98er Grand Cherokee Limited LX 5.9

Diskutiere 98er Grand Cherokee Limited LX 5.9 im Buildups Forum im Bereich Jeep Modelle & Technik; Kann ich dir so nicht beantworten. Auf alle Fälle ist das Metall des Achsschenkels im Vergleich zum Schweißpunkt geradezu weich. Vernünftige...
raik

raik

Rostphobiker
Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
3.318
Danke
2.774
Standort
Bad Tölz
Fahrzeug
ZG 5.9
TJ 4.0
zu schlechtes Material verwendet?
Kann ich dir so nicht beantworten. Auf alle Fälle ist das Metall des Achsschenkels im Vergleich zum Schweißpunkt geradezu weich. Vernünftige Gleitbleche auf den Aufnahmen der Achsschenkel und das Problem gäbe es gar nicht. Aber das ist so leider nicht vorgesehen. Zumindest hat man die Sicherheit, dass die geschweißten Stellen von den Belägen nicht mehr eingeschlagen werden.
 
joda

joda

Member
Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
1.103
Danke
478
Standort
im schönen Schleswig - Holstein
Fahrzeug
91er XJ Limited 4.0 HO
Hallo Raik,
ich muss nächste Woche mal bei meinen Bremsen bei---

Anhang anzeigen 78082

Die Gelegenheit genutzt, gleich vernünftige Entlüfterschrauben zu besorgen. Die originalen Dinger mit ihrer filigranen Aufnahme für den Schlüssel kann man ja nur als Witz bezeichnen. ///

sage mal..
Weißt Du, ob die vom XJ das gleiche Gewinde haben? Ist das M10x1,5?
Woher hattest Du Deine?
Ich würde meine dann auch gleich pimpen...
 
raik

raik

Rostphobiker
Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
3.318
Danke
2.774
Standort
Bad Tölz
Fahrzeug
ZG 5.9
TJ 4.0
Die der Dana 30 sind identisch. Ist 3/8 x 24. An die Radbremszylinder der Trommelbremse passen sie wohl aber nur, wenn die 10" Trommel verbaut ist. Sollte aber bei deinem 91er der Fall sein. Kannst du aber einfach überprüfen. Wenn der 3/8 Schlüssel passt, dann sind es die gleichen wie vorn. Die Entlüfterschrauben der anderen Trommeln sind kleiner.

 
raik

raik

Rostphobiker
Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
3.318
Danke
2.774
Standort
Bad Tölz
Fahrzeug
ZG 5.9
TJ 4.0
Der eigentliche Plan war in die Türinnenräume etwas Hohlraumschutz aufzubringen.

P1110428.JPG

Als erstes also die Türverkleidungen abgebaut.

a09.JPG

Die Soundlog-Matten sahen allesamt noch super aus. Vorn...

a07.JPG

...wie hinten

a05.JPG

Bei genauer Betrachtung war aber ein klassischer Schaden erkennbar. Die Abdeckungen der Lautsprecher fielen mir schon entgegen. Die Schaumstoffsicken haben sich aufgelöst. Eigentlich völlig normal, da denen "nur" eine Lebensdauer von etwa 15-20 Jahren gegeben wird. Klanglich aufgefallen ist mir das bisher auch noch nicht, da ich in meinen Fahrzeugen das Radio nie einschalte. Aber nichtsdestotrotz muss einfach alles funktionieren. Also alle vier Basslautsprecher in den Türen ausgebaut.

a19.JPG

Da bei den Breitbandlautsprechern in der Lautsprecherleiste das Gleiche zu erwarten war, diese ebenfalls mit ausgebaut.

a21.JPG

Und dem war dann auch tatsächlich so.

a11.JPG

a13.JPG

Jetzt war erstmal Frickelarbeit angesagt. Den alten Schaumstoff komplett von den Lautsprechern entfernen.

a15.JPG

a17.JPG

Gleiches bei den Lautsprecherabdeckungen.

a23.JPG

Aber irgendwann war das ganze alte Zeug entfernt.

