2" Höherlegung

Diskutiere 2" Höherlegung im Wrangler JK Forum Forum im Bereich Wrangler Forum; welche grösse macht sinn ?

tom72

Member
Threadstarter
Mitglied seit
27.12.2020
Beiträge
20
Danke
9
Standort
Niederösterreich
Fahrzeug
Jeep Wrangler 2,8 CRD
ARCTIC EDITION
welche grösse macht sinn ?
 
Tasteman

Tasteman

Member
Mitglied seit
22.01.2010
Beiträge
967
Danke
915
Standort
Norddeutschland
285/70R17
schau mal in den link den pixelbrain hier geposted hat.
das sieht stimmig aus, ist effektiv und funktioniert
 
GuardFL

GuardFL

Member
Mitglied seit
02.08.2017
Beiträge
171
Danke
66
Standort
24939 Flensburg
Fahrzeug
2007 Jeep JK Sahara 2.8 CRD
Bei einer 2“ Höherlegung kann ich mir das auch noch stimmig vorstellen, wenn ich jetzt meine 285/70/17 mit der 3.5“ Höherlegung anschaue, ist es selbst mit neuer Bereifung in dem Maß absolut mickrig.

Habe Ende des Jahres den Geolandar G005 in 35/12.5/17 bestellt und per Mail die zum dritten Mal bei verschiedenen Reifen leidige Botschaft der mangelnden „Verfügbarkeit“ trotz Bestellbarkeit, erhalten. Was ist bloß los in der Reifenwelt...
 
Grefenius

Grefenius

Member
Mitglied seit
28.07.2011
Beiträge
1.068
Danke
315
Standort
Solingen
Fahrzeug
JKU | MJ 2012
2.8 CRD | Automatik
welche grösse macht sinn ?
Ganz grober Anhaltspunkt:

2,5": 285/70R17 oder 33x12,5 R17
3,5": 315/70R17 oder 35x12,5 R17
4,5": ...........................37x12,5 R17 (keine metrische Größe verfügbar)

Das bezieht sich primär auf den ästhetischen Aspekt des Verhältnisses Radgröße/-durchmesser zur Höherlegung.
Grundsätzlich gilt: Je höher und größer die Räder umso aufwendiger und teurer (und der Zusammenhang ist NICHT linear ;)).
 
Headman

Headman

4x4 Bembel
Mitglied seit
18.09.2014
Beiträge
1.649
Danke
1.673
Standort
Rhein-Main
Ganz grober Anhaltspunkt:

2,5": 285/70R17 oder 33x12,5 R17
3,5": 315/70R17 oder 35x12,5 R17
4,5": ...........................37x12,5 R17 (keine metrische Größe verfügbar)

Das bezieht sich primär auf den ästhetischen Aspekt des Verhältnisses Radgröße/-durchmesser zur Höherlegung.
Grundsätzlich gilt: Je höher und größer die Räder umso aufwendiger und teurer (und der Zusammenhang ist NICHT linear ;)).
Genau in den Kombinationen sieht es auch meiner Meinung nach am stimmigstem aus 👍
Und zu hoch mit kleinen Reifen sieht wirklich nix aus. 285/70r17 mit den Eibach Federn ist auf dem kurzen/JK schon sehr schön anzusehen und fährt auch gut.

G H
 
Oldscratty

Oldscratty

Member
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
548
Danke
168
Standort
NWM
Nachdem Tom wohl nun fündig geworden, möchte ich noch ´mal nachhaken:

Ich überlege auch bereits seit geraumer Zeit, meinem Mallcrawler (95% Strasse) ein etwas strafferes und aus optischen Gründen leicht erhöhendes Fahrwerk zu verpassen. Die 40 mm Erhöhung des "Red Rock" sind okay ... Meine Fragen an die Erfahrenen:

1. Sind die Koni mit den Eibach-Federn für den primären Strassenbetrieb okay? @pixelbrain und @LB56 > ihr fahrt doch auch diese Kombination und habt auch Erfahrungen im Strassenbetrieb. Dämpfer-/Federn-Kombis für primären Strassenbetrieb und für JKU wird es wohl kaum geben.

