Aufbau meines 4.9er Strokers

Diskutiere Aufbau meines 4.9er Strokers im Modification Tech Forum im Bereich Jeep Modelle & Technik; So, hier geht es dann auch mal etwas weiter... Nächste Woche gehen mal die Blockteile zum Motorenbauer und wir sprechen das zusammen durch. Er...
Dave1989

Dave1989

Prinzessin Lada
Threadstarter
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
3.514
Danke
3.574
Standort
Sauerland
Fahrzeug
XJ 1999 4.0 Limited Automatik
So, hier geht es dann auch mal etwas weiter...

Nächste Woche gehen mal die Blockteile zum Motorenbauer und wir sprechen das zusammen durch. Er klang sehr angetan, auch wenn er sonst eher Ami V8 aufbaut. Da werden dann alle Teile mal vermessen und geschaut, welche Lager benötigt werden und ob was noch nachgearbeitet werden muss.

An einem Zylinderkopf mit passender Ansaugbrücke bin ich auch dran. Aber das kommt wohl aus den USA. Hier möchten wenige die Kanalbearbeitung machen (wegen dem Gusseisen) oder auf größere Ventile umbauen. Ist halt eine Frage des Preises und der Erfahrung.

Hauptsächlich geht der Block natürlich zum Bohren und Hohnen dahin.

Zusammenbauen werde ich das Teil auf jedenfall selbst. Das ist das Ziel dieser ganzen Aktion. :cool:
 
Dave1989

Dave1989

Prinzessin Lada
Threadstarter
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
3.514
Danke
3.574
Standort
Sauerland
Fahrzeug
XJ 1999 4.0 Limited Automatik
Heute mal ein paar Bilder vom Block und den Teilen gemacht (für den Motorinstandsetzer). Aber das kann man ja auch hier noch einstellen... ;)

FrontI6NVH.jpg
HintenI6NVH.jpg
HintenI6NVHDetail1.jpgLinkeSeiteI6NVH.jpgLinkeSeiteI6NVH_Detail1.jpgLinkeSeiteI6NVH_Detail2.jpgLinkeSeiteI6NVH_Detail3.jpgRechteSeiteI6NVH.jpgRechteSeiteI6NVH_Detail1.jpgRechteSeiteI6NVH_Detail2.jpgRechteSeiteI6NVH_Detail3.jpgObenI6NVH.jpgUntenI6NVH.jpgUntenI6NVHDetail1.jpgUntenI6NVHDetail2.jpgUntenI6NVHDetail3.jpg
 
Dave1989

Dave1989

Prinzessin Lada
Threadstarter
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
3.514
Danke
3.574
Standort
Sauerland
Fahrzeug
XJ 1999 4.0 Limited Automatik
Die Neuteile:

MotorenteileNEU.jpgMotorenteileNEUDetail1.jpgMotorenteileNEUDetailKolben1.jpgMotorenteileNEUDetailKolben2.jpgMotorenteileNEUDetailKolben3.jpgMotorenteileNEUDetailKolben4.jpg

Beim letzen Bild sieht man, dass der letze Motoreninstandsetzer was am Zapfen der neuen KW und der Passung zum Pleuel versaut hat. Ich hab allerdings eine neue Kurbelwelle. ;)

Und die Maße dazu. Ganzen Tag heute gemessen und dokumentiert.

Stroker Maßabnahme.PNG


Nur zur 4.2er habe ich ne Frage: Wie dichtet dort zum Getriebe der Dichtring ab? Braucht es da was spezielles aus dem 4.2er Bereich? Die Dichtfläche ist geriffelt:

MotorenteileNEUDetail2.jpg


Beim 4.0er ist es da glatt:

MotorenteileALTDetail1.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Heisseluft

Heisseluft

Lalala...
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
11.873
Danke
2.718
Fahrzeug
Nunja, einige...
Unmengen an Bildern...solltest du mal zu Themen sortieren...
Mich interessiert das mit dem Pleuelauge...was ist da passiert???
 
Dave1989

Dave1989

Prinzessin Lada
Threadstarter
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
3.514
Danke
3.574
Standort
Sauerland
Fahrzeug
XJ 1999 4.0 Limited Automatik
Mich interessiert das mit dem Pleuelauge...was ist da passiert???
Der letzte Motoreninstandsetzer war wohl mit den Zapfen der 4.2er 505 Kurbelwelle nicht zufrieden. So hat er diese auf das nächste Untermaß geschliffen und dementsprechend die nächsten Untermaßlager für die 2" Chevy Smallblock Pleuel genommen... Oder auch nicht?! Da passte die Lagertoleranz einfach nicht.

