Aufbau meines 4.9er Strokers

Diskutiere Aufbau meines 4.9er Strokers im Modification Tech Forum im Bereich Jeep Modelle & Technik; Hallo zusammen, hier möchte ich meinen Umbau des 4.0 Liter Motors zum 4.9er festhalten. Vielleicht hat ja jemand Spaß daran oder gerne auch...
Dave1989

Dave1989

Never run a changing system...
Threadstarter
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
2.019
Danke
2.144
Standort
Sauerland
Fahrzeug
XJ 1999 4.0 Limited
Hallo zusammen,

hier möchte ich meinen Umbau des 4.0 Liter Motors zum 4.9er festhalten. Vielleicht hat ja jemand Spaß daran oder gerne auch Anregungen oder Verbessungsvorschläge dazu. :smilie048:

Angefangen hat alles mit einem 1997er XJ Rechtslenker als Schlachter, weil günstig und ein Limited der nur 150tlm gelaufen hatte. Stroker war schon länger in meinem Kopf.

Also Motor raus und in den Motorständer... Nein, der kleine für 570kg reicht beim I6 nicht.

Motor1.jpg

Motor2.jpg


Dann alle Anbauteile ab und von oben nach unten alles zerlegen...

Motor3.jpgMotor4.jpg
Motor5.jpg
Motor6.jpg


Dank @Martin1508 konnte ich dann die Riemenscheibe abziehen (nicht die dicke Unterlegscheibe vergessen :banghead:)....




Und augenscheinlich sind erstmal nur die Steuerkette und die Schiene nicht mehr so gut gewesen...





Kurbelwelle und Lagerschalen wie neu. Minimaler Abrieb...














Motor7.jpg
 
Dave1989

Dave1989

Never run a changing system...
Threadstarter
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
2.019
Danke
2.144
Standort
Sauerland
Fahrzeug
XJ 1999 4.0 Limited
Was soll es also werden?!

Ursprünglich war ein Poor-Man-Stroker 4.5 bis 4.7 angedacht. Also Kurbelwelle und Pleuel vom 4.2er (258)... Je nach Bohrung (Übermaß) der Kolben dann obiges Ergebnis. Ja, eigentlich... Denn zufällig fand ich beim Stöbern auf ebay Kleinanzeigen eine SCAT 4.2er umgeschliffen von 505performance...

So nahm es dann seinen Lauf. Ich kaufte die 505 Kurbelwelle und fand dann beim Anbieter noch passende lange Pleuel und passende Kolben vor. So fuhr ihr dann etwas ärmer nachhause, als eigentlich geplant (aber mit einem grinsen, weil ich im 4.9er mitfahren durfte).

Für den Block sieht mein Plan momentan so aus (Teile sind da):
- SCAT 4.2er von 505perfomance 4.06in Hub,
- SCAT 6in Pleuel,
- Racetec Kolben 3,94in mit 1.43in Pinhöhe und -20.00cc Kolbenausfräsung.

Für den Kopf (0630):
- größere Ventile - noch keine genauen Vorstellungen,
- Kopf aufgebohrt und mit Ansaugbrücke angepasst,
- Roller Rockers 1.6er Ratio (Yella Terra),
- Nockenwelle --> noch auf der Suche (Crane 753905; AM6 266/272-14H),
- Ventilfedern (Mopar Performance P5249464),
- Mopar Performance Valve Spring Retainers P4452032.

Perepherie:
- Rollmaster Engine Timing Set CS7100,
- Flowkooler 1747,
- Melling High Volume Ölpumpe M167HVS,
- Krümmer (Pacesetter 70-1192).


Hier und da noch Kleinzeugs un Kram, den man wahrscheinlich nie braucht... Ein paar Dinge aus dem "The Ultimate Jeep Cherokee XJ Performance Guide: 1984-2009" werden vielleicht noch Einzug halten.

Was steht als nächstes an?

Der Block ist komplett gestrippt. Jetzt muss an den Seiten etwas Platz für die Pleuel geschaffen werden, damit diese nicht an den Block stoßen. In dem Zug kännte man mal schauen, wie die Verstärkungsplatte der KW angepasst werden muss. Die Auflagefläche von der Melling-Pumpe zum Block muss wohl auch kontrolliert und beigearbeitet werden.

Eigentlich hätte ich auch schon gern das Timing Gear Set und die Nockenwelle hier, zwecks Ausmessung des Covers/Schraube und Federpin. Ich weiß aber noch nicht, was für eine Nockenwelle mein ANforderungsprofil passt.

