4 Zoll höherlegung - 35'er Reifen TÜV-Frage/ Achsübersetzung

Diskutiere 4 Zoll höherlegung - 35'er Reifen TÜV-Frage/ Achsübersetzung im Wrangler JK Forum Forum im Bereich Wrangler Forum; Hallo zusammen, Ich möchte mir dieses Jahr gerne einen Wrangler jk (4 türig) zulegen. Dieser soll wie im Titel schon erwähnt eine 4...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Mutz75

Member
Threadstarter
Mitglied seit
11.01.2012
Beiträge
385
Danke
32
Standort
Castrop
Hallo zusammen,
Ich möchte mir dieses Jahr gerne einen Wrangler jk (4 türig) zulegen.
Dieser soll wie im Titel schon erwähnt eine 4 Zoll Höherlegung (nach momentanen Stand von Pro comp) und 35'er Reifen auf ebenfalls Pro comp Felgen ( die mit dem Tüv Gutachten) bekommen.
Gefahren habe ich diese Kombi schon mal bei einer Probefahrt und was soll ich sagen, mir hat's gut gefallen.
Da die Auswahl bei der Kombi aber sehr gering ist, und wer weiss, was der Vorbesitzer damit angestellt hat, möchte ich ihn selber umrüsten. Habe bis heute auch keine Probleme daran gesehen ... bis ich hier im Forum auf dieses gestossen bin:

Zitat: "Da der Rollumfang des 35ers mehr as 8% vom Serienstand abweicht, kommts Du um eine andere Achsübersetzung nicht herum. Ohne diese Änderung würde die Einstufung der EU-Norm hinfällig"

Ist dieses wirklich zwingend erforderlich??? Den Wagen den ich Probegefahren hatte hatte auch die org. Achsübersetzung, umd nachdem was ich hier im Forum gelesen habe, gibt es mehrere davon die es nicht geändert haben.

Kann mir jemand im Bereich NRW (Ruhrpott) jemanden empfehlen der mir soetwas einträgt?
Und wenn nicht, bekomme ich es, als handwerklich geschickter Mensch, das mit der Achsübersetzung, selber hin? Ist dies sehr aufwendig/Kostenspielig? Von den Fahrleistungen her brauche ich es nicht, wie gesagt, war sehr zufrieden mit der Probefahrt.

Würde mich sehr über Anregungen/Tipps etc. freuen, da mit dem Projekt "Höherlegung/Reifen" die Anschaffung des Wranglers steht oder fällt :( .

PS: Nebenbei, was würdet Ihr mir für diesen Umbau empfehlen, Schalter oder Automatik?
 

bulkolly

Black Beast
Mitglied seit
24.11.2011
Beiträge
1.304
Danke
138
Mir hat ein Experte für Umbauten das so beschrieben: Laut EU Verordnung muss, wenn der Abrollumfang um mehr als 8% steigt, entweder die Achsübersetzung verändert werden oder ein neues Abgasgutachten erstellt werden, da sonst die Typzulassung erlischt. Der TÜV in Deutschland trägts wohl trotzdem ein. Probleme könnte es wohl geben, wenn die Versicherung nach einem Unfall mit Personenschaden damit beginnt, das Auto akribisch zu untersuchen. Ob dann nur der TÜV Prüfer Probleme bekommt, der es eingetragen hat oder auch man selbst, ist dann die Frage
 
Vagabond

Vagabond

Member
Mitglied seit
11.01.2009
Beiträge
674
Danke
48
Wenn's der TÜV einträgt >>> fahren und Spaß haben >>> fertig!
 

bulkolly

Black Beast
Mitglied seit
24.11.2011
Beiträge
1.304
Danke
138
Mir wurde von den 35 Zoll Reifen abgeraten, da die Bremsanlkage hierfür unterdimensioniert sei (größerer Hebelarm -> länger Bremsweg).

