Catch Tank einbauen

Diskutiere Catch Tank einbauen im CJ Forum Forum im Bereich Wrangler Forum; Hallo, ich habe immer noch das gleiche Problem mit dem Benzindruck bei meinem AMC CJ 7 360er V8 mit Holley Truck Avernger 670 Vergaser. Nach...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
hgc.micha

hgc.micha

Member
Threadstarter
Mitglied seit
04.08.2006
Beiträge
413
Danke
3
Standort
Bielefeld
Hallo,
ich habe immer noch das gleiche Problem mit dem Benzindruck bei meinem AMC CJ 7 360er V8 mit Holley Truck Avernger 670 Vergaser.
Nach kurzer Fahrt fällt der eingestellte Benzindruck (8 PSI) immer weiter ab bis der Karren anfängt zu bocken, Fehlzündung etc. Kurze Pause und der Druck steigt wider an - nach ein paar Minuten fängt das Spiel vorne?!
Verbaut habe eine elektrische Benzinpumpe direkt am Tank mit Filter, einen Benzindruckregler mit Manometer im Motorraum an der die Rückleitung mit angeschlossen ist.
Ich habe bisher folgende Teile (alle Neu) getauscht oder Ausprobiert:
- Benzinpumpen 4 Stück verschiedene Ausprobiert - ohne Erfolg
- Benzindruckregler 2 Stück, 1x mit Rückleitung 1x ohne - ohne Erfolg
- Tankgeber mit Ansaugrohr im Tank 2 Stück - ohne Erfolg
- Spritfilter 3 Stück - ohne Erfolg
- Die Spritleitungen mit Druckluft getestet auf Durchlass, ohne Erfolg alles OK
- Die Benzinschläuche immer wider anders verlegt, von wegen Dampfblasen und so - kein Erfolg
- Die Pumpen im Motorraum verbaut mit Hitzeschutz und so weiter - noch Schlimmer als hinten beim Tank
- Tankentlüftung getestet - i.O.
- Strom gemessen, Pumpen auf der Werkbank laufen lassen mit Sprit in der Schüssel - alles OK
usw.
Kann es sein der Motor (kompl. Neu aufgebaut mit Ordentlich Leistung) zuviel Benzin benötigt wie die Leitung hergibt und ich Vielleicht so einen Catch Tank benötige? Wenn ja wo und wie muss ich den verbauen, im Motorraum ist klar aber in welcher Höhe vom Vergaser aus gesehen. Muss ich dafür eine Zusatzpumpe verbauen? Hier mal meine Skizze:

So Langsam nervt dieser Sch.....fehler.
Grüße der
Micha
 

anaconda69

Member
Mitglied seit
14.01.2011
Beiträge
20
Danke
0
Standort
magdeburg
hallo micha da hast du ja einen tollen fehler. nachdem ich mir deinen beitrag dreimal duchgelesen habe,war ich auch erst mal ratlos.kann es sein das deine elektrische pumpe in der zuleitung vom plus kabel einen fehler hat.lege doch mal ein neues kabel hin.oder hast du das schon geprüft? beim fahren kann es zu aussetzern kommen. was anderes fällt mir sonst dazu nicht ein. gruss rainer
 
hgc.micha

hgc.micha

Member
Threadstarter
Mitglied seit
04.08.2006
Beiträge
413
Danke
3
Standort
Bielefeld
Hallo Rainer,

haben wir auch schon getestet, ist der Druck im Keller läuft die Pumpe trotzdem noch.
 
jakyj

jakyj

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
8.242
Danke
68
Standort
25551 Lohbarbek
Wo soll der vorteil beim cachetank sein?
Du willst ja witerhin die pumpe zur versorgung des motors nehmen, der wird ja ziehmlich egal sein ob sie den sprit aus dem einen oder dem anderen tank saugt

ich würd reiner's vorschlag mal ausprobieren, einfach für versuchszwecke ne abgesicherte Leitung auf + von der batterie klemmen
 
Maico

Maico

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
651
Danke
9
Standort
bayr.Schwoab / Augsburger
fahre mal ohne tankdeckel!!

