen.
 
Es sei denn man bestellt und kontrolliert das den auch ....
 
Klugscheiß aus ...
 
 
Gruß Michael
 

Labrador

Member
Mitglied seit
05.10.2017
Beiträge
194
Danke
15
Also ich habe den Drosselklappenreiniger von LM genommen, weil da die lange Sonde dabei ist. Das ruckeln wird nicht nur durch die Drosselklappe sondern auch durch die Swirlklappen in der Ansaugbrücke verursacht.
Den Ölwechsel habe ich gemacht, weil es mir Heikel erschien da 400 ml Reiniger bei fast absaufenden Motor durchzupusten. Denn der Motor stirbt während der Sprühstöße fast ab. Bei der Übersättigung verbrennt nicht alles davon und gelangt sehr wohl ins Öl, ebenso wie sich das Öl bei Kurzstrecke und Kaltstart durch nicht vollständig verbrennenden Kraftstoff verdünnt. Sicher mag das bei längeren Fahrten wieder verdampfen und das kann letztendlich jeder halten wie er will.
 

Labrador

Member
Mitglied seit
05.10.2017
Beiträge
194
Danke
15
Guckst Du hier wo der Rotz sitzt. https://youtu.be/DSgM2tjYnns
Ich hatte keine Lust auf den Ausbau und hab deshalb mit dem DK Reinigerspray probiert. Hat zum Glück ohne Ausbau funktioniert. Ich werde das jetzt vorsorglich bei jedem Ölwechsel machen.
 

sc00z

Member
Threadstarter
Mitglied seit
19.12.2017
Beiträge
5
Danke
0
Habe mir den Drosselklappenreiniger von LM mal bestellt und werde es testen. Mal schauen, was es bringt :) 
Und am Ölwechsel sollte es sicherlich nicht scheitern. Wenn der Reiniger was bringt, kann man ja nochmal einen Wechsel durchführen ;) 
 

Labrador

Member
Mitglied seit
05.10.2017
Beiträge
194
Danke
15
Zu zweit geht's am besten, einer sprüht und der andere gibt Gas und hält die Drehzahl
 
Thema:

Compass ruckelt im kalten Zustand

Werbepartner

Oben