a25.JPG

Neue Sicken mussten her. Gar nicht so einfach welche zu finden, die in allen Parametern so halbwegs übereinstimmten. Aber die sinds dann geworden. Passender Kleber auch gleich dazu.

a27.JPG

Dann die Basslautsprecher neu bestückt.

a29.JPG

Bei den Breitbandlautsprechern musste ich die Sicke im Außendurchmesser mit der Schere etwas verkleinern.

a31.JPG

Sechs mal neue Sicken.

a33.JPG

Fehlt nur noch das Verkleben der Abdeckungen.

a35.JPG

Fertig für den Wiedereinbau.

a01.JPG

Bevor das allerdings passiert, noch die Türinnenräume inspiziert.

a02.JPG

Eigentlich kein Handlungsbedarf, aber ich habe trotzdem eine dünne Schicht Fluid Film Liquid A darüber gelegt.

a37.JPG

Zuletzt die fertigen Lautsprecher wieder zurück in den Häuptling.
 
JoCore

JoCore

Member
Mitglied seit
14.10.2012
Beiträge
203
Danke
83
Standort
Berlin
Fahrzeug
Jeep XJ Limited MY '92
Subaru WRX STI MY '17
Krass geil!
Ich bin gespannt, wann Jeep bei dir anruft, weil sie einen 5.9er in Neuwagenzustand bei sich ins Museum stellen wollen :beerchug:
 
HowieEisentom

HowieEisentom

Member
Mitglied seit
11.02.2017
Beiträge
176
Danke
72
Standort
Berlin
Fahrzeug
ZG Bj. 1998
Hammerzustand, dein Niner! - Macht mich immer wieder fertig. ;-)

Verätst du mir, wo du die Lautsprecherkomponenten her hattest, evtl sogar die Bestellnummern?

Würde mich mächtig freuen!

Tom
 
Martin1508

Martin1508

Member
Mitglied seit
25.12.2010
Beiträge
1.877
Danke
664
Standort
Remscheid
Anhang anzeigen 78066

Die Gelegenheit genutzt, den Halterungen der ABS-Leitung erst ein Pelox-Bad zu gönnen....

Anhang anzeigen 78067

...um anschließend mit Brantho Korrux nitrofest schön eingepackt zu werden.

Anhang anzeigen 78068

Weil ich mir nicht zu 100% sicher war, dass die fehlende Trennungsbereitschaft des Bremsschlauches nicht doch nur an dieser Verbindung lag, das Ganze nochmal mit dem mittleren Schlauch probiert. Die Erkenntnis. Es muss doch am Werkzeug liegen.

Anhang anzeigen 78069

Na gut, das ganze Spiel nochmal, diesmal liegend unterm Jeep mit zusätzlich Leitung gerade biegen, da nicht genügend Platz für die Klemmbacken und die Überwurfschraube vorhanden war. Nach der Bördelung die Biegung wieder reingebastelt und den Bremsschlauch gewechselt. Am Verteilerblock selbst gabs wieder keinerlei Probleme mit dem Lösen der Verschraubung.

Anhang anzeigen 78070

Da ich mir nun ganz sicher war, dass mein Schraubenschlüssel nicht das Optimum darstellt, gleich mal 25 Euro für was richtig gutes investiert. Nach einer Woche Warten gings weiter. Tja und was soll ich sagen. Angesetzt und knack. Die Verschraubung war offen. Hätte man also alles etwas leichter haben können. Aber immerhin weiß ich jetzt, dass sich das Bördelgerät auch gut am Fahrzeug einsetzen lässt. Ist doch auch was. Und Zeit hatte ich auch reichlich. Das Schöne beim Schrauben in der Winterpause.

Anhang anzeigen 78071

Nachdem nun alle Schläuche gewechselt waren meinen Eezibleed im Motorraum positioniert....

Anhang anzeigen 78072

...und meinen Auffangbehälter unters Auto geworfen und angeschlossen. Los gings. Ich sitze ganz gemütlich am rechten Hinterrad und erfreue mich an den Blubberblasen, als ich zufällig nach vorne schaue. Was sehen meine Augen da, es tropft aus beiden Bremssätteln. Ok, das Drehmoment beim Anziehen stimmte. Trotzdem nochmal vorsichtig etwas nachgezogen. Vielleicht löst es ja das Problem. Nö, an den Fittingen tropft es weiter fröhlich vor sich hin. Also Eezibleed wieder drucklos gemacht und die beiden Schläuche abgeschraubt.

