2.5 TD Zylinderköpfe und Hitzeproblem

Diskutiere 2.5 TD Zylinderköpfe und Hitzeproblem im Cherokee XJ, MJ Forum Forum im Bereich Cherokee Forum; Hey Jeep Fans, Ich weiß, dass Thema ist allmählich ausgelutscht im Forum aber ich finde keine 100 prozentige Antwort auf meine Frage... Und zwar...

johannes_j

Member
Threadstarter
Mitglied seit
25.01.2021
Beiträge
16
Danke
1
Hey Jeep Fans,
Ich weiß, dass Thema ist allmählich ausgelutscht im Forum aber ich finde keine 100 prozentige Antwort auf meine Frage...
Und zwar
Ich würde mir gerne als erstes Auto einen alten Jeep Cherokee zulegen. Benziner kommt aufgrund des hohen Verbrauchs, den vielen PS (Versicherung) nicht in Frage, der 2.1er Diesel ist zu schwach, und so hänge ich beim 2.5er trotz der Motorprobleme.
Ich weiß, dass die Standhitze bei den Zylinderköpfen staut und die oft reisen, gleich wie die Dichtung aber ich habe keine konkrete Antwort gefunden, ob man das durch Zusatzkühlung und schonender Fahrweise verhindern/hinauszögern kann. Auch von anderen Dichtungen war einmal die Rede... Irgendetwas muss doch helfen?...
Der Cherokee leuchtet mir ein, weil ich gerne selbst rumbasteln würde bei Defekten und die Karre ja bis auf die Zylinderköpfe ewig gefahren werden kann, was mir gelegen kommt, da ich regelmäßig viel unterwegs bin. Ich wohn in den Bergen, deswegen ist der Allrad super und platzmäßig wäre er für mich genau perfekt...
Mit welchen Problemen außer den Zylinderköpfen muss ich noch regelmäßig rechnen?
Könntet ihr mir weiterhelfen
lg Johannes
 
Dave1989

Dave1989

Prinzessin Lada
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
3.521
Danke
3.578
Standort
Sauerland
Fahrzeug
XJ 1999 4.0 Limited Automatik

Zusatzkühlung oder Nachlaufkühlung... Da findet sich jede Menge.

Ich bin den Diesel gefahren und finde ihn ganz nett. Der Verbrauch wird allerdings nicht so viel geringer ausfallen, als beim Benziner. Turbo läuft, turbo säuft.

Die Ersatzteilbeschaffung wird schwieriger. Diesel wird wohl bei Zeiten auch teurer werden. Und die Steuern?! Probleme mit Umweltzonen bedacht?

Schön wäre, wenn du da vorbei schaust:

 

johannes_j

Member
Threadstarter
Mitglied seit
25.01.2021
Beiträge
16
Danke
1
Danke für die Antwort,
Nein, das mit den Umweltzonen habe ich nicht bedacht, danke für den Tipp... Schade, sieht danach aus als wäre der 2.5 TD nun endgültig aus dem Rennen, bin viel unterwegs und mit der 3er Plakette kommst in Österreich nicht mehr weit (auf der Autobahn zumindest) … Partikelfilter nachrüsten ist keine Option, oder?
Ersatzteile habe ich nur kurz auf Willhaben gesucht, hat für den ersten Blick gar nicht so schlecht ausgesehen...
Verbrauch laut Internet 2.5 TD 9,5L kombiniert 4.0er braucht mindestens 10,5... da sind beim Benziner eher mehr die PS das Problem, kostet um einiges mehr Versicherung...
Also 2.5er eher nicht empfehlenswert für meine Situation?
Lg
 
Eagles

Eagles

Member
Mitglied seit
03.07.2019
Beiträge
365
Danke
225
Standort
Hauptstadt
Fahrzeug
XJ 4.0, BJ 1994
Gibt doch auch einen 2,5–Liter–Benziner. Aber wenn Dir bereits die Sprit– und Versicherungskosten zu hoch sind, ist der XJ vlt. doch nicht das Richtige. Die alten Kisten kosten...
Und: Richtig gute Exemplare mit wenig Rost sind auch keine Schnäppchen mehr.
 

johannes_j

Member
Threadstarter
Mitglied seit
25.01.2021
Beiträge
16
Danke
1
2,5 Liter Benziner ist aber auch von der Schadstoffklasse her "unbrauchbar" wenn man in ganz Österreich damit unterwegs sein will...
Kosten sind nicht unbedingt hoch, ich dürfte den Jeep bei jemanden mit einer 1er Stufe versichern, dann kosten die günstigsten (für den 2.5erTD) 50-60€ pro Monat, Sprit ist natürlich die nächste Sache...
Favorit wäre immer noch der 2.5er TD wenn das Problem mit den Zylinderköpfen und der Schadstoffklasse nicht wär...
 