Pleuel Innenmaß am Zapfen der Kurbelwelle mit defektem Lager waren 50,34mm. Der Zapfen der "neuen" 505 Welle ist aber 50,78mm. Normalerweise geht man da ja in Zehntelschritten dran.

Der Vorbesitzer hat dann zwei neue Wellen gekauft. Eine für einen zweiten Motor (die ich jetzt habe) und eine für seinen jetzigen Motor. Hat dann auch den Instandsetzer gewechselt und ist zu Yankee Motors gegangen. Da hat alles klaglos funktioniert (bin ja mitgefahren im 4.9er).
 
Heisseluft

Heisseluft

Lalala...
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
11.873
Danke
2.718
Fahrzeug
Nunja, einige...
Zehntelschritte geht nur komplett im metrischen Bereich, oder rein zöllisch.
Man kann nicht zöllisch in metrisch rechnen und dann zehnteln.
 
Dave1989

Dave1989

Prinzessin Lada
Threadstarter
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
3.514
Danke
3.574
Standort
Sauerland
Fahrzeug
XJ 1999 4.0 Limited Automatik
Trotzdem kommt es mir zuviel vor für "einmal" korrigieren? Ist im Endeffekt ja auch egal... Das Thema war ja nicht meins und ist in Zukunft auch gegessen.

Was meinst du denn, was da schief gelaufen sein könnte? Da müssten die das ja 2 Mal versaut haben...

1606118498953.png
 
Dave1989

Dave1989

Prinzessin Lada
Threadstarter
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
3.514
Danke
3.574
Standort
Sauerland
Fahrzeug
XJ 1999 4.0 Limited Automatik
Montag oder Dienstag geht der Block zur Motorbude. Daher habe ich noch die restlichen Arbeiten erledigt. Geschaut, ob der Wärmetauscher passt und eine zusätzliche Leitung für die Schmierung Nockenwelle-/Verteilerzahnrad angebracht. Auch wieder 1/8 Zoll NPT und DASH4 mit Nylon-Stahlexleitung.

Stroker_Öl.jpg


Froststopfen und Madenschrauben hab ich dann auch noch entfernt. Letzteres war mit seinem 5/16 oder 8mm Vierkant nicht zu lösen. Also aufbohren und Vielzahnnuss einschlagen. Das geht immer.

Morgen noch ein bisschen sauber machen und Ölrückläufe und Angüsse entgraten. Stirnseitig hab ich schon. Sieht schön aus. Darauf kommt es ja an. :biglaugh: Dichtungsreste waren auch sehr widerspenstig. Naja, war wohl auch noch nie offen. Ölpumpenantrieb war auch sehr ausgeleiert. Das U ist eher ein V geworden...

Kleinteile sind auch noch einige auf dem Weg. Kurbelwellen- und Pleullager warte ich aber erstmal auf den Motorenbauer. Dann müssen wir die nicht doppelt bestellen. Wird aber wohl auf Standardmaß herauslaufen, da Kurbelwelle ja neu ist. Wobei "neu" ja auch nicht stimmt...
 
VolvoUmteiger

VolvoUmteiger

Member
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
3.780
Danke
902
Fahrzeug
Jeep ZG 5.2 Tsi / 5.9 Clown div. Mods.
Hast Du dafür neue Löcher gebohrt um die Schmierleitungen anzubringen, oder sind die Löcher schon da? Sieht Interessant aus !
 
Dave1989

Dave1989

Prinzessin Lada
Threadstarter
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
3.514
Danke
3.574
Standort
Sauerland
Fahrzeug
XJ 1999 4.0 Limited Automatik
Oben ist vom Öldrucksensor. 1/8 Zoll NPT. Unten ist neu gebohrt. Tipp aus einem Buch.

Der Öldrucksensor sitzt ganz oben links auf dem Bild, ganz am Ende der Ölgalerie.
 
Dave1989

Dave1989

Prinzessin Lada
Threadstarter
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
3.514
Danke
3.574
Standort
Sauerland
Fahrzeug
XJ 1999 4.0 Limited Automatik
Der Block ist soweit gereinigt, kontrolliert, gebohrt und gehohnt. Die Kurbelwelle wurde neu gewuchtet. Das hat 505 nach umschleifen der zapfen wohl nicht gemacht.