Anhang anzeigen 78073

Dann betrachte ich mir die Kupferdichtringe die Raybestos freundlicherweise beigelegt hat. Unschwer zu erkennen, dass der Fitting sich nicht in den Dichtring eingepresst hat. Zum Vergleich der originale Dichtring links daneben. Da viel mir dann das erste Mal auf, dass die ja deutlich dünner sind.

Anhang anzeigen 78074

Also Sattel wieder abgebaut und einmal getestet. Schön zu sehen, dass der Raybestos Dichtring bündig abschließt. Der Fitting ist in diesem Bereich allerdings konkav geformt. Die können sich also gar nicht treffen.

Anhang anzeigen 78075

Hier der originale Dichtring als Vergleich.

Anhang anzeigen 78076

Und hier das Dilemma mal in Zahlen. Raybestos...

Anhang anzeigen 78077

...Mopar. Ich weiß, der Kupferpreis ist hoch und bezogen auf die beigelegten Dichtringe ist das eine Gewinnmaximierung von 100%. Aber bei Bremsen hört der Spaß einfach auf. Sowas geht gar nicht.

Anhang anzeigen 78078

Nun gut, es muss irgendwie weitergehen. Da Kupferdichtringe in 1,5 mm Stärke, 3/8" Innendurchmesser und 16 mm Außendurchmesser scheinbar nirgends in Deutschland zu bekommen sind, mussten es dann Dichtringe für Düsenhalter mit einem Außendurchmesser von 20 mm richten. M10 ID wollte ich auf keinen Fall einsetzen, da der halbe Millimeter bei der knappen Schraubenauflage entscheidend ist. Eine Woche später hatte ich die Teile dann zu Hause.

Anhang anzeigen 78079

Auf die entsprechende Größe runtergeschliffen und endlich hatte ich passende Dichtringe.

Anhang anzeigen 78080

Bevor ich alle Fittinge wieder abgeschraubt hatte, habe ich nochmal alles andere auf Dichtheit kontrolliert. Hinten links hatte ich den Eindruck, dass es minimal feucht um die Bremsleitung war. Zur Sicherheit nochmal abgeschraubt und angesehen und diesen feinen Riß durch die Bördelung entdeckt. Hier habe ich mich dann direkt dazu entschlossen, dieses kurze Stück komplett neu zu machen. Der Aufwand mit Geradebiegen und dann wieder Zurückbiegen war mir mit der Stahlleitung einfach zu groß. In der Zeit hätte ich schon die neue Leitung fertig.

Anhang anzeigen 78081

Das ging dann auch ganz fix. Spiralschutzhülle von der alten Leitung abgezogen und auf die Neue aufgeschoben.

Anhang anzeigen 78082

Die Gelegenheit genutzt, gleich vernünftige Entlüfterschrauben zu besorgen. Die originalen Dinger mit ihrer filigranen Aufnahme für den Schlüssel kann man ja nur als Witz bezeichnen. Einmal angeschaut und schon sind die rund. Die Neuen haben eine vernünftig breite Aufnahme und lassen sich nun mit einem Standardschlüssel der Größe 11 öffnen.

Anhang anzeigen 78083

Hinten rechts ging die Entlüfterschraube etwas schwer, deshalb das Gewinde nachgeschnitten. Jetzt kann man sie wieder mit der Hand eindrehen.

Anhang anzeigen 78084

Dann wieder alles zurückgebaut. Bremse entlüftet. Fertig. Hier nochmal der Vergleich. Vorher...

