Abgebrochene Teile in Atg Ölwanne

Diskutiere Abgebrochene Teile in Atg Ölwanne im Grand Cherokee ZJ, ZG Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Hallo, will gerade Atg Ölwechsel machen. An dem Magneten hat sich keine Späne abgelagert. Aber ein abgebrochener Ring! Weiß nicht wo der herkommen...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

SugarRay

Member
Threadstarter
Mitglied seit
06.01.2010
Beiträge
100
Danke
1
Standort
Saarland
Hallo,
will gerade Atg Ölwechsel machen.
An dem Magneten hat sich keine Späne abgelagert. Aber ein abgebrochener Ring! Weiß nicht wo der herkommen könnte.
In der Wanne waren ein wenig Spähne (Kupfer)?

Zwischen Ölwanne und Atg ist ein dicker Metallring. Über dem Blech vom Filter ebenfalls ein Klotz aus Metall. Ist das normal? So muss ich ja 2 mal das ganze abdichten..

Eilt ein wenig weil ich es gerne wieder zusammenbauen würde.

Fotos folgen gleich.
 
Franky1B19

Franky1B19

MOPAR or no Car !
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
2.604
Danke
28
Standort
Witten bei Dortmund
Welches ATG ???

Bilder könnten helfen.

Evtl. ist der Ring die herausgefallene Dichtung vom Filteranschluss.
Dies ist aber nur durch einen Einbaufehler möglich.

Und damit:
Über dem Blech vom Filter ebenfalls ein Klotz aus Metall. Ist das normal? So muss ich ja 2 mal das ganze abdichten..
kann ich garnichts anfangen.

Wie gesagt, ein Bild sagt mehr als Tausend Worte.
 

SugarRay

Member
Threadstarter
Mitglied seit
06.01.2010
Beiträge
100
Danke
1
Standort
Saarland








Sorry ganz vergessen.
Dachte es steht in der Signatur.
Ist ein Zj Bj96 4.0
 
Ozymandias

Ozymandias

Member
Mitglied seit
02.12.2007
Beiträge
9.233
Danke
82
Hat wohl mal jemand das Volumen der Ölwanne erhöht damit er mehr Temperaturreserve hat, gibts umbausätze im Netz zu kaufen.

Die Ringfragmente solltest mal mit Foto hier einstellen, dann kann man sagen woher die kommen, ich kann dir aber schonmal sagen dass das kein gutes Zeichen ist.

Zusätzlich kannst gleich noch die Druckspeicherfeder kontrollieren, hier die 5 Schrauben lösen und kucken.

 

SugarRay

Member
Threadstarter
Mitglied seit
06.01.2010
Beiträge
100
Danke
1
Standort
Saarland
Also von ner Feder ist das nicht.
Muss etwas mit großem Durchmesser sein. Der Ring ist flach. Sieht aus wie ein Stück Kolbenring.
 
Franky1B19

Franky1B19

MOPAR or no Car !
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
2.604
Danke
28
Standort
Witten bei Dortmund
Das sieht wirklich nach einer DIY-Erweiterung aus.
Habe ich noch nie so gesehen.

Was Genaues kann ich nicht sagen, nur so viel: Zerbrochene Teile in der Ölwanne und "Goldnuggets" sind nie ein gutes Zeichen.
 

SugarRay

Member
Threadstarter
Mitglied seit
06.01.2010
Beiträge
100
Danke
1
Standort
Saarland
Und dann? Teil neu bestellen oder gibts ein Überholkit wo alles drin ist?
Falls der Ring nicht verbogen ist, müsste er einen Durchmesser von ca 20 cm haben. Er sieht jedenfalls nicht verbogen aus.

Geht der Ausbau ohne Grube oder Hebebühne? Für einen Leien machbar, gibts ne Anleitung?

Hebebühne hätt ich vielleicht noch zu Hand..
 

SugarRay

Member
Threadstarter
Mitglied seit
06.01.2010
Beiträge
100
Danke
1
Standort
Saarland
du darfst den automaten zerlegen- und das is nix für jemand ders noch nicht gemacht hat
der ausbau vom automaten hingegen is machbar - notfalls sogar auf der strasse
der rest gehört in hände die wissen was sie tun
Sorry, daraus werd ich grad net schlau :rolleyes:

du meinst ausbauen kann ich ihn, überholen sollte aber jemand anders?
Dann werd ich morgen wohl mal in der Werkstatt anrufen müssen. :cry:

In nem anderen Thread stand man kann fahren bis er sich bemerkbar macht.
Sinnvoll oder zerschießt dann alles?
 

SugarRay

Member
Threadstarter
Mitglied seit
06.01.2010
Beiträge
100
Danke
1
Standort
Saarland
Supi!
Kanns gar nicht abwarten zu hören was die Werkstatt mir morgen an Kosten nennen wird.