Ich hab mich jetzt für 33x12,5 auf Seriuenalus in Verbindung mit nem OME 2,25 Zoll als Kompromiss, der auch noch in ein 2 Meter Parkhaus passt, entschieden.
 

centaur66

Member
Mitglied seit
11.12.2009
Beiträge
149
Danke
9
Standort
Rhein-Main
Mir wurde von den 35 Zoll Reifen abgeraten, da die Bremsanlkage hierfür unterdimensioniert sei (größerer Hebelarm -> länger Bremsweg).

Ich hab mich jetzt für 33x12,5 auf Seriuenalus in Verbindung mit nem OME 2,25 Zoll als Kompromiss, der auch noch in ein 2 Meter Parkhaus passt, entschieden.
Hallo, du kommst auch mit 35er noch ins Parkhaus. Habe es schon ausprobiert.
Gruß
 

bulkolly

Black Beast
Mitglied seit
24.11.2011
Beiträge
1.304
Danke
138
Hallo, du kommst auch mit 35er noch ins Parkhaus. Habe es schon ausprobiert.
Gruß
Kommt immer auf das Parkhaus an. bei 2 Metern Einfahrthöhe, 4 Zoll Höherlegung, 35 Zoll Reifen und Softtop wird das wohl nicht mehr funktionieren...
 

centaur66

Member
Mitglied seit
11.12.2009
Beiträge
149
Danke
9
Standort
Rhein-Main
Kommt immer auf das Parkhaus an. bei 2 Metern Einfahrthöhe, 4 Zoll Höherlegung, 35 Zoll Reifen und Softtop wird das wohl nicht mehr funktionieren...
Hallo,

es war ja auch von 2 OME die Rede....... :thefinger_red:
Kommt immer auf das Parkhaus an. bei 2 Metern Einfahrthöhe, 4 Zoll Höherlegung, 35 Zoll Reifen und Softtop wird das wohl nicht mehr funktionieren...
 
Mucke

Mucke

Member
Mitglied seit
12.09.2009
Beiträge
395
Danke
7
Standort
Bad Kreuznach
Parkhaus ist nur was für Schoners :biglaugh:
Was die Bremse betrift. das bezweifelle ich, selbst mit meiner ganze Zuladung und denn 35er, kleb ich voll an der Frontscheibe :hehe:

Dann ist die frage Benziner o. Diesel und dann noch Sport o. Rubi
Achsübersetzung sollte ein Fachmeschaniker machen. Kann sonst noch Teuerer werden.
4Zoll nur auch gut wenn man ins Gelände will...nix für Schoners
dazu noch das bei 4 Zoll noch so manches geändert werden soll (Verstärkungen) und man beachte auch ggf. die Kardanwelle

Lg Mucke
 

JK007

Member
Mitglied seit
16.10.2011
Beiträge
72
Danke
0
Wenn man mit nem JK und Zuladung " an der Scheibe klebt " beim Bremsen.... hat man als Referenz evtl. einen Tatra gehabt.
Man kann ja sagen was man will aber die Bremsanlage ist mickrig.

Wenn man 4 Zoll nicht unbedingt braucht würde ich es bei 2,5 belassen. Da ist der Aufwand gering, 33er passen locker und alles andere auch .
4 Zoll in" vernünftig " wäre mir auch unverhältnissmäßig zu teuer. Mit allem ist das locker 2-3 mal so teuer wie ein normaler 2,5 er Lift.

OK im Gelände bestimmt besser, aber dass Geld nicht wirklich wert.

Wenn aber 35 ein muß sind auch im Gelände, dann kommst du um mindestens 3,5 er Lift nicht herum. Würde ich nur von einer Werkstatt machen lassen
die das sehr häufig macht, denn es gibt immer was zu meckern bei diesem Eingriff in das Fahrverhalten. Evtl. dann auch etwas hochwertiger als Procomp, wenn schon
dann richtig. Wobei ich nix schlechtes über Procomp sagen kann. Mein 2,5 er ist ganz OK. Ein OME fuhr sich auch nicht anders.
Eins darf man halt nicht vergessen: durch eine Höherlegung wird das Fahrverhalten alles mögliche, aber bestimmt nicht besser.
Meine Meinung ist die Reifen bis zum MAX und den Lift bis zum Minimum.