Anhang anzeigen 78085

....nachher. Tja ich denke, ich werde kein Freund dieser Marke werden. Der Auftritt hat mich irgendwie nicht überzeugt.
Hallo Raik,

schau mal bei us-parts-online.de rein, unter universelles/Bremse/ gibt es Kupferscheiben für Hohlschraube z.B. ID 9,92mm AD 15,88mm Dicke 1,59mm

Grüße
 
raik

raik

Rostphobiker
Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
3.318
Danke
2.774
Standort
Bad Tölz
Fahrzeug
ZG 5.9
TJ 4.0
Weil es gerade gut dazu passt und vielleicht auch den ein oder anderen vor einem Fehlkauf schützt. Beim Abnehmen der Türverkleidung Vorsicht mit den Clips. Die sind gar nicht so leicht (und adäquat) zu ersetzen. Da wird sehr viel unbrauchbares Zeug verkauft. Gerade wenn man denkt, dafür kann man mal schnell bei ebay zuschlagen. Mal 3 Beispiele von mir.

P1110701.JPG

YOU.S bietet diese Clips z.b. haufenweise bei ebay an. Allerdings ist der Klemmbereich viel zu groß, so dass sie die Türverkleidung gar nicht andrücken können. Ich habs mal mit Pfeilen markiert. Außerdem sind sie insgesamt zu schmal. Total unbrauchbar.
Die gelben Crown-Dinger stimmen von den Maßen hingegen wirklich genau mit dem Original überein. ASP verkauft die allerdings für aktuell 2,50 Euro/Stück!

P1120731.JPG
P1120730.JPG

Anderes Beispiel. Die Teile von "buysia". Auf den ersten Blick schauen die ganz gut aus. Bei näherer Betrachtung zeigt sich allerdings, dass der Fuß, welcher letztendlich die Verkleidung hält, doch deutlich schmaler ist als das Original. Das erhöht natürlich die Bruchgefahr und vergrößert um diesen Differenzwert den Abstand Türverkleidung/Tür. Also Augen auf beim Kauf. Am besten die Originalen heile lassen.
 
monk

monk

Member
Mitglied seit
14.03.2016
Beiträge
1.253
Danke
1.043
Standort
32683 Barntrup
Fahrzeug
Berta WG2.7CRD
Ich hatte mir vor ein paar Jahren die von Crown für den WG gekauft, kamen aus den Staaten für einen Bruchteil von dem was die hier kosten.
Vermessen hatte ich sie auch und war überrascht das sie die exakten Maße der Originalen hatten.
Die Verkleidung war zwischenzeitlich 2x wieder ab, noch sind alle heile.
Plaste können die Chinesen scheinbar.

:jester:
 
raik

raik

Rostphobiker
Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
3.318
Danke
2.774
Standort
Bad Tölz
Fahrzeug
ZG 5.9
TJ 4.0
Nachdem die Lautsprecher jetzt in Ordnung gebracht wurden, es so gar keinen Radiosender gibt, der meinem Musikgeschmack entspricht, musste eine Möglichkeit her, meine Musik abzuspielen. Also habe ich mich für das allseits bekannte Electronicx entschieden.

P1110891.JPG

Da ich am Stecker des Electronicx nicht rumfummeln wollte, habe ich den erforderlichen Pin-Tausch direkt mit einem LAN Kabel und zwei neuen Steckern durchgeführt.

P1110892.JPG

Alle Pins verlötet. Pin 1 und 3 getauscht.

P1110893.JPG

Die Stecker montiert.

P1110894.JPG

Das Ganze hat zusätzlich zum unangetasteten Stecker den Vorteil, dass ich gleich eine entsprechende Verlängerung habe.

P1110904.JPG

Damit die Steckverbindungen nirgends für Geräusche sorgen, Schaumstoff entsprechend zurechtgeschnitten...

P1110905.JPG

...und eingepackt

P1110923.JPG

Gleiches galt für das Kabel. Kein Kontakt, keine Geräusche.

P1110935.JPG

Einbauort soll der Fahrerfußraum werden. Ich will einfach rankommen, es aber trotzdem nirgendwo rumbaumeln haben.

P1110939.JPG

Den Schaumstoffblock geteilt und die Konturen des Electronicx rausgearbeitet.

P1110940.JPG

Ordentlich verpackt.

P1110941.JPG

An seinen Bestimmungsort verbracht.

