Bosnien an Pfingsten

Diskutiere Bosnien an Pfingsten im Reisen und Touren Forum im Bereich Allgemeines; Der eine oder andere Glamping Boy aka Weihnachstmuffel hat es uns zugeflüstert, dass der Balkan ein ganz reizvolles Zielgebiet sein soll, und so...
Jeeptastic

Jeeptastic

Member
Threadstarter
Mitglied seit
21.01.2023
Beiträge
284
Danke
458
Standort
Lindau / Bodensee
Fahrzeug
2011 JKU Sahara 3.8
Der eine oder andere Glamping Boy aka Weihnachstmuffel hat es uns zugeflüstert, dass der Balkan ein ganz reizvolles Zielgebiet sein soll, und so haben wir uns den Entschluss gefasst an Pfingsten gen Bosnien zu rollen.
Mit @al.ex, @Newton's First Law, @Jeeptastic und Phil (geduldeter Ranger-Fahrer) wollen wir die Gegend unsicher machen, und diverse Routenbücher und Track-Aufzeichnungen lässt vermuten, dass wir ca 12 Wochen unterwegs sein sollten, um alles zu erkunden. :p
Die Schwierigkeit wird also darin liegen, in gut 9 Tagen die Highlights und zu sehen und Lust auf mehr zu bekommen.

Es wird eine reine Camping Tour und wir werden Euch selbstverständlich nicht weiter über diese Reise informieren und ja keine Bilder hochladen. Es sei denn, wir werden mit Hochprozentigem vom Gegenteil überzeugt… :beerchug::beerchug::beerchug:
 
Luigi

Luigi

Member
Mitglied seit
11.01.2020
Beiträge
2.577
Danke
8.113
Standort
München
Fahrzeug
2019er Sahara, 2,2 Diesel
1997er Cherokee XJ 2,5 Diesel
Es sei denn, wir werden mit Hochprozentigem vom Gegenteil überzeugt
Das ist jetzt ein bisschen blöd. Mich für Überzeugungszwecke von Alkoholischen Getränken zu trennen, kenn ich nur von anderen Stellen. Mal schauen ob mir nicht was einfällt mit dem ich dich erpressen kann.
 
Newton's First Law

Newton's First Law

Member
Mitglied seit
07.02.2022
Beiträge
195
Danke
520
Standort
Bregenz
Fahrzeug
Jeep Wrangler Rubicon 4xe 2,0 GME Aut. 2021
Warum ein Reifenreparaturset bei jeder Tour dabei sein sollte.

Platten auf dem Berg bei Sturm o_O
Loch in der Karkasse wurde mit 3 Würmern geflickt und es ging fröhlich weiter.

 
TerraTours

TerraTours

Member
Mitglied seit
11.01.2019
Beiträge
227
Danke
335
Standort
Tyrol
Fahrzeug
Jeep...
...noch mehr Jeep.
Welcher Reifen war montiert ?
 
Newton's First Law

Newton's First Law

Member
Mitglied seit
07.02.2022
Beiträge
195
Danke
520
Standort
Bregenz
Fahrzeug
Jeep Wrangler Rubicon 4xe 2,0 GME Aut. 2021
Kleine Anekdote bei der Heimfahrt (Strasse nach Banja Luka).
Strasse war durch Felssturz gesperrt... aber ich dachte "hast nen Jeep... will jetzt nicht 15km zurück fahren und Umfahrung nehmen".

1.png


Angekommen an der "Baustelle" haben die Bauarbeiter mich noch begrüsst und mit 3 !!! Baggern Platz gemacht, damit ich durchfahren konnte! :drive:

2.png

3.png


DAS NENN ICH GASTFEUNDSCHAFT !!!

Bei uns würden die dir nur den Vogel zeigen...
 
Jeeptastic

Jeeptastic

Member
Threadstarter
Mitglied seit
21.01.2023
Beiträge
284
Danke
458
Standort
Lindau / Bodensee
Fahrzeug
2011 JKU Sahara 3.8
So, jetzt komme ich endlich auch mal dazu, die Erlebnisse einzuordnen und ein paar Bilder zu posten.
In aller Kürze: ES WAR FANTASTISCH!!!!

Die gesamte Tour und die Mit-Jeeper @al.ex @Newton's First Law, Luis, Philip und Pascal waren eine super Truppe, und bis auf wenige technische Kleinigkeiten (Reifen, Tote Batterie, heißer Turbolader) gab es keine Ausfälle oder größere Verluste bei Mensch oder Maschine.