Kannst dir alles in Erkrath machen lassen, aber immer darauf achten: es mus ein Gag dabei sein... :)

mfg
Rufus
 

Mutz75

Member
Threadstarter
Mitglied seit
11.01.2012
Beiträge
385
Danke
32
Standort
Castrop
Erst mal vielen dank für die schnellen Antworten!
Aber das hört sich ja erst alles nich so prall an. ... Ich fasse mal zusammen:
4 Zoll & 35'er eintragung beim TÜV wohl ein Glücksspiel ?!
lieber 2 Zoll & 33èr, damit sollte man dann gar keine Probleme haben ...

Aber dann wäre er ja etwa 2"Zoll weniger = 5cm und noch mal 2'zoll Reifen insgesamt 10cm tiefer oder Irre ich mich da???
Das wird doch schon einen argen optischen Unterschied machen.
Wie sieht es denn mit 4 zoll und 33'er Reifen aus? Macht das optisch einen starken Unterschied? Und damit braüchte ich dann keine Tachoangleichung und keine andere Achsübersetzung?

Meiner Meinung war bisher, alles was wegen der Höherlegung eher verschleisst, wird gewechselt wenn es verschlissen ist. und da er eher selten im Gelände sein wird, wird es dann evt. auch etwas länger halten. Mir gefällt er halt nur in extrem.

Mit dem Fahrverhalten war ich wie gesagt zufrieden, man darf halt kein Sportwagen erwarten und muss realistisch bleiben.

Was mich jetzt extrem stört, ist wenn ich mir 35'er reifen hole bzw. den ganzen Jeep, das es dann ein Glücksspiel mit der Eintragung wird!
Die leute in erkrath, machen die auch nur Eintragungen, wenn ich Ihn selber Umbau?

Man man man, alles kompliziert ...
 

bulkolly

Black Beast
Mitglied seit
24.11.2011
Beiträge
1.304
Danke
138
Kleiner Denkfehler: Beim Reifen musst Du mit dem Radiusunterschied arbeiten, d.h. 2 Zoll weniger Reifendurchmesser = 1Zoll weniger Fahrzeughöhe
 

Mutz75

Member
Threadstarter
Mitglied seit
11.01.2012
Beiträge
385
Danke
32
Standort
Castrop
Ok, das wären dann 2,5cm ...
Und die bekomm ich dann auch auf die orginale Felge zugelassen? Brauch ich da irgendwelche Papiere/Gutachten für?

Und kann mir jemand sagen ob ich dann für die 33'er offiziell noch irgendetwas brauche? soll heissen, z.b. ne Tachoangleichung, Achsübersezung etc.

Bringt das im Fahrverhalten denn viel Unterschied zwischen 33'er und 35'er?
Mhh, wenn ich 100pro ne Zulassung bekommen würde für die 35'er würde ich es ja lieber machen, doch wenn es mit 33'er zuhauf weniger Probleme gibt, werde ich mich damit wohl auseinander setzen müssen ...

Mal nebenbei: super Aktives Forum hier, echt top!

Aso, noch mal wegen Schalter oder Automatik nachgefragt, da der schalter ja nen Gang mehr hat, ist dieser wohl kürzer Übersetzt, heisst er kommt mit grossen Reifen besser klar???
 

bulkolly

Black Beast
Mitglied seit
24.11.2011
Beiträge
1.304
Danke
138
Normalerweise bekommst Du auf die Serienfelge werder 35x12,5 noch 33x12,5 zugelassen, da die Felge zu chmal für die Reifenbreite ist (gibt keine Freigabe vom Reifenhersteller). Manche tragen es trotzdem ein. Wenn nicht, brauchst Du mindestens 8 Zoll breite Felgen oder kannst 285/70/17 Reifen verwenden, die vom Durchmesser 33 Zoll entsprechen.