koennte sein, dass deine be/entlueftung trotzdem nicht so richtig funzt.
 

anaconda69

Member
Mitglied seit
14.01.2011
Beiträge
20
Danke
0
Standort
magdeburg
das ist auch eine gute idee.könnte sein das sich ein vacum bildet wenn die entnahme grösser ist.
 
hgc.micha

hgc.micha

Member
Threadstarter
Mitglied seit
04.08.2006
Beiträge
413
Danke
3
Standort
Bielefeld
Auch schon X-Mal Ausprobiert, ohne Erfolg.
Der Catchtank hat den Vorteil das eine 2te Pumpe verbaut wird und Genügend Spritmenge im Motorraum zur Verfügung steht - ohne lange Ansaug/Druckwege.
Bin vorhin wider liegen geblieben, Benzindruck fast auf Null. Habe den Motor laufen lassen und nach und nach stieg der Druck wider an. Ein paar Ordentliche Gasstöße Direkt am Vergaser und der Druck fällt Sofort wider ab................
 

anaconda69

Member
Mitglied seit
14.01.2011
Beiträge
20
Danke
0
Standort
magdeburg
grins der vergaser ist zwei nummern zu gross :newlaugh:
 

anaconda69

Member
Mitglied seit
14.01.2011
Beiträge
20
Danke
0
Standort
magdeburg
das der druck dann erst mal abfällt ist doch normal bei der abname .aber es müsste ja trozdem genügend ankommen.wieviel ps soll der motor jetzt mehr bringen??
 
jakyj

jakyj

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
8.242
Danke
68
Standort
25551 Lohbarbek
also wenn es pedalstellungsabhängig ist würde ich auch behaupten das die pumpe ned genug förderleistung hat

gibt es keine empfehlung für den vergaser?
 
catmanjag

catmanjag

hopeless case
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
17.966
Danke
1.449
Standort
16321 Bernau b.Berlin
Definiere mal "kurze Fahrt"!

Ich würde mal versuchen den BDR anders anzuschliessen: Leitung von der Pumpe direkt an den Vergaser, über ein T-Stück vorher in den BDR, dort den Abgang zum Vergaser dichtmachen.

Hast Du evtl. Dreck im Tank? Innen beschichtet?

Wie "heiss" ist denn der Motor daß Du die Möglichkeit in Betracht ziehst, die Versorgung über eine handelsübliche Pumpe wäre unzureichend?
 

XJoachim

Guest
Vor allem mal die Frage was für eine Pumpe verbaut ist und was für Leitungsquerschnitte vorhanden sind. Für den 670er sollte schon 3/8" Querschnitt verbaut sein. Die Pumpe sollte auch eine entsprechende Förderleistung haben. Verabschiede dich vor allem mal von den Pumpen aus Einspritzer-Motoren.

Ausserdem vermisse ich in deiner Zeichnung Benzinfilter!
 
Maico

Maico

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
651
Danke
9
Standort
bayr.Schwoab / Augsburger
wie schaut das ganze mit einer orginal mech.-pumpe am m-block aus??
allerdings ohne den bdr, weil der holley diesen b-druck schon packt.

denke wenn die orginalleitung noch verbaut sind reicht der
leitungsquerschnitt locker aus.
 
hgc.micha

hgc.micha

Member
Threadstarter
Mitglied seit
04.08.2006
Beiträge
413
Danke
3
Standort
Bielefeld
Moin,

