245/75R16 auf 16x7 Y-Spokes: welche SPV ?

Diskutiere 245/75R16 auf 16x7 Y-Spokes: welche SPV ? im Grand Cherokee ZJ, ZG Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Moin zusammen, wie ich es in einem anderen thread schon erwähnt habe, sollen auf die Y-Spokes 245/75R16 drauf. Ich möchte diese mit 60mm SPV...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Mars

Member
Threadstarter
Mitglied seit
15.07.2018
Beiträge
109
Danke
11
Standort
Wentorf bei Hamburg
Moin zusammen,

wie ich es in einem anderen thread schon erwähnt habe, sollen auf die Y-Spokes 245/75R16 drauf.

Ich möchte diese mit 60mm SPV fahren.

Bei den meisten SPV ist im Gutachten bei 245/70R16 schluss, richtig?

Meine Fragen:

Gibt es SPV mit Gutachten für meine Wunschdenken?

Wenn nein, welche Alternativen habe ich?

Vielen Dank!
 
CarstenM

CarstenM

Z wie Tsunami
Mitglied seit
20.03.2019
Beiträge
406
Danke
197
Standort
Dinslaken
Gutachten für Spurplatten gibt es m.E. nach nicht mit Reifenbreiten außer Serienbereifung.

Ich habe 245/70/16 zusammen mit 30er Platten (pro Reifen) als Einzelabnahme eintragen lassen.

Für die 245/75/16 besorg dir das OK vom Hersteller für die Felge.
Und dann viel Glück beim Tüv ;-) bei mir waren leider Verbreiterungen notwendig.

Stossstange schnippeln versteht sich ja von selbst.

Wenn du eine Freigabe von BFG für die AT Ko2 bekommst, lass es mich wissen. Die sollen nach Einbau vom 3,5 Fahrwerk bei mir auch drauf.
 
Mike63

Mike63

Jeepdriver
Mitglied seit
09.04.2009
Beiträge
3.651
Danke
527
Standort
Solingen
Bei den y-spokes ...
 
Sowas gibt es wohl nicht .... 
Für die 245/75/16 besorg dir das OK vom Hersteller für die Felge.
Und dann viel Glück beim Tüv ;-) bei mir waren leider Verbreiterungen notwendig.
 
​Im Seriengutachten stehen nur 245 70 16 drin ...  
 
Erstmal mit der Serien Bereifung hin und Fragen was geht ... anbei eine Reifenfreigabe - der Wunschgröße - für 7 X 16 er Felge.
 
zum Fundamentieren könnte man noch ein Gutachten einer anderen Felge mitnehmen womit man evt. die 
Reifenhöhe auf dem Fahrzeug belegen kann bezüglich Montierbarkeit.
 
Denn könnte ein Wohlgesinnter es ggf. Abnicken ....
 
 
Gruß Michael
 

Mars

Member
Threadstarter
Mitglied seit
15.07.2018
Beiträge
109
Danke
11
Standort
Wentorf bei Hamburg
Na dann nehme ich das mal in Angriff und rufe heute bei Michelin Deutschland an. Die sind hier ja wohl für BF Goodrich am Start.

Wegen des Vergleichsgutachtens "andere Felge 7x16 mit Wunschbereifung" werde ich hier ja vielleicht im Download Bereich fündig...

One step at a time... :)
 
CarstenM

CarstenM

Z wie Tsunami
Mitglied seit
20.03.2019
Beiträge
406
Danke
197
Standort
Dinslaken
Denk noch dran das Dein Tacho bei den 31er Reifen ggf. Nachgeht und du noch nen Tachogutachten vor dem TÜV Termin brauchst...
 

Mars

Member
Threadstarter
Mitglied seit
15.07.2018
Beiträge
109
Danke
11
Standort
Wentorf bei Hamburg
Mit den jetzt montierten 225ern geht der eilt der Tacho laut GPS ~10% vor...