MoCarlsberg

MoCarlsberg

Member
Mitglied seit
13.03.2016
Beiträge
82
Danke
19
Standort
Köln
wie hoch ist den dein budget ?
du bist aus österreich ?
mit nem h kennzeichen dürft ihr nur 120 tage fahren
oder wie läuft das bei euch ?
 

johannes_j

Member
Threadstarter
Mitglied seit
25.01.2021
Beiträge
16
Danke
1
Budget wäre max 7.000 fürs Auto und noch nen tausender für Modis (Zusatzkühlung,Partikelfilter nachrüsten?,...)
H Kennzeichen würde zwar die Abgasprobleme lösen, aber ich darf nur 120 Tage im Jahr fahren...
In Österreich kann man unter gewissen Voraussetzungen das Fahrzeug als "Oldtimer" anmelden, muss man aber nicht.
 
MoCarlsberg

MoCarlsberg

Member
Mitglied seit
13.03.2016
Beiträge
82
Danke
19
Standort
Köln
tut mir leid aber ich glaube das kannst du vergessen
mit nachrüsten bekommst du maximal die gelbe plakette
 
Dave1989

Dave1989

Prinzessin Lada
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
3.521
Danke
3.578
Standort
Sauerland
Fahrzeug
XJ 1999 4.0 Limited Automatik
Naja. Also bei deinem Budget möchte ich dir nicht zuviel Hoffnung machen. So wie das klingt hast du dann nix über für Reparaturen? Kannst du die selber machen? Wenn nein - Finger weg.

Das wird sonst dein Kostengrab.
 

johannes_j

Member
Threadstarter
Mitglied seit
25.01.2021
Beiträge
16
Danke
1
Ok, vielen Dank für eure Antworten
Hätte schon noch was an der Backe für die Reparaturen und würde natürlich was geht selbst machen
Bekomme für den Preis aber sicher passendere Autos für mich, auch wenn ich mich in den Cherokee schon ein wenig verliebt habe :(
 
MoCarlsberg

MoCarlsberg

Member
Mitglied seit
13.03.2016
Beiträge
82
Danke
19
Standort
Köln
bei ebay kleinanzeigen steht grad nen 2.5 benziner drin
soll 90000 gelaufen haben und hat ne grüne plakette
sieht gar nicht schlecht aus auf den bildern
und ist im budget
 

johannes_j

Member
Threadstarter
Mitglied seit
25.01.2021
Beiträge
16
Danke
1
Werde ich mir ansehen, Dankeschön!
 

ChrisWJ

Member
Mitglied seit
21.06.2019
Beiträge
14
Danke
3
Hallo,
In Österreich ist der 2.5 TD die absolut bessere Wahl im täglichen Gebrauch.
Ich hatte beide und der 4.0 brauchte immer genau 4 Liter mehr bei gleicher Fahrweise bzw. Fahrstrecke.
Und seit wann gibt es für PKW Umweltzonen in Österreich.
Du kannst ihn ganz normal anmelden und überall ( in Österreich) hinfahren.
Versicherung und Steuer ist auch viel billiger als für den 4.0.
Ausserdem ist das Verhältnis von TD zu Benziner ca. 10 zu 1.
D.h. du musst erst mal einen 4.0 finden, den TD gibts öfter mal wo.
Das mit den Zylinderköpfen wird auch ziemlich aufgebauscht. Wenn einer kaputt ist, dann machst ihn halt neu und gut is.
Ich hatte 3 TD und keiner hatte Probleme mit der Temperatur.
Was der 4.0 in Österreich mehr an Steuern kostet kannst dir fast jedes Jahr 4 neue Köpfe kaufen.
Wie gesagt, der Td ist in Österreich die eindeutig bessere Wahl.
 

johannes_j

Member
Threadstarter
Mitglied seit
25.01.2021
Beiträge
16
Danke
1
Danke Chris für die Antwort
das mit den Umweltzonen habe ich anscheinend verwechselt...
Also besteht doch noch Hoffnung...
Nochmals die Frage von meinem ersten Beitrag: Zusatzlüfter (der auch nachläuft) sinnvoll oder nicht für den 2.5 TD?
 