Benzinfilter ist Natürlich verbaut (vor der Pumpe) und auch der Tank ist Sauber. Als Pumpe habe ich die Größte von Pierburg für Vergasermotoren genommen die ich Neu kriegen konnte, die bauen eh nur noch 3 verschiedene Typen/Größen für Vergaser. Vorher eine von neue von Holley ausprobiert, aber da war kein Unterschied außer das die total Laut war. Einen Benzindruckregler von Holley ohne Rückleitung habe ich auch schon getestet mit Spritfilter und Rückleitung, war auch Mist.
Die Pumpen selber werden nicht warm, ich habe die lediglich im Motorraum vor der Strahlungshitze der Krümmer geschützt.
Benzinleitungen liegen noch die Originalen, würde ich auch nur sehr Ungern tauschen, die sind noch i.O. und Ordentlich verbaut. Sollten die zu klein sein würde ich das ja mit dem Catchtank gut ausgleichen.
Mittlerweile vermute ich folgendes:
Meine Benzinpumpe hinten am Tank liefert logischerweise immer eine konstante Drehzahlunabhängige Menge an Sprit, Läuft der Motor nicht drückt sie den Sprit über die Rückleitung zurück in den Tank, der Druck am BDR bleibt Stabil.
Läuft der Motor im Stand nimmt er nur geringe Mengen an Sprit und der Druck bleibt Stabil. Bei höheren Drehzahlen nimmt der Motor Reichlich Sprit (Schade) und der Druck bricht zusammen weil über die Rückleitung zuviel Menge in den Tank zurück läuft.
Der BDR müßte dann Eigentlich den Rückfluß begrenzen um den Druck zum Vergaser Stabil zu halten - oder anders gedacht: Bei Vollgas müßte die Pumpe soviel Druck bringen trotz Rückfluss und offen Drosselklappe immer noch 8 PSI für die Vergaserzuleitung anliegen.

Deshalb ja mein Gedanke einen Spritkreislauf mit Catchtank zu Installieren der durch die Vorförderpumpe am Tank immer gespeist wird. Aus dem Catchtank wird dann mit Ordentlichem Leitungsquerschitt und kurzen Wegen über die 2te Pumpe der BDR bedient. Ein Haken könnten die Unterschiedlichen Druckverhältnisse bei den beiden Kreisläufen sein, die sind am Catchtank miteinander verbunden.
Ich frage mich nur wie der Rest der Welt das mit den elektrischen Pumpen regelt, das ich doch Eigentlich nichts Außergewöhnliches?
Grüße
Michael
 
Maico

Maico

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
651
Danke
9
Standort
bayr.Schwoab / Augsburger
also, ich habe auch nur eine pierburg-pumpe verbaut. die hat einen internen regler
und bringt nicht mehr als ca. 0,42 bar. bei mir ist auch kein bdr verbaut.
also noch die orginal mech. b-pumpe verbaut hatte, war auch eine bdr drinnen.
versager ist ein 500er ede, die sind richtig enpfindlich, was den bd angeht.
 
kamel007

kamel007

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
660
Danke
9
Standort
nähe magdeburg, 3917
ich habe auch den 360 Motor drin mit scharfer Nocke und auch den 670 Truckavenger, habe eine Pumpe von Carter speziell für Vergaser ohne Druckregler, funktioniert 1a und kostet nicht die Welt
überprüfe erst mal deinen Schwimmerstand
 
hgc.micha

hgc.micha

Member
Threadstarter
Mitglied seit
04.08.2006
Beiträge
413
Danke
3
Standort
Bielefeld
Moin,
Ich habe die nächste Theorie......
Hier im Bild die Anleitung zu meinem BDR, eingebaut habe ich den so wie die 1. Einbau Varaiante beschrieben ist und das Bild auch zeigt. Da könnte das Problem ja erklären.
Eigentlich werden die BDR doch in die Rückleitungen verbaut, so wie in der 2. Variante beschrieben - oder?? Mein Englisch ist nicht so gut ausgeprägt wie ich immer wider fest stellen muss........

 
hgc.micha

hgc.micha

Member
Threadstarter
Mitglied seit
04.08.2006
Beiträge
413
Danke
3
Standort
Bielefeld
Hat der Holley Avenger einen Extra Anschluss an den ich die Rückleitung anklemmen kann? Oder wie bastele ich das alles in Reihe:
Tank
Filter
Benzinpumpe
Vergaser
BDR evtl.
Rückleitung
Tank
Irgendwie muss ich ja aus dem Vergaser auf die Rückleitung wider kommen.....
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Catch Tank einbauen

Oben