Die Tage bekommt der Motorenbauer die Flexplate und den Schwingungsdämpfer. Da möchte er schauen, ob da auch was zu machen ist. Dann macht er die Nockenwellenlager rein und prüft die Nockenwelle.

Hydrostößel sind auch da...

Eigentlich warte ich nun auf den geporteten Kopf inkl. größerer Ventile und geporteten/angepasster Ansaugbrücke und 67er Drosselklappe.

Das lasse ich hier auch nochmal checken.

Dauert halt etwas. Aber ist bei mir nicht dringend.

In der Zwischenzeit baue ich dann noch ein neues Getriebe auf. Wird wohl auf verstärkte Beläge und transgo shift kit herauslaufen.
 
cherokee1985

cherokee1985

Member
Mitglied seit
24.04.2016
Beiträge
23
Danke
0
Standort
Upper Austria
Fahrzeug
TJ Sport 01 4.7l Stroker Manual, TJ Sahara 98 4.0l Automatic
Hallo Dave, tolles Projekt.

Ich baue gerade auch einen Stroker auf. Mein Motor wird in 2 Wochen aufgebohrt und gehohnt. :biggrin:

Was wirst du optisch mit dem Motorblock machen? Bin am überlegen ob ich ihn Sandstrahlen lasse! Aber man hört ja auch so viel schlechtes.....:confused:
 
Dave1989

Dave1989

Prinzessin Lada
Threadstarter
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
3.514
Danke
3.574
Standort
Sauerland
Fahrzeug
XJ 1999 4.0 Limited Automatik
Ist grob entrostet worden und dann beim Motorenbauer nochmal im tauchbad gewesen. Wird schwarz hitzefest lackiert. Die aluteile bekommen ne Klarlack Schutzschicht. Soll nachher aussehen, wie ab Werk.
 
cherokee1985

cherokee1985

Member
Mitglied seit
24.04.2016
Beiträge
23
Danke
0
Standort
Upper Austria
Fahrzeug
TJ Sport 01 4.7l Stroker Manual, TJ Sahara 98 4.0l Automatic
Ist grob entrostet worden und dann beim Motorenbauer nochmal im tauchbad gewesen. Wird schwarz hitzefest lackiert. Die aluteile bekommen ne Klarlack Schutzschicht. Soll nachher aussehen, wie ab Werk.
Mein Motorenbauer hat leider kein Tauchbad. Weißt du zufällig was das genau für ein "Tauchbad" ist?
 
Heisseluft

Heisseluft

Lalala...
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
11.873
Danke
2.718
Fahrzeug
Nunja, einige...
Wenn der Motorenbauer nicht waschen kann, ist das mies.
Ich habe damals fast einen Tag gebraucht, bis der Block innen und aussen clean war.
Ein Span an der richtigen Stelle im Ölkanal, und der Motor überlebt keine 1000km...!!!
 
Blackpoison

Blackpoison

Member
Mitglied seit
24.08.2006
Beiträge
786
Danke
168
Standort
Sauerland
...ich glaube nicht das es Motorenbauer gibt die keine
Wasch- Reinigungsgeräte haben, wie Sven schon schreibt,
der Motor würde nicht lange halten.

David, wie wäre "Orange" :newlaugh:
 
Bodo XJ

Bodo XJ

Überzeugungstäter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
9.258
Danke
1.692
Standort
86732
Fahrzeug
JEEP - was sonst?
... David, wie wäre "Orange"
:hmmm: ... gefühlt ist das keine Option, wenn der Motor schon auf 20m anzeigt, dass er mal komplett gemacht wurde.
Rein optisch fällt mein R6-4.x nur dadurch auf, dass ein 'hübscher' Motor in einer 'angegammelten' Karosse steckt.
Das reicht bzw. ist schon fast zu deutlich ... mir reicht es, wenn ich weiß, was Sache ist .... :coolman:
 
FrankKoba

FrankKoba

Member
Mitglied seit
01.03.2009
Beiträge
15
Danke
23
Das ist ja der grosse Vorteil eines I6-Strokers: er kann sein Leben sehr unauffällig im Motorraum führen. Ich empfehle in diesem Zusammenhang diesen Ventildeckel aus Alu zur weiteren Tarnung ;-):
IMG_0221.JPEG
Da steht der "korrekte" Hubraum - auch für TÜVler, die sich in den Motorraum verirren - zum Nachlesen nochmal deutlich drauf (außerdem passen die Roller Rocker besser drunter ;-)). Übrigens - ein geändertes CCV mit K&N Rundfilter und oil catch can würde ich beim Stroker mit vorsehen (sonst hat man gerne mal sehr dunkle Kerzen auf dem 5.+6. Zylinder, wenns richtig zur Sache geht ;-)).
 