ChrisWJ

Member
Mitglied seit
21.06.2019
Beiträge
14
Danke
3
Nimm dir einen Kumpel, Mechaniker etc. der sich etwas auskennt mit zur Besichtigung.
In meinem Freundes- Bekanntenkreus sind einige TD unterwegs bzw. unterwegs gewesen und niemand hat sich einen Zusatzkühler eingebaut.
Wichtig ist das die Viscokupplung vom Lüfter noch top ist, die wird gerne vernachlässigt.
Ansonsten einfach fahren und reparieren wenns kaputt ist.
Es gibt immer mal wieder gute günstige Angebote, aber eben immer nur ein paar Stunden. Die aktuellen auf willhaben sind nicht so der Hit.
Aber da du ja von Osttirol bist würde ich meine Suche eher Richtung Italien konzentrieren.
Lieber einen rostfreien und an der Technik noch etwas machen als umgekehrt.
 
MoCarlsberg

MoCarlsberg

Member
Mitglied seit
13.03.2016
Beiträge
82
Danke
19
Standort
Köln
damit ist doch alles wieder offen :newlaugh:
viel glück beim finden :up:
 

johannes_j

Member
Threadstarter
Mitglied seit
25.01.2021
Beiträge
16
Danke
1
Vielen Dank für eure Hilfe
Ich kenne einige Autoschrauber die mir socherlich helfen, ich würde ja auch gerne anfangen selbst so viel wie möglich zu reparieren und dafür eignet sich der cherokee einfach perfekt, den kann man mit nem Schraubenschlüssel und Schraubenzieher auseinander bauen (zusammen bauen erfordert dann halt mehr können als auseinander bauen...) ... Wie Lego für Männer :D
Lg und vielen Dank nochmal
 
catmanjag

catmanjag

hopeless case
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
18.424
Danke
1.647
Standort
16321 Bernau b.Berlin
Zusatzkühler ist nicht so zielführend; eine nachlaufende elektrische Wasserpumpe wäre wohl das A und O.....
 
Yukon

Yukon

Member
Mitglied seit
08.11.2018
Beiträge
74
Danke
7
Standort
wien
Lieber Johannes, mir ging es mal genauso wie dir. Der Benziner kam für mich als Österreicher nicht in Frage, weil man sich allein bei der Steuer deppad zahlt und der Verbrauch is dann nochmal etwas mehr als das i-Tüpfelchen. Seit ca 2 Jahren hab ich nun einen 2,5 TD.
Vorweg, ich bin prinzipiell sehr zufrieden damit, aber man muss ein gewisses Maß an Leidensfähigkeit haben, das steht außer Zweifel! Ich komme von der Volvo-Oldie-Seite und bin dahingehend vl etwas verwöhnt, was Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit von Ersatzteilen betrifft. Was ich nicht gedacht hätte, ist, dass es wirklich nicht besonders gut aussieht mit der Teileversorgung für den VM-Motor! Neu gibts praktisch gar nix mehr. Man muss improvisieren, basteln und viel Zeit mit Hoffen und Suchen verbringen. Da ich selbst kein Mechaniker (eher bisl Bastler) bin und mein Wissen zu Jeep erst im Wachsen begriffen ist, hat mein Jeep mitlerweile schon einige Wochen bis Monate in der Werkstatt verbracht seit ich ihn habe - auch derzeit wieder.
Ich kenne das Gefühl, wenn man sich in ein Auto verliebt hat und es einem einfach nicht mehr aus dem Schädel will. Das ist ja im Grunde auch ein gutes Zeichen, denn es bedeutet, dass man wohl auch bereit ist, dafür einiges in Kauf zu nehmen um es ständig und immer wieder zu reparieren - und das wird laufend notwendig sein, das kann ich dir garantieren. :D
Ich zähle dir kurz auf, was bei meinem alles (neben den notwendigen regelmäßigen Servicearbeiten) zu reparieren war in den letzten zwei Jahren (hab aber schon bisl den Überblick verloren):
- Starter
- Diesel-Rücklaufleitung
- Kupplung
- Kurbelwellensimmering
- Rost
- Turboschläuche
- Elektrik Fensterheber (klassisches Problem - es gehen nicht alle elektr. FH - Kabelbruch)
- Bremsen vorne
- Kupplungsnehmer- und -geberzylinder-Einheit
- Viskolüfter-Lagerschaden
- Getriebeschaden (deswegen steht er derzeit wieder)
- Kurbelwellensimmeringaktion 2.0.
... aber das is noch längst nicht alles. Es kommen noch diverse Gelenke, Buchsen und neue Dämpfer dazu in den nächsten Wochen.