Ich versuche mal, die einzelnen Tage Revue passieren zu lassen.

Los ging es am Freitag Nachmittag (vormittags hatte Luis noch Schule) vom Treffpunkt Dornbirn via den Arlberg-Pass, Innsbruck, Wildschönau, Kitzbühel, Felberntauern, Lienz bis nach Villach. Die Route wurde bewusst gewählt, da sie landschaftlich SUPER schön ist und auf der Rennstrecke der Tauernautobahn am ersten Freitag der Ferien massiver Verkehr erwartet wurde. Ein Camper in Villach stand 3 Stunden im Stau.
IMG_4518.jpeg
Bei uns sah das eher so aus.

Der Campingplatz Seehof in Villach war strategisch toll gelegen (3 min zur Autobahn) und sehr zu empfeholen als Zwischenstopp.

IMG_4524.jpeg



Am Nächsten Morgen ging es früh los Richtung Kroatien. Der Karawankentunnel war mit 10min Wartezeit das größte Stau-Erlebnis der ganzen Woche, und so konnten wir den Weg zu den Plitvicer Seen relativ zügig durchziehen.
Nach der Grenze nach Kroatien hat aber erstmal der leckere Grillgeruch an der Strasse nach einem ausgiebigen Lunch gerufen.
IMG_4547.jpeg

An diesem Nachmittag standen also die Plitvicer Seen auf dem Programm - allerdings nur mit viel Glück, da nach 16.00 Uhr niemand mehr in den Park darf (schließt um 19:00)

Als wir dann um 16:08 mit einer netten Park Rangerin diskutiert haben, konnten wir doch noch Einlass bekommen. Die Bilder sprechen für sich selbst, wie schön der Park ist - allerdings auch ABSOLUT voll mit Touristen

IMG_4551.jpeg
IMG_4560.jpegIMG_4590.jpeg

Unser Scout und Tourguide Phil hat einen wunderbaren Camping-Platz ganz in der Nähe für uns klar gemacht und somit war der zweite Tag auch schon wieder vorbei - und noch keinen Meter Offroad gefahren.

Das wollten wir dann am Sonntag endlich ändern. Zunächst mussten wir jedoch die Villa Izvor inspizieren und natürlich durfte auch der obligatorische Besuch der Flugzeugkaverne - beides unbedingt lohnenswerte Ziele, wobei ich die Villa fast spannender fand als den alten Flugplatz.


IMG_4645.jpeg

IMG_4671.jpeg
IMG_4674.jpeg

IMG_4681.jpeg

IMG_4707.jpeg

Wir sind dann dem JeepPS gefolgt in Richtung des Una Nationalpark, doch der kürzeste Weg von der Flugzeug-Kaverne führt leider querfeldein über den Acker direkt zum Grenzübergang nach Bosien. Leider ist uns nicht aufgefallen, dass man dabei bereits bosnischen Boden betritt und somit eigentlich eine EU-Aussengrenze verletzt. Das fand der bosnische Zöllner auch nur semi-witzig, hat in Anbetracht der Jeeps und dem damit wohl verbundenen Papier-Kram nur eine Warnung ausgesprochen und somit konnten wir alle legal aus- bzw einreisen.

Bis auf ein kurzes Stück vor der Kaverne war der UNA Nationalpark war dann die erste Gravel-Road mit ordentlich Auswaschungen und die Stimmung auf Kanal 23 war ganz ausgezeichnet - endlich weg vom Asphalt und hin zum natürlichen Habitat eines Vollblut Offroaders.

Wie @Newton's First Law ja schon gezeigt hat - der Ranger lässt hier auch für 4 Euro NUR Allradfahrzeuge mit entsprechender Bodenfreiheit durch.

IMG_4715.jpegIMG_4723.jpeg
IMG_4748.jpeg

Der/Die/Das Una gilt als sauberster Fluss in Europa und das Wasser hat war verlockend - doch leider kalt und Baden war verboten. Dafür gab es mehr Wasserfälle zu sehen und wir konnten die Beine nach den 3 Tagen „Viel-Fahren“ gut vertreten.