35 Zoll Reifen bekommst Du mit Komplettumbau auf jeden Fall Eingetragen. Kostet mit breiteren Felgen und Höherlegung dann so 5000-6000E (ohne Getriebeangleichung).

Bei 33 brauchst keine Getriebeabgleichung aber evtl. ne Tachoangleichung
 

JK007

Member
Mitglied seit
16.10.2011
Beiträge
72
Danke
0
Generell ist es so:

2,5 und 33 sieht sehr stimmig aus, deshalb auch besonders oft genommen zumindest im Amiland.
33er ist nicht gleich 33er. Wenn du einen MT Reifen nimmst sieht das schon viel extremer aus. Ob 2,5 oder 4er lift, da muss mann schon genau schauen.
Die Reifen erkennst du schon von weitem. Ein 2,5 Fahrwerk baust du locker selbst ein das sind wenige Teile. Tachoangleichung brauchst du kaum.
Die Original Felge wird mit 33 er also normalerweise 285ern, zu weit rausragen über die Fender, weil es eine SPV werden muss. Es gibt aber einiges an Felgen mit ET0
die passen dann genau ohne SPV. Erkrath sollte die Teile haben machen aber auch Eintragungen. Allerdings wirst du keinen Händler finden der ohne was zu verkaufen oder zu verbauen
gerne nur die Eintragung macht.
Ist halt ein geben und nehmen.

Ich fahre 33er MTs mit 2,5 er Lift, und das reicht gerade für die Tiefgarage und meine private Garage. Mit 4er würde da nix mehr gehen.

mfg

Rufus
 

Mutz75

Member
Threadstarter
Mitglied seit
11.01.2012
Beiträge
385
Danke
32
Standort
Castrop
So, erwt malvielen dank für diese ganzen fundierten antworten, als ich neben dem wrangler mit 4 zoll und 35'er reifen stand, hätte ich wetten können dieser war genau so gross wie ich (1,87m) also hätte er in tiefgaragen und in meiner garage gepasst, hat das mal irgendwer zufällig nachgemessen?
mein fazit ist nun, mal schauen ob ich in der freien wildbahn nen lift mit 2 zoll und 33'er reifen sehe, ansonsten entweder den 4zoll selber verbauen und gucken wenn ich mir dann irgendwo reifen kaufe,das dieser mir die auch gleich einträgt, das das alles mit solchen schwierigkeiten verbunden ist,hätte ich ja nicht gedacht ...

da mir keiner auf automatik oder schalter geantwortet hat, denke ich mal ist es eine glaubensfrage und der unterschied nich allzu gross, also illerevant.

ich danke euch schon mal!
 
Vagabond

Vagabond

Member
Mitglied seit
11.01.2009
Beiträge
674
Danke
48
3,5"-Lift mit 35er (guggst du meine Signatur) bekommst du in entsprechenden Werkstätten (bei mir war's Allrad Schmitt) problemlos montiert und getüvt. Beim selber Schrauben könnt's Probleme mit dem TÜV geben. Die Werkstätten sind bei IHREN TÜVern bekannt und dann geht's problemlos. Das kost halt ein paar Euronen.
Du kannst auch zum TÜV gehen und vor dem Umbau mit denen alles durchsprechen. Wenn der TÜVer die geplanten Umbauten abgesegnet hat, kanns los gehen.

2,5"-Lift mit 33er sieht gut aus. Genauso, wie 3,5"-Lift und 35er - nur eben höher :devil: Die Größenverhältnisse passen bei beiden Varianten.
Wenn du nicht so oft ins Gelände willst, und du - wenn du dich doch mal in ein Offroad-Gelände verirrst - zu Kompromissen bezüglich der Geländeperformance bereit bist, nimm den "kleineren Umbau. Wenn er ne Schlammsau werden soll, dann geht nur GROSS.