Vielleicht werd ich dann fahren müssen, bis ich ein Austausch gefunden hab..
 
Ozymandias

Ozymandias

Member
Mitglied seit
02.12.2007
Beiträge
9.233
Danke
82
bis jetzt brauchst bloss den sicherungsring mit sicherheit als neuteil, wennd weiterfährst kanns ein totalschaden werden, so siehts aus.

den ring haben die entsprechenden lieferanten schon auf lager.
 

SugarRay

Member
Threadstarter
Mitglied seit
06.01.2010
Beiträge
100
Danke
1
Standort
Saarland
Nur der Sicherungsring? Die Werkstatt wird schon noch einiges finden, was unbedingt neu muss. ;-)

Kann ich irgendwie erkennen, ob das Stück vom Anfang des Rings ist?
Wenns von mittendrin ist wunderts mich irgendwie, dass man das nicht merkt. Er schaltet ja sauber. Der Ring müsste ja völlig zerlegt sein.

Konnt mir auch nicht vorstellen, wodurch so ein großes Teil darein gelangt.
 
cherokee xj

cherokee xj

high octane petrolhead
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
23.168
Danke
5.259
Standort
Germany / NRW
Fahrzeug
XJ 4.0 nonHO Limited
ZJ 5.2 Limited
ZJ 5.9 LX Canada
Für eine fachlich korrekt ausgeführte ATG Revision sind schnell mal 2500 Euro weg...von daher wäre evtl. die Suche nach einem gebrauchten ATG sinnvoller.

Zumal hier ja offensichtlich schon mal gebastelt wurde...
 

duke

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
967
Danke
2
Standort
Nordhausen
fährts du in eine werkstatt die keine automatikspezibude ist, dann sagen die dir spätestens nach m deckel öffnen u deinem halben ring daß du ein austauschgetriebe brauchst.
wenn du das in erwägung ziehst...meist wird dir ein revidiertes gegeben im austausch deines alten (fährst du das komplett in a...., kommen nochmal kosten extra auf dich zu,
weil der preis für das ersatzgetriebe meist ein überholbares mit einbezieht).
 

SugarRay

Member
Threadstarter
Mitglied seit
06.01.2010
Beiträge
100
Danke
1
Standort
Saarland
Hab heute morgen nicht viel geschlafen nach der Nachtschicht. :no:
So nach vielen Telefonaten etwas weiter:

1. Autoverwertungen in der Umgebung haben keins. Für gar keinen Jeep!

2. Jeep-Händler um die Ecke geht da nicht dran. Gebrauchtes generalüberholt von Chrysler 3600 + Einbau + mein altes Getriebe. Etwas teuer wenn ich bedenk was das Auto noch wert ist. :angryfire:

3. Generalüberholtes aus USA. ca 500 + Mehrwertsteuer + 450! Versand. Macht rund 1000 Euro. Dafür 30 Monate Garantie. Was sich im Fall aber wohl als schwierig rausstellen wird mit zurückschicken etc.

4. Jeep-Händler 30km entfernt. Könnte Getriebe ausbauen und zerlegen (ca 300 Euro). Dann nachschauen ob es reparabel ist. Preis dann natürlich nicht mehr überschaubar. Wenn er es nicht machen kann: Auto zurückschleppen und ein zerlegtes Getriebe besitzen, dass vorher noch gelaufen ist. Alternativ selber ausbauen und zum Zerlegen hinfahren. Spart schon mal an Kosten.

5. Ein bekannter Jeep-Teileausrüster hat vielleicht noch eins da liegen. Nicht überholt, aber wenig km und man hätte bei Ausbau auf Öl-Zustand und Abrieb in der Wanne geachtet. Erfahr ich in 2 Stunden etwa. Kostenpunkt knapp über 1000 ohne Versand.

6. Generalüberholtes für 2100. Wobei ich nicht weiß ob die passen. Weiter unten mehr dazu.

7. Ihr rückt endlich eure gebunkerten raus und gebt mir eins ab! :motz: :rofl:

Achso: Ich hab ein Bj 95! Keine Ahnung wie ich auf 96 kam! Der Teileausrüster meinte er hätte auf jeden Fall eins für 96er da. Das würde aber nicht passen. Hätte selbe Bezeichnung 42re, die selbe Aufnahme (Glocke?) aber es wäre 12cm kürzer, so dass Kardan etc. nicht passen würde. Ist das so korrekt?