Der Pistenkuh folgend gab es wieder ein Camp direkt am Fluss welches wir dankbar angenommen haben. Gegrillt wurde an der Grillstelle des Campingplatz, an dem wir auch Ervin kennengelernt haben, der mit der ganzen Familie und seinem Expeditions-Truck durch Bosnien tourt.
Der designierte Feuermacher Luis hat einen super Job gemacht und bald ging es nach er letzten Dusche für ein paar Tage ins Zelt bzw auch in die Bungalows.

IMG_4753.jpeg

IMG_4749.jpeg

IMG_4754.jpeg

… to be continued…
 
Newton's First Law

Newton's First Law

Member
Mitglied seit
07.02.2022
Beiträge
195
Danke
520
Standort
Bregenz
Fahrzeug
Jeep Wrangler Rubicon 4xe 2,0 GME Aut. 2021
Ein paar Motion-Pictures von unserem Drohnenpiloten Phil (sitzt dabei als Beifahrer im Ranger). :drive:

 
Guisan76

Guisan76

Neu hier
Mitglied seit
04.12.2023
Beiträge
7
Danke
15
Standort
Schweiz - Mittelland
Fahrzeug
JLU Rubicon 2.2 CRD
Vielen Dank für die Berichte und die tollen Fotos / Videos!
Da steigt die Vorfreude auf unsere geplanten Balkan-Sommerferien nochmals stark an!

Da hoffe ich mal, dass ich vielleicht auch mal bei so einer Tour als "Anhängsel" dabei sein kann....
Vielleicht wäre da eine Fahrt zum Forumsstammtisch am Bodensee doch von nöten 🙃
 
rubi2016

rubi2016

Member
Mitglied seit
01.01.2017
Beiträge
152
Danke
223
Standort
trossingen
Fahrzeug
Wrangler JL MY 2021 Rubicon 2.2 CRDi
Hey vielen Dank für den tollen Bericht- herrliche Bilder und traumhafte Gegend. Freue mich auf den Stammtisch und mehr Pics. Ihr seid schon "Mords-Kerle!" Stammtischler halt. Du merkst, ein leichter Neid schwingt unterschwellig mit??
 
Jeeptastic

Jeeptastic

Member
Threadstarter
Mitglied seit
21.01.2023
Beiträge
284
Danke
458
Standort
Lindau / Bodensee
Fahrzeug
2011 JKU Sahara 3.8
…so, der Feiertag erlaubt es, die Reise weiter etwas zu beschreiben… wir sind ja gerade erstmal bei Tag 3:

Am nächsten Tag soll es dann ENDLICH auch mal RICHTIG OFFROAD gehen. Wir wollten die Burgruinen, die vom Campspot schon sichtbar waren, erklimmen und ehe man es sich versah, war man im dichtesten Dschungel - an der Stelle war ich nochmals froh, dass ich mir die Schutzfolie von Offroadprotection.at aufgezogen hatte.
Generell war es in Bosnien so, dass von „guter Strasse“ zu “Untersetzung und Sway-Bar-Disconnect“ nur wenige Meter nötig waren.

IMG_4763.jpeg
(Auch wenn er gut Feuer machen kann, das mit den Bildern muss Luis noch üben)

von der Burg war tatsächlich auch nicht mehr wirklich viel übrig, und es gab wenig zu erkunden, die Aussicht, die Piste und das Wildlife waren den Abstecher aber allemal wert.

IMG_4767.jpeg

IMG_4775.jpeg

Wir folgen der Pistenkuh entlang des Una und einer stillgelegten Bahntrasse, die früher nach Kroatien geführt haben soll. Die Fahrt war weitestgehend eben, aber durch vegetation zwischendurch recht eng. Sicher eines der bekanntesten Motive ist die einfache Brücke über den Fluss, direkt neben der alten Eisenbahnbrücke. Danke Philip für das geniale Bild. :inlove:

efdbcaae-bb75-4919-aa85-5ebeca663df1.jpeg

Weiter ging es, nach steilem Anstieg weg vom Fluss in eine wunderbare Hochebene. Hier ist auch das obige Drohnenvideo der „Verfolgungsjagt“ entstanden.

Unterwegs konnten wir die wunderbare Gastfreundschaft Bosniens erfahren, als wir an einem kleinen Sägewerk vorbei gekommen sind und nach ein wenig Feuerholz gefragt haben - die Säge-Jungs haben alles stehen und liegen gelassen, sind losgerannt, und haben das halbe Dach von @al.ex mit Holz beladen. Somit war das Lagerfeuer für den Abend auch gesichert.