Ich hab mich für die "große" Variante entschieden - und keine Sekunde bereut :hehe:
 

Nighthawk1967

Member
Mitglied seit
08.09.2011
Beiträge
287
Danke
4
Standort
Raum Stuttgart
3,5"-Lift mit 35er (guggst du meine Signatur) bekommst du in entsprechenden Werkstätten (bei mir war's Allrad Schmitt) problemlos montiert und getüvt. Beim selber Schrauben könnt's Probleme mit dem TÜV geben. Die Werkstätten sind bei IHREN TÜVern bekannt und dann geht's problemlos. Das kost halt ein paar Euronen.
Du kannst auch zum TÜV gehen und vor dem Umbau mit denen alles durchsprechen. Wenn der TÜVer die geplanten Umbauten abgesegnet hat, kanns los gehen.

2,5"-Lift mit 33er sieht gut aus. Genauso, wie 3,5"-Lift und 35er - nur eben höher :devil: Die Größenverhältnisse passen bei beiden Varianten.
Wenn du nicht so oft ins Gelände willst, und du - wenn du dich doch mal in ein Offroad-Gelände verirrst - zu Kompromissen bezüglich der Geländeperformance bereit bist, nimm den "kleineren Umbau. Wenn er ne Schlammsau werden soll, dann geht nur GROSS.

Ich hab mich für die "große" Variante entschieden - und keine Sekunde bereut :hehe:
Also mir gefällt dein Umbau, wenn meiner endlich mal da ist würde ich doch beide mal Seite an Seite stellen. dann sieht man doch mal welchen Unterschied es in der Höhe und Breit macht.
Hoffe eben es wird bald soweit. Mir selber wird wohl der kleine Umbau reichen. Es wird wohl weniger im Gelände seinen Weg suchen müssen. Mehr als Zugmaschine, darum dann auch die andere Achsübersetzung rein. :)
 

JensMH

Member
Mitglied seit
29.12.2009
Beiträge
137
Danke
6
Standort
Jülich
So, erwt malvielen dank für diese ganzen fundierten antworten, als ich neben dem wrangler mit 4 zoll und 35'er reifen stand, hätte ich wetten können dieser war genau so gross wie ich (1,87m) ...
Meiner ist mit 2" OME Lift+ SERIENREIFEN udn Hardtop schon 1,90 m hoch. 4 " sind also mindestens 5 cm mehr, die Serienreifen sind 31" (rund), also noch mal 4" Unterschied im Durchmesser= 2" höher = noch mal 5 cm. Die Kombination 4" + 35" Reifen ist also mindestens 2 m hoch, mit Softtop noch was mehr.
 
guybrush

guybrush

Premium Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
163
Danke
6
Standort
Berngau - Bayern
Also gerade in der Garage gewesen und nachgemessen.

35" und 3,5" Fahrwerk = 195 cm. (mit Hardtop)

bye

RUBICON2012
 

Mutz75

Member
Threadstarter
Mitglied seit
11.01.2012
Beiträge
385
Danke
32
Standort
Castrop
Danke "JensMH" & Rubicon2012", da habe ich mich wohl größer gemacht, als ich tatsächlich bin :D .
Da hab ich mich ja heute bei meiner Freundin ziemlich weit aus dem Fenster gelegt, wir hatten auch die Diskussion über die Garage, und ich sagte doch glatt, is mir egal, und wenn ich die Garage tiefer legen muss ... Nu ja, ich darf meine Glaubwürdigkeit nicht in frage stellen lassen, also gleich nach der Nachtschicht ab in die Garage und die Höhe des Tores nachmessen und hoffen, ansonsten bekomm ich demnächst viel Arbeit und Schwielen an den Händen :nacht: . Aber erst mal muss ich ja das passende Objekt meiner Begierde finden ...
Vielen Dank euch beiden noch mal fürs nachmessen!!!!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

4 Zoll höherlegung - 35'er Reifen TÜV-Frage/ Achsübersetzung

Oben