Noch habe ich niemanden gefunden der einen passenden Prüfstand hat. Mal sehen.
 
mikesch1960

mikesch1960

Member
Mitglied seit
30.06.2013
Beiträge
1.467
Danke
362
Standort
Großrosseln/Saarland
Wenn dein Tacho schon bei Serienbereifung vor geht, wurde da wohl schon mal was geändert. Wie Carsten schon schrieb, geht mein Tacho mit 31er am Preface 5,2 ca. 10 Prozent nach.
 
René-CH

René-CH

Member
Mitglied seit
21.10.2006
Beiträge
756
Danke
45
Standort
6440 Brunnen
Hallo Mars,
 
bist Du schon einen Schritt weiter ???
 
Gruss  René
 

Clonecommandercody

Member
Mitglied seit
21.01.2018
Beiträge
468
Danke
193
Standort
Paderborn
mikesch1960 schrieb:
Wenn dein Tacho schon bei Serienbereifung vor geht, wurde da wohl schon mal was geändert. Wie Carsten schon schrieb, geht mein Tacho mit 31er am Preface 5,2 ca. 10 Prozent nach.
Ist ein 96er, also Facelift, da eilt der Tacho vom Werk aus 10% vor, mit dem Originalritzel.
Die Preface waren genauer.
 
CarstenM

CarstenM

Z wie Tsunami
Mitglied seit
20.03.2019
Beiträge
406
Danke
197
Standort
Dinslaken
Der gute Mars ist aktuell in Urlaub :)

Aber themenbezogenen sind meine Recherchen auch ins Leere gelaufen... einzig die ASP Alloys 7x15 ET 0 gibt es mit Gutachten für 31er.... das wäre dann ggf sogar meine Überlegung statt die 245/75/16 auf den Serienfelgen....

Mars hat mir die schriftliche Freigabe von BFG per Mail gesendet. Mit dem will ich mal zum TÜVler. Bei ihm hat es ja nicht geklappt. Bzw. hat er den Versuch vor Reifenkauf abgebrochen.

Wenn die Serienfelge für den ZJ zugelassen ist, dann trägt sie ja auch das maximale Gewicht des ZJ (Traglast). Verändert sich diese durch einen Reifen mit größerem Umfang/Durchmesser?

Klar die Hebel auf die Felge verändern sich durch einen größeren Reifen nur wie ich das berechnen kann, kein Plan.
 
VolvoUmteiger

VolvoUmteiger

Member
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
3.426
Danke
564
Fahrzeug
Jeep ZG 5.2 Tsi / 5.9 Clown div. Mods.
Das wesentliche ist, das sich durch den veränderten Hebel auch die Bremswirkung verändert / nicht verbessert. Die Bremsen sind eh schon schwächlich. Vergesst das bei überlegen nicht. Den Jeep bringst Du auch mit Serienreifen kaum an die Grenzen. Alles andere ist für die dicke Hose. 245/70 16 sind ein stimmiger Kompromiss, mit dem man im Fall des Falles auch zum stehen kommt.

Ich hab das mal mit 33 Zoll probiert. War mir nix hat mich für den Alltag geheilt. 235 reicht mir um meine Sippe sicher nach Hause zu bringen.
 
CarstenM

CarstenM

Z wie Tsunami
Mitglied seit
20.03.2019
Beiträge
406
Danke
197
Standort
Dinslaken
Dicke Hose braucht man mit dem ZJ nicht, der ist schön dick genug... aber ich könnte mir denken das die 245/75 mit zukünftig 3,5 Zoll Lift stimmiger aussehen.

Bei Mars ist es so das er jeden Zentimeter unterm Diff haben will. Und wenn nötig nur nen Lift.

Mehr als 120 auf buckeliger Autobahn geht mit meinem trotz neuer Stoßdämpfer nicht so wirklich gut... das wackelt alles ohne Ende...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

245/75R16 auf 16x7 Y-Spokes: welche SPV ?

Oben