2. Wie ist es der Höhenzuwachs von ca. 40 mm zu bewerten > ich habe den JKU mit wahrscheinlich ca. Originalgewicht; also keine schweren Zubehörkomponenten und das wird sich auch nicht wesentlich ändern. sind die 40 mm realistisch oder muss ich mit noch mehr Höhe rechnen? Es gibt wohl scheinbar unterschiedliche Erfahrungen > abhängig vom Fahrzeuggewicht!?

3. Ich wäre zusätzlich zu Dämpfern und Federn auch bereit, in weitere sinnvolle Komponenten zu investieren, um Nachteile in der Achsgeometrie bei den ca. 40 mm entgegen zu wirken wie z.B. verstellbare Panhardstäbe, etc.. Von Nachteil wäre es nicht, oder?

4. Sind die Koni-Dämpfer im Red Rock-Paket spezielle Koni-Dämpfer oder entsprechen sie welchen Koni-Ausführungen?
 
simplydynamic

simplydynamic

Member
Mitglied seit
23.11.2009
Beiträge
3.007
Danke
458
Standort
Mönchengladbach
zu 1. Ja, die sind sogar etwas straffer, minimal. Dadurch recht gut für den Straßenbetrieb geeignet.
zu 2. Viele reden von 50mm und mehr. Bei mir waren es echte 30mm. Also gehe von 40mm +-10mm aus.
zu 3. Eigentlich bei den Eibach Federn nicht nötig. Schadet aber nie.
zu 4. ganz normale Koni Offroad. Nichts besonderes. Wenn man alles einzeln bekommt, dann lieber so kaufen, wo es am günstigsten ist.
 
LB56

LB56

Wir lassen keinen zurück
Mitglied seit
13.01.2014
Beiträge
337
Danke
141
Standort
NRW
Fahrzeug
JKU CRD My 2012
Zu 1 finde ich sehr gut für die Straße und auch fürs Gelände
Zu 2 bei mir waren es 60mm am Anfang jetzt sind es 50mm
Zu 3 nein brauchts nichts weiter machen
Zu 4 sind KONI Heavy Track sind verstellbar aber in der Grundeinstellung eigentlich super abgestimmt

Lg Ralf
 
Oldscratty

Oldscratty

Member
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
548
Danke
168
Standort
NWM
Erstmal vielen Dank an simplydynamic und LB56 für eure Antworten. Ich habe ´mal bei Koni auf die Website geschaut, weil mir der Unterschied "Heavy Track" und "Heavy Track RAID" nicht klar war > okay > RAID-Version verstärkt für Offroad > also nicht für meinen Anspruch notwendig.

Zu 3 nein brauchts nichts weiter machen
Gibt es denn den öfter genannten Achsversatz bei ca. 50 mm Erhöhung nicht?
 
LB56

LB56

Wir lassen keinen zurück
Mitglied seit
13.01.2014
Beiträge
337
Danke
141
Standort
NRW
Fahrzeug
JKU CRD My 2012
Nur minimal passt so
 
Oldscratty

Oldscratty

Member
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
548
Danke
168
Standort
NWM
Ooookay >dafür benötige ich noch etwas mehr Tiefgang für das Verständnis ... :wacko:

Ich habe ´mal eine einfache Skizze erstellt und mit der Genauigkeit meines alten Geodreiecks bei einer Erhöhung von 50 mm und R = 1300 mm einen Winkel von ca. 2° abgelesen. :hmmm:
 
Zuletzt bearbeitet:
Grefenius

Grefenius

Member
Mitglied seit
28.07.2011
Beiträge
1.068
Danke
315
Standort
Solingen
Fahrzeug
JKU | MJ 2012
2.8 CRD | Automatik
Dieses hier?

Screen Shot 2021-01-04 at 15.34.02.png
 
Oldscratty

Oldscratty

Member
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
548
Danke
168
Standort
NWM
Ha, das wäre es ja noch! Nein > aber das bearbeitete Bild habe ich vor geraumer Zeit hier im Forum schon ´mal gesehen > ich werde es mir gleich ´mal abspeichern ... Nein, meine Skizze ist simpelst in Orientierung an deine Grafik oben mit der Fahrzeugheckansicht und in kleinerem Maßstab, um X zu ermitteln:

R = 1300 mm
rechte Senkrechte (?)an X = 50 mm
cos X und sin X waren minimal abweichend von R und (?)an x und aufgrund meines Maßstabs und des kleinen Maßstabs nicht ermittelbar
X ist ca. 2°

Rein rechnerisch müsste bei einem 2°-Winkel cos = 0,9984 (bzw. bei meinen Maßen 1297,92 mm) und delta = 0,0016 (2,8 mm) sein ... !?