Das Ziel des heutigen Tages war ein in vielen Büchern beschriebener Bergsee als Geheimtipp, der wohl auch zum Wildcampen geeignet wäre - ENDLICH Wildcampen, und noch tiefer in die Natur einsteigen - so die Theorie.

Die Praxis war dann weitaus nüchterner. Auch wenn der Weg zum See durchaus reizvoll, aber nicht wirklich anspruchsvoll über Forstwege durch die Wälder geführt hat, hat uns am Bergsee erstmal ein Parkplatz mit unheimlich viel Müll begrüßt. Zwei „Offroad-Vans“ haben gerade kehrt gemacht und uns das Areal überlassen. Es gab einige Gebäude, die entweder nie genutzt oder auch nie fertig gestellt wurden, und ein „Appartment“ Haus, dass sich als Lost Place herausgestellt hatte. Obwohl erst 2007 gebaut, scheint es dem Verfall überlassen zu sein. Insgesamt also ein wunderbarer Abenteuer-Platz, der aber alles andere als „Geheimtipp„ Gerade der Müll ist eine echte Schande und für uns nicht zu verstehen. Der See selbst ist wunderschön und die Stille der Natur fast ohrenbetäubend.

Da wir müde waren und das Lager aufschlagen wollten, haben wir trotz allem eine windgeschützte Fläche neben dem Lost Place bezogen und begonnen, wieder ein tolles Lagerfeuer mit Grill zu machen.


IMG_4795.jpeg
IMG_4797.jpeg

IMG_4810.jpeg

IMG_4818.jpeg
 
Thema:

Bosnien an Pfingsten

Bosnien an Pfingsten - Ähnliche Themen

  • HELP needed… in Banja Luca (Bosnien) gestrandet

    HELP needed… in Banja Luca (Bosnien) gestrandet: Servus zusammen wir sind geradeaus Bosnien unterwegs… Sind dann mal unterwegs Während unser begleitender XJ heute Morgen noch tapfer den „Hügel...
  • 04.07.-12.07.2024 Bosnien-Montenegro-Overlanding-Tour

    04.07.-12.07.2024 Bosnien-Montenegro-Overlanding-Tour: Servus zusammen, mittlerweile hat sich ja rumgesprochen, dass Julian, Max und ich in diesem Jahr keine "Forums-Westalpentour" organisieren...
  • Querbeet durch Bosnien

    Querbeet durch Bosnien:
  • Spazierfahrt in Bosnien

    Spazierfahrt in Bosnien: Hab heute Nachmittag tatsächlich ein bisschen Urlaub gemacht und bin zwei Stunden ziellos durch die Gegend gefahren. Ein gutes Stück davon an der...
  • Bosnien 31.08.-11.09.2020

    Bosnien 31.08.-11.09.2020: Hallo zusammen, wir planen für September 2020 eine Reise nach Bosnien. Geplant werden 2 Wochen. Reise ist Overlanding mir Offroad, wie es halt...
  • Ähnliche Themen

    • HELP needed… in Banja Luca (Bosnien) gestrandet

      HELP needed… in Banja Luca (Bosnien) gestrandet: Servus zusammen wir sind geradeaus Bosnien unterwegs… Sind dann mal unterwegs Während unser begleitender XJ heute Morgen noch tapfer den „Hügel...
    • 04.07.-12.07.2024 Bosnien-Montenegro-Overlanding-Tour

      04.07.-12.07.2024 Bosnien-Montenegro-Overlanding-Tour: Servus zusammen, mittlerweile hat sich ja rumgesprochen, dass Julian, Max und ich in diesem Jahr keine "Forums-Westalpentour" organisieren...
    • Querbeet durch Bosnien

      Querbeet durch Bosnien:
    • Spazierfahrt in Bosnien

      Spazierfahrt in Bosnien: Hab heute Nachmittag tatsächlich ein bisschen Urlaub gemacht und bin zwei Stunden ziellos durch die Gegend gefahren. Ein gutes Stück davon an der...
    • Bosnien 31.08.-11.09.2020

      Bosnien 31.08.-11.09.2020: Hallo zusammen, wir planen für September 2020 eine Reise nach Bosnien. Geplant werden 2 Wochen. Reise ist Overlanding mir Offroad, wie es halt...
    Oben