Bei Ebay sind mehrer Getriebe drin. Allerdings nicht mit den Bezeichnungen wie ich sie hier lese zb 42re. Heißen da
JC.97.235.050 , oder
30-43 LE und Serien Nr. 92LE54411 oder
30-43 LE mit No.4J4FJB8S1NL159889

Wie find ich da ein passendes? Könnt ihr mir dazu auch nochmal Info geben? Passt das vom xj? Hab eins vom xj gesehen, der die selben Motorangaben hat (4.0 135kW). Passt sowas? Verliere den Überblick :nacht:
 
blini

blini

Ohneglied
Mitglied seit
30.01.2007
Beiträge
10.445
Danke
339
Standort
graz
du mußt nach chrysler automat a500 42re suchen !
der sicherungsring stammt zu 90% aus demoverdrivegehäuse bzw direktkupplung, nur dieser ist eher in der lage in bruchstücken bis in die ölwanne zu gelangen. im vorderen teil können die ringfedern fast nicht aus den untereinander verdeckten körben raus und werden eher zerrieben.

der xj hat eine aw-4 getriebe.

und den ölwannenadapter kannst du weg lassen, dafür mußt du dir aber einen kürzeren ölmessstab besorgen
 
blini

blini

Ohneglied
Mitglied seit
30.01.2007
Beiträge
10.445
Danke
339
Standort
graz
wenns ein 4.0 liter granny ist dann passt auch das vom face lift, die fahren ialle mit dem 42re

12cm kürzer gibts nicht, das ist dann kein 42re aus nem granny, der overdrive ist bei allen der selbe, ausser vom pre face v8 !!
 

SugarRay

Member
Threadstarter
Mitglied seit
06.01.2010
Beiträge
100
Danke
1
Standort
Saarland
Den Gedanken an Messstab hat ich auch schon. Aber Sinn macht das keinen. Genauso wenig wie die Verlängerung für den Filter.
Wenn ich mehr Öl drin haben will muss der Pegel ja gleich bleiben, nur nach unten wird mehr.

In der Beschreibung steht, dass der Messstab normal links ist (Beifahhrerseite). Bei mir ist er aber rechts (Fahrerseite) wie beim V8.
Werd das Gefühl nicht los, dass das Getriebe schonmal draußen war.

Nach längerer Überlegung und Gespräch mit einem Händler bin ich zu dem Entschluß gekommen jetzt erstmal so zu lassen. Er schaltet noch sauber und fährt. Ob ich jetzt ein neues Getriebe kaufe, oder erst wenn es kaputt ist bleibt sich gleich.
Finde im Moment eh keins. Also halte ich die Zeit nach einem die Augen auf. Andere Möglichkeit hab ich net.

Die Diffs haben heute ihr erstesmal neues Öl gesehen. Haben sich richtig gefreut.. :)

Wegen der Länge vom Getriebe meinte er, das rh. Das re wäre unter 70cm das andere längere..
 
blini

blini

Ohneglied
Mitglied seit
30.01.2007
Beiträge
10.445
Danke
339
Standort
graz
Den Gedanken an Messstab hat ich auch schon. Aber Sinn macht das keinen. Genauso wenig wie die Verlängerung für den Filter.
Wenn ich mehr Öl drin haben will muss der Pegel ja gleich bleiben, nur nach unten wird mehr.
es geht hier ja nicht um mehr öl, sondern dass die ölwanne halt ums arschlecken weiter unten sitzt und somit eventuell das öl besser gekühlt wird. der pegel bleibt der gleiche. du brauchst nur die wanne ohne adapter mal raufhalten und du wirst sehen dass dann der messstab nicht mehr bis zum anschlag raufpasst.

In der Beschreibung steht, dass der Messstab normal links ist (Beifahhrerseite). Bei mir ist er aber rechts (Fahrerseite) wie beim V8.
beifahrerseite ist aber schon rechts, und links ist fahrerseite, is schon immer so seit es autos gibt :rofl:

Die Diffs haben heute ihr erstesmal neues Öl gesehen. Haben sich richtig gefreut.. :)
fm hinten nicht vergessen sonst hast noch weitere ringe im ölsumpf !! :p

Wegen der Länge vom Getriebe meinte er, das rh. Das re wäre unter 70cm das andere längere..
hab ich oben eh geschrieben, "ausser das vom v8 pre face" der hat den governor hinten im overdrive !! das ist aber auch ein 46rh und wird nicht passen
 

SugarRay

Member
Threadstarter
Mitglied seit
06.01.2010
Beiträge
100
Danke
1
Standort
Saarland
Hab beschrieben wo der Messstab sitzt wenn ich von vorne auf Motor schaue. Deshalb Erklärung mit Seiten.
Sitzt der jetzt korrekt oder sitzt er bei anderen auf der anderen Seite?
 
Ozymandias

Ozymandias

Member
Mitglied seit
02.12.2007
Beiträge
9.233
Danke
82
Immer Beifahrerseite bei den RE Getrieben, A500, A518



......ja moment, im Motorraum sitzt er schon fahrerseits, aber ins getriebe geht er beifahrerseits.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Abgebrochene Teile in Atg Ölwanne

Oben