Allerdings fehlt mir jegliche Kenntnis, das zu bewerten und somit hilft es mir nicht wirklich weiter, sondern lediglich dein Hinweis, dass so geringe Abweichungen vernachlässigbar sind. :hmmm:
 
LB56

LB56

Wir lassen keinen zurück
Mitglied seit
13.01.2014
Beiträge
337
Danke
141
Standort
NRW
Fahrzeug
JKU CRD My 2012
Mach da keine wissenschaftliche Arbeit draus 😉das pass bei dem Fahrwerk so, ohne das du Korrekturen vornehmen musst 👍
 
derkleineJeep

derkleineJeep

Member
Mitglied seit
07.12.2019
Beiträge
85
Danke
34
Hallo, wir haben auch das Redrock Fahrwerk bei unserem kurzen. Das waren am Anfang fast 7 cm. Mittlerweile sind es ca 6 cm höher.
Fährt sich auf der Straße super, hat sich auch in Marokko mit Dachzelt und Innenausbau usw. bewährt.
Wir haben sonst nichts weiter geändert!
Wir haben noch 265er Reifen drauf. Das geht beim kurzen noch ganz gut. Die hatten wir schon vor der Erhöhung drauf, wenn wir dann mal neue brauchen werden es wohl auch 285er werden.
Grüße
 

H34pleasure

Member
Mitglied seit
04.06.2018
Beiträge
7
Danke
3
Standort
Bergisches Land
Zu 1 finde ich sehr gut für die Straße und auch fürs Gelände
Zu 2 bei mir waren es 60mm am Anfang jetzt sind es 50mm
Zu 3 nein brauchts nichts weiter machen
Zu 4 sind KONI Heavy Track sind verstellbar aber in der Grundeinstellung eigentlich super abgestimmt

Lg Ralf
Zu 1 finde es auf der Straße auch straffer, wankt deutlich weniger als vorher
Zu 2 bei uns, frisch nach Einbau sind es auch 60mm
 
Markus_ro92

Markus_ro92

Member
Mitglied seit
23.08.2020
Beiträge
22
Danke
8
Fahrzeug
Jeep Wrangler JKU Arctic - 2.8 CRD 200 PS, Automatik
Hallo in die Runde!
Ich überlege auch die ganze Zeit, ob sich die Eibach mit den angegeben 30mm überhaupt lohnen und man einen Unterschied wahrnimmt, gerade wenn es sich mit der Zeit noch etwas gesetzt hat. 🤔

Überlege ob das Trailmaster Combat 50mm da eventuell erfüllender ist.
Ziel ist bei mir in erster Linie eine ansprechendere Optik, da er mit Gobi und Dachzelt zu sehr in die Knie geht und ein besseres Fahrverhalten auch schön wäre, habe keine besonderen Ansprüche fürs Gelände, ist auch kein Rubicon, aber läuft dennoch öfter mal abseits befestigter Wege.
Reifen habe ich aktuell BF Goodrich 265/70/17 auf der original Felge, diese müssen auch ersetzt werden.

Offene Fragen:
1. Ist der Unterschied zu den ganzen 40/50mm Federn groß gegenüber den Eibach 30mm? Besser gleich 2“ Einsteigerfahrwerke für knapp 1.000 Euro nehmen?
2. Habe die 265er auf der original Felge, gehen die 285er da auch noch drauf oder brauche ich andere Felgen?

Freue mich über eure Erfahrungen :)
 
Oldscratty

Oldscratty

Member
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
548
Danke
168
Standort
NWM
Ich habe jetzt die Eibach-Federn montiert und der Höhenzuwachs ist an allen 4 Rädern beträgt ca. 50 mm. Die Federn sind gebraucht und bereits ein paar tausend KM gefahren. Was soll sich jetzt noch setzen? Ich denke, es wird bei den 50 mm Höhenzuwachs bleiben. Wenn dann noch die etwas längeren Koni verbaut sind, vermute ich eine dauerhafte Höherlegung von ca. 50 mm = ca. 2 Zoll!?