Natürlich überlegt man dann zwischendurch auch immer wieder, ob man das jetzt noch reparieren soll oder ob bald das nächste ansteht... irgendwann muss man sich entscheiden - behalten und durchreparieren oder Stopptaste drücken und Abbruch.

Was den Verbrauch angeht, so bin ich positiv überrascht! Ich bin auch schon öfter unter 8 Liter gefahren. Im Schnitt komme ich aber mit 8,7 Litern aus. Fahre aber wenig bis kaum Gelände. Insgesamt bin ich jetzt ca 30.000km damit gefahren.

Es ist fast ein 40-h-Job für mich, die Teilebeschaffung und die Werkstätten-Angelegenheiten zu schaukeln. Ganz ganz wichtig: AUF ALLE FÄLLE EINE KUNDIGE WERKSTÄTTE SUCHEN UND NICHT ZU EINER 0815-Werkstätte GEHEN, DIE NOCH NICHT MIT JEEPS GEARBEITET HAT! Das kann ich dir aus Erfahrung nur ans Herz legen.

Ich scheine jetzt einen Mechaniker gefunden zu haben, der sich tatsächlich mit den Dingern auskennt. Habe aber ordentlich Lehrgeld bezahlt bisher.
 
Thema:

2.5 TD Zylinderköpfe und Hitzeproblem

2.5 TD Zylinderköpfe und Hitzeproblem - Ähnliche Themen

  • Frage zu unterschiedlichen Jeep WJ 4,7 Zylinderköpfen

    Frage zu unterschiedlichen Jeep WJ 4,7 Zylinderköpfen: Hallo liebe Gemeinde, bei meinem Jeep ist im Bereich der Hydros ist ein Stück von rechten Kopf weggeplatzt.... und durch den V-Deckel geschossen...
  • Edelbrock Zylinderköpfe auf 96er XJ 4.0 190tkm

    Edelbrock Zylinderköpfe auf 96er XJ 4.0 190tkm: Hallo Jeeper, mein XJ hat seit einigen Tagen einen heftigen Kühlwasserverlust. Nach 20km immer wieder alles weg... (Keine Pfütze unterm Auto...
  • 3.6er und die Zylinderköpfe

    3.6er und die Zylinderköpfe: Hallo, wie viel Ticken ist normal? Etwas ticken ja alle VVT-Motoren. Ich kann jetzt nicht mehr schlafen, da unserer ein EZ 03/14 ist... oder...
  • Passen die 4,7 HO Zylinderköpfe auch auf den normalen 4,7

    Passen die 4,7 HO Zylinderköpfe auch auf den normalen 4,7: Hallo zusammen,   ich habe eine Frage. Passen die 4,7 HO Zylinderköpfe (258 PS) auch auf den normalen Power Tech 4,7 mit 220PS?P Wäre interessant...
  • Defekte TD-Zylinderköpfe, HD-Fahrwerk, Frontschutzbügel

    Defekte TD-Zylinderköpfe, HD-Fahrwerk, Frontschutzbügel: Hallo allerseits Dies ist mein erster Post hier und ich habe gerade ein paar Fragen an euch. Zuerst aber einmal etwas Information, ich bin aus...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben