2.2l Diesel - Motorschütteln beim Kaltstart

Diskutiere 2.2l Diesel - Motorschütteln beim Kaltstart im Wrangler JL, JLU, JT Forum Forum im Bereich Wrangler Forum; Guten Tag Zusammen, kennt jemand von Euch, dass der Motor ein kräftiges schütteln beim (meist morgendlichen) Kaltstart von sich gibt? Ich habe...
°IIIIIII°

°IIIIIII°

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.09.2020
Beiträge
24
Danke
4
Standort
Jena
Fahrzeug
JLU Sahara Overland
Guten Tag Zusammen,

kennt jemand von Euch, dass der Motor ein kräftiges schütteln beim (meist morgendlichen) Kaltstart von sich gibt? Ich habe das Ganze mal auf Video gebannt und zum Händler geschickt.

Link zum Video

Grüße
Micha
 
Stigx320

Stigx320

Member
Mitglied seit
15.10.2018
Beiträge
65
Danke
6
Standort
Zürcher Unterland
Ja ist bekannt

 
EzudemK

EzudemK

Member
Mitglied seit
16.02.2019
Beiträge
38
Danke
9
Habe ich auch schon erlebt. Konnte es der Werkstatt nicht zeigen weil der Motor schon auf Temperatur war und sie nichts feststellen konnten.
 
°IIIIIII°

°IIIIIII°

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.09.2020
Beiträge
24
Danke
4
Standort
Jena
Fahrzeug
JLU Sahara Overland
Guten Morgen,

Habe ich auch schon erlebt. Konnte es der Werkstatt nicht zeigen weil der Motor schon auf Temperatur war und sie nichts feststellen konnten.
Das klingt als wäre es in Deinem Fall eher sporadisch aufgetreten. In meinem Fall sind es jedoch 9 von 10 Starts bei 6°C und darunter. Es scheint schon etwas mit der Temperatur zu tun zu haben. Mich würde es nicht stören, denn er läuft ja dann, wenn mir glaubhaft versichert werden könnte, dass dieses Verhalten nicht schadhaft ist.

Also sehen tue ich da jetzt nichts ungewöhnliches, habe aber auch den Sound aus. Außer das deine Reifen angenörgelt werden. 😉
Mit Ton hört man auch etwas ;). Sonst kann man die Schwankungen auch sehr gut am Drehzahlmesser ablesen.
Mit den TPMS hast Du völlig recht, die zeigen sich nach dem Reifenwechsel sehr zickig. Da es hier kein "Reset" gibt, wie bei anderen Fahrzeugen, spielt die Anzeige mit mir Katz und Maus.

Grüße
Micha
 
Norsfyr

Norsfyr

Ghos7bearD
Mitglied seit
03.11.2014
Beiträge
410
Danke
210
Standort
Ammersbek
Jetzt noch einmal zu Hause mit Sound gehlrt, klingt interessant.. wie ein Schiff oder so.. also das habe ich jedenfalls nicht. ;-)
 
R2B2

R2B2

Member
Mitglied seit
13.09.2019
Beiträge
109
Danke
62
Standort
40724 Hilden
Genauso hörte sich an... und das ist bei mir immer noch ab und zu ...je nachdem wie lange er steht und nicht gestartet wurde und natürlich immer nur bei Aussentemperaturen im unteren Bereich.
 
°IIIIIII°

°IIIIIII°

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.09.2020
Beiträge
24
Danke
4
Standort
Jena
Fahrzeug
JLU Sahara Overland
Jetzt noch einmal zu Hause mit Sound gehlrt, klingt interessant.. wie ein Schiff oder so.. also das habe ich jedenfalls nicht. ;-)
Hehe, "... wie ein Schiff" ist gut :D. Ich sag immer, es ist der 10 Sekunden V8, denn irgendwie klingt er nach einer speziellen Zündreihenfolge, welche an einen Big Block erinnert. Zumindest hat sich heute bereits die Werkstatt zurückgemeldet und es, nach Sichtung des Videos, als "normal" durch gewunken. Ich nehme jedoch das Angebot der Selbigen an und lasse ihn Anfang Februar zur ersten Durchsicht einmal durchchecken und eine Anfrage an FCA stellen. Vielleicht gibt es ja dort Erfahrungen damit.

Genauso hörte sich an... und das ist bei mir immer noch ab und zu ...je nachdem wie lange er steht und nicht gestartet wurde und natürlich immer nur bei Aussentemperaturen im unteren Bereich.
Danke für die Rückmeldung. Es scheint irgendwie mit der Temperatur eines Sensors in Zusammenhang zu stehen, sonst würde es ständig auftreten. Ich kann auch nicht deuten, ob es eher in Richtung Zündaussetzer (soweit beim Diesel möglich) oder Last eines angesteuerten oder mitgezogenen, zusätzlichen Gerätes geht. Vielleicht hat noch jemand dazu ein feineres Gehör oder eine Expertise.

Grüße
Micha
 
AndyGarcia

AndyGarcia

Member
Mitglied seit
28.01.2019
Beiträge
92
Danke
47
Standort
Darmstadt
Fahrzeug
Wrangler JLU 2.2 2018
Vielleicht ganz banal noch kein Winterdiesel im Tank?
 
Rüssel

Rüssel

Member
Mitglied seit
03.05.2020
Beiträge
50
Danke
15
Standort
Worblingen
Fahrzeug
MY19 Wrangler Sahara JLU 2,2l CRD
Hat mit Winterdiesel nichts zu tun. Ich hab das gleiche Phänomen. Der Motor rumpelt tatsächlich, als hätte er Zündaussetzter
 
°IIIIIII°

°IIIIIII°

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.09.2020
Beiträge
24
Danke
4
Standort
Jena
Fahrzeug
JLU Sahara Overland
Da ich ein daily driver bin, hält die Tankfüllung keine zwei Wochen. Von daher ist da wohl nichts zu befürchten. ;)

Gestern habe ich es darauf angelegt und bin sofort nach dem Start auch los gefahren. .. da hüpfte ich nun über die Straße :drive: und war mir sicher: Das ist nicht normal!

Also gleich Termin gemacht -> erst Anfang Februar :a060::a060:
 

landyhannes

Member
Mitglied seit
12.03.2019
Beiträge
167
Danke
75
Wenn mein Auto sich so verhalten würde hätte mein Händler den Wagen SOFORT aufm Hof und nicht erst in ein paar Monaten....was soll da normal sein ???
maximal die ersten 3 Sekunden und dann merkt man DEUTLICH das etwas nicht stimmt.....
da brauch ich kein Mechaniker sein...
Trotzdem alles gute und das es nur ein defekter Sensor ist
H.
Zuwarten ist immer ganz schlecht.....
 
Steira

Steira

brute force does not get you faster anywhere!
Mitglied seit
29.03.2018
Beiträge
1.984
Danke
1.013
Standort
am Berg
Fahrzeug
Jeep
Guten Tag Zusammen,

kennt jemand von Euch, dass der Motor ein kräftiges schütteln beim (meist morgendlichen) Kaltstart von sich gibt? Ich habe das Ganze mal auf Video gebannt und zum Händler geschickt.

Link zum Video

Grüße
Micha
da brennt einer nicht immer! das kann eine grenzwertige applikation sein (sollte eig. nicht vorkommen), oder ein injektor der im kalten zustand nicht korrekt einspritzt. ich nehm mal an, dass das problem nur kurzzeitig auftritt, und der motor danach einwandfrei läuft. dtc eintrag wird wahrsch. auch keiner da sein, da das problem nicht lange genug besteht, um einen dtc zu setzen. es ist definitiv nicht stand der technik, und sollte behoben werden.
 
°IIIIIII°

°IIIIIII°

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.09.2020
Beiträge
24
Danke
4
Standort
Jena
Fahrzeug
JLU Sahara Overland
Besten Dank für Eure Anregungen. Dieses Verhalten stellt sich nur im kalten oder erkalteten Zustand ein und dauert i.d.R. 10 Sekunden an.
da brennt einer nicht immer! das kann eine grenzwertige applikation sein (sollte eig. nicht vorkommen), oder ein injektor der im kalten zustand nicht korrekt einspritzt. ich nehm mal an, dass das problem nur kurzzeitig auftritt, und der motor danach einwandfrei läuft. dtc eintrag wird wahrsch. auch keiner da sein, da das problem nicht lange genug besteht, um einen dtc zu setzen. es ist definitiv nicht stand der technik, und sollte behoben werden.
Und hier werde ich nachdenklich, da ich in einem anderen Thread von kurzen Leistungsverlusten beim Beschleunigen berichtete. Ich bin eher der gemütliche Fahrer und das starke Herausbeschleunigen ist nicht alltäglich. Nun musste ich tatsächlich in den letzten Tagen einmal ordentlich überholen und siehe da, aus 70Km/h im 5.Gang (manuell) , schüttelte er sich zwar voran, jedoch pfiff er komisch und er machte den Eindruck, dass Einer der eh nur vier Leistungsbringer nicht richtig mitmachte. Das passt aus meiner Sicht zum Allgemeinbild.

Nun werde ich doch einmal etwas Druck aufbauen müssen.

Vielleicht geht es jemand Anderem aus den Reihen hier ähnlich und kann ebenso berichten.