Der Motor soll ein Dampfhammer werden. Untenrum richtig bums - obenrum kann es dann weniger und ruhiger werden. Drehzahlen brauche ich nicht. Fahren will ich eh maximal 130kmh.

Villeicht hat jemand einen Tipp zwecks Nockenwelle?
 
Heisseluft

Heisseluft

Lalala...
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
11.382
Danke
2.375
Fahrzeug
Nunja, einige...
Die Pleuellagerzapfen haben aber ganz schön gelitten...
 
Dave1989

Dave1989

Never run a changing system...
Threadstarter
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
2.019
Danke
2.144
Standort
Sauerland
Fahrzeug
XJ 1999 4.0 Limited
Jop, hab gestern Mal nachgesehen. Die Lagerschalen haben da auch gelitten. Aber nur eine Hälfte. Mach ich Mal ein Bild von.
 
Amphiranger

Amphiranger

Member
Mitglied seit
18.03.2008
Beiträge
2.213
Danke
2.998
Wenn du vorher mal den Dampfstrahler oder Hochdruckreiniger bemühst, ist es anschliessend ein saubereres Zerlegen, David. Der ganze Sand und Dreck, würd mich närrisch machen beim zerlegen.
Letztlich aber unwichtig - viel mehr als den Block wirst du vermutlich eh nicht wiederverwenden wollen und der wird sicher noch professionell aufgearbeitet.
Spannendes Thema - Stroker - sind vermutlich viele hier, die es interessieren wird. Ich hab auch schon damit geliebäugelt, aber derzeit fliest mein Taschengeld in andere Projekte. Find es klasse, dass Du es wagst und hier den Thread aufgemacht hast!
Danke dafür! Schon mal vorab: Gutes Gelingen!
 
Dave1989

Dave1989

Never run a changing system...
Threadstarter
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
2.019
Danke
2.144
Standort
Sauerland
Fahrzeug
XJ 1999 4.0 Limited
Jo, natürlich die Druckseite. Bin noch nicht zum Foto machen gekommen. Ist aber schon Kupferfarben meine ich. Hab beim ersten Blick gar nicht gemerkt, dass der Pleulzapfen die Ölbohrung wahrscheinlich nicht oval haben sollte?! Zumindest keine riefen drin.

Danke für die Blumen @Amphiranger , aber heiß gemacht hat mich auch der Fred aus vergangenen Zeiten...


Natürlich ist jeepstrokers.com auch eine sehr gute Quelle. Ist aber nur noch über VPN erreichbar. Ist ja hierzulande kein Problem.


Bei der Nockenwelle bin ich noch nicht weiter... Ich brauche für meinen Dampfhammer eigentlich keine super "scharfe" Nocke. Kommt wohl eher auf Spreizung und schnelle des ventilhubs/Höhe an. Muss mich da wohl noch etwas einlesen...

Das ist zwar gut, aber da braucht man ein bisschen für: Mopar Engine Performance Guide: Camshaft, Lifters and Cam Drive - Mopar DiY
 
Heisseluft

Heisseluft

Lalala...
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
11.382
Danke
2.375
Fahrzeug
Nunja, einige...
Vielleicht solltest du paar Eckdaten definieren...

Willst du auf eine frei programmierbare Motorsteuerung umswitchen, oder soll die originale ECU deinen Motor weiter bedienen?

Welchen Verwendungszweck dient der Motor? Trailerqueen vs. Racer

usw....
 
Dave1989

Dave1989

Never run a changing system...
Threadstarter
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
2.019
Danke
2.144
Standort
Sauerland
Fahrzeug
XJ 1999 4.0 Limited
Der Motor soll ein Dampfhammer werden. Untenrum richtig bums - obenrum kann es dann weniger und ruhiger werden. Drehzahlen brauche ich nicht. Fahren will ich eh maximal 130kmh.
Bleibt zudem DailyDriver, Anhänger sieht er auch und in den Urlaub mit Dachzelt darf er weiterhin mitkommen.

Die ECU bleibt erstmal. Ich hab schonmal mit einer Megasquirt geliebäugelt... Aber das ist mir vorerst zu aufwändig. Der Motor soll auch Original aussehen. Wird wohl nur analog per Map-Adjuster etwas angepasst, bei Bedarf. Natürlich mit passenden Düsen.
 
Thema:

Aufbau meines 4.9er Strokers

Werbepartner

Oben