Mir ist es eigentlich zu hoch, werde schauen, ob sich die Höhe eventuell doch noch reduziert. Ansonsten überlege ich mir, wieder auf die Serienfedern zurückzuwechseln. :cool:

Interessant ist die Veränderung des Fahrverhaltens: Die Federung ist etwas härter; die seitlichen Bewegungen bei Einlenkungen und Kurven empfinde ich als etwas schwabbeliger. :hmmm:
 
Thema:

2" Höherlegung

2" Höherlegung - Ähnliche Themen

  • Höherlegung 3.5 Zoll: TÜV bemängelt Kombi Fahrwerk + Reifen

    Höherlegung 3.5 Zoll: TÜV bemängelt Kombi Fahrwerk + Reifen: Hallo in die Runde, ich habe am Wochenende hier schon einen Schwesterpost eröffnet, sorry für die vielen Threads. Ich habe gerade ein 3.5 RE...
  • Höherlegung 3.5 Zoll: TÜV will Schmutzfänger

    Höherlegung 3.5 Zoll: TÜV will Schmutzfänger: Guten Abend in die Runde, vielleicht könnt ihr helfen. Ich habe soeben mein neues 3.5 Zoll RE Fahrwerk in meinen XJ verbauen lassen. Der TÜV war...
  • OME Fahrwerk / Höherlegung

    OME Fahrwerk / Höherlegung: Hallo, ich liebäugelt mit dem jetzt verfügbaren OME Fahrwerk. Hab mit OME immer gute Erfahrungen gemacht. Ich frag mich allerdings, wie sich eine...
  • Eibach Pro-Lift 30mm Höherlegungsfedern

    Eibach Pro-Lift 30mm Höherlegungsfedern: Nach einigen Überlegungen habe ich nun die Eibach Federn (+30mm) für meinen Rubicon bestellt. Ich halte davon eigentlich nichts, aber die...
  • Gutes Fahrwerk / Höherlegung

    Gutes Fahrwerk / Höherlegung: Hallo zusammen, ich habe mir diese Woche einen ZJ 5.2 von 1996 gekauft. - Hammer Teil. Der Jeep hat bereits eine Höherlegung die auch verdammt...
  • Ähnliche Themen

    • Höherlegung 3.5 Zoll: TÜV bemängelt Kombi Fahrwerk + Reifen

      Höherlegung 3.5 Zoll: TÜV bemängelt Kombi Fahrwerk + Reifen: Hallo in die Runde, ich habe am Wochenende hier schon einen Schwesterpost eröffnet, sorry für die vielen Threads. Ich habe gerade ein 3.5 RE...
    • Höherlegung 3.5 Zoll: TÜV will Schmutzfänger

      Höherlegung 3.5 Zoll: TÜV will Schmutzfänger: Guten Abend in die Runde, vielleicht könnt ihr helfen. Ich habe soeben mein neues 3.5 Zoll RE Fahrwerk in meinen XJ verbauen lassen. Der TÜV war...
    • OME Fahrwerk / Höherlegung

      OME Fahrwerk / Höherlegung: Hallo, ich liebäugelt mit dem jetzt verfügbaren OME Fahrwerk. Hab mit OME immer gute Erfahrungen gemacht. Ich frag mich allerdings, wie sich eine...
    • Eibach Pro-Lift 30mm Höherlegungsfedern

      Eibach Pro-Lift 30mm Höherlegungsfedern: Nach einigen Überlegungen habe ich nun die Eibach Federn (+30mm) für meinen Rubicon bestellt. Ich halte davon eigentlich nichts, aber die...
    • Gutes Fahrwerk / Höherlegung

      Gutes Fahrwerk / Höherlegung: Hallo zusammen, ich habe mir diese Woche einen ZJ 5.2 von 1996 gekauft. - Hammer Teil. Der Jeep hat bereits eine Höherlegung die auch verdammt...
    Oben