Grüße aus dem grünen Herzen
Micha
 
°IIIIIII°

°IIIIIII°

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.09.2020
Beiträge
24
Danke
4
Standort
Jena
Fahrzeug
JLU Sahara Overland
Wenn mein Auto sich so verhalten würde hätte mein Händler den Wagen SOFORT aufm Hof und nicht erst in ein paar Monaten....was soll da normal sein ???
maximal die ersten 3 Sekunden und dann merkt man DEUTLICH das etwas nicht stimmt.....
da brauch ich kein Mechaniker sein...
Trotzdem alles gute und das es nur ein defekter Sensor ist
H.
Zuwarten ist immer ganz schlecht.....
Schön wäre es. Ich habe heute versucht den "Dicken" in der Werkstatt mit Priorität anzumelden. Gesagt habe ich bekommen: "Kein Problem, stellen Sie das Auto hier auf den Hof, ich komme vor Weihnachten nicht mehr dazu, da ich fast allein bin." (wohlgemerkt, die große FIAT-Kette mit der Krone) Der Vollständigkeit halber habe ich auch erfragt, ob es dann über die Weihnachtstage etwas wird. Die Antwort kann sich jeder ausmalen. So darf ich nun für mich entscheiden, ob ich für mind. vier Wochen ohne das "Gerät" auskommen möchte, oder dann doch abwarte. Irgendwie fühle ich mich nicht in der fordernden Position. ... wenn ich das vorher nur geahnt hätte.
Irgendwie habe ich auch keine Lust wegen jeder Kleinigkeit durch ganz Mitteldeutschland zu gurken.

Gruß
Michael
 
Ray

Ray

Member
Mitglied seit
29.01.2010
Beiträge
2.255
Danke
343
Standort
Sachsen
Das tut mir jetzt echt leid für dich.

Ich habe seit dem JK den selben Händler. Selbst Jeep-Fahrer, gute Werkstatt, kompetent, in DD zu weit weg von Jena.

ABER, ich bin auch auf dem Trip "leben und leben lassen". Da muss nicht der letzte Cent beim Kauf nachgelassen werden. Das hat sich bisher mehr aus ausgezahlt.

Bei vielen Usern hier lese ich raus, die kaufen ganz billig irgendwo am Ar... der Welt und der Händler vor Ort soll dann hochmotiviert die Probleme lösen. Das geht planmäßig schief. Mit meinem Freundlichen habe ich ein gutes Verhältnis, der strengt sich an (soweit das FCA zulässt), die Werkstatt bemüht sich auch um Kleinigkeiten (und stellt mangelnde Kenntnis beim Umbau nicht gleich in Rechnung). Was will ich mehr?

Solltest du deinen Jeep aber dort gekauft haben, wo du jetzt abblitzt, dann belese dich einfach mal, wie eine Rückabwicklung funktioniert. Termin setzen, Nachfrist setzen, Verzug anmelden, FCA melden, Rückabwickeln, woanders neu kaufen. Ist eigentlich einfach und auch ohne Anwalt machbar, wenn man weiß was man tun muss.
 
°IIIIIII°

°IIIIIII°

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.09.2020
Beiträge
24
Danke
4
Standort
Jena
Fahrzeug
JLU Sahara Overland
...
ABER, ich bin auch auf dem Trip "leben und leben lassen". Da muss nicht der letzte Cent beim Kauf nachgelassen werden. Das hat sich bisher mehr aus ausgezahlt.

Bei vielen Usern hier lese ich raus, die kaufen ganz billig irgendwo am Ar... der Welt und der Händler vor Ort soll dann hochmotiviert die Probleme lösen. Das geht planmäßig schief. Mit meinem Freundlichen habe ich ein gutes Verhältnis, der strengt sich an (soweit das FCA zulässt), die Werkstatt bemüht sich auch um Kleinigkeiten (und stellt mangelnde Kenntnis beim Umbau nicht gleich in Rechnung). Was will ich mehr?
...
Mit der Einstellung gehe ich völlig mit. Ich habe woanders gekauft, da in der Region nun überhaupt nicht das zur Verfügung stand, was ich mir vorstellte. Eine Neubestellung hätte lt. dem Verkäufer, welcher sich sehr freundlich und kompetent zeigte, ca. 1,5Jahre gedauert. Ich scheue sogar nicht den Aufwand, jedes mal in dieses AH nach EF zu fahren, da es mir dort gut gefiel. Weiter möchte ich aber nicht fahren, wie oben schon erwähnt. Ich kenne es von meinen vorherigen Fahrzeugen, dass die Werkstätten gut an Garantieabwicklungen und Services verdienen, daher sollte zumindest aus kaufmännischer Sicht die Motivation hoch sein. Hier fehlt vermutlich tatsächlich Personal, welches ich nun zu spüren bekomme.
 