Dave1989

Dave1989

Prinzessin Lada
Threadstarter
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
3.514
Danke
3.574
Standort
Sauerland
Fahrzeug
XJ 1999 4.0 Limited Automatik
Nee, auf so nen Aludeckel verzichte ich. Blechdeckel reicht. K&N Rundfilter... Dein Ernst?

Nee, kein Fusseltuning. ;)
 
Thema:

Aufbau meines 4.9er Strokers

Aufbau meines 4.9er Strokers - Ähnliche Themen

  • Tipps für Umbau bzw. Aufbau Cherokee KJ 2.8 CRD

    Tipps für Umbau bzw. Aufbau Cherokee KJ 2.8 CRD: Servus Leute. Nach einem Grand Cherokee, einem TJ und zuletzt meinem YJ bin ich nun bei einem Cherokee KJ 2.8 CRD gelandet. Um nach dem ganzen...
  • Öldruck nach längerer Standzeit aufbauen

    Öldruck nach längerer Standzeit aufbauen: Als Laie mal ne Frage :) Wenn man beim Wrangler das Gaspedal voll durchdrückt und dann die Zündung startet, dann kurbelt der Motor ohne...
  • Anlasser und Raildruckaufbau= Zusammenhang ?

    Anlasser und Raildruckaufbau= Zusammenhang ?: Moin, ich habe eine Frage an die Runde. Besteht die Möglichkeit das ein defekter Anlasser, obwohl er augenscheinlich in Ordnung ist, also keine...
  • Der etwas andere zj/zg Neuaufbau und Umbau

    Der etwas andere zj/zg Neuaufbau und Umbau: Hallo nochmal an alle, Ich möchte mal langsam mit meiner Auf- und Umbaustory beginnen, zumal der Wagen schon fast fertig ist. Wie ich schon bei...
  • suche guten YJ oder CJ Body für Neuaufbau

    suche guten YJ oder CJ Body für Neuaufbau: suche gute Karosse ohne oder mit wenig Rost für Neuafbau meines Strassen CJ7, steht hier jetzt schon eine weile , da die jetzige Karosse vom...
  • Ähnliche Themen

    • Tipps für Umbau bzw. Aufbau Cherokee KJ 2.8 CRD

      Tipps für Umbau bzw. Aufbau Cherokee KJ 2.8 CRD: Servus Leute. Nach einem Grand Cherokee, einem TJ und zuletzt meinem YJ bin ich nun bei einem Cherokee KJ 2.8 CRD gelandet. Um nach dem ganzen...
    • Öldruck nach längerer Standzeit aufbauen

      Öldruck nach längerer Standzeit aufbauen: Als Laie mal ne Frage :) Wenn man beim Wrangler das Gaspedal voll durchdrückt und dann die Zündung startet, dann kurbelt der Motor ohne...
    • Anlasser und Raildruckaufbau= Zusammenhang ?

      Anlasser und Raildruckaufbau= Zusammenhang ?: Moin, ich habe eine Frage an die Runde. Besteht die Möglichkeit das ein defekter Anlasser, obwohl er augenscheinlich in Ordnung ist, also keine...
    • Der etwas andere zj/zg Neuaufbau und Umbau

      Der etwas andere zj/zg Neuaufbau und Umbau: Hallo nochmal an alle, Ich möchte mal langsam mit meiner Auf- und Umbaustory beginnen, zumal der Wagen schon fast fertig ist. Wie ich schon bei...
    • suche guten YJ oder CJ Body für Neuaufbau

      suche guten YJ oder CJ Body für Neuaufbau: suche gute Karosse ohne oder mit wenig Rost für Neuafbau meines Strassen CJ7, steht hier jetzt schon eine weile , da die jetzige Karosse vom...

    Werbepartner

    Oben