P1110943.JPG

Und die Verkleidung wieder angebracht. Passt perfekt und funktioniert so wie es soll.
 
raik

raik

Rostphobiker
Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
3.318
Danke
2.774
Standort
Bad Tölz
Fahrzeug
ZG 5.9
TJ 4.0
Da es hier ja sonst nur um´s Schrauben geht, auch mal zwei aktuelle Schnappschüsse vom Häuptling on Tour. Eine Woche Mittelmeer bei perfektem Wetter. Schön war´s.

IMG_E0758.JPG

DSC03558.JPG
 
Martin1508

Martin1508

Member
Mitglied seit
25.12.2010
Beiträge
1.877
Danke
664
Standort
Remscheid
Tip-top, passt sehr gut zusammen
 
HowieEisentom

HowieEisentom

Member
Mitglied seit
11.02.2017
Beiträge
176
Danke
72
Standort
Berlin
Fahrzeug
ZG Bj. 1998
...ein Traum!
 
Thema:

98er Grand Cherokee Limited LX 5.9

98er Grand Cherokee Limited LX 5.9 - Ähnliche Themen

  • Gummierung Schiebedach 98er Grand Cherokee?

    Gummierung Schiebedach 98er Grand Cherokee?: Hi, durch mein Schiebedach dringt Wasser ein. Für Regen reicht es noch aber in der Waschanlage, keine Chance :-) Wo bekomme ich so eine...
  • COC Papiere für 98er Grand Cherokee

    COC Papiere für 98er Grand Cherokee: Hi, ich habe in Spanien einen Gran Cherokee gekauft. Es ist das 98er Sondermodell mit 240 PS 5.9L. Für den TüV brauche ich nun COC Papiere. Hat...
  • Neues Radio im 98er Grand Cherokee

    Neues Radio im 98er Grand Cherokee: Hallo zusammen! Ich melde mich schon wieder, weil ich ein Problem mit der Stereo-Anlage vom Granny habe. Im Indianer ist eine Philips-Stereo...
  • Grand Cherokee 5.9 LX 98er Schweizer Brief

    Grand Cherokee 5.9 LX 98er Schweizer Brief: Hab da was am gucken, der ist top, aber muß halt vom "Schweizer" zum "Deutschen" werden. :coolman: Welche Einstufung haben denn eure (Built...
  • Kaufhilfe 98er 5,2 Grand

    Kaufhilfe 98er 5,2 Grand: Hallo Leute bin neu hier, möchte mir einen Grand Cherokee zulegen und brauche ein paar Tips, da es der erste ist. Ich habe ein gutes Angebot auf...
  • Ähnliche Themen

    • Gummierung Schiebedach 98er Grand Cherokee?

      Gummierung Schiebedach 98er Grand Cherokee?: Hi, durch mein Schiebedach dringt Wasser ein. Für Regen reicht es noch aber in der Waschanlage, keine Chance :-) Wo bekomme ich so eine...
    • COC Papiere für 98er Grand Cherokee

      COC Papiere für 98er Grand Cherokee: Hi, ich habe in Spanien einen Gran Cherokee gekauft. Es ist das 98er Sondermodell mit 240 PS 5.9L. Für den TüV brauche ich nun COC Papiere. Hat...
    • Neues Radio im 98er Grand Cherokee

      Neues Radio im 98er Grand Cherokee: Hallo zusammen! Ich melde mich schon wieder, weil ich ein Problem mit der Stereo-Anlage vom Granny habe. Im Indianer ist eine Philips-Stereo...
    • Grand Cherokee 5.9 LX 98er Schweizer Brief

      Grand Cherokee 5.9 LX 98er Schweizer Brief: Hab da was am gucken, der ist top, aber muß halt vom "Schweizer" zum "Deutschen" werden. :coolman: Welche Einstufung haben denn eure (Built...
    • Kaufhilfe 98er 5,2 Grand

      Kaufhilfe 98er 5,2 Grand: Hallo Leute bin neu hier, möchte mir einen Grand Cherokee zulegen und brauche ein paar Tips, da es der erste ist. Ich habe ein gutes Angebot auf...
    Oben