MARB0911

MARB0911

Member
Mitglied seit
05.05.2019
Beiträge
130
Danke
30
Standort
Düsseldorf
Grundsätzlich sind in den meisten Autohäusern Neuwagenverkauf und Werkstatt getrennt voneinander und unterschiedliche Leute für das jeweilige Geschäft verantwortlich. Daher kann ich das nicht so ganz nachvollziehen, warum mich die Werkstatt schlechter behandeln soll, wenn ich nicht bei diesem Ah gekauft habe. Der Werkstattleiter ist normalerweise für jeden Umsatz dankbar.
Davon abgesehen werde ich als Neukunde der Werkstatt immer eine andere Priorität haben als ein Kunde, der seit 20 Jahren seine Autos dort warten und reparieren lässt. Das nennt man Treuebonus und das erwarte ich eigentlich auch. Das habe ich aber jedes Mal, wenn ich die Marke wechsel, ebenso.
Ich habe finanziell zwar nicht ausgesorgt, sondern muss immer noch arbeiten gehen, um meine Familie und mich zu versorgen, aber ich schaue auch nicht auf jeden Cent. Dass ich zu der nächstgelegenen Werkstatt gehe, die mir sogar von meinem Verkäufer empfohlen wurde, war für mich aber auch selbstverständlich. Ich erwarte grundsätzlich die gleiche Qualität der Arbeit, ob ich dort gekauft habe oder nicht.
 
Thema:

2.2l Diesel - Motorschütteln beim Kaltstart

2.2l Diesel - Motorschütteln beim Kaltstart - Ähnliche Themen

  • Grand Cherokee 3,0 Diesel overland - Getriebesensor ??

    Grand Cherokee 3,0 Diesel overland - Getriebesensor ??: Guten Morgen, habe meinen seit 2015 absolut zuverlässigen Jeep in der Werkstatt. Vor Weihnachten einfach nicht mehr angesprungen, Anlasser dreht...
  • Frage an die 2.2L JL Diesel Fahrer

    Frage an die 2.2L JL Diesel Fahrer: Hallo Zusammen, ich versuche aus einem Thema schlau zu werden und bin auf eure Mithilfe angewiesen. Könnten die 2.2 Diesel Fahrer mal bitte den...
  • Sind die Endtöpfe vom JKU Benziner und Diesel identisch ?

    Sind die Endtöpfe vom JKU Benziner und Diesel identisch ?: Hallo, kann mir vielleicht jemand gesichert diese Frage beantworten ? Die Vermutung habe ich auch, allerdings haben die beiden unterschiedliche...
  • Jeep wj 3.1td dieselverlust

    Jeep wj 3.1td dieselverlust: Hallo....hoffe jemand von euch kann mir helfen habe bei mienem jeep vor kurzem festgestellt das der motor schwer anspringt heist mindestens 20sek...
  • Tausche GC Overland Diesel 2016 gegen SRT

    Tausche GC Overland Diesel 2016 gegen SRT: Hallo zusammen, ich war schon länger nicht mehr hier im Forum. Vermutlich weil ich mit meinem 2. GC aus 2016 so richtig zufrieden bin...
  • Ähnliche Themen

    • Grand Cherokee 3,0 Diesel overland - Getriebesensor ??

      Grand Cherokee 3,0 Diesel overland - Getriebesensor ??: Guten Morgen, habe meinen seit 2015 absolut zuverlässigen Jeep in der Werkstatt. Vor Weihnachten einfach nicht mehr angesprungen, Anlasser dreht...
    • Frage an die 2.2L JL Diesel Fahrer

      Frage an die 2.2L JL Diesel Fahrer: Hallo Zusammen, ich versuche aus einem Thema schlau zu werden und bin auf eure Mithilfe angewiesen. Könnten die 2.2 Diesel Fahrer mal bitte den...
    • Sind die Endtöpfe vom JKU Benziner und Diesel identisch ?

      Sind die Endtöpfe vom JKU Benziner und Diesel identisch ?: Hallo, kann mir vielleicht jemand gesichert diese Frage beantworten ? Die Vermutung habe ich auch, allerdings haben die beiden unterschiedliche...
    • Jeep wj 3.1td dieselverlust

      Jeep wj 3.1td dieselverlust: Hallo....hoffe jemand von euch kann mir helfen habe bei mienem jeep vor kurzem festgestellt das der motor schwer anspringt heist mindestens 20sek...
    • Tausche GC Overland Diesel 2016 gegen SRT

      Tausche GC Overland Diesel 2016 gegen SRT: Hallo zusammen, ich war schon länger nicht mehr hier im Forum. Vermutlich weil ich mit meinem 2. GC aus 2016 so richtig zufrieden bin...

    Werbepartner

    Oben